Deutschsprachige Seiten zur Heimtier-Gesundheit

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Deutschsprachige Seiten zur Heimtier-Gesundheit  (Gelesen 1536 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13508

Ich geb es ja zu.. ich stelle ziemlich viel Englischsprachiges ein und manchmal kommt
dabei das zu kurz, was direkt vor der Nase liegen sollte. Das ergibt sich einfach daraus,
daß meine Recherchen zum Greyhound fast ausschließlich in den englischsprachigen Raum
führen.

Heute bin ich deshalb einmal ganz gezielt schauen gegangen, was es denn auf Deutsch
gibt zum Thema Heimtiergesundheit und bin so auf das "Tiermedizinportal" gestoßen.

icon_arrow.gif


Die Informationen gehen nicht sehr weit in die Tiefe, sind aber im allgemeinen ausreichend,
um sich ein Bild davon zu machen, was als nächstes ansteht, ob man zum Tierarzt muß oder
anderes zurecht kommen kann. Ein eigener Bereich behandelt Medikamente, ihre Inhalts-
stoffe, Dosierung, Nebenwirkungen etc.

Die Informationen sind von Fachleuten aufbereitet und zu leicht verständlichen Artikeln
zusammengestellt. Man kann also wohl davon ausgehen, daß die Informationen zuverläßig
sind.

Was man dort wohl nicht zu suchen braucht sind alternative Heilmethoden etc. Das Portal
konzentriert sich auf die gelehrte Medizin. Mir reicht das in der Regel und ich glaube auch
nach wie vor, daß unsere Lebenserwartung nicht zufällig so viel höher ist als noch vor 100
Jahren. Nebenwirkungen sind sicher ein Thema, das im Einzelfall sehr wichtig werden kann.
Das will ich nicht in Frage stellen. Aber die Auswirkungen von Krankheiten sind in den Fällen,
in denen wir etwas unternehmen müssen grundsätzlich ernst und in den weitaus meisten
Fällen hilft der Tierarztbesuch genau diese Probleme in den Griff zu bekommen.


 
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13508
Re: Deutschsprachige Seiten zur Heimtier-Gesundheit
« Antwort #1 am: 29.12. 2013, 00h44 »

Dringend Expertenrat erforderlich? Nicht immer kann man ohne weiteres zu Hause
weg, den Tagesablauf über den Haufen werfen. Jetzt ist das so eine Sache mit
Krankheiten - die kommen ja immer ungelegen. Und in der Regel verschiebt man
eben was ansteht und geht zum Tierarzt. Fein, wenn man zu Hause ist, der TA
einen kennt, immer ordentlich bezahlt wurde und sich deshalb selbstverständlich
auch zu Unzeiten aus dem Bett quält für einen Notfall. Für alle anderen Fälle kann
dieses Internetangebot mal wirklich wertvoll sein und Anhaltspunkte liefern, was
wie schnell sein muß, oder auch etwas warten kann. Muß ich aus dem Urlaubsort
sofort heim fahren? Oder sogar umgehend ebendort einen Fachmann finden?   

Hunde
der schnelle Weg zu Ihrer Antwort


Nicht kostenlos, aber zumindest in mancher Situation vielleicht eine Möglichkeit
von zu Hause aus zu klären, ob der Tierarztbesuch sofort sein muß, oder bis z.B.
nach dem Wochenende warten kann, bis die Kinder aus der Schule zurück sind etc..


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.139 Sekunden mit 29 Abfragen.