Ein ehemaliger Rennhund bringt das Lächeln in ein Altenheim

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Ein ehemaliger Rennhund bringt das Lächeln in ein Altenheim  (Gelesen 1772 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695

6:42pm, Dienstag 15 Jan 2013 Hund zieht von der Rennbahn ins Hospiz

Former racing dog brings smiles to hospice

Ein ehemaliger Rennhund bringt das Lächeln in's Altenheim

Photo: ITV Central
Lady ist ein 7jährige Greyhound Rennhündin, die erst kürzlich in Rente gegangen ist. 


Ein ehemaliger Rennhund hat nach dem Abschied von der Rennbahn einen neuen Job
bekommen in einem Altenheim in Derbyshire.

Der Greyhound Lady ist einen Tag die Woche im Treetops Altenheim in Risley, wo sie
den Patienten Freude bringt. 

Lady ist ein 7jährige Greyhound Rennhündin, die erst kürzlich in Rente gegangen ist.

Heute ist sie wieder in Beschäftigung - als Therapie-Hund - und verbringt Zeit mit den
Tagespatienten im Treetops Hospiz in Rinsey, Derbyshire. 
 
"Manche Menschen leben alleine und bekommen nicht regelmäßig 'Berührungstherapie'.
Was sie gibt ist denke ich ist nicht nur der ahhh Faktor, sondern schlicht das Halten,
Berühren und Streicheln."  – Karen Cook, Ladys Besitzerin

Über die Organisation 'Pets as Therapy' (Haustiere als Therapie) bringt Karen
Lady einmal wöchentlich zum Hospiz, wo sie sich hinsetzt und das Getue um sie und
die gelegentlichen Leckerli genießt.

"Der Hund darf nicht hoch springen oder viel Lärm machen, bellen. Sie dürfen nicht 
ängstlich oder unruhigsein, sondern müssen gelassen sein." – Karen Cook Lady's
Besitzerin

Für einige ist es das Highlight des Tages, wenn Lady da ist:

http://vimeo.com/57471796

Lady ist immer an der Leine, die von Karen gehalten wird. Es ist viel ruhiger als in den
Zeiten, als sie noch auf der Rennbahn gelaufen ist, aber Lady scheint es ebenso zu
genießen. 



Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.058 Sekunden mit 28 Abfragen.