Antworten

greyTs livingroom


Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
Hilfe (Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: doc, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, jpeg
Einschränkungen: maximale Gesamtgröße 1760KB, maximale Individualgröße 380KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Wenn eine Hündin Junge bekommt ist sie ..:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Oval 5
« am: 27.06. 2013, 00h49 »

Von Gaeltacht Irland Reisen aus Moers in NRW gibt es eine Zusammenstellung der Fakten und
Voraussetzungen für die Reise nach Irland mit Hund oder Katze.
Das soll hier nicht fehlen - ich habe das beim Lesen als sehr ausführlich, verständlich und
hilfreich empfunden.




Einen kleinen Hinweis noch "in eigener Sache" - d.h. was den Greyhound betrifft:
Es gibt nach wie vor viele Iren, für die ein Pudel, Schäferhund, oder Yorkshire Terrier zu den
Hunden zählt, ein Greyhound aber nicht!!!
Wer mit dem Greyhound auf die Inseln will, der soll tunlichst vorab mit allen beteiligten Gesell-
schaften kommuniziert haben und sich ggf. schriftlich schicken lassen, daß der Transport bzw.
die Unterbringung des GREYHOUND mit Einhaltung der für Hunde üblichen Bestimmungen
abgedeckt ist und übernommen wird. Auch mit hundefreundlichen Vermietern vorab klären!

Was es in Irland gibt sind professionelle "Kennels" - Zwinger - die den Hund ggf. auch beherbergen.
Dazu braucht der Hund allerdings eine gültige Impfung gegen den Zwingerhusten (Cennel Cough).
Ohne diese Impfung wird er in der Regel nicht angenommen.
   

Oder man läßt den Greyhound zu Hause und nimmt auf dem Rückweg im Auto welche mit, die
dringend einen Lift(Transport) brauchen und bei uns sehnlichst von ihren künftigen Haltern oder
einer Orga erwartet werden.  wink.gif


 

Seite erstellt in 0.189 Sekunden mit 74 Abfragen.