Seite drucken - Die Vermessung der Welt!

greyTs livingroom

Tier und Artenschutz => 6.3. Natur- & Artenschutz => Thema gestartet von: KimC am 02.11. 2013, 18h30

Titel: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 02.11. 2013, 18h30
Der Titel ist wohl etwas weit hergeholdt, aber hier werde ich, und wer noch dazu lust hat mal die Natur indem wir unser Alltag haben etwas gründlicher ansehen. Sehen was unter den Steinen sich versteckt, sozusagen.

Ich habe da Thema hier reingestellt, es kann aber sein das es jenachdem wie es sich entwiclekt dan beser anderswo hinpasst.

Erstmal geht es auf Tauchstation. Ich habe mir unter die Wassoberflache enes Waldses umgesehen.

Im fernsehen sehen wir Naturfilme, vorwiegend von exotische orten, wie zB The Great Barrier Reef.
Dabei hat die Heimische natur auch noch was zu bieten, wenn auch nicht so impossant.
Möge die Aquarianer dennoch neidisch werden  lol_27.gif

In den Hier folgenden Film, mache ich gegen ende des Winters loch im Eis, und sehe mich mal unter den Eis um. Wie man sieht sind die Mikroorganismen längst auf Hochbetrieb, grössere Tiere dagegen noch nicht. Über den Sommer werden Kröten aktiv, und auch andere lebewesen, einige angenehm, andere weniger...
Unter der Oberflache von ein romantisch aussehender Waldsee versteckt sich so manches drama..

http://www.youtube.com/watch?v=aN9n206AN9k (http://www.youtube.com/watch?v=aN9n206AN9k)

Es gibt darüber hinaus noch ein mikrokosmos das man nicht so ohne weiteres sieht, da gibt es auch spannende Lebewesen, wie aus ein anderer Welt.

Gegen ende sieht man rotierende Algen. Das sind Volvox. Sie haben mir besonders angetan, weil ich in und wieder observiert habe das sie ansheinend auf etwas reagiert haben. Sie sind aber keine Tiere, sonder gehören ins Pflanzenreich! Das Pflanzen wrhnehmen und darauf reagieren, wäre interessant mal unter die Lupe zu nehmen. Gerade bei Volvox lässt sich das in Realzeit machen, was so manches leichter macht. 

http://www.youtube.com/watch?v=MPaWvf9LQuc (http://www.youtube.com/watch?v=MPaWvf9LQuc)

Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 03.11. 2013, 07h23
Ich bin noch nicht dazu gekommen - freu mich aber schon auf nachher...  smiley.gif


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 03.11. 2013, 23h43
TOLL!
Hab das jetzt endlich geschafft die Videos anzuschauen. Dadurch daß es  nicht so Hochglanzqualität ist hat es etwas viel direkteres.
Ich finde das gut!

Die Molche sind umwerfend! Ich hab so lange keine gesehen in der Natur.
Wie hast Du das gemacht mit der Kamerafahrt unter Wasser zwischen den Pflanzen hindurch? Ist die Kamera in einem wasserfesten Gehäuse?
Stimmt schon, da wird man als Aquarianer neidig.
Aber warte nur, bis ich mal ein U-Boot durchs Aquarium fahren lasse .Mit einer Kamera drauf *gg*

Die Volvox.. das mußt Du bitte genauer erklären - worauf haben die wie reagiert? Licht? chemische Stoffe?

Der Herzschlag(?) vom Wasserfloh.. und die Bewegungen bei der Verdauung.. super!
 umarmen.gif


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 04.11. 2013, 07h26
Die Kamera ist ein Olumpus µ700, ein kleines kompaktkamera mit mehrere Haken. Ich habe sie erworben weil ein Spiegelreflexkamera einfach ft zu sperrig ist. Die µ700 hat gewisse Nachteile, aber auch Vorteile. Ist die Autofokus bei normalgebrauch eher durftig, behauptet sie im Makrobereich richtig. Für diese Kamera gibt es ein Unterwassergehäuse das bis zu 3 meter tiefe reicht. In den Tiefe ist das Licht im Waldsee längst weg.
Wegen Spiegelungen in der Wasseropberfläche konte ich meistens den monitor am kamera nicht sehen, und habe blind gefilmt. Nach einige verpassten Aufnahmen hatte ich die Übung das kamera rightig auf ein Objekt auszurichten. Der Autofukus hat den rest gemacht. 

Bei der Fahrt durch das Wasser zum schluss, war die Kamera in ihr Gehäuse einfach an ein alter Spazierstock mit ein haufen Gummibänder festgemacht. An dem tag hatte ich den Spazierstock dabei weil ich nüsse ertnen wollte, gummibänder gibt es in den erstehilfebox der bei solche ausflügen dabei ist.

Einige Aufnahmen habe ich in ein 100 liter Plastikeimer gemacht, so zb der kleine Wasserkalb und die Molche. Der Plastikeimer ist auf der Innenseite "naturgefärbt" worden, und mit originalpflanzen und wasser versorgt worden.   

Die Volvox habe ich beobachtet wie sie beim maneuvrieren ein Hinderniss umsteuert haben, ohne damit zu kollidieren. Sie sind sehr fragil, bei der Probenentnahme und vorbereitung des Präparates mus ich vorsichtig sein das ich sie nicht zerkvätsche. Sie wissen offenbar selber dass sie fragil sind, und maneuvrieren ansheinend dementsprechend.
Ich habe noch einige Volvox und werde versuchen solce maneuvern festzuhalten, aber das Saisonende ist nahe.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 09.11. 2013, 10h52
Eigentlich gehört auch dazu wie mein Interesse für den Waldsee entstanden ist. Eine ware Horrorgeschichte...

War in der Schule. Wir hatten ein Biolehrer den wir garnicht mochten. So hatte jemand... auf den Lehrerstuhl eine Heftzwecke, spitze nach oben gelegt. Oje, der lehrer war krank, und wir bekamen ein vertreter... der Schulinspektor selbst! Vor ihn hatten wir riesenangst, wir waren eh sein lieblings-hass-klasse.
Da ging es sozusagen um Leben und Tod ihn an der Tafel beschäftigt zuhalten, eine Stunde lang, und ja es ging um den Waldsee.. Er holte Pflancen, und Praparierte Tiere vor.. Am Ende der lektion wurde ihn fleissig geholfen alles wieder in zurück zu stellen, währen jemand geschickt die Heftzwecke vom Stuhl entfernten. So kan man auch was lernen.
Er war übrigens beeindruckt das wir so enthusiastisch waren.. Vom enthusiasmus ist offenbar noch was geblieben.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 09.11. 2013, 19h11
super - echt!

Ich würde gerne etwas beitragen, braucht aber sicher Zeit - weil Beiträge für dieses Thema sind denke ich einfach zeitaufwändig. Das kann man nicht mal so eben aus dem Ärmel schütteln. Da muß richtig was getan werden dafür.
Ich möchte das gerne, bin aber noch unklar, was ich vorbereiten will und leider gibt es so viel zu tun, daß ich nicht genau weiß, wie lange ich brauchen werde ..


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 14.12. 2013, 14h50
Nachdem alles sich hier etwas beruhigt hat, konnte zwei Projekte nun fertiggestellt werden.

Erstmal habe ich versucht "ein Auge im Wald" zu plazieren. Einfach mitbekommen was so passiert. Das "Auge" wurde zwar hin und wieder von Stelle zu Stelle bewegt, nur um etwas Abwechslung zu bieten, aber der Bereich der beobacthet wurde ist nciht mehr als 50 x 20 Meter. Da viele iere territorial sind, darf man davon aus gehen das die Vertreter der spezies imer dieselbe sind.
Die Aufnahmen sind automatisch gemacht worden. Sie werden in die Reihenvolge präsentiert in dem sie Aufgenommen wurden, lediglich wurde leere passagen weg editiert.



Ein anderes Auge heilt während des saisons bei ein Dachsbau Wache, so entstand ein film über die Aktivitäten um den Dachsbau. Leider wurde der Bau durch ein Naturaufrichtungsprojekt teilweise zerstört, so das der Wurf verloren wurde.


Naturfilme entstehen nicht immer am Great Barrier Reef, oder in den Serengeti..  prediger.gif
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 14.12. 2013, 20h03
 icon_mrgreen.gif

Ich stell mir grad vor, wie Du da alle paar Tage im Wald rum läufst und die Kamera wieder ein Stück weiter transportierst, wieder tarnst mit Laub und vielleicht Ästen?
Die Waldbeobachtungen haben mir mit der Vielfalt an Tieren besonders gefallen.. und die Szenen, wenn die Dachse Gras gesammelt haben.
 
Konntest Du denn die jungen Dachse irgendwann mal sehen oder sind die schon vorher umgekommen?


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 15.12. 2013, 07h47
icon_mrgreen.gif

Ich stell mir grad vor, wie Du da alle paar Tage im Wald rum läufst und die Kamera wieder ein Stück weiter transportierst, wieder tarnst mit Laub und vielleicht Ästen?

So in die Richtung ja. Eigentlich sollte ich ein Film über den Film machen, also hinter die Kamera. Idee übernommen, ich mache es!

Die allgemeine Waldbeobachtung hat auch mir gefallen. Momentan sind die Kameras im Lazarett, wo sie auf die nachste Saison vorbereitet werden. Sie führen ein hartes Leben, und es gab Fehler weil wasser eingedrungen war.

Zitat

Konntest Du denn die jungen Dachse irgendwann mal sehen oder sind die schon vorher umgekommen?

Gesehen habe ich sie nicht. Aber gerade um die Zeit wo der wurf geboren werden sollte, wurde mit grosse Maschinen über den Bau gefahren. Die Dachse sind dann umgezogen, könnte die kleinen offenbar nicht mitnehmen, aus dem kaputtem Bau hat es später dementsprechend gerochen.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 15.12. 2013, 12h47
Das mit den Jungen ist wieder so was, wo mir der Kragen platzen könnte ....
Aber so ist das eben, weil der Mensch hält sich ja für die Krönung der Schöpfung. Rücksicht - Umsicht... ganz oft Fehlanzeige leider. Da wird rumgejohlt was man alles wie tun muß um Rücksicht auf den letzten Unsinn zu nehmen (keine Wäsche auf den Balkon am geheiligten Sonntag etc. ... beten.gif), und da wo es drauf ankommt und eigenes Denken gefragt wäre, da ist dann essig...  so was find ich schlimm. Also wirklich schlimm.


Für Deine Kameras hätte ich eine Vorstellung gegen Wassersucht:

[attach=1]

Wenn man das richtig macht mit einer Glasplatte (kann auch auf einem Brettchen sein, also einfach nur zur Abdichtung oben drüber) kann man unter so einer Konstruktion sogar Strom verlegen im Freien ohne daß Wasser oder Schwitzwasser was kaputt machen.


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 15.12. 2013, 17h58
Das ziel des Projektes ist offene Flächen im Wald zu schaffen, und das allgemeine Wasserpiegel anzuheben, also mehr Natur statt Baumplantage. Soweit eigentlich OK.

Das problem daran: Die offene Flächen weden schnell mit Gras und Gestrüpp gedeckt. Da wollen die Dachse nicht durch, weil sie dann dort im hohen Gras Zecken bekommen, und bei Morgentau nass werden.
Durch den Anhebung des Wasserspiegels, werden die tiefsten Teile des Dachsbaus wohl nass werden, wenn nicht gleich geflutet. So verschwindet der Lebensraum.
Das Problem mit dem zerstören des Baus, der Waldentrepreneur kam von ausserhalb, und hatte keine chance zu wissen das dort ein Dachsbau war. Aus dem Führerstand der Maschine sieht er das nicht. Nicht das eres noicht wollte, als ich ihn über den Bau erzählt hatte, konnte er eine weitere zerstörung vermeiden. Nur sollte der Förster der ihn bestellt hat um das Projekt zu machen, dies vor Anfang untersuch haben, und entsprechende markierungen aufgestellt.

Zu dem Kamera: Es ist tatsächlich an sich wasserdicht, oder so wäre es gedacht. Weil "Made in China" ging die Montage aber recht schnell, und man hat beim Leim gespart. So war die Kamera nicht mehr Wasserdicht. Was tut man da? Pumpt pressluft in die Kamera, so das drinnen ein geringer Überdruck entsteht, und versenkt es in Wasser. Siehe das, es kommen Luftblasen. Die Undichte Stellen werden markiert, und dan wird beim Leimen keine halbe Sachen mehr gemacht.

Lange rede.. ich werde bei Gelegenheit ein film zur Film machen, wie die Falle aufgestellt werden, getarnt, und dann später ausgewertet.

Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 16.12. 2013, 15h14
Zitat von: KimC
.....Nur sollte der Förster der ihn bestellt hat um das Projekt zu machen,
dies vor Anfang untersuch haben, und entsprechende markierungen aufgestellt.....

Genau das hatte ich gemeint.

Zitat
........Lange rede.. ich werde bei Gelegenheit ein film zur Film machen, wie die Falle
aufgestellt werden, getarnt, und dann später ausgewertet.

Auf den bin ich echt gespannt  icon_mrgreen.gif


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 25.12. 2013, 18h50
Die Wachposten sind nun wieder im Wald postiert. Und ich habe die Vorbereitung aufgenommen. Wenn alles gut geht werden wir sehen wie es Weinachten im Wald ist. Die Fallen werde ich morgen neuplazieren, und am Wochenende abholen, und auswerten. Und natürlich alles relevante aufnehmen.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 25.12. 2013, 20h48
Da bin ich gespannt..
.. das mit den Schnüffelproben muß noch warten - bin heute nicht dazu gekommen  wink.gif


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 04.01. 2014, 19h02
Nun ist der "Filmfilm" da. Entstanden sind die Aufnahmen an demselben Bau wo auch der Film über den Dachsbau, und im vorigesJjahr der Fuchsfilm. 
Diesmal habe ich keine Tiere erwischt, was auf das Naturaufrichtungsporjekt zurückzuführen ist. Der Wasserspeigel ist über den herbst gestiegen, und die tiefere Ebene stehen nun unter Wasser. Weil die Kameras im Sommer auf ungefähr dieselbe Stellen standen, habe ich aufnahmen vom Sommer als beispiele eigestellt.

Anfangs werden die Fallen mit Batterien versorgt, und eingestellt. Dann werden sie im Wald plaziert. Nach ein paar tage kehre ich zurückt, und sehe was sie aufgenommen haben, und plaziere sie neu. Am ende werden sie eingesammelt, und zuhause ausgewertet.

Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 04.01. 2014, 23h06
Hast Du die Kästchen mit den Fotofallen fertig bekommen, oder hast Du die selber gebaut?
Und.. Du legst oben etwas drauf, damit die Tiere es nicht als Fremdkörper entdecken?


Ich habe auch etwas für hier gemacht.
Ich bin zwar nicht ganz sicher, ob das richtig zu Deinem Thema paßt, aber vielleicht doch..
Neulich habe ich beim Fotografieren die Enten am See bemerkt, weil sie sich zu einem sehr langen Zug formiert hatten - geschätzte ~500 Meter lang. Der Rest des Sees war weitgehend frei von Enten. Ich fand das bemerkenswert und habe angefangen zu filmen wie sie sich langsam und stetig alle in die gleiche Richtung bewegt haben, vergleichbar damit, wie sich Gnus auf ihren Wanderungen bewegen.
Irgendwann ist dann Bewegung in den Zug gekommen. 



Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 06.01. 2014, 19h20
Die Fotofallen sind so fertig gebaut worden. Ich habe sie nur ein wenig verbessert.
Den Anfang habe ich mit Einwegkameras und stolperdrähte gemacht, aber mit ein blindgängerquote von bis zu 90 % bei Standbildaufnahmen, wurde das zu teuer, und zu aufwenidg, eil ie kamera nach jeder Aufnahme wieder manuell scharf gemacht werden musste.

Dort wo die Enten schwimmen hat die Wasseröberfläche eine andere Struktur. Das kann eine Strömung sein, die sich die Enten zu nutzen wissen, oder kann auch von den Enten selber verursacht werden, durch Rudelverhalten wie auch in Vogel, oder Fischschwärmen.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 29.01. 2014, 19h01
Bei ein ganz normaler Waldspaziergang, zwar etws von den Hauptwege abseits, aber auch nur ein wenig steht man hier plötzlich mitten in ein Experiment. Zunächst sieht man nichts, nur das viele Bäume mit ein Nummer versehen sind. Steht man da an eine betimmte stelle wird vielleicht auffallen das her dnoch was anders ist.

Hier habe ich ein Bild zusammengestellt. Es besteht aus 4 Aufnahmen. Leider habe ich die Bilder etwas vertauscht.

(http://kim-christensen.dk/billeder/abcd.jpg)

Aber es ist ein Wachstumsversuch, in den 1950'er gepflanzt. Man hat versuche mit bepflanzungsdichten gemacht. Ganz rechts, die dichteste bepflanzung, dann ganz links dier nächstdichteste, 2 vonlinks, mer offen, und 3 von links noch mehr offen.

Einmal wird die Höhe der nummerierten Bäume und deren Dicke ermittelt. Wird ein baum gefällt, oder stürtzt um, wird das Holz gewogen, und vermessen auf materialdichte.

Was nicht in den Bildern zu erkennen ist, die Sturmschäden sind in den am dichtesten stehende Bäume am grössten, wenn auch nicht gross. In das am offensten berecih, gibt es kleinere Sturmschaden, während die zwei mittlere dichten unbeschädigt sind. Weterin gibt es in die dichte gruppe deutlcih einige kranke oder tote bäume, was nicht in den andere bepflanzungen zu sehen ist.

Es hat sich gezeigt das die Bäume alle dieselbe Höhe erreicht, in die dichte gruppe sind die bäume aber dünner, und davon aufsteigend, bis sie in die offene gruppe am dicksten sind. Aber der nettozuwachs in kilo pro quadratmeter pro jahr ist in allen bereichen ungefähr derselbe.

Dies ist eben die Vermessung der Wald. 
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 29.01. 2014, 22h14
Unglaublich - wenn man denkt, daß der Versuch jetzt seit 60 Jahren läuft!
Aber so ist das mit den Bäumen und dem Wald - es geht nicht so mal eben schnell.

Hier haben sie in den vergangenen etwa 2 Jahren Bäume geholzt in der Umgebung wenige, aber in der Ortschaft ist es wirklich zum fürchten. Das Ortsbild ist zum großen Teil völlig zerstört. Und solange ich lebe wird es sich auch nicht mehr erholen. Bäume mit 80 oder mehr Zentimetern Durchmesser werden einfach eben mal umgeschnitten als wäre nie nichts.
Die Menschen rechnen in Geldwert - und deshalb sind irgendwelche banale Häuschen, die man reparieren kann, wenn etwas kaputt geht dann wertvoller als ein 150 oder 200 Jahre alter Baum.......

Aber das gehört vielleicht hier nicht her - oder gerade doch? Auch eine Erfassung der Wirklichkeit heute..


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 08.09. 2014, 10h57
Warum Kletten kleben?

Das hat sich der Professor gefragt, und die Sache in Augenschein genommen.

(http://kim-christensen.dk/b14/kl0.jpg)

Prompt habe ich ihn die eingesammelte Probe geklaut, und unter die Lupe genommen.


So sehen sie dann aus, die Kletthaken:

(http://kim-christensen.dk/b14/kl1.jpg)


Mit Massangaben in µm. 1 µm ist 0,001 mm
(http://kim-christensen.dk/b14/kl1_5.jpg)

Es ergibt sich dann, das der Haken etwa 0,34mm tief ist, und eine Gesamtbreite von etwa ein halben Millimeter hat.
Die Spitze des Haken ist nicht mehr messbar, aber kurtz danach wo der haken bereits eininges and surchmesser hat, lediglich nur etwas 0,05mm.

Klette und Professor sieht dann so aus:

(http://kim-christensen.dk/b14/kl2.jpg)

(http://kim-christensen.dk/b14/kl3.jpg)

Die gehören einfach zusammen, wie auch deuclich zu sehen ist.



Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Maus am 08.09. 2014, 17h48
Sehr toll smiley.gif
Schöne Hörner hat die Klette so für sich und düster werden ihre Fangarme im Urwald.
Kim, du bist ja selber ein Professor, ein Forscher wink.gif. Nicht?
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 16.03. 2015, 20h04
Am Freitag, d 20 Märtz wird es in grosse Teile Europas ein partielles Sonnenfinsternis geben. Es fängt morgens um 8:30..9 uhr an, jenach dem wo man sich befindet, und wird etwa um 11 uhr zu Ende sein.
Ich werde dran bleiben, und versuchen Bilder zu bekommen, allerdings ist die Wettervorhersage für den Tag garnicht gut.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: greyT am 16.03. 2015, 22h52
Na dann hoff ich mal, daß sich der Wetterbericht so täuscht, wie sonst auch dauernd ;)


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 19.03. 2015, 01h09
Es gibt wohl auch Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen als bedeckten Himmel:

Zitat von: tagesschau.de, 18.3.15
Sonnenfinsternis am Freitag

Werden die Lichter ausgehen?
   
Eine Sonnenfinsternis ist ein freudiges Natur-Spektakel. Diesmal aber bereitet sie Experten
Kopfzerbrechen. Denn es könnte zu extremen Schwankungen im Stromnetz kommen. Die
Netzbetreiber hoffen deswegen auf Wolken am Himmel.

Von Jürgen Döschner, ARD-Energieexperte

---weiter---> (http://www.tagesschau.de/wirtschaft/sonnenfinsternis-stromnetz-101.html)


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 19.03. 2015, 06h02
Es gibt auch andere Komplikationen. Auf Schwalbard wird das Sonnenfinsternis total. Schwalbard ist ein kleines gemeinde, es  recht wenige Touristen, jetzt haben sich aber 1500 angemeldet. Hotels für 1500 gibt es auf Schwalbard nicht, deshalb befürchten die Behörden das viele in Zelte übernachten werden. Das kan verhängniscoll werden, weil es jetzt Hochsaison für Eisbären ist, ausserdem auch Saison für schwere Stürme.

Beobachten wir es lieber von Zuhause
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Maus am 19.03. 2015, 18h58
Hach, je, immer diese Schwarmbildenden Menschen!!! wink.gif
Ich hoffe es wird keinem Eisbären das Leben kosten!
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 20.03. 2015, 08h45
In wenige Minuten geht es hier mit dem Sonnenfinsternis los. Der Himmel ist lediglich nur von leichte schleierwolken bedeckt. Mit dem Zuawa... digsbums komme ich allerdings durch. Dichtere Wolken siehen längsseits nur 20 km weg. Bilder wird es wohl geben, ob die videoaufnahme auch gelingt? Um 11 uhr werde ich es wissen!
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 20.03. 2015, 12h33
Etwas ist herausgekommen, hier erstmal ein Youtube


Und, ein paar Bilder:

[attach=1]

[attach=2]
(maxiumum)

[attach=3]

Mehr heute Abend. Blissy will jetzt wieder um TA.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 20.03. 2015, 13h01
 blumen_2.gif

Ich hab vorhin gar nicht dran gedacht - bis auf einmal das Licht draußen so eigenartig geworden ist.
Schön, daß Du uns die Bilder einstellst.


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 20.03. 2015, 17h54
Noch ein paar Bilder. Ganz dunkel wurde es nicht, aber das Licht war so sanft, eigentlich sehr schön.

[attach=1]

[attach=2]
...in sanftes Licht.

[attach=3]
Nochmal die Sonne - im Foto eingentlich den Mond sehr ähnlich.

[attach=4]
So entstand die Aufnahme des videos, Kamera mit sonnenfilter, und ein Kopf der sich mit die Erdumdrehung bewegt.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 20.03. 2015, 18h12
Eine Ergänzung wert:

[attach=1]

Als die Sonne verdeckt wurde, ist der Temperaturanstieg des Vormittags vorerst stehen geblieben. Vorher und nacher war der Anstieg normal.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 04.04. 2015, 17h55
Vollmond. Faszinierend, sehen wir es uns mal an.

[attach=1]

Unten rehts ist ein besonders grosse Krater. Das wird Tycho genannt, nach den Astrofysiker Tycho Brahe. Da muss es den Mond ordentlich erwischt haben.

Etwas näher dran:

[attach=2]

Noch schöner werden die Krater bei Halbmond, weil da die Schatten deutlich werden. Darauf komme ich irgendwann zurück.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Maus am 06.04. 2015, 19h12
Hammerbilder blumen_2.gif
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 07.04. 2015, 19h50
Der Mond sieht ja aus wie eine Orange... nur mit der Farbe stimmt was nicht :)


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 08.04. 2015, 08h18
Es wird ja sonst behauptet das der Mond aus Grüne Käse bestehen soll. Das kriege ich mit die Farbe auch nicht hin.
Werde mal sehen ob ich den Mond bei halbmond erwische, da entsteht ein netter 3D effekt wegen die Schatten im Krater.
Die Wettervorhersagen sind aber vorerst nicht so verprechend.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 23.04. 2015, 10h46
Gestern gelang es dann nachts eine klarer Himmel zu haben. Also raus mit dem zuawa... dingsbums. Zwar war der Himmel klar aber es war ein bischen zu windig, da kommt das Teleskop in kleine vibrationen die scharfe aufnahmen nicht gerade leicht machen.

[attach=1]

Trotzdem versucht.
Wie zuvor erwähnt ist der Vollmond impossant, aber der Halbmond (oder hier eher viertelmond) fast noch schöner, weil die schatten in den Krater eine 3D eindruck entstehen lässt.

[attach=2]

Wagen wir näher dran zu gehen:

[attach=3]
So würden wir den Mond sehen wenn wir aus dem Fenster eines Raumschiffes in 2000 km über die Mondoberfläche sehen würde. Hier haben die windvibrationen zur unschärfe beigetragen.

[attach=4]
Jupiter mit seine 4 sichtbare Monde, Io, Europa, Ganymedes, und Calistro. Jupiter ist nach die Sonne das grösste objekt in unsere Sonnensystem. Fotografisch war Jupiter schwer scharf zu bekommen. Wie im ersten Bild zu sehen ist, gab es andem abend lange "Contrails". Die stören nocht direkt, zeigen aber an das es in diese Höhe sehr kalt ist, und somit viel luftbewegung, was das fotografieren ins All schwer mascht.

[attach=5]
Dies ist ein offener Sternhaufen, wird M44 genannt. SIe ist gross, ud passt garnicht so sehr ins Telesksop, da hätte ich eine kleinere vergrösserung dabei gehabt. Dann ist dieser Sternenhaufen besonders schön.

[attach=6]
Eines meiner Lieblingsobjekte am Himmel: M13, ein Kugelformiger Sternenhaufen. Sie ist sehr alt, und von uns 25100 lichtjahre entfernt, das was wir also hier sehen ist wie die M13 vor 25100 Jahre aussah. Aber sie ist sehr stabil, und ist auch heute an ihr Platz. 1974 wurde eine Mitteilung über die Menscheit mit grosser sendestarke an dieer Sternenhaufen gesendet, weil man damals dort Leben für warscheinlich hielt.

[attach=7]
Dies ist M42, der Orion nebel. Den habe ich in Februar unter schlechte voraussetzungen aufgenommen, nun ist M42 für die saison verschwunden, den kriege ich wieder ab November, falls die Sichtverhältnisse es erlauben.
Der Orion Nebel ist eine grosse wasserstoff wolke in dem neue Sterne gebildet werden.

Ins All zu fotografieren ist gewöhnuingsbedürftig, und ich habe erst gerade damit angefangen. Aber mir hat es spass gemacht, irgendwann bin ich wieder nachts unterwegs.
Gestern abend hat der WInd gestört, auch waren die sichtverhältnisse nicht optimal. Aber dennoch für mich ein grosses erlebniss, denn im direktanblick sehen viele Objekte besser aus als im Bild. Um etwa 22 Uhr habe ich angefangen, um Mitternacht dann die letzten aufnahmen, dann hat der wind zugenommen, und es kamen wolken von Nordwest. Dann ab nach Hause. Die nächsten zwei wochen wird das Wetter nicht mitmachen, sehen wir was nachher kommt.


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 23.04. 2015, 13h06
Ich wußte gar nicht, daß Du SO sternenbegeistert bist.
Auch mit bloßem Auge und ganz ohne 3D war der Mond gestern Abend wunderschön.
 
Deine Fotos sind  daumen.gif



Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 24.05. 2015, 11h14
Heute Nacht habe ich wieder n bissel Welt(raum)vermessung gemacht.

[attach=1]

[attach=2]
Mond.

[attach=3]
Ein kleiner Dopelstern. Das Kopf des Sternenbildes Schwan. (Cygnus) Sie heisst Albireo, es ist aber zwei. Der eine orangegelb, der andere grunblau. Wer evtl dort lebt sieht also zwei sonnen, mit je verscchiedene Farben.

[attach=4]
Der Kugelhaufen M13. Den hatten wir bereits, ich mag das Ding aber, deshalb noch ein Bild.

[attach=5]
Auch ein Kugelhaufen, dies ist M5. Den hatte ich Probleme zu finden, bis sich herausstellte das er auf meine Sternenkarte falsch eingezeichnet war. Mit eine andere Sternenkarte habe ich ihn schnell gefunden.

[attach=6]
Ein offener Sternenhaufen M29, oder zuumindest ein Teil davon, der passt garnicht mehr ins Bild. Daran wird gearbeitet..

[attach=7]
Saturn, noch tief überm Horizont, und deshalb nicht weiter scharf geworden, aber dennoch erkennbar.

Um 2:30 war ich dann wider zuhause, die Hunde schnell mal raus und dann ins bett. Mit dem ergebnis dass alle Hunde verscuhte bei mir im Bett ein Platz zu bekommen.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: greyT am 17.11. 2015, 09h03
Tolle Fotos, Kim!


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 26.11. 2015, 17h54
Es macht auch Spass die zu machen. Allerdings spielt das wetter momentan garnicht mit. Heute Abend haben wir zwar klarer Himmel, dafür auch Vollmond. Da kann ich wirklich nur noch den Vollmond fotografieren, und den habe ich bereits. Es gibt auch andere tolle Objekte die ich bei Vollmond nicht fotografieren kann. 
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 16.02. 2016, 08h54
Gestern Abend wurde wieder mal etwas Weltvermessung gemacht.
Obwohl der Halbmond etwas gestört hat, ging es eigentlich ganz ordentlich.

Hier ist der Orion Nebel, M42. Den hatten wir bereits. Es ist diesselbe Ausrüstung, nur bin ich mittlerweile einige Erfarungen reicher.

[attachimg=1]
M42, Orieon Nebel

[attachimg=2]
Dies ist M44, "Praesepe", oder zumindest ein Teil davon. Sie ist recht gross.

[attachimg=3]
Dies ist die Andromeda Galakse, oder M31. Das Mondlicht stört echt hier, den, sowie den M42 kriege ich noch besser. 
Vorsicht, der kommt auf uns zu, und soll in eine Milliarde jahren mit usere Milchstrasse kollidieren. Wenn wir die Erde bis dann nicht bereits selber zerstört haben, wird sie diese Kollision mit grosser warscheinlichkeit überleben können, wïr müssten halt die Sternenkarten neuaufzeichen.

[attachimg=4]
Der Halbmond hat gestört, ist aber an sich auch ein schöner Anblick.

Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 16.02. 2016, 11h10
Toll! Du lernst wirklich viel dazu, die Fotos werden immer besser :)
Könnt ich nicht  klimper.gif


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 31.03. 2016, 17h58
Osern war ich mal alleine los, und habe dabei ein bischen Vermessung gemacht.

[attachimg=1]

[attachimg=2]

[attachimg=3]

Wiedermal ein Grabhügel aus dem Broncezeit. Bemerkenswert ist der recht kleine Stein mit dem Kreutz. Dieser kleine Stein hat viele Grabhügel gerettet. Sie wurden sonst alle ihre Steine beraubt, um schlösser und öffentliche Gebäude zu errichten, bevor es Denkmalschutz gab.
Doch, weder Arbeiter noch Unternehmer wollte Ärger.... So bleib dieser Grabhügel intakt, sowie auch die Hügel die ich letztes Jahr mit dem Professor untersucht hatte. Ein kleiner Sein..
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 14.07. 2016, 17h32
Heute nacht musste Jaroff mal raus. Ich ging mit, und siehe da:

Leuchtende Nachtwolken! Diese Wolken befinden sich in etwa 80 kilometer höhe und wird von der Sonne auch nachts bestrahlt. Es sind sehr dünne Wolken die man tagsüber nicht sehen würde, und sie leuchten hellblau oder weiss.

[attachimg=1]

[attachimg=2]

[attachimg=3]

Sonst sind Himmelbeobachtungen zur dieser Jahreszeit mit dem Teleskop nicht sinnvoll, es wird nicht dunkel genug.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 15.07. 2016, 16h27
Was Du alles weißt! Wow! :)

Die Fotos sind schön - ist ja auch noch meine Farbe  lol_27.gif


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 30.09. 2016, 18h12
Momentan schreibe ich an ein Professorbuch. Da werden wir uns u.A. mit dem Steinalter beschäftigen. Dabei spielen einige Steinalterwerkzeuge eine Rolle. Ein Museumswärter hat mir dabei etwas geholfen, dabei haben wir versuchweise ein Keil benutzt um ein stück Holz zu spalten.

Der Keil ist schwer zu dateiren, weil solche primitive Werkzeuge über Jahrtausende zum Einsatz kam. Geschätztes alter wäre 4.000-10.000 Jahre.

[attachimg=1]

Ich war beeindruckt wie spielend leicht der kleine Keil das Holz spalten konte. Er wird mit ein anderes stück Holz eingeschlagen, es bedarf weder Kraft noch Gewalt.
 
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 30.09. 2016, 21h59
 daumen.gif
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 10.12. 2016, 08h19
Wissenschaft kann auch schön sein. Hier spielereien in ein Mikroskop. Die chemikalien sind lediglich weinsäure, soda, zucker und phosphordünger.

[attachimg=1]

[attachimg=2]

[attachimg=3]

[attachimg=4]

[attachimg=5]
Das hier hat fast was von Jagdszene in Höhlenmalerei.



Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 10.12. 2016, 20h49
 daumen.gif

Wie stark hast Du vergrößert?


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 10.12. 2016, 21h51
Die Waagerechte länge der Bilder entspricht 1,2 - 2,4 mm je nach welche Linse ich benutzt habe (Das habe ich leider nicht aufgeschrieben).
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 20.01. 2017, 08h37
War mal nachts unterwegs. Ein Meeresblick gibt es dabei auch..

Erstmal zwei Bilder die anscheinend gleich sind. Es bibt aber 2 Unterschiede, die bereits vor tausende jahren bekannt waren.

[attachimg=1]

[attachimg=2]
Es sagt schonmal etwas über die Beobachtungsfahigkeiten unsere Vorfahren aus. Die Auflösung gibt es heute Abend...
(Tipp: 2 Sterne haben sich verändert oder ist weg)

Dann den rest, inklusive Meeresblick

[attachimg=3]
Venus unser nachbarplanet. Ausser Mond und Sonne das lichtstärkste Himmelobjekt.

[attachimg=4]

[attachimg=5]

[attachimg=6]

[attachimg=7]
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 20.01. 2017, 14h01
Tolle Fotos mit dem Fischauge!  klimper.gif

... das Rätsel hätte ich ohne Technik nie rausgefunden.. also wirklich nicht :)
Wie haben die das früher erkannt! Genial, wirklich.


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 20.01. 2017, 18h07
Hier die Lösung

[attachimg=1]

Algol ist der Dämonstern. Etwa in Intervallen von 2½ Tag schwindet das Licht des Sternes auf etwa 1/3 Lichtstärke. Nach ein paar Stunden kehrt Algol wieder zur Normaler Lichtstärke zurück. Algol besteht ais zwei Sternen, der lichtstarke Algol A und der schwächere Algol B. Normalerweise sehen wir beide Sterne als einen. Die Sternen kreisen umeinander in win Interval von etwa 2½ Tage, die liegen sehr dicht bei einander, selbst das stärkste Teleskop kan sie nicht einzelnt erkennen.
Wenn Algol verdunkelt ist, sehen wir nur den schwacheren Algol B, der Algol A hinter sich versteckt.
Zwischen zwei verdunkelungen gibt es eine kleinere verdunkelung, kaum warnehmbar, das ist dann wenn der schwächere Algol B hinter Algol A kurz verschwindet. 

Algol ist ein teil des Sternenbildes Perseus. Perseus war ein Krieger. Königin Andromeda hatte versprochen das sie derjenige unsterbbar machen würde der das Ungeheuer Medusa töten würde und ihr sein abgeschlagener Kopf auf ein Silbernapf präsentieren würde. Das Haar von Medusa war lebendige Schlangen.
Perseus hat es geschafft, das Sternenbild stellt Perseus da der das medusakopf Königin Andromeda vorstelt. Algol stellt das Kopf der Medusa da.

Mira ist ganz was anderes. Sie leuchtet nur ein paar Wochen im Jahr, in etwa 10½ Monate Interwal. Hier ist es der Stern der tatsächlich nur dies paar Wochen aufleuchtet.
Mira ist en teil des Sternezeichen Cetus (Walfisch) und Mira stellt den "Blåst" da, wenn der Wal wasser aus sein Atemloch stösst.

Es gibt auch weitere variable Sternen, dies sind aber diejenige deren Änderungen mit dem blossen Auge beobachten lassen.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 20.01. 2017, 22h48
 umarmen.gif

Hast Du tatsächlich 2 genau gleiche Fotos gemacht?
.. also zu unterschiedlichen Zeiten das gleiche Foto nochmal?
Sie sind so deckungsgleich, daß ich mit meinem Bildbearbeitungsprogramm die
2 Sterne finden konnte. Das geht aber nur, wenn sie wirklich deckungsgleich sind.


Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 21.01. 2017, 06h20
Ne, das ist in Photoshop angepasst worden, entspricht aber den tatsachen wenn diese Sterne in/ausser Betrieb sind.

Übrigens ist Mira auf dem weg hochzufahren. Man konnt Mira einige Jahre nicht aktiv sehen weil sie nicht aktiv war zu den Jahreszeiten wo wir sie hier von der Erde beobachten konnte.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 21.01. 2017, 12h45
gut - was heißt aktiv? Ist Mira eine Sonne? 
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: KimC am 21.01. 2017, 13h02
gut - was heißt aktiv? Ist Mira eine Sonne?

Sie möchte es werden, hat aber nicht genügend Masse um in dauerbetrieb zu gehen. Es wird nicht besser weil en kleiner Nachbar stern bei jedes aufleuchten etwas masse von Mira klaut.
Ich denke ich soll ein "Mira-finder" Bild machen, jetzt wo sie demnachst in betrieb geht, es ist eigentlich recht leicht wenn man erst den dreh hat.
Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 01.02. 2017, 00h37
Das ist für alle Sternegucker:

Zitat von: ZDF heute Journal, 31.1.17 (https://twitter.com/heutejournal/status/826541996504293376)
Ein gigantisches Projekt kartographiert 3/4 unseres Nachthimmels. Vier Jahre lang. Auch deutsche Institute waren beteiligt. Ein must see!

(http://www.jagdwindhund.com/greyTs/index.php?action=dlattach;topic=209.0;attach=761;image) (https://twitter.com/i/videos/tweet/826541996504293376)

Falls das Video nicht läuft und für HD-Fans: 
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/vermessung-der-sterne-100.html

Titel: Re: Die Vermessung der Welt!
Beitrag von: Oval 5 am 13.09. 2019, 01h26
Nur in Deutschland abrufbar steht da leider
Und nur noch 3 Tage

Die Vermessung der Welt (ab 12 Jahren)
09.09.2019 Filme ∙ MDR Fernsehen  icon_arrow.gif (https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy83OTE5OTUxZC02Mjg1LTQ2MzUtYWU4NS1lZmI5NGZjYWQ0NDQ/die-vermessung-der-welt-ab-12-jahren)