greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 ... 75

13 Jul 2014 - GOLD & SILBER

Noch ein paar Wochen, dann ist es wieder so weit.
Die ersten Getreidefelder werden bei uns schon wieder abgeerntet.
 
















Man muß die Fotos nicht mal nachbearbeiten und bekommt doch Eindrücke, die man in der
Form direkt in der Natur zum Teil gar nicht erwarten würde. Wie ein Glastischchen 








[/siz...

Mehr lesen

Der unabhängige Bericht von Indecon zum IGB ist veröffentlicht.


IdeconReport_BordnagCon07072014_button


Der wesentlichste Auszug zum Tierschutz:




Die Fülle der Informationen zum Thema wird es mir unmöglich machen, das alles zu übersetzen.
Das ist aber wirklich kein Grund, nicht die für unsere Interessen relevanten Fragen hier zu
besprechen und ggf. fragliche Passagen in's Deutsche zu übertragen.


edit 25.7.17 Oval 5 - wieder mal einen Link aktualisiert. Und leider auch den Titel - das ist natürlich der Indecon-Report nicht etwa der Idecon-Report...Asche auf mein Haup...

Mehr lesen

Ist ja nun wahrlich nicht so, daß es keine Vorschriften gäbe im Greyhound-Rennzirkus.
Hier mal die seit 1 Juli in Kraft getretenen Richtlinien für Strafen bei Verstößen gegen
die Tierschutzbestimmungen in Victoria/Australien. War mir eben in der Data über den
Weg gelaufen.


Animal-Welfare-Penalty-Guidelines-July-1-2014_button


.... so toll!



also den Strand adoptieren wir natürlich nicht, sondern nur den Hund, aber das ist schon gut...


Die Folgen der Lebensbedingungen nicht nur von Müttern, sondern auch die
von Vätern werden an die Nachkommen weiter gegeben. Soviel scheint klar
zu sein, wie das genau funktioniert ist wohl noch nicht so recht geklärt.

"Die Sünden des Vaters" von Virginia Hughes 3/2014 in nature



 
Das ist nur eine von mehreren Arbeiten, auf die sich ein Artikel beruft, der als
Einleitung in die Thematik vielleicht ganz gut ist, der aber viel weniger klar
stellt, wie wenig man an gesicherten Erkenntnissen über die Mechanismen
selber bisher hat.

Avidog, 5.7.2014
Might Dog Dads Contribute More Than Just DNA? How epigenetics is changing
the way we understand the contributions fathers make to their kids and grandkids.



Dafür bleibt der praktische Rat hier am Schluß klar und einfach:
 
[Q...

Mehr lesen

Zitat
Mindestqualitätsstandards:
Neue Pflichten für Tierschützer, Hundepsychologen,
Trainer und Tierhändler


Hunde-4Koblenz (aho) – Keine Ausnahmen mehr:
Ab dem 1. August gelten die im aktuellen Tierschutzgesetz geregelten
Pflichten auch für ehrenamtliche Tierschützer. Hierzu informiert das
Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz. Ziel der Neuregelung ist,
Tiere bei Transporten so wenig Stress wie möglich auszusetzen und
sicherzustellen, dass alle Personen, die grenzübergreifend mit Tieren
umgehen, die erforderliche Sachkunde haben. Außerdem soll mit dieser
Erlaubnispflicht der unseriöse Handel mit Welpen eingedämmt werden,
so das LUA.

----weiter---->


Zitat von: Racing Post, 27.6.2014
Original: Lister urges bookmakers to follow lead of Hills
By Jim Cremin 12:39PM 27 JUN 2014


Lister drängt die Buchmacher, dem Beispiel von Hills zu folgen

OBE CHARLIE LISTER, der erfolgreichste Trainer der Branche, hat das
kürzlich zunehmende Engagement Hills für die Greyhound Rennen aufs
wärmste begrüßt, während er gleichzeitig anmahnt, andere Buchmacher
müßten dem Beispiel folgen.

Am Donnerstag verkündete Hills, ihr Preisgeld für das St Leger von
£10,000 auf £25,000 zu erhöhen, und es wären eine Reihe gutdotierter
Rennen geplant bis hin zum nächstjährigen Derby (das bereits beträchtlich
gesponsert worden war), gleichzeitig wären neue Preise im Gespräch um
die finanziellen Anreize zu erhöhen auf Grass Roots Level, die beim
William Hill St Leger Treffen 2015 beschlossen werden sollen.


"Das ist großartig für die Branche, und was Hills macht ist eine große
Unterstützung - Wunder was, wie wir das brauc...

Mehr lesen

Zitat von: Mo Chara Animal Rescue
Original

Einen neuen Hund in den Hunde-Haushalt einführen

Die Regel Nummer eins bei der Einführung eines neuen Hundes in einen
Haushalt, in dem es bereits einen Hund gibt, ist es stückweise zu tun.
Das schlimmste was man machen kann, ist den neuen Hund einfach in
die Wohnung zu bringen. Für die Hunde, die bereits im Haushalt leben,
wirkt der wie ein Eindringling in ihrem Territorium. Für den neuen Hund,
der in die unbekannte Umgebung gesteckt wird, ist das verwirrend und
macht ihn reizbar.

1) Kennenlernen der Hunde auf neutralem Boden. Das heißt weg von zu
  Hause, oder dem eigenen Garten.
2) Bitten Sie eine Familienmitglied oder einen Freund den neuen Hund zu
  nehmen, an der Leine, während Sie selber den bisherigen Hund  nehmen,
  auch an einer Leine.   
3) Gehen Sie mit den Hunden mindestens 20 Minuten spazieren. Die
  Hunde sollen dabei jeweils auf der linken Seite neben ihnen gehen, mit
  (m...

Mehr lesen

Manchmal bin ich echt überwältigt von der Fülle an Text, die man brauchen kann,
um einem simple Tatsache weiterzugeben:
Kein Eiswasser für überhitze Hunde.
Solange der Magen noch nicht wieder auf Normaltemperatur runter gekühlt ist (das
kann gut und gerne 20 Minuten brauchen, manchmal auch länger, bis ein Hund nach
Belastung an einem warmen Tag auch innerlich wieder runter gekühlt ist) kann
sehr kaltes Wasser oder Eis zu Krämpfen des Magens führen und im schlimmsten
Fall zu einer Magendrehung.
Also - dem Hund frisches Wasser mit etwa Raumtemperatur geben, wenn er nach
der Belastung wieder runter kühlen soll. Nicht warm, aber eben auch nicht wirklich
kalt. Und Eimerweise nur, wenn es rechtzeitig ist. Sonst lieber drei Mal etwas mit
Verstand.

Wer das lang und breit erklärt haben möchte kann sich gerne die Warnung auf
Englisch
antun in dreifacher Ausführung. Inclusive Webinar zur Magendrehung und
einer Handlungsanweisung zum überhitzen Hund.

Alternative:
Den Hund nicht...

Mehr lesen

Erst vor kurzem war mir einen Artikel im Netz vom 7.3.13 über den Weg gelaufen, der die HD als fütterungsbedingt erklärt hat und vehement gewettert hat gegen die Versuche, die HD per Zucht eliminieren zu wollen - Begründung in Kurzfassung: Seit Jahrzehnten versuchen die das jetzt beim Schäfi und es tut sich doch nix also könne es nicht genetisch dispositioniert sein. 
Der Jahrtausendirrtum der Veterinärmedizin

Ich werde da jetzt nicht weiter drauf eingehen, denn wie es aussieht ist nicht mal ein Jahr später eine Arbeit an der TiHo eingereicht worden, die die für die HD verantwortlichen Gene beim deutschen Schäferhund benennt.


[1]Identification and Validation of Quantitative Trait Loci (QTL) for Canine Hip Dysplasia (CHD) in German Shepherd Dogs Lena Fels, Ottmar Distl <...

Mehr lesen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 ... 75

Seite erstellt in 0.07 Sekunden mit 27 Abfragen.