greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 ... 75
Immer wieder kommt in einem der Beiträge zu einem aus dem Pound geholten Hund der Hinweis,
er sei "in kennels" weil man keine Pflegefamilie finden konnte und so ein Hund muß ja dann irgendwo
hin.. versorgt werden. Wenn er nicht im Pound eingeschläfert werden soll, muß er also anderswo einen
Platz bekommen.

Nun ist das bei einer Bevölkerung von ~4 - 4,5 Millionen Menschen in Irland zwar vom Platz weniger
problematisch, dafür gibt es halt auch nicht an jedem Eck jemanden, der die Zeit hat sich noch mal
eben um ein paar Pflegehunde zu kümmern. Die Menschen haben ja auch in Irland ein ganz normales
Leben mit Verpflichtungen und Aufgaben, Familie, Terminen etc.

Was es in Irland aber in viel größerem Umfang gibt als bei uns, sind eben Zwingeranlagen, in denen
die Hunde für einen festgelegten Betrag aufgenommen werden. Hundepension nennt man das bei uns
im Allgemeinen. Und es sieht dann ein bisschen wie ein Tierheim aus. Eben Zwingeranlagen, in denen
jeder Hund seine Box bekommt und regelmäßigen Auslauf in einem Paddock. Futter, ein Bettchen und
mit Glück auch eine Heizung.

Normal sieht man nur...

Mehr lesen

Zitat
Polizei konfisziert in Nürnberg Schmuggelwelpen aus Fernbus

Vierbeiner befanden sich im Gepäckraum - Verpackt in Kartons - 16.04.2014 20:39 Uhr

NÜRNBERG  - Nicht auf der Autobahn, sondern mitten in der Nürnberger Innenstadt
stellte die Polizei sechs Hundewelpen sicher. Zwei Männer kamen mit den Tieren aus
der Ukraine und hatten Ingolstadt als Ziel.

---weiter--->

Plattnasen - hauptsache Kindchenschema!

Mich macht sowas so grantig - nicht, daß Menschen irgendwie Geld machen. Das ist
ja nun mal so, daß die Moral bei den meisten aufhört, wenn es um's Geld verdienen
geht. Da wird nicht mehr das Altpapier getrennt, nicht mehr überlegt, was man
global gesehen mit den eigenen Aktivitäten anrichtet. Plötzlich ist fast jeder nur noch
ein lächerliches Häuflein Egoismus. Wieso sollten Menschen in anderen Ländern da
besser sein als bei uns?

Was mich grantig macht ist, daß es in Deutschland noch immer Menschen gibt, die
...

Mehr lesen

Zitat
Trainings- und Seminarwoche im Mai 2014

Der WRV Westfalen-Ruhr e. V. geht neue Wege!

In der Zeit von 01.05. - 04.05.2014 werden wir erstmals eine Trainings- und
Seminarwoche anbieten. Beginnend am Donnerstag, 01.05.2014, werden an
den genannten Tagen unterschiedliche Vorträge und Trainings angeboten. Ziel
dieser Veranstaltung soll es sein Anfängern und ihren Hunden einen sicheren
Einstieg in Ausstellung/Coursing/Rennen zu ermöglichen, aber auch andere
Interessierte sind herzlich eingeladen auf unserem Gelände ein paar
interessante Tage zu verbringen.

Die Seminare werden vom WRV Westfalen-Ruhr e.V. kostenlos angeboten!
Um an den Seminaren der Veranstaltung teilnehmen zu können ist jedoch eine
Online-Anmeldung über die hinterlegten Links in der unten stehenden Tabelle
notwendig.
Anmeldeschluß ist der 27.04.2014!

Hier die konkrete Terminplanung (mit Anmeldemöglichkeit) zu unserer Trainings-
und Seminarwoche.

[url=...

Mehr lesen

17 Apr 2014 - Schöne Ostern

Ich wünsche Euch allen

 

Bleibt mal nicht im Stau stecken. Oft reicht es schon, 3 Stunden früher oder später zu
fahren, um eine angenehmere Fahrt zu haben.


Entlaufene Hunde sind nie lustig gewesen, aber seitdem alles auf unseren
Informationsdatenautobahnen mit Lichtgeschwindigkeit durch das Universum
menschlicher Hirne beamt, treibt so manche Hunde-Suche Blüten, die man
vor 30 Jahren für undenkbar gehalten hätte.
Speziell allen Windhund-Besitzern möchte ich deshalb einen Text an's Herz
legen, den ich hier mit freundlicher Genehmigung komplett einstellen darf.

Wieso ausgerechnet den Windhund-Besitzern?
Na weil Narkosen an sich schon ein Thema sind für unsere Hunde..

Man kann es gar nicht laut genug sagen: Wer mit lebenden Tieren umgeht,
muß deren Bedürfnisse, Fähigkeiten und Grenzen berücksichtigen. Das hat
nichts mit Wattebäuschchen zu tun, sondern liegt daran, daß wir unseren
Tieren in vielem weit voraus sind und sie schlicht überfordern, wenn wir
ihnen unsere Fähigkeiten unterstellen und unsere Grenzen zumuten.

Dieser Text steht hier komplett, damit er auch noch zu lesen ist, wenn der
Link vielleicht einmal längst das Zeitliche gesegnet haben wird. Ich freue
mich daher besonders, daß die Abdruckerlaubnis so schnell gekom...

Mehr lesen

Die meisten halbverhungerten Greyhounds sehen weniger katastrophal aus, als die
Tierschutzfälle aus Spanien. In diesem speziellen Fall ist das anders. Die Hündin war
vom Besitzer nicht mal zum Tierarzt gebracht worden, obwohl er vom Mitbesitzer
das Geld dafür bekommen hatte. Als sie auf einen Tip hin beschlagnahmt wurde,
konnte der Tierarzt sie auch nur noch einschläfern.

So, und jetzt kommt ein wichtiges Detail!
Weil das Foto so übermächtig ist werde ich das nochmal extra betonen:
Die Hündin "Fly" ist 15 Jahre alt.
Das steht im Text. Aber man überliest das einfach ...
15 Jahre alt.



dann steht da noch:
"dental disease" - schlechte Zähne
"heart mumur" - Herzgeräusche
"Diabetes" - zuckerkrank

Nicht, daß man das toll finden müßte, wenn ein Hund...

Mehr lesen

Am Samstag den 12. April (2014) auf der Hunderennbahn in Shawfield

HOLDEM RUMBLE - ein zweijähriger schwarzer Rüde - hat das Rennen nicht beendet,
da er sich in der ersten Kurve die Ferse gebrochen hatte.

Weil man ihn für wertlos hielt - genauso wie STRATEGIC REVIEW nur 7 Tage zuvor -
wurde HODEM RUMBLE für seine geleisteten Dienste von seinen drei mitleidslosen
Co-Besitzern mit einer tödlichen Injektion belohnt und geschwind vom Bahntierarzt
getötet. 

Der Assistent des Trainers sagte: "Hätte es eine Chance gegeben ihn zu retten, hätten
wir das getan, aber seine Ferse war schlimm und ich habe schon früher gelernt zu tun,
was das Beste ist in so einem Fall"

Möge Dein Seele frei schweben, Hodem Rumble x

Registreierter 'Trainer' Carol Weatherall
Registrierte Besitzer Mr P Garrett - Mr A Geehan & Mr S F Geehan
Ein Video des Rennens ist hier zu sehen:
[/color]

[size=8pt...

Mehr lesen

Das ist unglaublich manchmal, was sich alles zusammenbraut.
Auf der einen Seite drängen die EU-Regularien die regionalen Bestimmungen
immer mehr in den Hintergrund, auf der anderen Seite entstehen auf lokaler
Ebene (übrigens beobachte ich das auch in Deutschland) dann völlig
verwahrloste Grüppchen, die glauben die Gesetzte seien für alle gemacht, nur
nicht für sie..

In Limerick ist jetzt einem Tierarzt mit einer Kugel in den Kopf gedroht
worden, für den Fall daß er einem Pferd helfen würde, das zum Sterben neben
einem Kreisverkehr liegen gelassen worden war. Erst neulich, so ein Artikel
aus der Limerick Post, war ein Shetty von !!! 12 bis 14-jährigen! Jungs zu Tode
getreten worden.  shocked.gif

Ist das nicht alles nur noch verquer?

Ich habe den Eindruck, daß es dringend an der Zeit ist, daß sich unsere
Vertreter im EU-Parlament massiv für gezielte Förderung und Möglichkeiten
für die Jugendlichen in der Gemeinschaft einsetzen, denn die schönste
Wirtschaft kann nur den Bach runter gehen, wenn wir die Stabilität der Länder
schwächen, indem wir ganze Generationen vernachläss...

Mehr lesen

Wie immer viel zu knappe 7 Minuten über den Greyhound als Begleithund im
TV-Studio am gestrigen 9.April jetzt im 3player  - aber es ist ganz wichtig und
der Tierarzt, der über die Greyhounds spricht ist hochangesehen.
Aktuelle Information für die Bevölkerung in Irland - so sieht das zur Zeit aus.

http://www.tv3.ie/3player/show/184/78404/1/Ireland-AM


Edit Oval 5 um 8h16 - Link zur fb-Seite von Pete the Vet nachgetragen
Ich werde über die Krankheit nichts selber schreiben, das gibt es fertig von Fachleuten
z.B. in dieser 1,38 MB großen PDF: 


Cauda_equina_DLSS_button

Aufgegriffen habe ich das Thema jetzt, weil mir ein Artikel von Suzanne Stack über den
Weg gelaufen war, in dem sich etwas mir neues findet - zur Behandlung findet sich in
ihrem Artikel Lumbosacral Stenosis, in dem es um die DLSS beim Greyhound geht
nämlich der Hinweis auf

Depo-Medrol®

Um das gleich klar zu sagen - die Nebenwirkungen beim Menschen lesen sich wie ein
who is who aus dem Horrorkabinett der möglichen Beschwerden, unter denen man
nicht leiden möchte. Wir haben es hier mit einer ernsthaften Droge zu tun.
Nur - das wollen wir in so ...

Mehr lesen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 ... 75

Seite erstellt in 0.201 Sekunden mit 27 Abfragen.