greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 ... 75
Das ist für uns als Hundehalter vielleicht weniger zielführend, weil erfahrungsgemäß hat man als Mensch mit
Hund für sich selber weniger zu befürchten als für den Hund, den man dabei hat. Trotzdem dachte ich, ich
stell das hier mal mit ein. Es ist nie falsch zu wissen, was einem wer zu erzählen hat - und es ist vor allem
wichtig zu begreifen, wieso mancher Mensch so seltsam auf Hunde reagiert.

Dieses Video zeigt nämlich eigentlich was passiert, wenn einer so gar kein Interesse hat an Hunden und sein
Leben also gestaltet ohne auf die Vierbeiner zu achten und dann plötzlich damit konfrontiert wird, daß ein
Hund sein Verhalten so ganz anders gedeutet hat und sich entsprechend überraschend und vielleicht auch
ängstigend verhält.

Greys sind wirklich ausgesprochen liebe Hunde, aber natürlich laufen sie auch gerne hinter etwas her.
Besonders, wenn sich das oder der schnell bewegt. Und also sollen wir auch mit einem oberlieben Schnucki
immer im Blick behalten, wie sich vielleicht die Mama oder der Papa fühlt, wenn unser Grey ihrem/seinem
laufenden Kind hinterherläuft auf der Wiese...

Denen bleibt da d...

Mehr lesen

Auf der Seite Canincancer.org.au findet sich ein Hinweis auf eine DNA-Sammlung
von Hunden, die an krebs erkrankt sind. Zu diesem Zweck werden Patienten gesucht,
die rasseabhängig bestimmte Krebsarten entwickelt haben.

United Kingdom

The Animal Heath Trust in Suffolk, UK is looking for participants for
their cancer research. All that is required to be involved is a simple
cheek swab, or a blood sample, provided it is left over from a
procedure your dog has had. A cheek swab kit can be provided if
you would like to participate.  It must be returned to the Animal Health
Trust as the kits are costly and they are a charitable organisation.

They are looking for samples from purebreds of the dog breeds listed
below. The samples can be from any of the breeds listed who have been
diagnosed with the cancer type as mentioned. Samples are also being
collected from healthy dogs over 7, in these same breeds who have
never had cancer.

.
.
The Animal Health Trust
Oncology Research Team Ph: 01638751000 ext 1214
We...

Mehr lesen

Zitat von: North Wexford SPCA - FIRST INSPECTORS CASE OF 2014
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=573541329390837&set=a.102962516448723.4092.101823289895979&type=1

Der erste Fall für die Inspektoren 2014

Was für eine schreckliche Art das neue Jahr zu beginnen - ein Ruf zu einem verlassenen Häuserkomplex außerhalb Gorey -  und das ist was wir dort fanden, dieser Hund war kaum noch am Leben, vermutlich über den Zaun geworfen in das abgeschlossene Gelände. Die Blaue Decke war benutzt worden, um den Hund da hin zu bringen, wo wir ihn untersuchen konnten. Ein Tierarzt wurde gerufen, aber der Hund konnte nicht gerettet werden, die Ursache für die Wunde am Kopf konnte nicht ermittelt werden. Jeder, der Angaben machen kann zu dem Fall möge sich bei der NWSPCA oder der Polizei von Gorey melden.
Unterstützen Sie unser Bemühen Tierquälerei in 2014 zu beenden indem Sie unsere Gesellschaft unterstützen aus irgendeine Ihnen mögliche Weise. Immer willkommen.

Foto icon_arrow.gif


[quote="https:...

Mehr lesen

Die Seite der Interessengemeinschaft für das Windhundrennwesen der SKG ist eine
wahre Schatzgrube.

Heute von dort der Link zum Merkblatt Doping und Dopingkontrollen für die Windhundrennen
in der Schweiz. Einfach, klar und unmißverständlich, keine 30 Seiten, und durchaus was man
wissen muß. Vielleicht rührt das daher, daß diese Bestimmungen schon eine Weile bestehen
und man damals einfach noch nicht jeden Schlupf extra aufgeschrieben hat - wer weiß.
Jedenfalls steht da kompakt auf einer Seite, worum es geht. Im wesentlichen ist es eigentlich
ein Satz, den jeder verstehen kann, der will: - Jede Art von Doping ist verboten. -


IGWR MerkblattDoping-Kontrollen_Button




Ich bin auf Umwegen zu einem Artikel gekommen, den ich SOOOO wichtig finde,
daß ich ihn ganz grob gleich in's Deutsche übertragen wollet für hier. Eine "country
mental health nurse" - Pflegerin in einem Irrenanstalt(?) hat diesen Text geschrieben
wohl weil sie die Entwicklung eines Hoax im Bereich des Tierschutzes verfolgt hat
und die Analyse der Vorgänge veröffentlichen wollte.

Das ist von mir hier "mit heißer Nadel" übertragen und möglicherweise sind in dieser
Fassung nicht nur Tonnenweise Rechtschreibfehler, sondern sogar grammatikalische 
Katastrophen zu finden. Kann sein, daß ich es später nochmal überarbeite, aber für
den Augenblick muß es so reichen. Im Zweifelsfall gilt immer der originale Text -
zumal das wie gesagt keine Übersetzung sondern eine wirklich grobe Übertragung ist
zum besseren Verständnis des englischen Originals
viewfromthemalvernhills   
Animal Welfare Hoaxing – the role of social media and the impacts on those
involved

Post...

Mehr lesen

01 Jan 2014 - Gutes Neues! :-)






Zitat
By Victoria Murphy, Andy Lines
 
Queen slammed by animal rights groups after
wearing fur for Christmas Day at Sandringham

   26 Dec 2013 09:32       

The controversial coat is one of the Queen’s favourites and she has been
pictured wearing it on several occasions stretching back to 1961

---weiter--->
(also zu Deutsch etwa:
PETA hat die Queen dafür angegriffen, zu Weihnachten ihren Lieblingspelz getragen zu haben) 


Man kann da ja unterschiedlicher Meinung sein, ob Pelz zu tragen in Ordnung
ist oder nicht. Pelz tierschutzwidrig zu "gewinnen" ist in keinem Fall in Ordnung.

Aber darum geht es grade gar nicht.
Worum es geht ist diese Distanzlosigkeit der "Gutmenschen" unter dem Deck-
mantel des Tierschutzes.

Mit welchem Recht in drei Teufels Namen erklärt ein Mensch einem anderen,
was er anziehen darf? Und es ist wirklich f* egal, ob das die Queen ist oder die
Frau aus der dritten Etage des Nachbarh...

Mehr lesen

Ich geb es ja zu.. ich stelle ziemlich viel Englischsprachiges ein und manchmal kommt
dabei das zu kurz, was direkt vor der Nase liegen sollte. Das ergibt sich einfach daraus,
daß meine Recherchen zum Greyhound fast ausschließlich in den englischsprachigen Raum
führen.

Heute bin ich deshalb einmal ganz gezielt schauen gegangen, was es denn auf Deutsch
gibt zum Thema Heimtiergesundheit und bin so auf das "Tiermedizinportal" gestoßen.

icon_arrow.gif


Die Informationen gehen nicht sehr weit in die Tiefe, sind aber im allgemeinen ausreichend,
um sich ein Bild davon zu machen, was als nächstes ansteht, ob man zum Tierarzt muß oder
anderes zurecht kommen kann. Ein eigener Bereich behandelt Medikamente, ihre Inhalts-
stoffe, Dosierung, Nebenwirkungen etc.

Die Informationen sind von Fachleuten aufbereitet und zu leicht verständlichen Artikeln
zusammengestellt. Man kann also wohl davon ausgehen, daß die Informationen zuverläßig
Mehr lesen

Zitat von: animal-health-online.de, 13.12.13
Tierschutzgesetz:
Neue Regeln für Hundeausbildung und Tierhandel


hd_02Berlin (aho) –
Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
(BMELV) weist anlässlich des Jahreswechsels auf einige Gesetzesänderungen hin,
die im kommenden Jahr zu beachten sind.

---weiter--->

Für den Hundehandel eine verständliche Regulierung,
für den Handel mit Zierfischen wird das wieder ein bürokratisches Desaster mehr werden ...
Wenn es nach mir ginge, würde man nicht immer alle Wirbeltiere in einen Topf werfen, aber nach mir geht es halt nicht  icon_mrgreen.gif


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 ... 75

Seite erstellt in 0.081 Sekunden mit 27 Abfragen.