greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [31] 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 ... 75
Die Race Card - also die Informationen zu dem einzelnen Rennen - sieht für Uneingeweihte aus wie ein Haufen Hieroglyphen. Auf der Seite des IGB gibt es eine Grafik mit Stichworten dazu. Die hab ich mal übersetzt. Wenn noch etwas unklar ist - einfach nachfragen.





Und nein - ich stelle das nicht ein, damit man anfängt zu wetten (echt.. rolleys.gif), sondern zum Verständnis dessen, worum es geht. Rennhunde werden nicht zum Vergnügen der Kinder im Haushalt gekauft, sondern um auf der Rennbahn zu zeigen wie schnell sie sind und damit Menschen darauf wetten können - wie auch immer man dazu steht, das ist die Basis des Rennhundes. Wie es die Basis von Rennpferden ist. Sie würden sonst nicht gezüchtet werden; es gäbe sie einfach nicht. Und es gibt Menschen, denen dann etwas fehlen würde! Nicht jeder findet am rein Äußerlichen Gefallen.



 
Also, fangen wir mal an.. die Unterschiede zwischen Galgo und Greyhound konkret beim Namen zu nennen.
Das wird ein langer Artikel...





Hunde - speziell "Gebrauchshunde" werden im Hinblick auf einen bestimmten Nutzen gezüchtet, den sie für den Menschen haben sollen (Das "sollen" wird uns später wahrscheinlich noch beschäftigen). Darin unterscheiden wir sie nicht von anderen "Nutztieren". Und auch die Grundvoraussetzungen für die Zucht ähnelt oft der von Nutztieren.


Sowohl Galgos als auch Greyhounds werden aktuell in wirklich großer Zahl als "Gebrauchshunde" gezüchtet und gehalten. Gebrauch und Voraussetzungen dieser beiden kurzhaarigen europäischen Windhundrassen unterscheidet sich allerdings erheblich. Folglich werden Fähigkeiten und Eigenschaften in der Zucht unterschiedlich gewichtet.


Zuchtziele werden aus natürlichen und vom Menschen gemachten Voraussetzungen entwickelt.
Um die Eigenschaften einer Hunderasse zu verstehen ist es deshalb wertvoll, sich die Voraussetzunge...

Mehr lesen

Eine Vorlesung in 25 Folgen zur Verhaltensbiologie des Menschen. Auf Englisch. Mehr als diesen ersten Teil habe ich
noch nicht gesehen, aber der Ansatz klingt vielversprechend und etwas über uns selbst zu erfahren ist immer gut.
Wenn ich richtig verstanden habe geht es darum, die Kategorien kennenzulernen um sie, bereichert um den
Wortschatz und die Modelle, aufbrechen zu können und zum Verständnis menschlicher Verhalten nach eigener Analyse
zu nutzen, ohne im Schema einzelner Kategorien hängen zu bleiben. Der Kurs ist mit viel Lesearbeit verbunden und
anspruchsvoll, erwartet aber keine Vorkenntnisse.

Der Einleitung zufolge ist das meiste Material im Netz öffentlich zugänglich - hoffentlich nicht nur für die Studenten
der Uni. Ich lasse mich überraschen. Auch wie weit ich dem Kurs folgen werde  icon_mrgreen.gif 



Zitat
http://www.youtube.com/watch?v=
&list=PL848F2368C90DDC3D

Alle 25 Folgen icon_arrow.gif

[URL=http://www.you...

Mehr lesen

22 Okt 2013 - Greyhound beim Start






Der Renn- und Coursingkalender
2014 für die Schweiz -->
(PDF 90,7 KB)



veröffentlicht von der IGWR -
der Interessengemeinschaft für das Windhundrennwesen der SKG




Einfach mal 10 Minuten stehen bleiben und schauen.
Manchmal rentiert sich das :-)






















Das Leben ist zu kurz, um in solchen Momenten keine Zeit zu haben.


 

.. aber das hätte nicht nur einmal einen Arm kosten können oder mehr,
wenn der Hund anders reagiert hätte. Und man würde es nicht rechtzeitig
sehen!

Wir wünschen uns sicher alle, daß es immer so geht. Das ist aber sehr
gefährlich, zu glauben, daß es sicher so geht weil der Hund ja unseren
guten Willen spürt.
Dieser Link ist hier, damit man sehen kann, wie es geht wenn man
GLÜCK HAT. Der Hund ist zum erbarmen arm dran. Daran gibt es keinen
Zweifel und die Geschichte ist wirklich wunderschön :-)

also
Obacht geben - länger leben  wink.gif


Es gibt eine internationale Vereinigung von Tierärzten, die in Auffangstationen für Tiere arbeiten.
Um die Lebensbedingungen der dort lebenden Tiere zu verbessern, haben sie 2 Jahre lang an
einem Leitfaden gearbeitet zum Umgang mit Tierheimtieren. 
 




Das Dokument ist in 12 Kapitel unterteilt, steht da, die jeweils als ganzes gelesen werden sollen,
um nicht aus dem Zusammenhang gerissenen Teile falsch zu verstehen. 


Wie versprochen hier also der Tierpark abseits der Fische.
Viel zu sagen gibt es nicht weil eigentlich war es zu kalt. Viele Tiere haben sich einfach irgendwo
zum Schlafen versteckt. Man kann ihnen das nicht übel nehmen, aber natürlich ist das für den
neugierigen Besucher dann nicht so aufregend.
Ein paar nette Fotos sind trotzdem raus gekommen und man sieht auch die Häuser mal. Die
Ausbeute gibt es hier jetzt mit ein paar Kommentaren dazwischen :-)


Laufen wir also wie die Flamingos ...   
 



.. und endlich wird klar, wofür sie diese langen Beine haben:




.. damit das hübsche Kleidchen nicht dreckig wird  tongue.gif




Die Außenanlage der kleine Äffchen ist verwaist. Schön ist es da find' ich trotzdem.




Die bunten Herbstbäume waren nirgends sonst so sc...

Mehr lesen


Dem einen oder anderen ist es am Wochenende hier vielleicht ungewöhnlich ruhig vorgekommen
 - ja.. war es  icon_mrgreen.gif
Ich hab mal wieder Fotos gemacht ...
.. und damit nicht genug. Ich hab sie auch noch bearbeitet.  tongue.gif
Ein Teil davon wird sich der Tage hier wieder finden.


ein Melanotaenia boesemani - zu Hause in Australien

Am Samstag hat der Aquarienverein einen Ausflug in den Tierpark organisiert. Mit - wie sollte
es anders sein - einem Besuch im Aquarium. Menschen mit softspot für Unterwasserland-
schaften sind da schon dabei. Was mich aber eigentlich interessiert hat war der Teil, der sich
hinter den Kulissen mit der Technik beschäftigt.

Den Anfang hat, nach dem Organisatorischen und nachdem die Konfirmandenbläschen noch
mal auf der Toilette waren, eine ganz normale Führung durch das Aquarium gemacht. Ein
junger Biologe hat uns das Konzept des Aquariums erklärt - man stellt gerade den gesamten
Zoo um auf eine Ordnung nach Kontinenten so weit sich das eben machen läßt. U...

Mehr lesen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [31] 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 ... 75

Seite erstellt in 0.219 Sekunden mit 27 Abfragen.