greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 ... 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 ... 74
Schweiz:

Zitat von:
Neues Tierseuchengesetz
Schluss mit dem illegalen Handel von Billig-Welpen

BERN - Seit gestern ist der sogenannte Hausierhandel mit Jungtieren verboten. Dem Bund
sind dabei Hundehändler ein Dorn im Auge, die unkontrolliert billige Junghunde in der
Schweiz verkaufen. Es drohen Bussen bis 5000 Franken.

Publiziert: 02.05.2013
Von Karin Müller
----weiter---->


Eine knapp 12minütige Dokumentation (engl.) der 10 Tage bis zur Standhitze einer Hündin auf der Straße ist
mir gestern über den Weg gelaufen. Ich will nicht den gesamten Text wiederholen; es geht um die Dominanz
und wie sich das in zu dicht lebenden Straßenhundepopulationen darstellt, denen ein stabiles Rudelgefüge
fehlt.

DOGS ON STREET CHASE FEMALE IN HEAT (FULL)
http://www.youtube.com/watch?v=

Das Video zeigt auch die Auseinandersetzungen unter den Rüden. Viele dieser Kämpfe sehen gruselig aus. Dafür
was man vielleicht erwarten würde bleiben aber eben doch vergleichsweise wenig Schäden. Das nur so nebenher
im Zusammenhang mit dem neulich eingestellten Video zur Loslösung eines beißenden Hundes von seinem Opfer -
man muß da dann in einen eben solchen Kampf eingreifen können ohne gebissen zu werden! Nur daß man eine
Vorstellung bekommt, wie schnell man reagieren muß, will man je irgendwo "zwischen rein" langen.


Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dazu nur beisteuern:
Wenn möglich nie...

Mehr lesen

Die Daumenkrallen
sind beim Greyhound auf der Rennbahn (und natürlich auch bei allen andern Hunderassen) immer eine gefährdete Angelegenheit. Die Hunde bleiben damit einfach verhältnismäßig leicht hängen und das gibt, wie man sich leicht vorstellen kann, ggf. ungute Verletzungen wenn etwas passiert.

Nun gibt es dazu ja diverse Stellungnahmen, Meinungen, Vorschriften und Möglichkeiten mit den Daumenkrallen umzugehen. Von Abschneiden bis nichts tun ist alles möglich. Die Meinungen gehen genauso weit auseinander wie die Möglichkeiten und eigentlich dachte ich es gäbe hier schon ein paar Themen zu der Angelegenheit aber es sieht nicht so aus.
Was es schon gibt ist dieses Thema icon_arrow.gif mit einer kurzen Stellungnahme meinerseits zu einer Nachricht zur Akzeptanz von Hunden mit kupierten Daumen auf einer Ausstellung in Deutschland.





'Swift Fantasy' hat 10 Welpen geworfen.
http://www.greyhound-data.com/knowledge.php?b=2&note=902894


Zitat von: A.B.
1 dog 9 bitchs according to the whelping stats


Die Hündin ist eine Sensation ... blieb in ihren Rennen lange und weit hinter dem Feld um es dann beispiellos von hinten aufzurollen und als erste durchs Ziel zu gehen. Eine wirklich beeindruckende Hündin. Aus dem Rennen ist sie ausgeschieden, nun hat sie mit knapp 6 Jahren ihren ersten Wurf mit 9 Hündinnen und einem Rüden. Ich bin gespannt, wie sich diese Linie weiter entwickeln wird und hoffe, daß  unter ihren Nachkommen der eine oder andere diesen Rennstil fortführen wird - es ist schlich unglaublich und beeindruckend das zu sehen. 
 
z.B. hier unter rot:
http://www.teara.govt.nz/en/video/39032/swift-fantasy

oder hier unter Pink Nr. 8


Eine aufregende Leistung am anderen Ende der Welt. Die Hündin ist in New Zealand.


Service Dog Offers Alternative, Aids Child with CP
By Rachel Monserrate


Eine rührende Geschichte aus Amerika - eine Mutter sucht nach einer Lösung, ihrem 
dreijährigen Sohn Lukas eine Alternative zum Rollator zu finden. Für Assistenzhunde
gibt es aber jahrelange Wartelisten, es ist alles sehr teuer und zudem werden sie für
Kinder unter 5 Jahren nicht bereitgestellt.

Wie es der Zufall will hat eine Organisation, die ihre Hunde aus Abgabehunden nach
klaren Richtlinien rekrutiert, zu der Zeit den fertig ausgebildeten Greyhound Balto und
keinen Platz für ihn. So kommt es, daß nach einem positiv verlaufenen Kennenlernen
Balto nun doch dem eigentlich noch zu kleinen Lukas hilft beim gehen.

Die Bilder sprechen Bände auch wenn sie klein sind ...


Wie das allerdings später wird, wenn der Lukas größer ist   icon_question.gif ... vielleicht bekommen
wir zufällig auch zu dieser Geschichte irgendwann eine Fortsetzung.   


 
http://www.youtube.com/watch?v=


26 Mai 2013 - GIFTWARNUNGEN




..........
Drei Barsoi-Windhunde vergiftet

HAUNECK-UNTEHRAUN. . In der Zeit zwischen Dienstag, 21.05.13, 22:00 Uhr, bis Mittwoch, 22.05.13, 09:30 Uhr, soll ein Unbekannter vermutlich vergiftete Fleischköder auf das umzäunte Grundstück eines Hundezüchters in der Ringstraße geworfen haben. Diese Fleischköder müssen dann von drei Barsoi-Windhunden des Hundezüchters gefressen worden sein. Dadurch verendeten die drei Hunde am Mittwoch. Die toten Hunde wurden anschließend im Hessischen Zentrallabor in Gießen untersucht. Dort wurde die Vergiftung der Hunde bestätigt. Die genaue Analyse der Giftstoffe liegt noch nicht vor. Die drei Windhunde hatten in der Vergangenheit mehrere Preise bei Zuchtausstellungen gewonnen und hatten zusammen einen Wert von ca. 4.200 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bürgerschaft. Wer hat am Dienstagabend, 21.05.13, verdächtige Wahrnehmungen in der Ringstraße bzw. in der Nähe machen können? Wer kann H...

Mehr lesen

25 Mai 2013 - Gestohlene Hunde?

Hier mal ein Fall aus dieser Woche. Ich gebe nur die Fakten ein, beurteilen musst ihr..

In ein Sommerhausgebiet hat eine familie 7 Hunde im Garten frei laufend. Der Garten ist Gezäunt, die Hunde können dort nicht ausbüchsen. Unter den Hunden sind u.A. auch eine 80 kilo schwere Dogge, sowei 2 Franzözische Bulldoggen, ein Welpe von etwa 14 wochen und dessen Mutter, die nach der Trächtigkeit etwas schwach ist.
Am Tag 1 dieser Fall wird der Welpe vermisst, Alle Hunde waren im Garten, man hat nichts beobachtet, es wurde aber ein weisser Lieferwagen mit Polnische nummerplatten in der Gegend gesichtet. Die Polizei wird benachrichtigt.
Am Tag 2. sind die nunmehr 6 Hunde wieder im Garten, keiner hat was gesehen, die Hunde haben nicht reagiert, aber nun fehlt auch die Mutter der Welpe.
Der Eigentümer nimmt an das sie von denselben Dieb gestohlen wurde. 
Am Tag 3 werden beide Hunde im Gartenteich der Familie tot aufgefunden. Der Eigentümer gibt an das die Hunde zuerst getötet und dann von jemand dort hingeschmissen wurde, das Hätte ein Tierartzt festgestellt.
Auch an dieser Tag waren die Hunde im Garten, und keiner hat was gesehen. Es stellt sich heraus...

Mehr lesen



Giardien ........... häufig bei Welpen und Junghunden sowie bei geschwächten Tieren ........... Insbesondere bei kohlenhydratreichem Futter verstärken sich jedoch die Durchfälle häufig ....... Durch die Zystenbildung ist der Parasit in der Lage, mehrere Wochen in der Umwelt infektiös zu bleiben ............. Der Hund selbst wird vom Tierarzt mit Wirkstoffen wie Fenbendazol oder Metronidazol behandelt ........ Hygienemaßnamen .......... Inwiefern der Hund eine bedeutende Ansteckungsquelle für den Menschen darstellt, ist noch nicht ganz geklärt ............. Autor: Dr. Manfred Stein
Seiten: 1 ... 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 ... 74

Seite erstellt in 0.103 Sekunden mit 27 Abfragen.