greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Zitat von: The Kennel Club DOG HEATH GROUP ANNUAL REPORT 2012, S. 30
............
Generally, our results show that most breeds have an effective population size below the
recommended Minimum to maintain a sustainably low rate of inbreeding. In many cases
there is evidence that inbreeding rates could be much lower, if appropriate breeding
strategies were adopted.
.................
".......... generell zeigen die Resultate, daß die meisten Rassen eine effektive Populationsgröße
unterhalb des erforderlichen Minimums aufweisen, um die Zukunftsfähigkeit einer niedrigen
Inzuchtrate aufrecht zu erhalten. In vielen Fällen gibt es Hinweise, daß die Inzuchtrate
bedeutend niedriger sein könnte, würden entsprechende Zuchtstrategien angewandt ......... "

Übersetzung Oval@greyts.eu



Der Kennel Club hat seinen dritten Bericht zur Gesundheit der Rassehunde herausgebracht.
Der soll hier verlinkt sein - gelesen habe ich ihn noch nicht ganz, aber der oben zitierte Satz
sagt so viel, daß der Rest verspricht zumindest lesenswert zu sein.
...

Mehr lesen

Ein paar Bilder eines Pokals von des Greyhound Club of Amerika von 1912 sind mir heute über den Weg gelaufen.
Jemand wollte wissen was sich dahinter verbirgt und hat ein paar Tipps bekommen um welchen Hund es sich
handeln könnte. Was dann letztlich genau ausgezeichnet worden war hab ich nicht eindeutig rauslesen können, der
Pokal sieht aber schön aus :-)

1912 Greyhound Trophy



mit einem Klick auf die Zeichnung geht es zu den Fotos :-)



03 Mai 2013 - Kind und Hund


Eigentlich sollte das das normalste sein von der Welt - Kinder und Hunde gemeinsam. Ich wüßte
nicht, was aus mir geworden wäre, wenn ich nicht immer Tiere um mich gehabt hätte. Eine
ungute Vorstellung.
Solange sie sich gegenseitig nicht bedrängen geht das in aller Regel auch gut. Deshalb müssen
auch Kinder ohne Hunde und Hunde ohne Kindern in der Familie lernen in der Begegnung
respektvoll zu bleiben - schließlich trifft man sich auf der Straße und da soll dann genauso wie
in der Familie nie etwas passieren. 
 











Veterinary Advice for Greyhound Owners Hardcover
John Kohnke





Zitat
Buchrücken:
Greyhound specialist veterinary surgeon John Kohnke is well-known for his Vet's Advice
column in Britain's leading greyhound racing paper, the Greyhound Star. For many
years he has answered readers' letters on all aspects of Greyhound care, and it is These
practical, easy-to-follow letters and answers, packed full of Information, which form the
basis of this book.
 If your greyhound is failing to reach its full racing potential, if you have a problem with
a picky feeder, an injured dog, or a bitch with irregular seasons, you will find the answers
to all these problems in Veterinary Advice for Greyhound Owners, Illustrated with
top-quality photographs and line drawings, a wide range of racing injuries are described
and treatments are prescribed which will...

Mehr lesen

Ein erster Fall von Vogelgrippe bei Osnabrück war am 19.April 2013 bestätigt worden und
soll laut LAND&Forst das Todesurteil für knapp 27.000 Puten auf zwei Höfen gewesen sein.


Weitere 19.000 Puten sind am 26.4 im nächsten Stall der Region dem Virus geopfert worden
 
Zitat
Aus den Regionen | 26.04.2013 Redaktion Land und Forst
Neuer Fall von milder Vogelgrippe im Landkreis Osnabrück

Osnabrück - Die Ausbreitungsgefahr der Vogelgrippe im Landkreis Osnabrück ist noch
nicht gebannt. Auf einem Betrieb mit 19.000 Puten wurde erneut eine milde Form der
Tierseuche festgestellt.
----------weiter--------->

Mir wird es ja übel wenn ich mir vorstelle, daß

27.000 + 19.000 = 46.000 Tiere mal eben umgebracht werden, weil ein
Teil davon krank geworden ist.

Nicht daß ich ein besseres Konzept hätte unter den bestehenden Bedingungen - aber eben
diese Bedingungen gehören dann schon auf den Prüfstand! <...

Mehr lesen

Das beste was ich bisher zur Behandlung auch großer Wunden beim Greyhound 
öffentlich zugänglich gefunden habe findet sich in mittlerweile schon etwas älteren
Beiträgen des Forums der Greyhound Data

Da ist zunächst der Thread
Bad Attack On My Dog, Please Can Anyone Help? vom 29.11.2009
in dem es um die Behandlung einer riesigen Wunde eines Greyhounds nach einem
Hundebiß geht.


Irgendwo weiter hinten im dem Thread findet sich der Link zu einem Fotoalbum der
Heilungsgeschichte einer ähnlichen Wunde (Vorsicht - eklige Bilder..)
Piper's Wound
mit den unterschiedlichen Stadien der Heilung.
Der Anfang läßt eigentlich nicht vermuten, daß es nochmal so gut werden würde!

An dieser Stelle möchte ich mich mal herzlich bedanken dafür, wenn Menschen ihre
eigenen Erfahrungen ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICH ins Netz stellen und so Anschauungs-
beispiele geben für andere, die vielleicht gerade akut in einer Problematik stecken
und dringend...

Mehr lesen

EDIT Oval 5, 18.5.13 -
Die Foxl sind nun doch in der Vermittlung des Tierheims - Link siehe weiter unten



Ich muß das jetzt hier mit einstellen weil ich es so ungeheuerlich finde, daß ich denke
man muß diesen Termin und die Tatsache wirklich sehr breit streuen. Nicht jeder wird
die WDR-Sendung gesehen haben und ich bin auch nicht sicher, ob man überhaupt
etwas unternehmen kann, oder nicht.

Zitat von http://www.mennraths.de/cms/?page=termine
Auktionstermine 2013 (vorläufig)





Der "Auktionskatalog" icon_arrow.gif


Das Tierheim behauptet es sei rechtlich keine Alternative gegeben icon_arrow.gif



Ich kann es alles nicht fassen!
Das einzige was mir einfäll...

Mehr lesen

Wirklich nicht uninteressant - eine Gruppe (?) von Menschen, die sich nach eigenen Angaben
erfolgreich dafür eingesetzt hatte die Greyhounds aus dem schlecht laufenden Zig Zag Kennel
unterzubringen wirft Greytexploitations und Greyhoundaction vor mit ihrer verpfuschten Aktion
für den Tod von 70 Greyhounds verantwortlich zu sein weil sie das Vertrauen des Betreibers
soweit mißbraucht hatten, daß bis heute jede Spur fehlt von den Hunden, die zum Zeitpunkt
der Undercover-Aufnahmen und Veröffentlichung des Artikels 2011 (?) in den Kennels waren.

Ich muß meine Unterlagen durch gehen für die genauen Daten von damals und sehen was an
Links noch brauchbar ist. Bis da soll aber zumindest diese fb-Seite hier schon mal verlinkt sein:

[attach=1]


Die Manchester Evening News berichten unter der Überschrift
Thousands call for action over illegal Bury puppy farm exposed by the M.E.N. ->
über Proteste gegen eine ohne Lizenz betriebene Puppy Farm in Bury.

An sich sind Puppy Farms in England nicht verboten, einzig braucht man eine Lizenz um
sie legal zu betreiben. Die zu bekommen hängt selbstverständlich davon ab, ob man den
Vorschriften genüge tut.

Eine Bauernfamilie, die seit 18 Monaten ohne Lizenz Hunde züchtet bekommt es jetzt mit
der aufgebrachten Öffentlichkeit zu tun. Eine Petition hat 2500 Unterschriften erreicht in
nur 2 Tagen.
Die Puppy Farmer beantragen nun eine Lizenz.
Die Gemeindeverwaltung hat angekündigt den Antrag auf dem normalen Genehmigungsweg
zu bearbeiten.


Man wird sehen, wie es weiter geht..     
Den Newsletter von SOS Livrieri gibt es zwar nicht auf Deutsch, aber immerhin
neben Italienisch auch auf Englisch und Französisch.




Seite erstellt in 0.075 Sekunden mit 29 Abfragen.