greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 ... 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 [62] 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74
 Juristische Handbuch (Anm.: der ISPCA zum Tierschutz in Irland)
von Carrie Jane Canniffe B.L., David Burke B.L., Barra Faughnan B.L.


Vorwort
Dieses juristische Handbuch wurde für viele unterschiedliche Menschen gestaltet: Mitglieder,
speziell Angestellte örtlicher SPCAs, örtlich und überregional tätige Tierschutz-Inspektoren,
andere Tierschutzorganisationen in Irland, und speziell für die Polizisten Irlands, die vom
Gesetz her für die Umsetzung des Tierschutzes zuständig sind, und denen wir allen tiefsten
Dank schulden für die Durchsetzung der Tierschutzgesetzte. Wir hoffen, dieses Buch wird
es allen leichter machen, die damit beauftragt sind Tierquälerei zu verhindern und ein Klima
schaffen, in dem Tiere respektiert und vor Mißbrauch geschützt werden.
Übersetzung: Oval@greyts.eu





Ich bin...

Mehr lesen

Den ganzen Artikel gibt es nur gegen Bezahlung bzw. 3 Tage
kostenloses Probe-Abo (keine Ahnung, wie die vertraglichen Konditionen dabei
sind - das muß jeder mit sich selber ausmachen)
Daher fasse ich hier nur den Inhalt zusammen.


Discarded Dogs Given Just One Hour to Live in Shelter ;
Greyhounds Put Straight to Sleep by Vet, Ispca Admits [Eire Region]



 
"Die ISPCA gesteht ein, daß die meisten Greyhounds
eingeschläfert werden;

Ausrangierte Greyhounds bekommen
nur eine Stunde im Pound
"

Unter dieser Überschrift ist am 24 Juni ein Artikel von Warren Swords in der Irish
Mail erschienen.

Ein Bild zeigt einen kleinen Hund alleine in einem Kennel, ein anderes einen Kennel in
dem sich mehrere Greyhounds dicht drängen.

Die Irish Society for the Prevention of Cruelty to Animals (ISPCA) gebe zu, heißt es, Mehr lesen

       

.            ..

Janet auf sighthound.net: About flock reuniting problems!

Ein Tipp, wie man ärger im Rudel vermeidet, nachdem man mit einem einzelnen unterwegs
war - sei es weil man etwas mit dem einen Hund alleine machen wollte, oder weil man zum
Tierarzt mußte und die anderen nicht mitnehmen.

Der eine, den man dabei hatte kommt müde zurück, während die anderen, die möglicherweise
lange zu Hause gewartet hatten jetzt endlich Aufmerksamkeit wollen, raus müssen und alles
sind nur nicht müde. Das ist so eine Situation, in der vielleicht vorher nicht ganz koschere
Verhältnisse zwischen den Hunden eskalieren können.


Wie man so eine Situation entschärft schreibt Janet auf Ihrer Seite sighthound.net:

Sie läßt den Heimkehrer draußen vor der Türe, geht rein, begrüßt die Zurückgebliebenen, läßt
sie in den Garten und "sät" eine Hand voll vorher zurechtgelegtes Welpenfutter (kleine Stücke
und eine besonderes Futter) weiträumig durch den Garten. Je weiter verstreut, desto besser.
Dadurch daß die Hunde sich ...

Mehr lesen

The quick and the dead
Eine Radiosendung über die Greyhoundindustrie in Australien




Wenn ich mich nicht verrechnet habe läuft die Sendung
am Samstag Abend
um 22hoo Uhr unserer Zeit
ABC National Radio in Australien
mit einem Klick auf den Pfeil hier... icon_arrow.gif

(Australische Zeit:
Sunday 8am, as part of Sunday Extra
Repeated: Monday 4am
Presented by Jonathan Green )


Der Zeitrechner sagt:
Aktuelle Differenz MEZ: +10:00 Stunden
Und das paßt auch zu dem, was ich hier gerade verglichen habe.


Das Programm des Senders gibt es hier


Bin gespannt, ob ich es rein kriege und dann auch akustisch verstehe  tongue.gif
Interessant ist so ein Bericht immer. Was man meiner Meinung nach braucht ist ...

Mehr lesen

Das ist mal eine Frage meinerseits.


Seit etwa einem Jahr geht jetzt das Gespenst um vom Untergang des Auslandstierschutzes
wegen der Reisebestimmungen für Tierschutzhunde. Und nachdem an den EU-Gesetzen
wohl weiter gefeilt wird ist das wie es scheint gerade wieder brandaktuell.

Zitat von: tasso.net
Reisen mit Heimtieren in der EU:
Tierschützer fallen durch juristisches Raster
 
05.11.2012 -
Wenn sich nicht schnell und massiv etwas an dem derzeitigen Änderungsentwurf zur
"Verordnung des Europäischen Parlamentes über die Verbringung von Heimtieren zu
anderen als Handelszwecken" ändert, dann haben ethisch motivierte Tierschützer, die 
Auslandshunde nach Deutschland bringen, kaum mehr eine Chance, Hunden im Ausland
zu helfen. "Der derzeitige Entwurf gilt nur für den einzelnen Tierhalter im Reiseverkehr
und würde somit Tierschützer eindeutig in die Schiene des Hundehandels drängen.
Das bedeutet das Aus für den Auslandstierschutz", so Petra Zipp, Vorsitzende des
Bundes gegen Missbrauch der Tiere (bmt).
[url=htt...

Mehr lesen

Als Hintergrundinformation zur Petition für die Videoüberwachung der Schlachthöfe
ist der Link angegeben zur VERORDNUNG (EG) Nr. 1099/2009 DES RATES vom 24.
September 2009 über den Schutz von Tieren zum Zeitpunkt der Tötung



Nachdem man den Link nicht anklicken kann in der Petition - vermutlich deaktiviert man
bei Petitionen die Link-Funktion aus Sicherheitsgründen - stelle ich das hier mit ein.

Vielleicht will das ja der eine oder andere in Ruhe lesen.


edit Oval 5 am 31.10.15 - Link aktualisiert

02 Nov 2012 - Pfoten pflegen

Alle Jahre wieder - so scheint es - habe ich im Herbst mit den Pfoten vom Blinden zu tun.
Daß ich die Pfotenthemen wieder raus gekramt habe kommt ja leider nicht von ungefähr.   
Warum ausgerechnet im Herbst weiß ich nicht. Es fällt mir eigentlich nur auf wenn ich die
Themen wieder aufgreife und feststelle, daß es wieder der gleiche Monat ist..
Also gleich hier am Anfang schon eine Aufgabe für die Zukunft: Sehen, ob das an meiner
Wahrnehmung liegt oder an den Pfoten...  tongue.gif

Was also tun, wenn die Pfoten nicht so aussehen, wie man sich das wünscht, die Ballen
rissig werden, spröde, damit die Gefahr steig, daß sich der Hund kleine Steinchen oder
ähnliche Dinge in den Ballen tritt, Keimen Tür und Tor geöffnet wird? Immerhin laufen
Hunde durch wirklich jeden Dreck mit ihren Pfoten, da ist es kein Luxus, wenn die Haut
einen effektiven Schutz bietet.

Wie gesagt - alle Jahre wieder - d.h. ich habe einen Text geschrieben anno 2011 der fast
wörtlich von dieser Tagen sein könnte. Einzig, daß ich heuer noch nicht bis zum dritten
Foto vorgedrungen bin icon_mrgreen.gif

Für alle, die ähnliche...

Mehr lesen

02 Nov 2012 - kurzer Schneespaziergang


So, wie versprochen auch noch die Hunde im Schnee :-)


Irgendwie ist das hier




heute




alles anders...




Ja - zu kalt!




Eichhörnchen???




Hm...





Was haben die denn hier gemacht? 




Kann bitte mal jemand die Heizung einschalten? 




... fang mich ...

[img width=749 height=560...

Mehr lesen

Corns - auch Dornwarzen genannt - sind mit ihren Wurzeln bis tief in die Pfote reichende Warzen.
Durch den Druck beim Auftreten können Schmerzen entstehen und der Hund läuft dann lahm.

Corns entstehen in der Form angeblich vorwiegend bei Greyhound und Whippet - aber soweit ich mich
erinnere, waren auch andere Rassen schon betroffen.
Beim Greyhounds ist es eine dieser lästigen Krankheiten, die zwar an sich nicht lebensbedrohlich sind,
aber die Lebensqualität des Hundes natürlich eklatant einschränken können.

Besonders ungut ist, daß Corns unabhängig von der Behandlungsmethode die Eigenschaft haben
gerne immer wieder neu zu entstehen.

Die Vielfalt der Erklärungen und Behandlungsansätze, die im Netz zu dem Thema zu finden sind und
der wiederholte Hinweis, daß auch ausgeheilte Corns trotzdem wieder auftauchen können läßt
vermuten, daß ihre Entstehung tatsächlich wie manche sagen von unterschiedlichen Faktoren
begünstigt werden, die im Einzelfall eben in unterschiedlichen Kombinationen die Entstehung von
Corns begünstigen. Kann man das so verstehen?

Im wesentlichen behandel...

Mehr lesen

Seiten: 1 ... 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 [62] 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74

Seite erstellt in 0.061 Sekunden mit 28 Abfragen.