greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 ... 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 [73] 74

13 Jun 2012 - Der Kuckuck

Not Every Dog Has His Day:
                          The Treatment of Dogs in Australia

Autor Jane Duckworth



Ausgabe illustriert
Verlag Axiom Creative Enterprises, 2009
ISBN 0646514377, 9780646514376
Länge 300 Seiten

Keine Ahnung, wie ich da dran kommen werde - aber ich möchte
es jedenfalls versuchen. Leider sind die Paketpreise ziemlich uferlos,
falls es über 500 Gramm schwer ist im Kouvert...

Wer mal reinlesen möchte kann das hier tun:
http://books.google.com/books/about/Not_Every_Dog_Has_His_Day.html?id=yIPhxWm7D_YC
Die Kapitel 4 - Hunde in der Medizin
und
Kapittel 6 - Greyhounds
sind wohl die Hauptpunkte für den Greyhound.


edit 30.11.15 - ich habe hier Links erneuert.
Hier icon_arrow.gif gibt es eine weltweit freie Lieferung ...

Mehr lesen

Eines der wirklich großen und wichtigen Themen für die neuen Besitzer eines
Rennhundes aus dem Tierschutz.


Es reizt ja den Rennhund rennen zu sehen.
Kein Wunder - ist er doch schnell. Also wirklich schnell.
Immerhin auf Sprintdistanzen das zweitschnellste Landsäugetier - hinter dem Gepard.

Was soll denn nun daran so schlimm sein, wenn ein ehemaliger Rennhund - der das ja
schließlich gelernt hat mit dem Rennen - mal auf der Rennbahn zeigt, was in ihm steckt?

Nun - der Hund kommt aus dem Tierschutz.
Und daß das so ist hat in aller Regel seine guten Gründe.
Kein kommerzieller Betrieb wird seine Renn"maschinen" früher in Rente schicken, als das
unvermeidbar notwendig ist - das nimmt sich nichts zu Staaten, die das Renteneintritts-
alter ja auch versuchen so weit nach hinten zu schieben wie nur machbar - und aus den
gleichen Gründen: Es kostet Geld!

Wer einen Hund für die Rennbahn sucht, der möge bitte einen jungen, gesunden, ver-
letzungsfreien Welpen aus guter Zucht suchen gehen, den gut aufziehen, umfassend
ausbilden mit Respekt vor den Belastungen für den zu Anfang noc...

Mehr lesen

Für alle Unerschrockenen, die sich lieber vorher als nachher informieren.
Und auch für alle die sich lieber nachher als gar nicht informieren gibt es
hier eine 15 Seite starke Arbeit (nicht so schlimm, 2 Seiten sind allein dem
Literatunachweis geschuldet.. icon_mrgreen.gif ) mit kompakt gebündeltem Wissen
über die diversen parasitär übertragenen Krankheiten, die sich leider auch
unsere Hunde bei einem Auslandsaufenthalt einfangen können.



Damit später auch einmal die Suchfunktion das hier wieder ausgräbt seien
die wesentlichen Stichpunkte hier in Form der Gliederungsüberschriften und
Tabellenbeschreibungen als eine Form von Inhaltsübersicht extra angeführt:


* Einleitung
* Patientengut und Endemiegebiete
* Erregerbiologie und Gefahr der Verbreitung eingeschleppter Parasitosen
* Tabelle 1: Importierte Parasitosen des Hundes:Verbreitung un...

Mehr lesen


Bei den Australiern gibt es in ihren Unterlagen zum Umgang mit Greyhounds nicht nur
eine Beschreibung, wie die Halsbänder (alles immer breite Schnallenhalsbänder) angelegt
werden müssen, damit das sicher ist, sondern die Praxisprüfung für die Zulassung zum
Rennen schreibt sogar vor, daß ein Steward u.a. das Anlegen des Halsbandes begutachten
und als korrekt einstufen muß, damit die Prüfung bestanden ist.

Kein Spaß, wenn auf der Rennbahn die Hunde frei rum laufen...

Stand Mitte 2011:

In Irland tut sich seit geraumer Zeit einiges zum Thema Tierschutz.
Und es betrifft auch die Greyhounds.

Im vergangenen Jahr ist ein Gesetz beschlossen worden, um unter anderem der Problematik der ungebremsten Hundezucht in fabrikähnlichen Zuchtanlagen (puppy mills/puppy farms) in Irland Herr zu werden - der "Dog Breeding Establishment Act 2010". (PDF). 
Die Greyhounds wurden aufgrund massiver Proteste aus dem Gesetz ausgenommen, da u.a. eine Bewertung der Hündinnen generell als Zuchthündinnen (egal, ob mit ihnen gezüchtet werden sollte oder nicht) zu schwerwiegenden Problemen geführt hätte und die Greyhound-Züchter wie -Besitzer sich mit den massiven Vorschriften seitens des Bord na gCon / IGB (Irish Greyhound Board) ausreichend reguliert gefühlt haben (1). Im Gegenzug verständigte man sich darauf, den  Greyhound Industry Act of 1958 (PDF), der die Greyhound Industrie reguliert, zu erweitern und an de...

Mehr lesen

Vorwort zu einer Serie

The Health of the racing Greyhound
           - Die Gesundheit des Renn-Greyhounds


Der Australier Tom Meulman hat eine Website der besonderen Art ins Leben gerufen.
Ein kleines aber feines Forum zur Gesundheit des Renn-Greyhounds.
The Health of the racing Greyhound
Hinter dieser Adresse verbirgt sich eine wahre Perle der Renngrey-Welt.
Kompakt zusammengefaßt kriegt man da, wonach man sonst Tage durchs Netz streifen würde.
Und -
man bekommt Antworten auf Fragen.
Antworten, die aus einem schier unerschöpflichen Wissen und einer großen Liebe zum Greyhound
erstehen und gewissenhaft und gleichzeitig mit unverwechselbar australischer Lässigkeit schnell,
freundlich und unkompliziert Hilfe bereitstellen.

Einziges Manko:
Es ist wieder Englisch..

Das wollte ich beheben.
Ich dachte, daß es sich wohl lohnen würde, nachzufragen, ob ich denn übersetzen dürfte und hier
einstellen.. habe gezittert ob das klappen könnte.

Was soll...

Mehr lesen

Eine wirklich lesenswerte Erklärung von Anton Fichtlmeier, wie man mit Hilfe der
Reizangel das Jagdverhalten des Hundes beeinflußen kann und worauf man
dabei achten muß.

Es wird erklärt was genau eine Reizangel ist, woraus man sie sich machen kann
und was genau man tun muß um bestimmte Verhaltensweisen zu fördern.



edit 6.12.16 - Neuer Link: http://www.fichtlmeier.de/fileadmin/user_upload/pdfs/WuH/Reizangel.pdf
Vor ein paar tage nahm ich mir die Zeit mein im Märtz verstorbener IW zu zeichnen. Wie immer eine bleistiftzeichnung.

Hier mal kurz nach der fertigstellung fotografiert. Hätte ich vielleicht doch lieber scannen sollen?

So sieht es aus:



Wiel ich es wissen wollte, habe ich das zeichnen mitfotografiert und zu eine kurzes Video zusammengesetzt (23 sek). So entstand die Zeichnung. 


Mein "Atelier" ist ein altes Grenzgendarmhaus, das ich gekauft habe as ich 11 Jahre alt war. Es wurde dann auf unser Grundstück gesetzt, und nach instandsetzung und aufraumen taugt es nun wieder.

Hier mal ein bild von innen


 

Ich möcht einen Thread starten mit von uns selber gemachten Naturbildern
- Fotos - gemalte Bilder - gestickte ...  jeder kann sich beteiligen wann immer
 er Lust hat
- es kann auch in der Stadt sein - es gibt keine technischen Grenzen.
Einzige Bitte:
Keine Hundebilder. Da haben wir andere Threads dafür. Und bleibt sauber! :lol:




Für mich ist ein ganz großer Pluspunkt an der Hundehaltung, daß man bei jedem Wetter
raus kommt, die gleichen Bäume, Wege, Parks.. wo immer man eben regelmäßig hin
kommt.. bei allen erdenklich unterschiedlichen Lichtverhälltnissen sieht, die Gerüche und
Temperaturen vom Herbst genauso wie die vom Sommer täglich erlebt.
Gummistiefel bei Batzwegen - ein Kleidchen im Hochsommer und unten drunter feste
Schuhe  icon_mrgreen.gif - im Winter wenn es richtig kalt ist den Athem vor dem Gesicht sehen -
Im Frühling der erste zu sein, der die Schlüsselblume entdeckt hat am Wegrand ......
.. kein ätzend ungemütlicher Regentag kann mir den Spaß an den vom Regen bunten
Steinen auf den Feldwegen nehmen. Und ...

Mehr lesen

Seiten: 1 ... 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 [73] 74

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 27 Abfragen.