Greyhounds als Haustiere - Hinweise aus der Vermittlungs-Abteilung des IGB

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Greyhounds als Haustiere - Hinweise aus der Vermittlungs-Abteilung des IGB  (Gelesen 2386 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13441

original: Greyhounds as Pets

Fakten zum Greyhound
 
 
 • Gesundheit: Weil zur Zucht seit Generationen nur die gesündesten und
talentiertesten Rennhunde verwendet werden, leiden Greyhounds im Vergleich
zu anderen Rassen selten an Erbkrankheiten.

 • Temperament: Von Geburt haben Greyhounds Umgang mit dem Menschen
und werden aktiv sozialisiert um sich an Menschen und Fremde zu gewöhnen.
Folge davon ist, daß sie in der Regel nicht fremdeln bei Menschen die sie nicht
kennen und sehr umgänglich sind.   

 • Bewegung: Weil Greyhounds daraufhin gezüchtet werden ihre Energie in
kurzen schnellen, punktgenauen Ausbrüchen zu entladen, brauchen sie
weniger Bewegung als man vielleicht erwarten würde. Zugang zum Garten und
zwei kurze Spaziergänge täglich sind leicht ausreichend. In der Tat sind
Greyhound berüchtigt für ihre Abneigung bei Regenwetter raus zu gehen.   

 • Futter: Wenn der Greyhound aus dem Renngeschehen ausgeschieden ist
braucht er keinen besondere Renndiät mehr. Ein gewöhnliches Trockenfutter
ist völlig ausreichend. Ein Hinweis zur Warnung trotzdem! Greyhounds
können etwas gefräßig sein und sind Meister darin ihre ahnungslosen Besitzer
davon zu überzeugen freigiebig Leckerli zu verteilen!

 • Haaren: Aufgrund ihres weichen, wenig haarenden Fells sind Greyhounds
ausgezeichnete Haushunde. Gleichzeitig gehören sie zu den wenigen Hunden,
die nachweislich für Asthmatikern und Allergikern weniger Risiko darstellen.

 • Stubenreinheit: Greyhounds sind sehr pingelig in ihrem zu Hause und nur
sehr, sehr wenige werden Dreck machen. Und weil sie gewohnt sind den Tag
in ihrem Kennel zu verschlafen und für's G'schäftl raus zu gehen, gehen sie
für gewöhnlich zur Türe und  tigern dort etwas auf und ab und zeigen so
wenn sie hinaus müssen.

 • Unarten: Wir müssen Ihnen reinen Wein einschenken und ihnen sagen, daß
viele Greyhounds Haushaltsgegenstände 'akquirieren', die sie dann in ihrem
Bett verstecken. Vorsicht; Unterwäsche scheint besonders bevorzugt ...   

 • Dünn: Weil Greyhounds einen so geringen Anteil Körperfett haben vertragen
sie keine  harten Liegeflächen oder extreme Temperaturen. Sie werden eine
bequemen Schlafbereich bevorzugen; Ihre Couch genügt völlig und sie sind
ausnahmslos Haustiere, nicht für die Außenhaltung geeignet. 

Übersetzung Oval@greyts.eu 

Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 31 Abfragen.