Natur mal pur - ohne Hunde

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Natur mal pur - ohne Hunde  (Gelesen 95739 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #30 am: 16.10. 2012, 07h37 »


Ein paar Eindrücke der letzten Tage
langsam wird es schon kälter. In den Bergen gibt es schon Schnee ..












Gespeichert

greyT

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1235
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #31 am: 21.10. 2012, 07h39 »






Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #32 am: 01.11. 2012, 07h38 »


Hab ich schon gesagt, daß uns der Schnee eiskalt im Griff hat seit ein paar Tagen?

alles einfach überzuckert...


manche Äste hängen bedenklich tief






aber es sieht schon toll aus irgendwie :-)




Klar gibt es auch Bilder von den Hunden, aber da bin ich noch nicht dazu gekommen bisher.

Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2057
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #33 am: 01.11. 2012, 17h55 »

Es sieht tatsächlich nach Winter aus! Naja, die Geschäfte haben ja längst den Weinachtskram hervorgehols, so warum nicht.. Ob es wohl wieder so ein harter winter wird?
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #34 am: 02.11. 2012, 05h06 »

Wenn es nach mir geht braucht es kein harter Winter werden - aber mich fragt ja keiner  :'( neu
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #35 am: 09.11. 2012, 23h09 »


Glücklicherweise ist der Schnee nochmal weg getaut. Dafür gibt es wieder Herbst-Farben.
Jetzt allerdings am Boden   smiley.gif











Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #36 am: 13.11. 2012, 09h21 »

sad.gif Ich hab jetzt schon Sehnsucht nach dem Sommer - dabei hat der Winter
noch gar nicht richtig angefangen.... 

Weiß einer vor Euch, was das für ein Vogel ist?











Der ist im Juli hier gewesen - ich nehme an auf der Durchreise.


Gespeichert

heiwak

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 223
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #37 am: 14.11. 2012, 06h29 »

Das ist eindeutig ein Kiebitz.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #38 am: 14.11. 2012, 17h19 »

Dank Dir  smiley.gif
Ich hatte wirklich keine Ahnung und weiß auch nicht, wieso ich den bisher nie
hier gesehen hatte. Dieses Jahr waren die zu vielen etwa 3 Wochen lang jeden
Tag zu sehen und haben ihren ganz eigenen Ruf hören lassen.
Ein beeindruckender und schöner Vogel. Leider sind meine Fotos nicht schärfer.
Ein Problem das wohl mit der Lichtstärke des Objektivs zu tun haben wird. Da
läßt sich bei dem Modell auch nichts ändern. Immerhin kann man ihn erkennen  icon_mrgreen.gif


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #39 am: 29.11. 2012, 06h35 »

Einen schönen Tag wünsch ich Euch allen :-)




Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2057
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #40 am: 29.11. 2012, 07h26 »



Was soll das jetzt? Das ist doch nur Lehm?

Ja, aber.. Beobachte mal wie in dem Lehm Steine eingescholssen sind, und besonders die gerade Linien. Hier hat der Eiszeit ganze Arbeit geleistet, und das landschaft gestaltet. Die Steine haben ihr Ursprung in Norwegen, oder gar Baltikum.
Aber zu den Linjen. Das sind Risse die sehr tief in den Abhang gehen. In und um dise Risse ist der lehm "rostig", wo er sonst eher blaulich ist. Ja, der Rost ist Eisen. Aber we viel Eisen ist drin?
Ich wollte es wissen. Also, Probe mit in eine Hundetüte.

Erst mal wurde die Probe zerteilt und getrocknet, damit der Wassergehalt eliminiert werden konnte. Dann wurde 100 gramm (trockengewicht) abgeworgen. Dann Schwefelsäure hinzugegeben. Ich hatte ein Kalziumgehalt erwartet, und es hat auch lustig gebraust. Aber die Lösung wurde auch bräunlich. Weil eisen sich im verhaltnis zu andere stoffen langsamer löst, liess ich die Lösung ein paar Tage stehen. Dann wurde Gefiltert, so das nur die Flüssigkeit übrig blieb.

Zu diese Flüssgikeit habe ich eine geeichte Lösung von Kaliumpermanganat tropfenweise zugegeben. Dieser hat eine lila Farbe, die bei dem Kontakt mit Eisen sofort verschwindet, bis alles Eisen mit dem Kaliumpermanganat reagiert hat. So konte ich berechnen das in meine ursprüngliche 100 Gramm Lehm, ein Eisengehalt von 2,57 Gramm vorhanden war, oder ein Massenprozent von 2,57%.

Meine Lehmprobe vom Strand war aber noch nicht ganz verbraucht, es ergab sich die Möglichkeit noch weiteres Lehm an die Universität von Aarhus mit Röntgenflurezenz analysieren zu lassen.
Dieser ergab ein Eisengehalt von 2,13%. Etwas weniger, weil meine recht einfache Methode auch auf gewisse andere Erdmetalle wie Zink und Nikkel reagiert, und somit diese mitzählt.

Was aus dem Uni kam ergab u.A dies:

Silizium: 19%
Kalzium: 10,9%
Aluminium: 4,85%
Eisen: 2,13%

Und noch viel mehr, darunter ein paar kuriositäten:

Arsen: 0,00024%
Uran: 0,00009%


Ein eifacher Lehmabhang, ein eher langweiliges Bild... Ich bin 1000 mal da vorbeigegangen. Nun weiss ich etwas mehr! 


 
Gespeichert

heiwak

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 223
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #41 am: 29.11. 2012, 07h38 »

Was heisst da langweiliges Bild!!! Ich finde so etwas ausgesprochen schön und spannend! Nur immer her mit solchen Fotos und Dokumentationen - man kann nie genug wissen ... danke. greyTs_kiss.gif
Gespeichert

greyT

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1235
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #42 am: 29.11. 2012, 14h36 »

Ich finde das auch spannend, muß aber gestehen, daß ich solche Tests
höchstens mit dem Aquarienwasser mache. Und auch da bin ich immer
froh, wenn es einfache Testmethoden gibt  icon_mrgreen.gif

Aber interesssant ist das schon.
Hattest Du denn einen besonderen Grund, wieso Du wissen wolltest, was
in dem Boden alles enthalten ist?

 
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2057
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #43 am: 29.11. 2012, 16h03 »

Aber interesssant ist das schon.
Hattest Du denn einen besonderen Grund, wieso Du wissen wolltest, was
in dem Boden alles enthalten ist?

Der Grund - Ich musste es einfach wissen! Ich hab so ein "Problem," das ich manchmal etwas einfach wissen muss. Ob wie tief ein Abgrund ist, oder, was unter ein Stein steckt, oder wie es in ein Waldsee aussieht, oder was die Füchse nachts machen..
Es passiert mir gelegentlich das ich entweder nicht einschlafen kann, oder nachts erwacht, weil mir irgend eine Frage nervt. Dann hilft nur eines, aufstehen, und nachsehen, ob im altem Lexikon, oder im Intenet.
10 jahre lang habe ich bei Danfoss gearbeitet, undn jeden tag mit dem Bus hin und zurück. Mann könnte meinen ich kenne dann den weg. Jeden Tag bin ich somit auch an eine kleine Nebenstrasse vorbeigefahren. Dann eines Tages musste ich einfach wissen: Wo führt diese Strasse hin, und was ist da am Ende? Also, aus dem Bus, dahinspaziert, und wieder mit dem nächsten Bus nach Hause.
Es war übrigens ein kleines gemütliches Ortschaft, wo die Kuh die Landluft prägt.. 
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Natur mal pur - ohne Hunde
« Antwort #44 am: 29.11. 2012, 17h19 »

 greyTs_kiss.gif wunderbar!


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.111 Sekunden mit 33 Abfragen.