The Greyhound Health Initiative - Initiative für Windhund-Gesundheit

greyTs livingroom

*




Autor Thema: The Greyhound Health Initiative - Initiative für Windhund-Gesundheit  (Gelesen 1364 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13350

Es entsteht eine neue Anlaufstelle, wenn man mit dem Greyhound gesundheitliche
Probleme zu lösen hat. Dr. Couto ist nach 35 Jahren Forschung und Praxis (20 zum
Greyhound/Windhund) vergangenen Oktober in Rente gegangen. Jetzt macht er
privat weiter, um den Hunden mit seinem Wissen zu helfen.
Alles natürlich auf Englisch.. deshalb habe ich hier wenigstens die einleitenden
Worte mal in's Deutsche übertragen - für den Einstieg ist das vielleicht ganz gut.
 




The Greyhound Health Initiative - Die Initiative für Windhund-Gesundheit
Die Gesundheit von Windhunden verbessern durch Erziehung, Forschung und
barrierefreien Zugang℠.   

Wenn ein Greyhound oder anderer Windhund mit Ihnen lebt, wissen Sie sicher
schon, daß das keine "normalen" Hunde sind und es ist Ihnen wahrscheinlich
bewußt, daß sie besondere Veranlagungen haben und ihre Gesundheitsfürsorge
eigene Ansprüche stellt.
Die Zweck der Greyhound Health Initiative ist, die Gesundheit von Windhunden
zu verbessern durch Fortbildung von Besitzern und Tierärzten über die einzig-
artigen medizinischen Gegebenheiten der Windhunde.
Wir halten zu diesem Zweck Vorlesungen und Präsentationen sowie in-service
Workshops in den USA und Europa. Zudem bieten wir medizinische
Konsultationen für Tierärzte und Besitzer im direkten Kontakt, per Telefon
oder online.
     
Die Greyhound Health Initiative arbeitet mit Windhund-Tierschutzorganisa-
tionen indem sie direkte medizinische Versorgung anbietet und Gelder zur
Verfügung stellt, und wird unsere Forschung zu Krebs und anderen, die 
Greyhounds betreffenden, Gesundheitsthemen fortsetzen. Wir werden mit Hilfe
der großzügigen Unterstützung unser freiwilligen Helfer und Spender unser
Angebot weiterhin vergrößern, mehr Forschungsprojekte in Angriff nehmen
und die Gesundheit von Windhunden überall verbessern!

Übersetzung Oval@greyts.eu

Kontakt, e-mail, Information, Verantwortliche Leitung, Spenden etc. über die
Website der Initiative:
The Greyhound Health Initiative icon_arrow.gif

The Greyhound Health Initiative auf fb

-> Fotoalbum der Mitglieder der Greyhound Health Initiative


Bis das fertig aufgebaut ist, sendet man Anfragen wohl am besten noch direkt an
Couto Veterinary Consultants :)

Wenn es um akute Probleme geht, stelle ich mir vor, daß der fachliche Kontakt
sinnvollerweise vielleicht direkt mit dem Tierarzt stattfindet. Das reduziert Miß-
verständnisse und geht sicher schneller.


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.247 Sekunden mit 31 Abfragen.