Reisebestimmungen - nicht nur bezüglich der Tiere

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Reisebestimmungen - nicht nur bezüglich der Tiere  (Gelesen 1154 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356



Reisebestimmungen gehen ja weit hinaus über die Bedingungen, die wir im
Bezug auf unsere mitgenommenen Haustiere beachten müssen.

Da war ich neulich mal nach Österreich unterwegs und als ich an der Raststätte
das "Pickerl" gekauft habe (die AutobahnMautPlakette für Österreichs Autobahnen
und Schnellstraßen) fragt mich die Dame am Schalter, ob ich denn so eine neon-
farbige Sicherheitsweste im Auto habe?
Ja, sag ich, die hab ich
sie drauf: Die muß im Fußraum des Beifahrersitzes sein.... 
o.k. denk ich, öfter mal was Neues. ... undecided.gif


AAAlso gut.. , dann eben im Fußraum des (glücklicherweise nicht anwesenden)
Beifahrers. Ich hab die normal anderswo und seit Jahren an der gleichen Stelle.
Aber wenn ich etwas über unsere lieben Nachbarn in Österreich weiß, dann daß
es keinen Sinn hat mit den Polizisten dort zu diskutieren. Und schon dreimal,
wenn es um Vorschriften geht. Da wird nicht gefackelt!
(Genau so formuliert habe ich das jetzt aber nirgends gefunden - man darf nur
ohne die Weste nicht aussteigen bei einem Unfall, sie muß also erreichbar sein
vom Fahrersitz aus auch bei einem Unfall.)

Hunde müssen in Österreich an der Leine gehen oder einen Maulkorb tragen.
Letzteren braucht man auch in öffentlichen Verkehrsmitteln. Der wird nicht
immer verlangt, aber was hilft das, wenn man dann keinen hat und es will ihn
doch einer unbedingt über Fifis Schnauze sehen.. D.h. Fifi soll vorher auch - wo
möglich positiv! -  gelernt haben, daß Maulkorb tragen keine Strafe ist und kein
Drama.
Was für ein Zirkus das alles.. aber
andere Länder, andere Sitten!
und wer zu Besuch ist, muß sich nun mal nach den Hausregeln richten.

Für Österreich sollte beim ADAC das wichtigste unter diesem Link hier zu finden
sein.



Ganz generell kann man beim ADAC aber natürlich genauso die Besonderheiten
anderer Reiseziele
  icon_arrow.gif
abrufen, damit vor der Abfahrt die nötigen Kleinigkeiten
erledigt sind und man dann nicht vor Ort Ärger bekommt.

 
Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise gibt es dann da icon_arrow.gif

Das war der eigentliche Auslöser für meinen virtuellen Ausflug über die Grenze:
Laut einem SZ-Artikel soll man sich vor Geschwindigkeitsüberschreitungen in
der Schweiz
tunlichst hüten, die verstehen da wohl keinen Spaß
31. Mai 2014 12:49 - Verkehrsregeln im Ausland - Die Schweiz macht ernst


In diesem Sinne:
Macht Euch schlau bevor Ihr weg fahrt, steckt für den Greyhound immer eine
englisch-sprachige Handlungsanweisung für die Greyhoundsperre am
besten in den Geldbeutel - der behandelnde Arzt muß es ggf. verstehen können ;)
Und dann Gute Fahrt und schöne Zeit!  smiley.gif


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 31 Abfragen.