on tour 2014

greyTs livingroom

*




Autor Thema: on tour 2014  (Gelesen 21569 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13352
Re: on tour 2014
« Antwort #60 am: 09.09. 2014, 16h40 »

Ich will da jetzt sicherheitshalber zweierlei noch zu schreiben:
Zum einen sind PAWS ganz sicher keine TierschutzAG - dazu reicht das Geld nicht weit
genug und die haben wirklich SEHR viel Arbeit.
Und Platzkontrollen sind meiner Meinung nach natürlich wirklich nötig, speziell im
Auslandstierschutz.
nur muß man einfach hin schauen und immer den Einzelfall betrachten.
Bisher hatte ich nie Probleme als geeigneter Hundehalter angesehen zu werden bei diesen
Veranstaltungen. Das einzige was es im Bereich Greyhound-Tierschutz schwer machen
könnte ist vielleicht, daß ich kein Gegner der Rennindustrie bin und vielleicht ein bisschen
zu viel weiß mittlerweile.

Ich liebe die Rennhunde wie sie sind und die werden nicht länger existieren, wenn man
die Hunde-Rennen abschafft -  oder noch schlimmer ihr Schicksal in Asien oder
Südamerika ertragen. 

Aber weiter im Text - ich war also noch mal bei PAWS, habe zwei anderen Hunden die
Gelegenheit für einen Spaziergag geboten und mit Amy nochmal gesprochen, daß das für
mich keine Option ist, ohne meinen Hund wieder heim zu fahren wegen einer (mMn lägst
gemachten) Vorkontrolle.

Danach bin ich mit dem Afrikaner auf dem Weg zurück in die Stadt noch mal stehen
geblieben und hab noch ein paar Eindrücke von der Gegend mitgebracht. ... Warten ist
schwer, speziell wenn man darauf gefaßt ist, daß man anschließend 3 Wochen mit dem
Hund im Land auf die Ausreise warten muß...







"CHEESE" ... keine Ahnung wer die sind - die haben einfach gegrinst für die Kamera -
wir hatten Spaß  icon_mrgreen.gif



























Während ich hier rum gelaufen bin, hat sich im Hintergrund wohl so einiges getan..


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re: on tour 2014
« Antwort #61 am: 09.09. 2014, 17h06 »

Während ich hier rum gelaufen bin, hat sich im Hintergrund wohl so einiges getan..

Fortsetzung folgt? lipsreleased.gif
Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: on tour 2014
« Antwort #62 am: 10.09. 2014, 08h32 »

Schön sieht es aus, ich mag das so, diese Steinhäuser im Nieselwetter, grüne Landschaft. Schade hat es offenbar nicht so viele Bäume. Erinnert mich an die Bretagne.
Ich drücke weiter die Daumen dass du deinen Hund findest- und er dich!
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13352
Re: on tour 2014
« Antwort #63 am: 10.09. 2014, 10h47 »

... Fortsetzung ... Warten...
Das ist nicht leicht, man grübelt, was man noch tun könnte, wen ansprechen, wen nicht.
Ob es vielleicht gut gemeint ist, wenn jemand keine Zeit hat?

Ich habe immer versucht die Waage zu halten zwischen am Ball bleiben
und mich auch mal zurückzuhalten, nicht zu drängen...

Aber, warten ist wirklich nicht leicht. Speziell, wenn man nicht daheim auf dem Sofa sitzt.




Ein einzelner Baum




und überall Tiere.






Weidevieh auf der Weise.. nicht im Stall!

















Ein Land mit sehr viel Land, und auch sehr vielen Grenzen - Zäunen, Hecken, Mauern ...
und an bestimmten Stellen dann Toren, Türen und Durchgängen.










Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re: on tour 2014
« Antwort #64 am: 10.09. 2014, 21h10 »

Die Landschaft sieht irgendwie so gelassen aus. Das letzte Bild könnte auch von meine Umgebungen sein.

Als ich die Rasenmäher vom katzenmutti reparierte, dachte ich das man an eine Tankstelle sicherlich leicht eine Zündkertze bekomme.. Nein hatten sie nicht, dafür konnte ich 5 verschiedene varianten von hot-dogs bekommen. Wie die als Zündkertzen taugen habe ich nicht probiert.
Für dich scheint es in Irland garnicht mal so leicht ein exracer zu bekommen, wo Irland angeblich sonst genug davon hat. Ich wünsche dir Geduld und das es doch noch gelingt.
Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: on tour 2014
« Antwort #65 am: 10.09. 2014, 21h43 »

Danke für die Bilder smiley.gif. Die Pferde so frei...da fängt mein Mädchenherz an zu überlegen wie ich da wohl am besten raufkomme- immer noch lol_27.gif
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13352
Re: on tour 2014
« Antwort #66 am: 11.09. 2014, 19h48 »

Danke für die Bilder smiley.gif. Die Pferde so frei...da fängt mein Mädchenherz an zu überlegen wie ich da wohl am besten raufkomme- immer noch lol_27.gif
fliegen..
den Hund zu Hause lassen, jemandem geben, dem Du wirklich vertraust für die Zeit, in der Du weg bist und Dir einen Urlaub mit Pferden gönnen... Das würde ich jedenfalls jedem raten, der den eigenen Hund nicht "braucht" in Irland - so wie ich diesmal, um einen hoffentlich passenden zweiten dazu zu bekommen. Weil das Land ist sehr auf den Menschen bezogen und der Hund an sich eher hinderlich.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13352
Re: on tour 2014
« Antwort #67 am: 11.09. 2014, 21h01 »

Und dann ging es auf einmal sehr schnell.
Der Hund, den man sich für mich gedacht hatte, weil er nicht schnell genug gewesen war,
ist leider schon im Jenseits. Es gab aber noch jemanden in der Umgebung, der seinen
wegen der Schulter ausrangierten Greyhound bereits kastriert und reisefertig gemacht
hatte um ihm die Möglichkeit auf ein neues Zuhause zu ermöglichen und dessen Nummer
hab ich dann bekommen. Da hab ich also angerufen (angekündigt..) und wir haben
vereinbart, daß ich den Hund anschauen komme.
Ich habe mir den Weg raus gesucht, bin da hin gefahren, habe den Hund angeschaut.
Sehr scheu, groß, schwarz, und gepflegt, wie es ein Hund nur sein kann. Kastriert,
reisefertig ein paar Tage später und es gab bei der Zusammenführung der Hunde keine
Probleme. 
Anschließend habe ich von mir erzählt, viele Bilder gezeigt vom Blinden und der
Prinzessin, unserem Zuhause, habe vom Forum erzählt, was ich mache etc. Wie das
eben so ist, wenn man sich jemandem vorstellt, der einen nicht kennt und wissen
möchte, ob er einem seinen Hund anvertrauen möchte. Zu glauben, daß jeder in Irland
einen Greyhound mal so eben hinterher geworfen bekommt ist so auf jeden Fall viel
zu oberflächlich gedacht. Da mag es Menschen geben, wo es so geht, es gibt aber eben
wie in meinem Fall auch Menschen, die sehr genau hin schauen, sich die Bilder sehr
genau anschauen, mit ihrem Wissen vom Hund und speziell über Greyhounds auch sehr
schnell sehen, wie es dem Hund auf den Fotos geht.

Nachdem ich vielleicht einer Stunde oder etwas mehr von mir erzählt hatte und auch
die Nachweise belegt habe, haben wir dann das "Transfer Of Ownership"-Formular
ausgefüllt und somit bin ich seit dem der neue Eigentümer eines großen, schwarzen Rüden
im zarten Alter von dreieinhalb Jahren, der es mit dem Afrikaner meistens gut aushält,
aber doch auch manchmal zickig sein kann. Ich  bin halt so umsichtig wie ich es kann und
hoffe, daß sie sich bald richtig aneinander gewöhnt haben werden.   

Da ist er also in den Kofferraum eingezogen... Alles was da war ist anderweitig im Auto
verstaut. Der Hund hat schon mal was er am wichtigsten braucht: Einen eigenen Platz. 
Ich möchte einen neuen Namen für ihn, deshalb heißt er hier erst mal "der Neue" oder
so ähnlich. Sollte jemand Vorschläge haben mit der Selbstlautfolge a - i dann nur her
damit.
 





Zusammen sind wir dann wieder zum Campingplatz zurück gefahren. Eine Fahrt durch
Zäune und Grenzen aller Art. Viel Grün und viele Grenzen.















Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: on tour 2014
« Antwort #68 am: 11.09. 2014, 21h20 »

OOOOUUHHH! He's a beauty!!! Oh, soooo toll!!! Ich find ihn umwerfend, geht einem direkt in die Seele. Jetzt kommt er ja erst mal noch gar nicht draus was das alles soll. Ui, da bin ich gespannt auf die Heimreise. Aber du wirst gut auf ihn aufpassen, dass er sich nicht "verläuft", ein "kleines" Baby Huschel ist das ja. Ich freu mich sehr für dich! Jetzt fängt eine neue Geschichte mit einer neuen Persönlichkeit an, wie spannend!
Sehr toll, dass die sich wirklich für die interessiert haben, und schön, dass du ihr Vertrauen bekommen hast! Ich bin sicher mehr Leute da als wir von weit weg mit anderem Blickwinkel meinen geben nicht leichtfertig einen Hund weg. Vielleicht ist es sogar noch schwieriger wenn man den neuen Besitzer direkt vor sich hat als wenn man ihn wo abgibt und sich alles vorstellen kann was man will...?!
Na, ich wünsch dir jedenfalls erst mal schöne erste Stunden mit deinem Neuen! Meinst du Ai....als Anfang für den Namen (sorry bin nicht die "Grammatikexpertin")?


Was ich vorher grad geschreiben hatte:
Danke für die Info. Ja, das ist oft so...trotzdem, ich bin so sehr verbunden mit meiner Ally, dass gerade Natur erleben ohne sie für mich soweit ich denken kann undenkbar ist. Städtereisen ja. Da würd es ihr nicht gut gehen und verfolge ich andere Interessen aber Natur, herumlaufen, riechen, schauen, erkunden...da ist sie eben meine Begleiterin, da gehören wir einfach zusammen.
Klar, wenn man etwas vor hat oder noch anderes mit unter den Hut bringen muss, ja dann kann es schwierig werden, ich kenne das auch...
Ich habe mit "da rauf kommen" aber eigentlich den Pferderücken gemeint wink.gif (hihihi, mich anpirschen, vertraut machen....und versuchen seitlich stehend dann mich auf den Rücken zu schwingen um eine Runde auf dem Rücken getragen zu werden...vielleicht ein Galopp (träume eben;) so in Etwa smiley.gif- Ally würde Augen machen;).
Tja, und Irland...ja das wär schon was!!! Aber für laaaange- mit ankommen und sein und nicht mehr weg wollen...Und so eine Geschichte hat in meinem Leben grade keinen Platz. Ich kann mir aber vorstellen auch irgendwann mal selber da einen Grey zu holen oder mit Ally ihre Züchterin und den Ort ihrer Herkunft zu besuchen. Das wäre schön flirty.gif!

Ich bin aber vor allem gespannt wie eure Geschichte weitergeht. Gibt es Fortschritte?
Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: on tour 2014
« Antwort #69 am: 11.09. 2014, 21h25 »

Er ist wunderschön! Ein toller Hund!
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re: on tour 2014
« Antwort #70 am: 11.09. 2014, 21h58 »

Gratuliere zum neuen Familienmitglied! Er ist wunderbar, und wir werden ihn nach und nach besser kennen lernen. Das es bischen die beiden anfangs etwas knirscht macht nichts. Dann klären sie die Rangfolge demnachts, und nicht erst in ein halbes jahr, was sie tun könnten wenn sie sich prompt zu spielen angefangen hätte.
Wenn er reisefertig gemacht worden ist, heisst das dann wohl auch dass du jetzt keine 21 Tage abwarten muss?
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13352
Re: on tour 2014
« Antwort #71 am: 11.09. 2014, 23h06 »

Richtig Kim, der Ausflug ist dadurch kürzer. Aber noch ist er nicht ganz reisefertig.
Ein paar Tage hat es schon noch. Und die können dann ja tatsächlich wie ein Urlaub genutzt werden.. 
Gespeichert

Joker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 201
Re: on tour 2014
« Antwort #72 am: 12.09. 2014, 10h56 »

Jaaaa! Bingo und Strike, hast Du gut gemacht!!! In meinem tiefsten Innern glaube ich immer, dass es bei Hunden irgendwie so etwas wie Schicksal gibt. Man bekommt nicht immer den, den man haben wollte, sondern auch mal den, den man haben soll. Der irgendwie da ist und wartet, ganz woanders als man gedacht hat.

Jetzt hast Du ihn.

Und wir sind wieder gut beieinander, die Jungs und ich. Vielleicht klappt es ja doch, dass Du Dich auf der Heimreise bei uns erholst.

Schlaft Ihr jetzt alle zusammen im Auto? Oder auf dem Campingplatz? Ist "der Neue" zutraulich/ verschmust?

Auf jeden Fall finde ich es toll, dass Du uns hier an Deinen vielfältigen Erlebnissen, seien sie nun gut oder schlecht, teilnehmen lässt. Und die Fotos erinnern mich an Irland, wo ich vor gefühlten 100 Jahren war. Damals im Sommer, es war mild, viel Nieselregen, aber auch strahlende Augenblicke, wenn sich die Sonne zeigte und plötzlich alles so grün und bunt war. Bunte Häuser und die blühenden Hecken an den Steinmauern, ich weiß wieder wie sie heißen: Bougainvillea, garantiert habe ich das falsch geschrieben. Und 2 Ausritte durch die kleinen steinigen Hügel auf einem zähen Pony, hinter dem Führer her, der vorangeprescht ist, und ich habe nur gebetet, dass die sprichwörtliche Trittsicherheit der irischen Pferde auch auf mein Pferd mit den zarten Fesseln und kleinen Hufen zutrifft.

Wäre die Fahrt nicht so aufwändig, dann würde ich sehr gern mit meinen Hunden hinfahren.

Genieß die Zeit und wachst zusammen.

Joker
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re: on tour 2014
« Antwort #73 am: 12.09. 2014, 13h01 »

Dann malk schnell ein paar Bilder her bevor unsere Tadmin unds für ein paar Tage im dunkeln lässt!
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13352
Re: on tour 2014
« Antwort #74 am: 12.09. 2014, 14h50 »

Ja, Kim, so dachte ich mir das auch.
Ich bin ja hinten dran mit dem Thema ein bisschen , insofern kann ich jetzt mal noch ein bisschen
was einstellen und dann kommt das Forum aber ja auch hoffentlich schnell wieder. Ich vertraue
unserem tadmin da.
Wir sind dann also, weil wenn ich schon auf einer Insel bin die bekanntlich im Meer liegt, also an
den Strand gefahren.


Sie kommen zurecht.




Fressen..






ja, fressen bitte noch getrennt






Im Auto noch angehängt, das wird der sichere Hafen und Rückzugspunkt.




Ein paar Eindrücke vom Weg zum Meer










Ein neuer Campingplatz - ganz für uns und auch hier Hunde erlaubt - angehängt versteht sich
hier in Irland von alleine!



 
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.035 Sekunden mit 31 Abfragen.