Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014  (Gelesen 8214 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356
Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« am: 16.11. 2014, 19h53 »

Seit einer Woche fast will ich hier einen Beitrag machen zu unserer Fahrt zur Deutschen Meisterschaft
im Schlittenhunderennen 2014 "Off Snow" (will heißen Wagenrennen) in Senne bei Bielefeld. Irgendwie
ist dauernd was wichtiger gewesen. Jetzt schaff ich hoffentlich zumindest mal einen vernünftigen Einstieg  rolleys.gif




In unserem neuen Zuhause gibt es ja unter anderem ein ganzes Team Rennhunde der anderen Art..
will heißen nicht Rennbahn sondern Wagenrennen. Da sind wir zu den Rennen natürlich gemeinsam
unterwegs und so kommt Ihr hier zu Eindrücken von der diesjährigen DM am vergangenen Wochenende.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #1 am: 16.11. 2014, 20h28 »

Ich fang mal an mit den Hunden, weil es ist ja so, daß man sich da landläufig keinen Begriff macht von
der Vielfalt ;) Speziell bei den Wagenrennen sind es nämlich sehr viel weniger nordische Hunde, als man
glauben möchte. Aber natürlich gibt es auch bei Wagenrennen viele nordische Vertreter. 


Alaskan Husky




noch ein Husky - mit plüschigen Pendants zum Kauf  lipsreleased.gif




Ein sibirischer Husky




ESH - Europäischer Schlittenhund (Linien aus Kreuzung Nordischer mit Jagdhunden)




Ein GTH - German Trail Hound



und gleich noch ein GTH 




Die nächsten beiden dürften Deutsch Kurzhaar sein, denke ich






Bei dem hier bin ich fast sicher, daß da mal ein Saluki mitgemischt hat. Von vorne hat der Hund
die klassischen Maske des Saluki und die Einkreuzung von Windhunden in die Hounds ist nicht
ungewöhnlich. 




noch ein Hound.. was immer da drinnen ist, er ist als Zughund gezüchtet worden. Und da hat der
Mensch dann doch recht andere Vorstellungen als bei einem Rennhund, der ohne Führung dem
künstlichen Hasen hinterher laufen soll... nicht umsonst... weil wehe, wenn der sich vor den Wagen
gespannt für das Reh quer zum Weg entscheiden sollte ..  shocked.gif .. schnell sind die nämlich schon - auch
mit Wagen hinten dran.   




Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #2 am: 16.11. 2014, 21h54 »

Da bin ich sehr gespannt auf alles was du uns davon berichten kannst. Sehr interessant alle diese verschiedenen Hunde! Ist total Neuland für mich obwohl ich immer schon eine grosse Anziehung zu Huskys hatte- auch hier wieder, wunderbare Hunde. Aber sie müssen eben arbeiten, sonst sind sie nur ein Schatten ihrer selbst und dann gefallen sie mir gar nicht.
Wunderbar Hunde zu sehen die arbeiten dürfen, ganz wunderbar!
Und der GTH, hab ich noch nie gehört von, was ist denn das genau? Auch sehr schöne Tiere!
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2033
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #3 am: 16.11. 2014, 22h28 »

Danke für die Bilder und Bericht. Es stimt das Salukis und andere Hounds in Zughunde eingekreutzt werden. Ich denke auch das in dem Hund auf dem Bild vor die beiden kurtzhaars - den GTH hound etwas Saluki enthällt.
In teile von Norwegen und Schweden benutzen Jäger Jagdhunde wie Draathaar als zughunde, weil sie sowohl beim ziehen und zugleich Jagdhund sein können. Kurtzhaar werden dort zu schnell kalt.

Eigentlich kann man alles als zughund benutzen, theoretisch könnte man mit 50 Papillions vor ein wagen/schlitten unerwegs sein, gemacht wurde es wohl aber nie, oder wenn dann ist es schade das es nicht aufgenomen wurde.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #4 am: 17.11. 2014, 00h09 »

Leben am "Steak Out" ... und in den Boxen.

Steak Out
 - die Deutsche Übersetzung für to steak out ist Land abstecken - auch ein Territorium abstecken.
Und so in der Art ist das dann auch: Es wird eine Kette oder ein Seil mit langen Eisenstangen im Boden fest
gemacht, davon gehen quer in regelmäßigen Abständen kürzere Ketten/Seile ab mit Karabinern, um die
Hunde daran zu befestigen.










nicht überall immer nur eitel Wonne...



Ich will nicht in's Detail gehen, man kann schon bis da einen Haufen Fehler machen, hier soll es aber
mehr um Eindrücke gehen, wie das Leben in der Zeit aussieht auf so einem Renn-Gelände mit kleinen
und großen HundeTeams. Weil natürlich geht da das normale Leben mit Wässern, Füttern, Häufchen
machen, Schlafen, wach sein, etc. weiter.


Wasser ... ohne Wasser geht auch hier gar nichts!




Futter machen




die Hunde fressen





Sich Zeit nehmen und hin schauen gehört auch dazu




Geschlafen wird in den Boxen in den Autos. Die sind sozusagen der sichere Ruheplatz mit möglichst
wenig Störung.




Das Rennen selber ist ja wieder nur ein kurzer Moment vom Tag. Irgendwie muß das organisiert werden
- so organisiert, daß sich die Hunde untereinander nicht den Platz streitig machen können, keinen Mist
bauen können, aber eben ihre Grundbedürfnisse leben. 


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #5 am: 17.11. 2014, 00h19 »

Zuschauer










.. auch meine beiden sind hier Zuschauer..














Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #6 am: 17.11. 2014, 00h47 »

Langsam nähere ich mich nun dem eigentlichen Kern der Veranstaltung: dem Sport.
Bevor sich hier aber jemand in Bewegung setzt noch eine Sammlung diverser Gefährte und
Utensilien - keine Spur von Vollständigkeit.


Ohne das geht es gar nicht - ein Geschirr zum Ziehen.




Manche laufen mit einem Bauchgurt, an dem sie den Hund vor sich selber spannen. 


Dann gibt es Roller für Erwachsene  icon_mrgreen.gif




Oder auch den Hund vor dem Rad...



1:1...



nasses Fell zum kühlen




Und dann gibt es natürlich Wagen.. diverse  smiley.gif








ein extrem leichter, neuer Wagen.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #7 am: 17.11. 2014, 00h57 »

und schlussendlich den Wettbewerb.. die Rennen in den diversen Kategorien
.. ich hab bei weitem nicht von allen Fotos gemacht. Ein paar gibt es aber doch :)


Roller/Scooter







Rad











Und dann zuletzt die Wagenrennen .. 


















Die Ergebnisse gibt es auf der Seite des VDSV da icon_arrow.gif


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #8 am: 17.11. 2014, 13h00 »

Da bin ich sehr gespannt auf alles was du uns davon berichten kannst. Sehr interessant alle diese verschiedenen Hunde! Ist total Neuland für mich obwohl ich immer schon eine grosse Anziehung zu Huskys hatte- auch hier wieder, wunderbare Hunde. Aber sie müssen eben arbeiten, sonst sind sie nur ein Schatten ihrer selbst und dann gefallen sie mir gar nicht.
Wunderbar Hunde zu sehen die arbeiten dürfen, ganz wunderbar!
Und der GTH, hab ich noch nie gehört von, was ist denn das genau? Auch sehr schöne Tiere!

Für mich ist das auch Neuland.
Ich weiß ein bisschen was über die Hunde, aber im Grunde nicht wirklich viel mehr.


Danke für die Bilder und Bericht. Es stimt das Salukis und andere Hounds in Zughunde eingekreutzt werden. Ich denke auch das in dem Hund auf dem Bild vor die beiden kurtzhaars - den GTH hound etwas Saluki enthällt.
In teile von Norwegen und Schweden benutzen Jäger Jagdhunde wie Draathaar als zughunde, weil sie sowohl beim ziehen und zugleich Jagdhund sein können. Kurtzhaar werden dort zu schnell kalt.

Eigentlich kann man alles als zughund benutzen, theoretisch könnte man mit 50 Papillions vor ein wagen/schlitten unerwegs sein, gemacht wurde es wohl aber nie, oder wenn dann ist es schade das es nicht aufgenomen wurde.

Im GTH sollte nach meinem Wissen bisher kein Saluki sein.
Greyhound war da vor viele Generationen mal mit von der Partie - ist aber mittlerweile nur noch ein verschwindend geringer Anteil.... vielleicht der richtige  tongue.gif

Und Kim, wenn Du das mal ausprobierst mit den Papillons, dann mach bitte Fotos ...   lol_27.gif
Ich finde eigentlich, daß die meisten Hunde eher nicht geeignet sind - jedenfalls meine Windis würd ich nicht haben wollen vor mir und dann geht es mal mit Schwung in die falsche Richtung.. oder keinen Schritt weiter? Also vielleicht besser, man züchtet da weiterhin Hunde, die das Zeug dazu haben.


 
Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #9 am: 17.11. 2014, 16h57 »

Also mit Ally müsste ich es umgekehrt machen; ich zieh den Wagen und sie sitzt darin lol_27.gif
Aber ich hab Videos gesehen von einer Frau die das mit ihrem Saluki macht, sehr bewundernswert, viele Minuten rennt der im Video vorne weg, Richtungswechsel muss er natürlich auf Kommando vollziehen, auhc schneller und langsamer, die machen das wunderbar.
Und ich weiss von einer die geht mit ihrem Grey 15km Joggen. Geht mit Ally auch nicht, auch mein TA der mit seinem Grey gern joggen gegangen wäre hat es schnell wieder aufgegeben.
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2033
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #10 am: 17.11. 2014, 17h49 »

Natürlich haben verschiedene Hunde auch verschiedene bedürfnisse und fähigkeiten bzgl des laufens. Mit dem "Kastenkopf" ging es damals vollgas bei voller leistung bis er nach ein kilometer fix und fertig war. Da habe ich mit die Trainering geschertzt (sie ist auch zughundefreak) das er als "booster" am Anfang mitlaufen könnte, und dann, wie die Feststoffraketen beim Spaceshuttle abgetrennt werden wenn das schwerarbeit gemacht ist.

Das mit den 50 Papilions habe ich nicht vor, zumal ich kein P. habe. Die Russen könnten sicherlich mit geschwindigkeit zum ziehen bietragen, nur macht das Steuern mir mit den Russen etwas sorgen.

Übrigens bin ich mal mit die Traineri hier mal mitgefahren. Video hier:
Gespeichert

Joker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 201
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #11 am: 03.12. 2014, 11h01 »

Tooooll, vielen Dank über den Bericht. Zughundesport finde ich so klasse, diese Leistung der Hunde beeindruckt mich immer wieder. Davon möchte ich gern noch mehr lesen. Im Harz findet, bei entsprechenden Wetterverhältnissen, auch jedes Jahr ein Rennen statt. Hingefahren bin ich noch nie, weil gebeten, dass die eigenen Hunde im Auto zu bleiben haben (was völlig ok ist). Nur, da frieren meine Jungs ja ein.

Joker
Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #12 am: 07.12. 2014, 22h41 »

Wie viele Hunde braucht es denn mindestens um einen Wagen zu ziehen (also nicht Rad oder sowas wo der Mensch noch mittrampt)? Ihc meine Huskys oder so, nicht Papillions lol_27.gif
Gespeichert

Joker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 201
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #13 am: 08.12. 2014, 16h03 »

Naja, ich meine mich zu erinnern, dass ein Hund das 10 fache seines Körpergewichts theoretisch ziehen kann. Mein Terrier wiegt 13,5 kg, der Whippet jetzt 15 kg. Wenn beide gleichzeitig für mich überraschend voll in die Leinen gehen (Katze huscht hinter dem Auto vor) dann mache ich trotz eines Gewichts von 64 kg einen kleinen Hüpfer  icon_mrgreen.gif. Andererseits weigert sich der Terrier mich auf dem Skatebord zu ziehen, obwohl ich Schwung gebe, er also nur weiterziehen müsste. Sobald er Last spürt, bleibt er stehen.

Joker
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13356
Re: Eindrücke von der VDSV DM Off Snow 2014
« Antwort #14 am: 08.12. 2014, 20h39 »

Wie viele Hunde braucht es denn mindestens um einen Wagen zu ziehen (also nicht Rad oder sowas wo der Mensch noch mittrampt)? Ihc meine Huskys oder so, nicht Papillions lol_27.gif
Da mußte ich jetzt erst mal suchen gehen, weil ich auch nicht sicher war..
Das kleinste Gespann, das ich bisher gesehen habe, hatte 3 Hunde vor dem Wagen. Es gibt aber eine "Klasse D", bei der 2 Hunde vor einem Wagen laufen.
Aus der Ausschreibung für ein Rennen im November 2014 kommt folgende Zeile:

.......Gespann nur 4-Rad-Wagen außer Klasse D, 2 Hunde 3-Rad-Wagen......
 

Es gibt also in der Klasse D die Möglichkeit nur 2 Hunde vor den Wagen zu spannen.
Wobei ich das irgendwie grenzwertig empfinde. Vielleicht irrational, aber mir ist da nicht wohl dabei ..


Auf historischen Bilder sind manchmal auch einzelne Hunde vor einen Wagen gespannt um Lasten zu ziehen.
Da ging es allerdings vermutlich nie um höhere Geschwindigkeiten und sicher auch um eher kürzere Entfernungen. Also beurteilen muß man solche Aufnahmen ganz sicher auf den historischen Gegebenheiten, unter denen diese Fotos entstanden waren.

Zitat von: Reitanlage Bad Tennstedt



Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 33 Abfragen.