GBGB Statistik zu Verletzungen, Tod und Vermittlung von Rennhunden 2017

greyTs livingroom

*




Autor Thema: GBGB Statistik zu Verletzungen, Tod und Vermittlung von Rennhunden 2017  (Gelesen 938 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13350

Der GBGB hat zum ersten Mal in der Geschichte der Englischen Hunderennen eine detaillierte(re)
Statistik veröffentlicht über den Verbleib aus dem Rennbetrieb ausgeschiedener Greyhounds.
Das liest sich wie folgt:

Die Statistik der 22 offiziellen Rennbahnen des UK: GBGB 2017 Injury / Retirement Data

Die Statistik zu den UK Vermittlungen 2017: GBGB Retirement Movements 2017



7404 Greyhounds sind 2017 aus dem
Rennbetrieb des GBGB ausgeschieden.
 


86,32% davon sind auf diversen Wegen
vermittelt worden.


13,68% sind gestorben oder wurden eingeschläfert -
das waren 2017 in Summe 1013 Greyhounds:

a) 333 oder 4,5% (aller 2017 ausgeschiedenen Greyhounds) eingeschläfert wegen schlechter Prognose der Heilung oder zu hoher Kosten für die Behandlung. (33% der Todesfälle 2017)
b) 22 Greyhounds wurden eingeschläfert, weil kein Zuhause gefunden werden konnte. Das sind knapp 0,3% (aller 2017 ausgeschiedenen Greyhounds) (2% der Todesfälle 2017)
c) 270 wurden eingeschläfert, weil sie für ungeeignet als Familienhund gehalten wurden - das sind 3,65% (aller 2017 ausgeschiedenen Greyhounds) (27% der Todesfälle 2017)
d) Dem plötzlichen Tod sind 55 Greyhounds erlegen,  0,74% (aller 2017 ausgeschiedenen Greyhounds) (5% der Todesfälle 2017)
e) 257 wurden auf der Rennbahn eingeschläfert um das Leiden verunglückter Greyhounds zu beenden. 3,47% (aller 2017 ausgeschiedenen Greyhounds) (25% der Todesfälle 2017)
f) 30 Greys wurden aus medizinischen oder andere Gründen eingeschläfert. 0,41% (aller 2017 ausgeschiedenen Greyhounds) (3% der Todesfälle 2017)
g) 38 Greys oder 0,38% (aller 2017 ausgeschiedenen Greyhounds) wurden wegen unheilbarer Krankheiten eingeschläfert. (3% der Todesfälle 2017)
h) Den natürlichen Tod sind in dem Zeitraum 18 Greys erlegen oder 0,24% (aller 2017 ausgeschiedenen Greyhounds) (2% der Todesfälle 2017)


Alle Zahlen oben stammen entweder direkt aus den verlinkten Daten des GBGB
oder sind daraus errechnet.


Klingt alles nach viel - ist es im Absoluten ja auch. Es sind einfach viele Hunde!
Vermutlich wäre eine entsprechende Statistik ExRacer Pet-Greyhounds deutlich
schlechter. Auch kein Wunder, schließlich sind die Hunde zum einen älter und
zum anderen die meistern Halter weniger professionell geschult.

zur Diskussion bitte  icon_arrow.gif


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13350

In Wales/UK werden Greyhounds jetzt nicht mehr aus finanziellen
Erwägungen eingeschläfert.
Die Tierschützer sind eingesprungen um das künftig zu verhindern.
Greyhound Rescue Wales hat sich bereit erklärt, verletzte Greyhounds
aufzunehmen und über den Last Hope Fund die Behandlungen
finanziell abzudecken.

zur Diskussion gibt es das als offenes Thema  icon_arrow.gif




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13350

Zitat von: [youtube]https://www.youtube.com/watch?v=RBh5NvsL3c0[/youtube]


.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 36 Abfragen.