greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 ... 76
Ich bin mal wieder auf Umwegen zu einer für die Hundehaltung nicht uninteressanten
PDF gelangt, in der es um gastrointestinale* Erkrankungen bei Hund und Katze geht.

[1]

Hat einen Touch von Fachchinesisch, kann aber durchaus im Zusammenhang verstanden
werden mit etwas Vorinteresse im medizinischen Bereich. Jedenfalls liefern diese 4 Seiten
einigermaßen kompakt gutes Grundlagenwissen zu diversen Duchfall-Erkrankungen von
Hund und Katze und geben Hinweise, wie man damit umgehen soll. Die Handlungs-
anweisungen sind durchaus bodenständig und praktikabel gehalten. 


Anm.
*Gastrointestinal bedeutet den Magen-Darm-Trakt betreffend


Heute hab ich auf einem Video von einem Bahnrennen (mal wieder) gesehen, daß hinter
der Ziellinie ein Teddybär auf die Rennbahn geworfen wurde. Bisher hatte ich das immer
einfach durchlaufen lassen. Heute wollte ich die Beweggründe klären. Wieso weiß ich nicht,
es war einfach so dominant und also hab ich mich erkundigt.

Links im Bild der Teddy, rechts hinten kommen die Greys in vollem Lauf.

[1]

Und - eigentlich einleuchtend - war die Antwort:
Die Rennhunde sollen hinter der Ziellinie nicht so lange weiter laufen, bis der "Hase" im
Kasten verschwindet, sondern möglichst zeitnah hinter der Ziellinie abbremsen und sich
einfangen lassen. Um sie vom Hasenzug abzulenken und langsam zu machen an der Stelle,
wo sie wieder eingesammelt werden, wirft man also einen Spielzeug-Teddy auf die Bahn und
lenkt damit die Konzentration der Hunde auf diese Stelle. Da werden sie dann wieder an die
Leine genommen, der Maulkorb runter genomm...

Mehr lesen

Die Volksseele kocht hoch bei gerissenen Schafen. Schon Verständlich. Aber fangen
wir doch mal ganz einfach bei unseren Spaziergängen mit Hund an.   
Wie verhalte ich mich bei einer Wolfsbegegnung? Eine Frage, die sich durchaus stellt,
wenn man in einer Gegend lebt, in der zunehmend öfter Wölfe Nutztiere erlegen,
Wölfe gesehen werden und speziell wenn man mit den eigenen Hunden in ruhigeren
Bereichen unterwegs ist. Dieser Frage geht ein Artikel in der az-online nach und
kommt zur klaren Anweisung:
Den Hund nah zu uns holen, langsam aber laut und geordnet Zurückziehen.


[1]

Zum Thema Wolf werde ich, so alles nach Plan läuft, der Tage noch mehr zusammentragen.

Oval 5 am 28.04.2018: Dateianhang repariert

Im UK kocht grade die Galle. Die Buchmacher verdienen mit den Greyhound-Wetten
gut und gerne, sponsern auch das eine oder andere prestigeträchtige Rennen, aber
nicht alle beteiligen sich an Einlagen für den "Greyhound Fund". Speziell betfair ist
der Tage im Fokus. Der GBGB besteht weiterhin auf freiwillige Beiträge, die kommen
aber eben nicht von allen.


Zitat von: john ‏@Greyhoundjonboy, 26.1.17


Der BGRF unterstützt und entwickelt laut seiner Website Greyhound Rennen in Groß-
britannien wie sie vom GBGB lizensiert sind. Besonderes Augenmerk lag und liegt dabei
auf dem Tierschutz-Aspekt mit der Förderung von verbesserten Rennbahnen wie auch
der finanziellen Unterstützung des Retired Greyhound Trust. Letzterer organisiert für
die Industrie eigene Greyhound-Tierheime, in denen ausgediente Greyhounds unterge-
bracht und versorgt werden bis s...

Mehr lesen

Normalerweise sind wir ca. drei Mal die Woche mit den Zughunden im Training. Das
lastet Kopf und Körper gut aus. Dazwischen toben sie daheim im Zwinger und im Garten.
Bei den momentanen Wetterverhältnissen ist ein normales Training in dieser Form nicht
angezeigt. Es liegt zu viel Schnee für den Trainingswagen, aber zu wenig für den Schlitten
und unter der Schneeschicht verbergen sich tückische Stellen wo die Pfützen zu Eisflächen
gefroren sind.

Um Verletzungen zu vermeiden, fällt das normaler Training also aus. Damit es der Bande
trotzdem nicht zu langweilig wird, dürfen sie in zwei Gruppen im Garten toben - da gibt
es keine eingefrorenen Pfützen, wir versuchen die Gefahrenherde nach Kräften
auszuschalten und es kommen nicht die zusätzliche Belastung durch Wagen und Gespann
dazu.

Es gibt Fotos von einem regen Treiben an einem sonnigen Vormittag Anfang der Woche
im Garten. Ich hoffe, sie gefallen Euch :)

Tür auf und los! Nicht jeder sollte sich da in den Weg stellen. 



[img width...

Mehr lesen

Nachdem sich derzeit die Fälle von Novoviren-Erkrankungen bei Menschen häufen,
habe ich mal versucht rauszufinden, ob denn auch Hunde befallen werden können.
An sich sind Novoviren wirtsspezifisch. Es gab aber 2015 eine Studie in Großbritannien,
die eine Übertragung von Mensch auf Hund nachweisen konnte.

Zitat von: wissenschaft-aktuell.de, 14.4.2015
Biowissenschaften Gesundheit Medizin

Durchfallerreger: Übertragung von Noroviren
zwischen Mensch und Hund ist möglich


Von Joachim Czichos

Indirekte Hinweise bestätigen, dass sich auch Hunde mit dem menschlichen Virustyp infizieren können – Ansteckung von Menschen durch Hundekot noch nicht erwiesen

(Bild)

Cambridge (Großbritannien) -  Noroviren sind eine häufige Ursache für Ausbrüche von Magen-Darm-Grippe auf Kreuzfahrtschiffen, in Pflegeheimen und Kasernen oder bei Restaurantbesuchern. Andere Norovirus-Typen, die sich von den menschlichen Formen unterscheiden, können Brechdurchfälle bei Haustieren auslösen. Doch jetzt berichten britische Mediziner, dass das Virus von erkrankten Menschen wahrscheinlich auch auf Hunde übertragbar i...

Mehr lesen


Das English Greyhound Derby hat (wieder mal) eine neue Heimat.

Das English Greyhound Derby hat, nachdem das Wimbledon Stadium
demnächst zu macht und abgerissen werden wird (und folglich als Aus-
tragungsort nicht länger zur Verfügung steht ) eine neue Rennbahn
nötig. In den vergangenen Wochen war viel diskutiert worden, jetzt
steht fest: Das Derby geht in das hochmoderne Stadium in Towcester.
Der GBGB hat heute eine entsprechende Bekanntmachung veröffentlicht.
Ich habe das in's Deutsche Übersetzt  icon_arrow.gif


edit 7.12.2016 - der Greyhound Clares Rocket ist gesund wieder gefunden, 4 Männer sind verhaftet worden.

6.12.16 - Clares Rocket, einer der derzeit schnellsten Irischen Greyhounds,
ist entführt worden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Irland
entgegen.

[1] icon_arrow.gif

Oval 5 am 28.04.2018: Dateianhang & Link repariert
GBGB agreeing to introduce Owner Trainer Licence,
race 2 dogs without needing residential kenneling

 Sylvester.gif

Ein Fest für die Vernunft:
Der GBGB hat die Verpflichtung, aktive Rennhunde in einem extra Zwingergebäude
unterzubringen, für bis zu 2 eigenen Hunden in der Owner Trainer Licence ausgesetzt.
D.h. jemand, der nicht mehr als 2 aktive Rennhunde hat, darf diese im Rahmen der
Owner Trainer Licence jetzt auch ganz normal bei sich zuhause in der Wohnung halten.
Was für uns in Deutschland im Rahmen der Hobby-Rennen völlig normal ist, war in
Groß Britannien Jahre lang verboten.
Im kleinen Rahmen ist das jetzt nach einer Anregung einiger angesehener Renn-
Enthusiasten jetzt also auch wieder möglich.


Man soll eben doch ab und an aktiv werden, wenn man Regeln verbessern möchte :)


 
Der bmt-Newsletter ist grade rein geschwebt.
Was die bmt Tier-Aktivisten als "Skandal" betrachten, .....:


 
Zitat von: bmt-Newsletter, 30.11.16
......
Tierschutzskandal - Kasseler Katzenschutzverordnung ad acta gelegt

Jahrelang hat sich der Kasseler Tierheimleiter Karsten Plücker gemeinsam mit anderen Tierschutzinitiativen und Politikern von Bündnis 90/Die Grünen und der SPD für die Einführung einer Kastrations- und Kennzeichnungspflicht eingesetzt. 2013 hatte die Stadtverordnetenversammlung sogar einstimmig dafür gestimmt. Und dies sicherlich nicht zuletzt, da das Tierheim Wau-Mau-Insel finanziell dafür gerade gestanden und 80.000,- Euro zur Verfügung gestellt hätte, damit bedürftige Bürger Kastrationsgutscheine erhalten und sich nicht von ihren Tieren trennen müssen. Seitdem wurde die Einführung der Verordnung vom Rechtsamt der Stadt Kassel in der Warteschleife gehalten. Und nun entscheidet der Kasseler OB im Alleingang, dass diese Verordnung nicht notwendig sei. Seiner Meinung nach genügt es, wenn Tierschutzvereine, Stadt und andere an die Vernunft der Katzenbesitzer appellieren....

Mehr lesen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 ... 76

Seite erstellt in 0.145 Sekunden mit 24 Abfragen.