greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 [34] 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 ... 76
Die Zoological Society of London gibt ein Journal heraus mit Fachbeiträgen zur aktuellen zoologischen
Forschung. Zu ausgewählten Beiträgen aus diesen Journalen werden Interviews mit den Forschern
aufgenommen, die öffentlich zugänglich über die Seite der Society abgerufen werden können.



Ich habe ein wenig gebraucht mich an die Stimme der Moderatorin zu gewöhnen. Manchmal bleibe
ich an der doch recht unterschiedlichen Mentalität der Engländer einfach hängen :-)

Die Beiträge haben dann aber schnell bewiesen, daß da Menschen über eine Arbeit sprechen, von
der sie etwas verstehen und sich Mühe geben, ihre Erkenntnisse verständlich zu erklären. Und da
wird es dann auch interessant.

Daß nur ein kleiner Teil der Forschungen mit Hunden zu tun haben, muß man eigentlich nicht dazu
schreiben, sicherheitshalber möchte ich aber doch davor war...

Mehr lesen

.. wird es nicht mehr nur grenzwertig - sondern sind die Grenzen bereits überschritten.

Viel brauche ich hier nicht dazuzuschreiben - dieser Text von Susan Beaucamp gehört gelesen
und verinnerlicht. Für mich steht da nichts neues drinnen und glücklicherweise auch für viele
andere nicht. Es gibt aber zunehmend wieder mehr Menschen, die sich einbilden, Ideologien
stünden über den Menschenrechten.

Das ist a) falsch und b) finde ich es tatsächlich erschreckend, in welchem Maß man schon mit
hirn- und verantwortungslosen Kommentaren auch in Tierschutzkreisen konfrontiert wird. Und
bitte - da geht es nicht um Argumente, sondern um Bewertungen, Drohungen und Mobbing. 

Zitat von: Susan Beaucamp Tieranwältin , 21. August um 00:30 in der Nähe von Krefeld
Der Tierschutz und seine Rechtsverletzungen

Immer häufiger lese ich auf sich dem Tierschutz widmenden Seiten im Netz, dass Menschen
diffamiert, beleidigt oder verleumdet werden, dass Rechtsverletzungen wie Sachbeschädigung
und Hausfriedensbruch durch vermeintliche Gesetzeslücken legitimiert werden, dass Dritte
andere Dritte bes...

Mehr lesen

hier mal ein wie ich finde, ganz interessanter artikel aus der faz. ein interview mit dem vorsitzenden des berufsverbandes der hundepsychologen,  herrn thomas riepe.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gespraech-mit-einem-hundepsychologen-wir-wollen-agility-machen-nicht-der-hund-12156340.html

ich glaube wirklich, das viele hunde im "freizeitstress" sind und auch das depressionen bei hunden zunehmen, habe ich nun schon öfter gehört. wie ist denn eure meinung zu dem thema?
Hier wird es kalt.
Nicht nur, daß es regnet wogegen die Vögel im Käfig ja gut geschützt sind, es weht auch ein grauslich kalter Wind
und bei der Wettervorhersage für die Kommende Nacht brauche ich nicht zögern - das sind auch bei Windstille
eigentlich keine Temperaturen mehr, bei denen ein Wellensittich draußen bleiben muß.



Also .. rein mit den Kerlchen.




Schade, weil an sich tut ihnen die frische Luft und das Klima draußen generell besser. Aber unsere Winter sind
zu kalt und Anfang Oktober ist dann meistens die Zeit gekommen, wo ich sie schweren Herzens wieder ins Haus
verfrachte. Es wird sicher nochmal wärmer, aber das wird dann nichts mehr ändern.

Der nächste Frühling kommt bestimmt ..  wenn es nur nicht immer so lange dauern würde. sad.gif


Wir könnten hier ein Thema brauchen, in dem wir Fotos unserer - oder auch fremder - Hunde einstellen mit einer Interpretation dessen, was uns dieser Hund auf dem Foto gerade sagt.

Manchmal werden wir vielleicht daneben liegen, ein anderes mal genau richtig.

Je mehr Fotos wir zusammen bekommen, desto mehr können wir sehen lernen. Auch, ob unsere Interpretationen mit denen eines anderen übereinstimmen oder eher nicht.

Es ist nicht wichtig, wie "gut" diese Fotos sind - es kommt wirklich nur auf den Ausdruck an.
Es geht auch nicht darum, keine Fehler zu machen. Man lernt aus seinen Fehlern. Sie sind wertvoll.
Es geht vielmehr darum, sich zu üben. Sich einzulassen auf den Versuch.

Wäre schön, wenn Ihr mit macht  smiley.gif
 
   


Zitat von: treehugger.com, 5.9.2013
Poachers poison watering holes with cyanide,
killing 41 African elephants


Armed with guns and machetes, poachers have managed to decimate Africa's wild
elephant populations, felling one of these iconic animals every 15 minutes. But as
if those weapons weren't destructive enough, poachers have now turned to a far
more indiscriminate tool to kill elephants -- poison.

...............
At current rates, elephants are projected to be extinct in the wild in little over a decade

----weiter--->


Wilderer vergiften Wasserloch mit Zyanid
und töten so 41 Afrikanische Elefanten.

Bewaffnet mit Gewehren und Macheten haben Wilderer es geschafft, die Population
der Afrikanischen Wildelefanten zu dezimieren indem sie alle 15 Minuten einen
Vertreter dieser Ikonen fällen. Aber als ob diese ...

Mehr lesen

01 Okt 2013 - Hunde im Sofa..

Hund im Sofa! Das geht doch garnicht!

oder doch?  Heir meine Sammlung.

























Gibt es noch weitere Sofahunde?
Zitat
Pressemitteilung vom 19.09.2013
Erster Nachweis des Hundeherzwurms Dirofilaria immitis in deutschen Stechmücken
Insel Riems / Müncheberg, 19. September 2013

Wissenschaftler des Friedrich-Loeffler-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI),
Greifswald – Insel Riems, und des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF),
Müncheberg, wiesen in einheimischen Stechmücken die Larven mehrerer Mücken-übertragener
Fadenwurmarten nach, darunter erstmals den im Mittelmeerraum weit verbreiteten Hundeparasiten
Dirofilaria immitis (Herzwurm). Dieser kann zu schweren Beeinträchtigungen von Herz und Lunge
bei infizierten Tieren führen. 

---weiter---->


Gibt es auch als "leichtgewichtige" PDF mit nur 34,4 kb :
Presseinformation des Friedrich-Loeffler-...

Mehr lesen

Frei nach Grzimek -
auch Zugvögel gehören allen Menschen.




Der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) hat eine ganz wichtige Petition gestartet gegen den
ungeregelten Vogelfang der Zugvögel in Ägypten, dem nach Angaben des NABU mindestens
10 Millionen Zugvögel jedes Jahr zum Opfer fallen.

Diese Petition läuft noch bis 13. Oktober - langsam wird es Zeit in die Gänge zu kommen.




Wieso schon wieder eine Petition:




Die Petition fordert keine Unmöglichkeiten, sondern vernünftige Regelungen und eben ein Bejagen mit Blick auch
auf den Naturschutz. Ganz unten habe ich den vollständigen Text eingestellt.

...
Seit dem „arabischen Frühling“ und erst recht seit den Unruhen in diesem Sommer, aufgrund der Krise von
Staat und Wirtschaft, ist die Jagd au...

Mehr lesen

Vernehmungsbe .. was?
LangfingFangWau?
Nein.. es geht nicht um Polizeihunde.
Es geht um Vernehmungsbegleithunde.
Und es geht darum, wie man Hunde für diese Aufgabe ausbilden kann
in der Dissertation von Dunia Thiesen-Moussa aus dem Jahr 2010.



Was also sind Vernehmungsbegleithunde?

Vernehmung - Befragung bei der Polizei zu .......
begleit - begleitend, Beistand leistend, nicht alleine lassen
Hund .. ja, gut... .. das kennen wir alles.

Und das ist es auch, was man sich von einem Vernehmungsbegleithund erwartet - was ein Glück
liefert so eine Dissertation doch meistens ordentliche Begriffsdefinitionen. Und so steht dann da:
 
Zitat von: thiesen-moussad_ss10, S.17
Ein Vernehmungsbegleithund wird in Vernehmungen von Missbrauchsopfern im kindlichen
bis jugendlichen Alter zur seelischen Unterstützung eingesetzt. Er kann den oft<...

Mehr lesen

Seiten: 1 ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 [34] 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 ... 76

Seite erstellt in 0.078 Sekunden mit 23 Abfragen.