GIFTWARNUNGEN

greyTs livingroom

*




Autor Thema: GIFTWARNUNGEN  (Gelesen 2161 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13854
GIFTWARNUNGEN
« am: 26.05. 2013, 14h10 »




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13854
Re: GIFTWARNUNGEN
« Antwort #1 am: 26.05. 2013, 17h56 »

Nachricht vom 22.5.13
Mehrere Hunde sind in Mainz an angeblich Rattengift-Vergiftungen gestorben.


Also bitte besonders dort - aber eigentlich natürlich überall - die Augen offen halten.
Hunde brauchen nicht auf der Straße zu fressen wenn sie zu Hause gefüttert werden.
Ein Pferdeapfel wird (solange kein MDR1-Deffekt besteht) kein Problem sein, aber
diverse Wurst-reste etc. sind ganz sicher nicht immer unbedenklich.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13854
Re: GIFTWARNUNGEN
« Antwort #2 am: 08.10. 2013, 09h05 »

POL-K: 131007-3-LEV Mehrere Hunde vergiftet
07.10.2013 | 17:44 Uhr, Polizei Köln

Köln (ots) - Bei Tierärzten im Stadtgebiet Leverkusen mussten heute
(7. Oktober)mehrere Hunde aufgrund von Vergiftungserscheinungen
behandelt werden. Zwei der Tiere sind bereits gestorben
.
Die Polizei Köln warnt Spaziergänger im Bereich des Oulusees (Ophovener Weiher) in
Leverkusen - Steinbüchel vor möglichen Giftködern.

---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13854
Re: GIFTWARNUNGEN
« Antwort #3 am: 28.02. 2014, 15h38 »

Eine Erinnerung aus gegebenem Anlaß  sad.gif


Ich weiß nicht, wie viel ich besser grade nicht schreibe,
um nicht die Ermittlungen zu behindern,
deshalb halte ich mich inhaltlich komplett bedeckt.

Bleibt bitte alle und immer wachsam - überall.. nicht nur unterwegs.
Es ist echt manchmal nur noch uferlos, daß es inzwischen so viele Menschen
gibt, die meinen ihrem Unmut tatsächlich in Selbstjustiz Luft machen zu dürfen.
Darf keiner!!!!!!!!!!!!!!!
Und das betrifft leider zunehmend wieder mehr Menschen -
man muß nur die Einträge auf den diversen fb-Seiten lesen, um klar zu sehen..........

Bitte - eine Qualität unseres Landes war jetzt seit dem Krieg, daß jeder sagen
darf, was er denkt, man aber das Lebensrecht auch aller anderer eben darüber
nicht in Frage gezogen hat. Können wir da nicht bitte wieder hin zurück? Also
daß bitte das Lebensrecht des anderen einfach unantastbar ist - auch wenn der
vielleicht grad so gar nicht macht, was wir wollen? Das wäre schön.


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 28 Abfragen.