greyTs livingroom

greyTs livingroom

*




Seiten: 1 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 [40] 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 ... 76


Bitte schaut doch mal durch, ob einer der vermissten Hunde zufällig bei Euch vor der Türe rum läuft ...  klimper.gif


.

12 Jul 2013 - Ein Ausflug...

Wie vielleicht dem einen oder anderen aufgefallen ist war ich ein paar Tage nicht da. Langsam
komme ich dazu auch die Fotos zu bearbeiten. Den Anfang macht die Hinfahrt bei schönstem
Sonnenschein und blauen Bergen im Hintergrund. Die Qualität ist zum Teil noch schlechter
als sonst - schließlich muß man sich beim Fahren ja auf den Verkehr konzentrieren und kann
nicht durch den Sucher schauen. Was für ein Glück, daß der Fotoapparat heutzutage von sich
aus so etwas wie "scharf" stellt  tongue.gif
   













Als wir von der Autobahn weg waren hab ich die Fenster gut auf gemacht, schließlich sollten
ja auch die Hunde nicht gegart werden. 

[img width=749 heig...

Mehr lesen

Agression von Hunden gegenüber fremden Hunde kann recht unterschiedliche
Ursachen haben. D.h. auch der Umgang damit wird nicht immer ganz gleich sein
können.
Für all die Fälle, in denen Unsicherheit gegenüber fremden Hunden zur Aufregung
führen, kann dieses Video von Dr. Yin’s Animal Behavior and Medicine Blog eine gute
Grundlage sein, die Probleme in den Griff zu bekommen.



Der Text ist in Englisch, ich finde aber daß die Erklärungen zwar hilfreich, aber
eigentlich nicht wirklich notwendig sind, um das Prinzip zu verstehen:
Zunächst auf sehr große Distanz die Aufmerksamkeit des Hundes auf den Führer
lenken und so die Möglichkeit zu bekommen, daß der Hund für eine Folgsamkeit
belohnt werden kann.
Die Spirale in immer noch mehr Negativierung wird auf dem Weg unterbrochen.
Wer genau hin sieht wird erkenne, daß Dr. Yin hier durchaus mit der Leine nachhilft, Mehr lesen

http://www.youtube.com/watch?v=

Musik: Feeling von Ben Cocks


Zitat
Reisebuch "Slow Travel"
Warum schnell, wenn es noch langsamer geht
Der Brite Dan Kieran erzählt, wie er gemeinsam mit Freunden in einem
Milchwagen England durchquert. Einem elektrischen Milchwagen, der
manchmal langsamer fährt, als eine Hummel fliegt -
das schönste Reisebuch des Jahres. 
Von Alex Rühle
----weiter--->


Von der DTG
- Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. -
zwei Links mit Informationen auch für Urlaubsreisende zur Gefährdung durch,
und Prävention sowie Behandlung von, Malaria für den Menschen: 

Malariakarte 4/2013 5/2014 icon_arrow.gif

Empfehlungen zur Malariavorbeugung



Und für den Fall, daß man zurück kommt und sich eine Erkrankung oder
anbahnende Erkrankung nicht eindeutig erklären läßt, ist es vielleicht gut zu
wissen, an wen man sich wenden kann um tropenmedizinisch alles abklären
zu lassen. Hier gibt es die nötigen Links:
Tropenmedizinische Institutionen in Deutschland icon_arrow.gif

Zum Veranstalungshinweis ...

Mehr lesen

Man versucht Gesetzte zur Regelung des Umgangs mit Tieren zu erlassen, damit klar geregelt
ist, was erlaubt ist und was nicht.
Die Chippflicht ist so ein Kapitel.
Für die Greyhounds gibt es eine entsprechende Regelung ja schon lange: Die Tätowierten
Ohren. Mit Hilfe dieser Tatoos kann man einen Hund eindeutig identifizieren und den Besitzer
ermitteln.

Nur eines bedenken die meisten nicht:
Wo man versucht kriminelle Machenschaften mit Zwang zu bekämpfen, wird es für die
Schwächsten im Spiel schwierig und gefährlich. Leider sind das im Tierschutz in der Regel die
Tiere. Und die büßen dann jeden falschen Schritt, den wir machen.

Dieser Beitrag gehört in die Horrorecke weil es der blanke Horror ist.

In Nordirland ist wieder ein Greyhound mit entzündeten Schnittwunden gefunden worden,
dem jemand die Ohren abgeschnitten hat, damit er nicht mehr indentifiziert werden kann.

Wer je die Ohren eines Greyhound gestreichelt hat und weiß, wie weich und wunderbar sie
sind, wird verstehen, daß das ein ganz besonderer ...

Mehr lesen

Ulster - die Region in Irland

........ Neben Englisch und Irisch ist Chinesisch die am dritthäufigsten gesprochene
Sprache Ulsters, da in Belfast eine große Chinesische Gemeinschaft existiert. Weitere
große und sehenswerte Orte sind .........

Womit eigentlich nahegelegt wäre, wie sich die Pläne für den Export Irische Greyhounds
nach China entwickelt haben dürften - man wird sich einfach kennen gelernt haben und
gedacht: Da läßt sich ein Geschäft draus machen...
 
Ich wußte wohl, daß die Handelsbeziehunge von den Inseln respektive UK mit China 
bereits gut ausgebaut sind, daß allerdings in Ulster Chinesisch schon die drittmeist
gesprochene Sprache ist hat mich dann doch überrascht.


Immerhin - jetzt weiß ich auch das. Und solche Bausteine können durchaus wertvoll
werden für das Verständnis und bei der Beurteilung neuer Informationen. Speziell
weil wir in Deutschland eben so wenig chinesisch verstehen, Englisch dafür umso
besse...

Mehr lesen

Von Gaeltacht Irland Reisen aus Moers in NRW gibt es eine Zusammenstellung der Fakten und
Voraussetzungen für die Reise nach Irland mit Hund oder Katze.
Das soll hier nicht fehlen - ich habe das beim Lesen als sehr ausführlich, verständlich und
hilfreich empfunden.




Einen kleinen Hinweis noch "in eigener Sache" - d.h. was den Greyhound betrifft:
Es gibt nach wie vor viele Iren, für die ein Pudel, Schäferhund, oder Yorkshire Terrier zu den
Hunden zählt, ein Greyhound aber nicht!!!
Wer mit dem Greyhound auf die Inseln will, der soll tunlichst vorab mit allen beteiligten Gesell-
schaften kommuniziert haben und sich ggf. schriftlich schicken lassen, daß der Transport bzw.
die Unterbringung des GREYHOUND mit Einhaltung der für Hunde üblichen Bestimmungen
abgedeckt ist und übernommen wird. Auch mit hundefreundlichen Vermietern vorab ...

Mehr lesen

Zitat von: Pressetext ml.niedersachsen.de
Mit dem Zentralen Register und dem Sachkundenachweis sind ab
01.07.2013 alle Regelungen des Hundegesetzes in Kraft


Niedersächsisches Hundegesetz:
Bessere Prävention vor Beißattacken und zusätzlich mehr Tierschutz


Übergangsregelung endet am 1. Juli 2013 - Zentrales Register und Sachkundenachweis

HANNOVER. Beißattacken durch Hunde sollen bald der Vergangenheit angehören. Das ist ein Ziel des niedersächsischen Hundegesetzes. Es wird gleichzeitig zu mehr Tierschutz beitragen, weil künftig alle Hundehalter einen Sachkundenachweis ablegen müssen. Das Gesetz gilt als bundesweit vorbildlich. Die Novelle ist im Juli 2011 in Kraft getreten und legt unter anderem fest, dass jeder Halter seinen Hund mit einem Chip kennzeichnen lassen muss. Notwendig ist überdies eine Haftpflichtversicherung für das Tier, damit ein Halter mögliche Schäden begleichen kann. Das Hundegesetz basiert auf einem gemeinsamen Landtagsbeschluss der Fraktionen von CDU, SPD, Grünen ...

Mehr lesen

Seiten: 1 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 [40] 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 ... 76

Seite erstellt in 0.052 Sekunden mit 26 Abfragen.