Wie man offene Wunden beim Greyhound behandelt - wertvolle Tips aus dem Netz

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Wie man offene Wunden beim Greyhound behandelt - wertvolle Tips aus dem Netz  (Gelesen 8948 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13559

Das beste was ich bisher zur Behandlung auch großer Wunden beim Greyhound 
öffentlich zugänglich gefunden habe findet sich in mittlerweile schon etwas älteren
Beiträgen des Forums der Greyhound Data

Da ist zunächst der Thread
Bad Attack On My Dog, Please Can Anyone Help? vom 29.11.2009
in dem es um die Behandlung einer riesigen Wunde eines Greyhounds nach einem
Hundebiß geht.


Irgendwo weiter hinten im dem Thread findet sich der Link zu einem Fotoalbum der
Heilungsgeschichte einer ähnlichen Wunde (Vorsicht - eklige Bilder..)
Piper's Wound
mit den unterschiedlichen Stadien der Heilung.
Der Anfang läßt eigentlich nicht vermuten, daß es nochmal so gut werden würde!

An dieser Stelle möchte ich mich mal herzlich bedanken dafür, wenn Menschen ihre
eigenen Erfahrungen ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICH ins Netz stellen und so Anschauungs-
beispiele geben für andere, die vielleicht gerade akut in einer Problematik stecken
und dringend Hilfe und Hinweise suchen.


In dem Thread "Appeal for ANGUS" aus dem Januar 2010 beschreibt Fia, wie sie die
Wunden ihres attackierten Greyhounds (erster Link oben) dann behandelt hat:

Zitat von: Fia xxxx just wrote (21 Jan 2010 21:07)
> I used Botanica Natural Herbal cream (www.botanica.ie)
(AMAZING stuff!!!) twice a day for three days, then Active Manuka honey
(from Tescos) twice a day for two days follwed by one days rest, just
drizzling sea salt water over the wound twice a day.
>
> The Botanica is so soothing and really helps draw the wound together
> without loosing too much hair.

Konkret heißt das:

Die Wunde zweimal täglich mit Salzwasser übergießen (0,9% = 9g Salz in 1 Liter
kochendes Wasser geben, steril abfüllen und kalt werden lassen).
Parallel dazu 3 Tage lang zweimal täglich Botanica Natural Herbal cream
dann
3 Tage lang zweimal täglich Active Manuka honey auftragen
am 7ten Tag nur zweimal mit Salzwasser spülen/ benetzen.


° Das Salzwasser (in der Konzentration wie im Blut) löst verhärtete Krusten auf.
° Der Manuka Honey hat einen hohen Zuckergehalt, bildet Wasserstoffperoxyd das zur
Desinfektion genutzt werden kann und ist speziell für die Behandlung von entzündeten
Wunden und Hautproblemen hilfreich siehe icon_arrow.gif


Ich bin kein Tierarzt - das hier zitierte sind Fallberichte von Betroffenen und öffentlich
zugängliche Hilfestellungen. Ich habe allerdings die gleichen Ansätze und entsprechende
Vorgehensweisen auch in der englischsprachigen Literatur immer wieder gefunden.
Selbstredend!!! geht man mit derart großen Verletzungen trotzdem auf jeden Fall gleich
zum Tierarzt!!
Mit dem kann man dann besprechen, wie viel von diesen Tips für den
konkreten Fall übernommen werden kann. 


~~~~~~~~~~~~~~~~

Anmerkungen und weitere Links zur Wundbehandlung
 

* WASSERSTOFFPEROX 1-3% nach DAB 10
http://www.juvalis.de/artikelbilder/artikel600/6171665_x.jpg
(Firma ist egal, aber zu medizinischen Zwecken.. also bitte in der Apotheke)

* Manuka Honig
Wikipedia
PRODUKT INFORMATIONEN

* Botanica Natural Herbal Cream
bei z.B. Fast Track im Sortiment icon_arrow.gif

* Jod nach DAB 6 (das muß man ggf. bestellen)
z.B.
OMIKRON GmbH
Anweisung zur Handhabung (kein Sicherheitsdatenblatt nach EG-Norm)
für OMIKRON Art.-Nr.: 10-0265 icon_arrow.gif

* Antibiotikaspray
Chloramphenicol-Pumpspray (klein genug für die Jackentasche)

* Phlog Asept
zur Wunddesinfektion


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 28 Abfragen.