Antworten

greyTs livingroom


Antworten

Achtung - während Sie das Thema gelesen haben, wurden 5 neue Beiträge geschrieben. Sie sollten das Thema erneut lesen.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
Hilfe (Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: doc, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, jpeg
Einschränkungen: maximale Gesamtgröße 1760KB, maximale Individualgröße 380KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Das ... der Hündin hat 6 bis 16 Zitzen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Oval 5
« am: 10.01. 2023, 01h17 »

Teil 2
Wir haben zur Abwechslung mal wieder den Weg am Kanal genommen.
Da kommen wir dann beim Busunternehmen raus und gehen durch den Ort zurück.
Eine gute Gelegenheit, ein paar Fotos von den Hunden zu machen. Das Licht war sanft.




Diese Augen  klimper.gif




Ganz andere Eindrücke hier hinten..










Nochmal so Augen  klimper.gif




Sie wollte weiter, nicht rumstehen.




Ich kriege noch ein letztes Foto für die Mustersammlung, dann gehen wir zurück. Es nieselt schon wieder. 




Auf das Futter mußten sie dann noch etwas warten - wir waren einfach "zu früh" unterwegs..




.
Autor: Oval 5
« am: 10.01. 2023, 01h10 »

Teil 1
Wir haben uns jetzt länger nicht blicken lassen - einfach, weil man nachts im Winter für Fotos zu wenig Licht hat und ich auch anderes zu tun hatte. Es ist aber alles beim alten :)

Heute haben wir es mal früher nach draußen geschafft und fast pünktlich vor dem nächsten Schauer auch zurück.




Für die Jahreszeit ist es viel zu warm - den Hühner kommt das entgegen (mir sowieso :-).




Der Graben hat endlich wieder Wasser. So gehört das und vermutlich fehlt den Wäldern noch viel mehr.






Sie läuft durch's Wasser. Ich vermute, absichtlich. Aber ich weiß nicht, wieso.




Zaungäste :)




Konkav und konvex im ständigen Wechsel.  flirty.gif




Die Landschaft ist heute irgendwie nicht prickeld...




Und die da regen mich zunehmend mehr auf, Neulich hab ich mal wieder life erlebt, wie Städter Energie verpulvern. Wieso haben die die blöden Windräder nicht vor der eigenen Nase stehen? Muff!




.
Autor: Oval 5
« am: 18.12. 2022, 05h28 »

Teil 2Hallo mein Mädchen   flirty.gif




Hihi - die Windräder kommen aus dem Nichts ...




Der Fuchs da vorne hingegen kam aus dem Wald rechts.... 




Der war schon aufregend... irgendwie.




Schon wieder was zum hinschauen?




Oh ja.. Rehe heute überhaupt überall.
Müssen die sein, die bei der Jagd letztes Wochenende verschont geblieben sind. Es sind noch immer sehr viele.




Die Bäume haben ihre Saat für's kommend Jahr zum Teil noch an den Ästen hängen. Was man nicht alles sieht, wenn man rausgeht.




Dann drehen wir wieder um - es steht der nächste Sprung Rehe direkt am Weg. Die haben es bei der Kälte und m it den Jägern vor Weihnachten wirklich nicht leicht und wir heute sicher genug erlebt :) 




Weit waren wir nicht - aber lang schon. Die Sonne, längst untergegangen, zaubert noch etwas Abendrot in den Himmel.




Vor uns sind die Straßenlaternen schon an. Wir sind da nicht alleine heute - ein Auto, jemand geht zu Fuß.




Wir nehmen auf dem Weg den leeren Schweinefuttereimer wieder mit nach Hause.
Ein runder Tag, wenn das Holz gehackt ist, der Ofen eingeheizt, die Hunde nochmal gefressen haben, die Fotos nachher alle aussortiert und fertig gemacht sind, hier der Beitrag erstellt ist und was sonst so ansteht.     




Autor: Oval 5
« am: 18.12. 2022, 05h08 »

Teil 1Heute war ich viel draußen :)
Während die Hunde ihren Verdauungsschlaf gehalten haben (3 Stunden nach dem Füttern gehen wir nicht spazieren, um das Thema Magendrehung nach Kräften zu umgehen) hab ich mich auf Motivjagd begeben in die vereiste Landschaft. Das hat schon mal so ca. 2 Stunden Frischluft gebracht und eine nicht unerhebliche Ausbeute Landschaftsfotos.
 





Wieder zuhause, durfte die Hunde dann erst mal in den Garten während ich mich für den nächsten Ausflug fertig gemacht habe. Fotos hochladen, andere Kamera, Batterie gegen eine volle austauschen, die von vorher in's Ladegerät und so weiter. 








Dann hab ich das schwarz-weiße Paar angehängt und wir sind losgetigert.




Ein paar Häuser weiter gibt es einen jungen Hund. Den gehen wir seit er hier ist immer besuchen, damit die Freundschaft sich festigt. Wenigstens bitte ein Grundstück ohne giftiges Gekeife hinter dem Zaun  beten.gif




Ordentlich in Form geschnittene Bäumchen mit weißer Mütze  icon_mrgreen.gif




Auf den Feldern ist es auch so ordentlich, nur weniger auffällig. Das Gekläffe der Hunde hinter diesem Zaun begleitet uns heute lang. Gut, daß Fotos ohne Ton sind :)




Die Landschaft ist ein Traum so ganz in Weiß  klimper.gif 




Die beiden sind es auch - heute waren sie wirklich sehr brav :)




Ich hab gar nicht aufhören können, Fotos zu machen. Angeblich wird es am Montag alles wieder wegtauen. Da muß man doch ausnutzen, daß es grade Wochenende ist.




Teil 2 kommt gleich ;-)
.
Autor: Oval 5
« am: 04.12. 2022, 05h27 »

Natürlich ist nicht jeder Spaziergang so spektakulär wie der letzte. Die meisten Wege gehen wir zur Zeit sowieso frühestens im Halbdunkel, um genug Zeit bei Tageslicht auch im Garten zu haben. Gestern waren wir mal wieder früh genug unterwegs, auch für ein paar Fotos. Das Wetter eher unspektakulär, sind heute mal hauptsächlich die Hunde Thema. 







Immerhin war es trocken.




Die beiden haben einen starken Vorwärtsdrang. Die meiste Zeit sehe ich sie beim Spaziergang von hinten.












Wenn wir stehen bleiben, kann ich inzwischen fast immer ungestört Fotos machen.
Das ist schon viel besser geworden, als zu Beginn. 






So kommen wir auch zu ein paar Schnappschüssen der Umgebung.










Zu Hause wartet wie immer die Futterschüssel. Faul wird auf dem Heimweg hier keiner :)




Autor: Oval 5
« am: 13.11. 2022, 04h28 »

Teil 2
Ich gebe zu, daß man nicht unbedingt einen Hund haben muß, um spazieren zu gehen - ich kenne aber glaube ich niemanden, der ohne Hund tatsächlich jeden Tag geht. Also.. vielleicht braucht man doch zumindest einen Hund icon_mrgreen.gif






Ich hab die Rehe erst auf den Fotos gesehen - die Vierbeiner waren da viel schneller.

















Zuletzt noch eins, das ich besonders schön finde. Wenn man sowas mag, ist es was Besonderes :)






Autor: Oval 5
« am: 13.11. 2022, 04h22 »

Teil 1
Wir haben heute einen wirklich schönen Spaziergang bekommen. Trocken, nicht zu kalt und nicht zu warm, und ein gigantisches Farbenspiel mit einem schmalen Nebelstreifen kurz nach dem Sonnenuntergang.




Zu erzählen gibt es da heute eigentlich nichts weiter - es war nur einfach schön. Ich lasse mal die Fotos für sich sprechen. Weil es viele sind, mach’ ich zwei Beiträge draus, damit sie schneller laden :) 























Autor: Oval 5
« am: 31.10. 2022, 02h11 »

Ein letzter Sommerzeit-Spaziergang gestern. Trotzdem war das Licht schon knapp.   






Der Regen der letzten Wochen zahlt sich aus. Es gibt sicher noch immer Defizite, aber zumindest die Wiesen und Felder erholen sich sichtlich.




Der Bubi braucht seine Spaziergänge dringend. Er genießt es so, sich umzuschauen und zu entdecken. Garten ist ja nett, aber wenn er wählen müßte zwischen Garten und Spaziergang, wäre es eindeutig der Spaziergang.




Mir tut es sowieso gut, raus zu gehen... 






Ein junger, fröhlicher Greyhound  klimper.gif




Über unseren Köpfen ziehen wieder Gänse ohne Ende ...




Die beiden mal auf einem Foto. Das ist gar nicht so einfach mit der engen Linse. Immerhin hab ich sie inzwischen beide wieder an den langen Leinen, so daß wir etwas mehr Freiraum haben alle.




Rauch... nicht Nebel diesmal.




Herbstfarben - lange wird es nicht mehr gehen, aber dieses Jahr brauchen wir uns wirklich nicht zu beschweren, der Herbst war/ist warm und sonnig und hat wunderschöne Farben in's Laub gezaubert.




Mein Mädel kann mit den Spaziergängen weniger anfangen. Sie ist super gerne unterwegs, aber findet, wir sollten rennen und nicht gehen. Ziehen wär' gut :)
Darf sie, aber bitte, wenn ich auf dem Rad sitze, nicht an meinen Armen.




Noch ein paar windige Tage, dann sind sie weg...




Etwas später - auch mit bloßem Auge kaum zu sehen - der Damwild-Hirsch mit seinem großen Geweih. 




Der Bubi hat ihn viel früher gesehen als ich und war ziemlich aufgeregt. Solang er sich nicht aufführt, darf er das gerne sein.




Dann sind wir wieder heim gegangen, die Mondsichel neben uns, einen letzten orangen Schein hinter uns und die volle Futterschüssel vor dem inneren Auge :) 






Autor: Oval 5
« am: 10.10. 2022, 02h58 »

Ich hab viel zu tun zur Zeit, die Tage werden wieder kürzer, die Spaziergänge dunkler - was auch Vorteile hat, die ich grade ganz absichtlich ausnütze:
Die Hunde sehen weniger Rehe und ich komme tagsüber auch im Garten zu mehr.

Vom Jungspund gibt es ein paar Fotos im Garten, die ich heute mal durchgeschaut habe.
Ein echter Luxus, wenn man nicht extra weg muß, um sie richtig laufen lassen zu können! Ich weiß das zu schätzen und auch, daß es so gar nicht selbstverständlich ist.










Im Übrigen fallen grade die Walnüsse vom Baum und gefühlt verbringen meine beiden Knuddeltiere den halben Tag damit, Nüsse zu knacken (was natürlich so nicht stimmt, aber die Nüsse scheinen wirklich etwas sehr Besonderes zu sein und wer Knochen fressen kann, hat anscheinend mit Nußschalen auch kein Problem :)

Autor: Oval 5
« am: 15.09. 2022, 22h21 »

Teil 2

Während der Jäger so völlig untypisch für die Gegend quer über den Acker geht und damit auf hunderte Meter sogar den Hund irritiert, bleiben wir auf den Wegen und schauen derweil den Rehlein auf dieser Seite vom Wald beim äsen zu.   








Die Sukunft...






Dann drehen wir wieder um.




Die beiden schauen den Rehen gerne zu. Fast jeden Tag. Die sie lassen sich von uns nicht stören.








Die Bewässerungsanlage steht noch hinten, aber momentan wird sie nicht gebraucht, in der letzten Zeit hat es dann doch immer wieder mal geregnet.




Die Sonne hinter den Wolken, schon wird es bläulich.






Ha! Da ist sie noch mal :)




Die haben einen tollen Ausblick von da oben jetzt.




Aber ich bin auch nicht unzufrieden :)





Autor: Oval 5
« am: 15.09. 2022, 22h09 »

Heute gibt es mal viele Fotos und wenig Text. Das hier ist der Teil 1.
Es ist ein Wetterumschwung angesagt, wer weiß schon, wie viele Fotos wir in den kommenden Tagen, vielleicht Wochen mitbringen, sollte es tatsächlich noch regnerisch werden. Kälter ist es schon und nachts zieht oft schon Nebel auf. Es ist die Zeit der Pilze angebrochen.




So sieht also Begeisterung aus :)




Gegenlicht - über eine dunkle Wolkenwand blitzt uns die Sonne noch in's Gesicht.






Die Wälder sehen schrecklich zerzaust aus...




... die Hunde glücklicherweise nicht.






Die Götter beleuchten die Bühne - je größer die Flächen, die man überblicken kann, desto aufregender finde ich das. Wenn es dann noch ein paar Kulissenelemente gibt, umso besser.




Von dem Dachstuhl ist noch immer etwas übrig. Dem hätte ich nicht so viel zugetraut.








Weiter geht's :-)






Ist er nicht hübsch?  flirty.gif




Ein Jäger vertreibt sein Wild...






Autor: Oval 5
« am: 30.08. 2022, 03h19 »

Ich hab mal wieder Fotos mitgebracht :)
Es ist nicht mehr ganz so heiß wie zuletzt, der Boden hat etwas Wasser bekommen. Nicht genug, aber zumindest das Gras wächst noch mal etwas. Keine Ahnung, wie die Bauern das Vieh im kommenden Winter satt kriegen wollen. Es ist ja nicht nur hier trocken  undecided.gif

Das Feld ist wieder neu bestellt und es sprießt auch schon. Sieht nach noch mal Getreide aus. Wegen des Ukraine-Krieges haben die Bauern irgendwelche Auflagen erleichtert bekommen bezüglich der Fruchtfolge. Vielleicht gehört das dazu - ich hab mich nicht näher beschäftigt damit im Einzelnen. Ich hoffe einfach, daß sie mit Verstand das Thema zu unser aller Vorteil regeln, ohne den Umweltschutz zu opfern. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. 




Der Bubi hat sich gut eingewöhnt. Saust mit Vollkaracho über die eigentlich zu harte Wiese daheim. Ein junger Greyhound eben ... Eigentlich sollte er sich auf der Bahn austoben, das geht aber ja nun mal nicht. Bisher geht das gut und natürlich hoffe ich, daß er weiß, was er tut. Hier draußen bleiben wir brav.




In den Gärten werden, wo sie nicht der Trockenheit zum Opfer gefallen sind, Äpfel, Birnen und auch Zwetschgen langsam reif. 




Heute geht es kreuz und quer... alles scheint aufregend zu riechen.




Wo der Raps gestanden hat, ist noch nicht neu gesät - wir haben die seltene Gelegenheit eine ortsnahe Runde gehen zu können in den festen Traktorspuren. Die nutzen wir.






Vorwärtstrieb ..




.. mit Querverkehr ...




Ich bin stolz auf meine Hunde! Natürlich sind sie aufgeregt und wollen eigentlich hinterher, aber sie bleiben auf Kommando dann doch stehen.




 daumen.gif








Ja, habt Ihr gut gemacht  blumen_2.gif




Wir gehen durch die Ortschaft zurück. Da sind wir selten.




An der Kreuzung gibt es nochmal eine Gelegenheit, sich zu beweisen:






Die Ziegen laufen auf der Straße und ein junges Kätzchen. Langweilig war das mal sicher nicht :-))




.. und Zuhause - Ihr ahnt es - steht die Futterschüssel vorbereitet. Es soll doch schön sein, heim zu kommen.
 
Autor: Oval 5
« am: 06.08. 2022, 14h58 »

Wir sind wieder jeden Tag unterwegs, weil meine Hunde aber einen deutlichen Vorwärtsdrang haben, um es mal freundlich auszudrücken, hab ich nicht so oft die Kamera dabei wie früher. Von vor ein paar Tagen hab ich die Fotos jetzt endlich fertig gemacht :) 

Im Garten reift das Obst und die Stare holen sich, was sie kriegen können ..




... angesichts der katastrophal rein auf den menschlichen Bedarf reduzierten Kulturlandschaft, in der für Wildtiere inzwischen praktisch gar nichts mehr zu finden ist. Ein guter Grund, den Bestrebungen der Landwirte, auch noch die Brachlandflächen bewirtschaften zu dürfen, nicht nachzugeben. Wir wollen den kommenden Generationen doch mehr hinterlassen können, als Agrarwüsten und Windräder für Internetspiele? 




Den Hunden geht es gut, die heißen Tage verschlafen sie, wenn es abends kühler wird, gehen wir unsere Runden. 




Die Ernte ist gut und hier in der Gegend weitgehend geschafft. Wo noch bewässert wird, stehen Kartoffeln. Die können ohne zusätzlichem Wasser die Trockenheit nicht überstehen. Sogar die Rüben hatten es zeitweise schwer. Der Regen der letzten paar Tage hat da die Situation zumindest etwas entschärft. 




:)



Kamera kommt sicher auch wieder öfter, momentan ist halt mehr Erziehung und Aufmerksamkeit auf das Verhalten der Hunde gefragt, als Landschaftsfotos.




Das saftige Grün in der Ferne täuscht leider. Der Mais da hinten ist extrem spät dran und zum Teil auch vertrocknet. Der Regen ein oder zwei Tage nach diesem Spaziergang hat nochmal etwas gerettet, allerdings ist schon wieder Hitze und Trockenheit prognostiziert für mindestens eine Woche.




Meiner Meinung nach brauchen wir auch im Bereich der Felder wieder viel mehr Bäume, um den verschatteten/abgekühlten Bereich wieder zu vermehren und auch dem Wind mehr entgegenzusetzen.   




Weil es schwer ist, Bäume auf völlig freien Flächen zu etablieren, sind wir gefragt, langsam mal in die Gänge zu kommen... ist ja nicht so, ich finde das Foto ja schön, aber wenn man ehrlich ist, sieht das aus wie im entwaldeten schottischen Hochland, nur flacher.  undecided.gif




Weit schauen finden die Hunde natürlich toll...




.. und mit etwas Weitsicht kann man das durchaus verstehen  icon_mrgreen.gif




Ich nehme das noch nicht als ernsthaftes Herbstzeichen.




Bewegung ist auf den Fotos wenig ersichtlich, auch wenn es das ist, wofür wir eigentlich draußen sind.




Unser 'Eichenwäldchen' schaut jedes Jahr noch schlimmer aus, obwohl der Eichen-Prozessionsspinner glücklicherweise praktisch weg ist inzwischen. Ein paar Jahre viel Regen wäre mal was. Das ist nur leider nicht zu erwarten. Wir müssen Bäume pflanzen. Vielleicht jeder einen jedes Jahr, um den man sich dann auch selber kümmert? Ich weiß es nicht, aber es wird wahrnehmbar dringend.   




Autor: Oval 5
« am: 17.07. 2022, 15h49 »

Wir hatten einen sonnigen, aber etwas kühleren Tag letztens. Geeignet, um mit der weißen Schönheit ein paar Meter am Rad zu fahren. Der Bubi hat dafür einen Spaziergang 1:1 bekommen.
Die Pferdeweide war unser erster Zwischenstopp. 






Sehr spannend :)




Ein traumhaft schöner Tag.








Viel ist inzwischen geerntet - die Maschinen fahren fast rund um die Uhr. Jedenfalls kommt es einem so vor.




Ein schöner Greyhound ist er :)




Noch gehört das alles den Landwirten - ein paar Stunden später zum Sonnenuntergang waren die dann mal abgezogen und ich dafür mit meinem Mädel und dem Rad da unterwegs.






Autor: Oval 5
« am: 09.07. 2022, 00h13 »

Es ist wieder ein bisschen kühler geworden. Man muß die Sonne nicht meiden :)




Das Getreide ist fast reif für die Ernte.




Der frisch kastrierte Bubi wird langsam übermütig. Bald sind die Stiche raus und ist der Kragen Geschichte, dann darf er im Garten endlich frei sein. Das wird ihm guttun - hoffentlich :) 




Spazieren gehen werden wir natürlich trotzdem.








Das kaputte Dach - etwas steht noch immer.




Wir haben den größten Teil vom braunen Kuschelfell schon rausgebürstet.




Da sieht man die schönen Mukkis dann erst richtig :)




Kornkammer.... ich finde das flache Land ja schon sehr schön. 




Oha - was gibt's Ihr beiden?




Ah - Rehlein :) Das war heute sehr spannend. Es gibt Momente, in denen ein junger Greyhound beweist, daß er Kraft hat. Nur, daß es mal gesagt ist.




Meistens sind sie schon sehr brav..  klimper.gif






Zwei zufriedene Hunde kriegen dann zuhause was zu fressen :)






Seite erstellt in 0.077 Sekunden mit 70 Abfragen.