World Rabies Day/Welt Tollwut Tag

greyTs livingroom

*




Autor Thema: World Rabies Day/Welt Tollwut Tag  (Gelesen 2679 mal)

tadmin

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 383
World Rabies Day/Welt Tollwut Tag
« am: 18.07. 2012, 09h24 »



Mehr Informationen unter
http://www.worldrabiesday.org/
Gespeichert

greyT

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1238
Re: World Rabies Day/Welt Tollwut Tag
« Antwort #1 am: 19.07. 2012, 21h01 »

Danke fürs einstellen!

In dem Zusammenhang als Grundlagenwissen vielleicht auch für den einen oder anderen noch
interessant, wie wir in Deutschland die Tollwut bekämpft und - zumindest für den Moment -
ausgerottet haben:

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13563
Re: World Rabies Day/Welt Tollwut Tag
« Antwort #2 am: 28.10. 2012, 06h14 »

Ich habe wieder mal "etwas besonderes" zur Tollwut gefunden,
was mir völlig neu war:


Zitat von: n-tv.de
Donnerstag, 02. August 2012

Virus kann nicht jeden töten
Peruaner sind tollwutresistent

Tollwut ist eine Virus-Erkrankung mit tödlichem Verlauf. Umso mehr sind
Forscher überrascht, dass sie in Peru Menschen finden, die eine natürliche
Resistenz gegen die Krankheit haben. Die Tatsache weckt Hoffnungen, dass
es in Zukunft eine effektive Therapie nach einer Infektion geben könnte.

~~~~~~~~>


 
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13563
Re: World Rabies Day/Welt Tollwut Tag (28.September)
« Antwort #3 am: 19.09. 2013, 11h08 »

Leider habe ich für diese Jahr in den Deutschsprachigen Ländern keine Veranstaltung gefunden
bisher.

In London hingegen ist eine Veranstaltung angekündigt schon für den 26.! September icon_arrow.gif

während in Irland gerade Die Emotionen hoch kochen weil die Tierschutzorganisationen um das
Überleben vieler Hunde fürchten, die bisher direkt nach England gebracht werden konnten und
ab 2014 auch für England mindestens 3 Wochen auf ihre Ausreise warten müssen bis die
Tollwutimpfung gültig ist.

Vielleicht läßt sich durch neue Kontakte zu Tierschützern auf dem Kontinent, die ja immer
schon angewiesen waren auf eine gültige Tollwutimpfung, die Situation insgesamt verbessern.
Denn natürlich ist das eine immense Aufgabe und für Menschen in einem Tollwutfreien Land
nicht so eben verständlich, daß ihnen solche Auflagen gemacht werden.


   
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13563
Re: World Rabies Day/Welt Tollwut Tag
« Antwort #4 am: 01.10. 2013, 02h55 »

Auch Fledermäuse können eine Art Tollwut bekommen.
Die wird, wie ich das verstanden habe, von einer anderen Virusart ausgelöst.




Allerdings sollte man sich als Mensch auch damit nicht infizieren, weil 

Zitat
Gesundheitsrisiko für den Menschen

Vor Fledermaustollwut Angst zu erzeugen wäre unbegründet und den Belangen des Schutzes
dieser bedrohten, streng geschützten einheimischen Fledermausarten abträglich. Trotzdem
sollte jedem bewusst sein, dass eine Lyssavirus-Infektion in der Regel eine tödlich verlaufende
Erkrankung des Zentralnervensystems hervorruft. Alle Personen, die beruflich oder ehrenamtlich
Umgang mit Fledermäusen haben, sollten daher vorbeugend gegen Tollwut geimpft sein
(Empfehlung der Ständigen Impfkommission, STIKO). Die heute verfügbaren Tollwutimpfstoffe
sind sehr gut verträglich und schützen zuverlässig sowohl vor einer Infektion mit dem klassischen
Tollwutvirus (RABV) als auch vor den in Deutschland vorkommenden Fledermaus-Tollwutviren
(EBLV-Wasserfledermaus im Netz 1,2 & BBLV)
 


Bleibt für mich die Frage offen, ob sich auch Hunde, Katzen und andere Haustiere mit Lyssaviren anstecken können...


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.181 Sekunden mit 33 Abfragen.