Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?  (Gelesen 3581 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13715
Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?
« am: 30.05. 2013, 05h19 »

Die Daumenkrallen
sind beim Greyhound auf der Rennbahn (und natürlich auch bei allen andern Hunderassen) immer eine gefährdete Angelegenheit. Die Hunde bleiben damit einfach verhältnismäßig leicht hängen und das gibt, wie man sich leicht vorstellen kann, ggf. ungute Verletzungen wenn etwas passiert.

Nun gibt es dazu ja diverse Stellungnahmen, Meinungen, Vorschriften und Möglichkeiten mit den Daumenkrallen umzugehen. Von Abschneiden bis nichts tun ist alles möglich. Die Meinungen gehen genauso weit auseinander wie die Möglichkeiten und eigentlich dachte ich es gäbe hier schon ein paar Themen zu der Angelegenheit aber es sieht nicht so aus.
Was es schon gibt ist dieses Thema icon_arrow.gif mit einer kurzen Stellungnahme meinerseits zu einer Nachricht zur Akzeptanz von Hunden mit kupierten Daumen auf einer Ausstellung in Deutschland.





Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13715
Re: Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?
« Antwort #1 am: 30.05. 2013, 05h21 »

Das Bewerten von Hunden mit kupierten Daumen auf Deutschen Ausstellungen ist insofern einen
Kommentar wert, als hierzulande das Entfernen der Daumen (man entfernt ja nicht die Krallen,
sondern den ganzen Daumen!) - nachdem das also außer aufgrund medizinischer Notwendigkeit
verboten ist in Deutschland ist es folglich auch fragwürdig, wenn Hunde ohne Daumen auf Ausstel-
lungen nicht disqualifiziert werden.
Womit das Kapitel für Deutschland zumindest angerissen wäre.
 
Wie sieht es nun in Deutschland aus mit dem "Tapen" also einer elastischen Bandage um den Fuß
während des Rennens um Verletzungen auf diesem Weg vorzubeugen?

Tapen ist in Deutschland erlaubt und wird auch ganz selbstverständlich von vielen gemacht - die
diversen Fotoalben von Deutschen Rennbahnen sprechen eine deutliche Sprache.
Einen kleinen Moment und ich werde hier (in diesen Beitrag) ein-zwei Links nachtragen, die das
belegen können :-)


So, auch hier der versprochene Link; da findet sich z.B. im Album von Philipp Stevens ein Foto eines
Barsoi mit getapten Krallen icon_arrow.gif gleich auf der ersten Seite.

Allgemein kommt es mir aber so vor, als wären es schon mehr Hunde gewesen, die mit getapten
Krallen gelaufen sind - vielleicht ist es aber auch Abhängig von der Beschaffenheit der Bahn eben
diesmal nicht so erforderlich gewesen.   


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13715
Re: Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?
« Antwort #2 am: 30.05. 2013, 05h42 »

Wieso ich das Thema aber heute aufgegriffen habe ist, weil ich vorhin die Video-Zusammenfassung
der Rennen vom 20.5.13 in New Zealand gestartet hatte und dort eine Einstellung gefunden habe,
bei der ganz deutlich die blauen Tapes um die Vorderfüße sichtbar sind:



In New Zealand haben wir es im Gegensatz zu Deutschland mit kommerziellen Rennen zu tun und
was man von dort auf Videos wieder findet kann generell als vorschriftskonform betrachtet werden -
man kann also davon ausgehen, daß sich auch in den Regularien entsprechende Passagen finden.

Auf die ganz schnelle habe ich bei Greyhound Racing New Zealand noch nichts gefunden, auch das
wird hier wo möglich noch direkt im Beitrag eingefügt sofern ich es schnell finden kann oder sogar
bereits irgendwo verlinkt haben sollte.. .   

So.. das ist gefunden und eingestellt - die Rules of Racing gelten für Australien und New Zealand
gleichermaßen. Die augenblicklich aktuellste Version habe ich eben eingestellt und kann hier icon_arrow.gif
eingesehen werden.

Da heißt es lapidar zur Ausrüstung allgemein

Zitat
R46 Preparation for racing
.
.
.

(d) any gear, with the approval of a Steward, to be applied to the greyhound prior to leaving
the kennels;
.
.

Also R46 Vorbereitung für das Rennen......
 (d) die Ausrüstung muß dem Hund (mit dem Einverständnis des Dienst habenden Stewarts) angelegt
werden bevor er den Kennel verläßt
und zur Parade geht.

Es ist also sowohl in Australien als auch in New Zealand grundsätzlich mit dem Einverständnis des
Stewarts erlaubt, die Krallen zu tapen. Es gibt wohl, wie ich gesehen habe, die Möglichkeit weiterer
Regelungen durch die unterschiedlichen angeschlossenen Vereine. Möglich, daß sich da auch bezüglich
des Tapens Unterschiede finden lassen, wenn man genauer einsteigt - die Region ist ja nicht ganz klein  icon_mrgreen.gif


 
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13715
Re: Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?
« Antwort #3 am: 04.06. 2013, 06h07 »

Für das Vereinigte Königreich konnte ich vor vielleicht 2 Jahren einen Textausschnitt finden,
der belegt, daß das Tapen bei Rennen nicht erlaubt ist - damals wie heute habe ich Probleme
meine screenshots dazu zu finden. Wahrscheinlich hab ich sie wieder völlig unpassend benannt :-)

"..unfortunatly we can not use any form of bandage in uk ...."
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13715
Re: Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?
« Antwort #4 am: 04.06. 2013, 06h12 »

In Irland kommt zu dem Thema Tape in den Rennregeln nichts vor und ich habe noch keinen
Hund gesehen, der mit Tapes gelaufen wäre. Die Hunde haben alle ihre Krallen wie sie ihnen
gewachsen sind. Weder auf den Videos noch im Tierschutz gibt es eine auffallende Anzahl von
Greyhounds denen die Daumen fehlen.

Auch hier hoffe ich meine Schnipsel zur Illustration noch wieder zu finden.





 
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13715
Re: Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?
« Antwort #5 am: 20.07. 2013, 01h58 »

In Irland kommt zu dem Thema Tape in den Rennregeln nichts vor und ich habe noch keinen
Hund gesehen, der mit Tapes gelaufen wäre. Die Hunde haben alle ihre Krallen wie sie ihnen
gewachsen sind. Weder auf den Videos noch im Tierschutz gibt es eine auffallende Anzahl von
Greyhounds denen die Daumen fehlen.

Auch hier hoffe ich meine Schnipsel zur Illustration noch wieder zu finden.

Die habe ich gestern zufällig gefunden - zumindest die von der Coursing-Finalisten von ~2011










Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13715
Re: Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?
« Antwort #6 am: 15.08. 2013, 17h34 »

Grade eben auf The Retriever, Dog, & Wildlife Blog gefunden - das MUSS hier mit rein! Nicht daß nochmal jemand
glaubt, es gäbe etwas, was grundlos an so einen Körper hin wächst.

Wozu Hunde ihre Daumenkrallen brauchen:
https://www.youtube.com/watch?v=


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13715
Re: Daumenkrallen - wie geht man wo damit um?
« Antwort #7 am: 15.08. 2013, 17h51 »

Der angesprochene Artikel sei hier auch gleich noch verlinkt:




Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 35 Abfragen.