Krallen kurz halten - unbedingt

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Krallen kurz halten - unbedingt  (Gelesen 12741 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13698
Krallen kurz halten - unbedingt
« am: 16.07. 2012, 05h11 »

Krallen zu pflegen ist nicht bei jedem Hund gleich viel Aufwand.
Für den Greyhound sollen sie aber bitte wirklich nicht zu lang sein. Einfach weil die Gefahr
von Zehenverletzungen aller Art sich extrem vergrößert, wenn die Krallen bei der Bean-
spruchung nicht kurz gehalten werden. 2 mm über dem Boden sollen die Krallen wo möglich
auf hören. Wenn das Leben zu weit zur Spitze hin geht soll man oft Krallen schneiden und
auf die Art das Leben (also die durchblutete Region der Kralle) langsam zurück drängen.   


Ich hab mal Fotos zur Anschauung, wie die bei meinen Hunden aussehen wenn ich sie richtig
finde:

Greyhound



Azawakh



Damit sie nicht so grade werden, sondern gebogen bleiben, schneidet man möglichst nicht
einfach quer zur Kralle, sondern parallel zum Boden bzw unten mehr als oben - der orangene
Strich...



Das bedeutet aber auch, daß man die Daumenkralle damit sie nicht so leicht einwachsen
kann eher genau anders herum korrigiert, also so wie der rote Strich - die soll ja nicht zu
stark gebogen wachsen, was sie tendetiell aber gerne tut  ;)


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13698
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #1 am: 17.07. 2012, 19h26 »

Ganz schön bebildert gibt es da noch den Text auf dem Blog The Greyhound Show
unter dem Titel "Das leidige Thema Krallen schneiden"


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13698
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #2 am: 25.11. 2012, 05h49 »

Krallen kann man nicht nur mit der Krallenschere oder Guillotine schneiden,
man kann sie auch schleifen.
Wer Angst hat ins Leben zu schneiden kann das probieren. Allerdings ist es
wie bei der Krallenschere auch nicht jedem Hund genehm  icon_mrgreen.gif

Welches Gerät zuletzt das beste ist kann ich nicht beurteilen - ich habe bis
dato immer geschnitten. Da müßten sich gerne mal andere zu Wort melden
mit ihren Erfahrungen.

Was ich heute aber gefunden habe ist ein kleines Video (das sich hoffentlich
einbetten läßt..), wo man mal sehen kann, wie man das Schleifgerät hält. Alles
Weitere ist dann wohl Versuch und Irrtum.. :-)

Als Kriterien für den Kauf haben sich wohl anscheinend geringe Lautstärke und
wenn möglich unterschiedlich einstellbare Geschwindigkeiten bewährt.


Ich bin gespannt, was Ihr berichten könnt. 


Not a valid youtube URL&v=
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13698
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #3 am: 17.01. 2014, 02h12 »

Weil es neulich wo aufgetaucht ist habe ich versprochen einen Vergleich zusammenzustellen
von den Krallen des Greyhounds zu denen des Azawakh. Denn die Fotos oben sind die meiner
erwachsenen Hündin im Vergleich mit denen des damals noch jungen Azi.
Weil sich die Krallen vom Az aber deutlich verändert haben, hab ich heute mal Fotos verglichen
und versucht ein paar Ausschnitte davon zusammenzustellen. Perfekt ist etwas anderes, aber
ich denke man kann den Unterschied doch deutlich sehen.

(mit einem Klick auf die Grafik wird sie noch etwas größer)


Die Krallen vom Azawakh kann man nicht kürzer schneiden, ohne in das Leben zu kommen -
und da ist meiner keine Ausnahmeerscheinung, sondern im völlig normalen Rahmen der Rasse.
Die Krallen verjüngen sich deutlich weniger als die der Greyhounds, sind viel stärker gekrümmt
und ausgesprochen gut geeignet, damit zu graben. Das tut der Azawakh in seiner Heimat unter
anderem um Wurfhöhlen zu graben oder auch geschütztere Schlafplätze für die Nacht oder
während der heißen Stunden unter der afrikanischen Sonne in oder an der Wüste. 

 
Gespeichert

Joker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 201
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #4 am: 16.05. 2014, 11h24 »

Bei meinem Terrier ist das Schneiden der Krallen unnötig.

Bei dem Whippet ist es erforderlich. Momentan experimentiere ich noch mit einem Schleifgerät und mit der Zange. Schleifen ist angenehmer für mich. Whippet hält so lala still, wir üben jeden Tag  wink.gif.

Wie muss ich denn die Zange ansetzen, damit ich gerade nicht diese Bleistift-Krallen produziere, sondern die Rundung erhalten bleibt? Ich habe jetzt mehrere Ansätze unternommen, nein, nicht geschnitten, nur Trockenübung, finde aber den Winkel nicht. Von unten nach oben schneiden sieht falsch aus, von oben nach unten sorgt für ein Quetschen der Kralle  undecided.gif. Oder gibt es ein bestimmtes Modell?

Joker
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13698
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #5 am: 16.05. 2014, 15h18 »

Erklär mal genauer, wie Du meinst - das versteh ich grad nicht so richtig.
Die Kralle soll parallel zum Boden geschnitten werden.
Kannst Du damit etwas anfangen? Nicht einfach quer zur Kralle, sondern so, daß wenn die Pfote aufgesetzt ist, der Schnitt eben parallel zum Boden etwas schräg durch die Kralle verläuft.

.. also eher so wie der orange Strich hier in der Grafik.



und jeden Tag machst Du das nur, damit er sich gewöhnt, hoffe ich?
Ich schneide ca. alle 2 Wochen ein mal.



Gespeichert

Joker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 201
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #6 am: 17.05. 2014, 22h07 »

Ja, tägliches Schleifen ausschließlich zu Übungszwecken!

Whippet ist kitzelig unter den Ballen und zuckt  klimper.gif. Dazukommt, dass das Schleifen ein langsamer Prozess ist, der etwas Geduld erfordert. Daher übe ich pro Kralle vielleicht einige Sekunden. Es geht um das Stillhalten.

Heute habe ich Whippet der Züchterin vorgeführt und die meinte, dass die Krallen noch etwas kürzer sein könnten *schwitz*. Sobald ich die korrekte Länge gefunden habe, werde ich die Intervalle verlängern. Aber sicherlich werde ich letztlich bei 1x wöchentlich zum Nachschleifen landen. Natürlich hängt auch viel vom Schleifpapier ab. Hier habe ich eine feine Körnung, da ich noch übe. Schließlich will ich den Hund nicht verletzen oder zu viel abschleifen.

Hm, beim Schneiden habe ich gerade angesetzt und geschnitten, so ähnlich als würde ich einen Fingernagel gerade mit Nagelknipser abschneiden, aber ich habe den Eindruck, dass die Krallen sich bereits zur Bleistiftform ändern. Das gefällt mir nicht. Daher bin ich zum Schleifen gewechselt, dass aber zur Zeit aufwendiger ist.

Joker
Gespeichert

Syrah

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 218
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #7 am: 17.05. 2014, 22h31 »

ich muss gestehen, ich hab mich noch nicht an die krallen von meinem jungspund (magyar agar) getraut. der tierarzt hat die beiden mittleren ein wenig gekürzt, meinte aber der rest wäre ok und hundi bräuchte auch noch ein wenig "grip" im gelände. also so kurz wie beim grey sind sie nicht.

bei meinen anderen hunden war es bisher auch noch nicht nötig. terrier, dackel, schäferhunde und mixe haben sich die bisher so "abgearbeitet".

hab bedenken, ich könnte da zu weit schneiden oder ihn verletzen  embrassed.gif
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13698
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #8 am: 18.05. 2014, 07h18 »

ich muss gestehen, ich hab mich noch nicht an die krallen von meinem jungspund (magyar agar) getraut. der tierarzt hat die beiden mittleren ein wenig gekürzt, meinte aber der rest wäre ok und hundi bräuchte auch noch ein wenig "grip" im gelände. also so kurz wie beim grey sind sie nicht.

bei meinen anderen hunden war es bisher auch noch nicht nötig. terrier, dackel, schäferhunde und mixe haben sich die bisher so "abgearbeitet".

hab bedenken, ich könnte da zu weit schneiden oder ihn verletzen  embrassed.gif

Das Problem ist, daß beim "grip" im Gelände der Hund sich dann selber leichter verletzt und das ist dann leicht auch mal schlimmer. Deshalb soll man sie ja schneiden, die Krallen  wink.gif
.. also, die "Fingernägel" ... man schneidet nur das tote Horn weg. Wenn man nicht richtig sieht, wo "das Leben" anfängt: schräg links(1) und rechts(2) über die Spitze schneiden und erst anschließend quer(3) - das muß ich wohl zeichnen, damit man den Satz verstehen kann?

 


@ Joker - ein bisschen ist die Form der Krallen schon auch rasseabhängig.
Du kannst es etwas beeinflussen, aber nicht völlig verändern.

Und beim Schleifen aufpassen, daß sie nicht heiß werden. Aber ich hab ja weiter oben schon geschrieben, daß ich da selber keine Erfahrung habe.


Gespeichert

Joker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 201
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #9 am: 18.05. 2014, 15h58 »

Das riecht man sofort beim Schleifen, wann die Kralle heiß wird, sofern man schon mal beim Hufschmied war. Am besten ist, dass man vorher aufhört.

Jetzt verstehe ich aber besser, dank der neuen weitergehenden Erklärung, wie ich kunstvoller schneiden kann. Und genau das werde ich versuchen.

Ich dachte auch, dass die Krallen die Ballen schützen und "Grip" im Gelände geben. Aber irgendwie scheint das bei Windhunden anders zu sein. Sie scheinen schneller mit den Krallen hängenbleiben zu können und sich so zu verletzen.

Joker
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13698
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #10 am: 04.05. 2015, 11h08 »

Irgendwer eine Idee, wie das sein kann, daß eine Kralle
...die ja raus wächst...
oben dunkel ist und unten hell  icon_question.gif




Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Krallen kurz halten - unbedingt
« Antwort #11 am: 04.05. 2015, 14h27 »

Weil es vorher anders was oder immer schon so?
Meine hat Krallen die sind eben einfach 2 farbig (alle dunkel nur hinten hat sie 2 die haben auch helle Stellen wo das Leben durchscheint). Die Krallen sind, so wie ich das sehe einfach genauso gescheckt wie die Haut. Deiner hat da ja auch bisschen weiss (wobei Fell und Haut/Horn nicht die gleiche Farbe haben müssen).
Anders ists natürlich wenn das eine Veränderung wäre (vorher durchgehend helle Kralle). dann würde ich auf einen Bluterguss tippen- da wäre dann aber vermutlich auch da wo die Kralle rauskommt eine Verdickung oder zumindest druckempfindlich. Wenn nicht, würd ich mir da keine Sorgen machen.
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.19 Sekunden mit 30 Abfragen.