greyTs Nachrichten-Ticker

greyTs livingroom

*




Autor Thema: greyTs Nachrichten-Ticker  (Gelesen 129578 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #360 am: 05.11. 2015, 23h22 »

Mal was angenehmeres..

Zitat von: sueddeutsche.de"
5. November 2015, 16:34 Uhr 

Verschollener Disney-Film entdeckt
Als die Maus ein Hase war

In den Archiven des British Film Institute ist ein verschollener Film aus Walt Disneys
Werkstatt aufgetaucht. Sein Star, der glückliche Hase Oswald, hat frappierende
Ähnlichkeit mit der großen Micky Maus.
 
 Von David Steinitz

---weiter--->


.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #361 am: 06.11. 2015, 21h17 »

Ja, Begrenzung braucht es sicher, aber ob man ausgerechnet so eine
sozialverträgliche Lösung schaffen wird, das bezweifle ich schon.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #362 am: 09.11. 2015, 22h55 »

Bewegte Zeiten.. und statt fester zusammen zu halten, streiten
sich die Vertreter der EU-Staaten um alles mögliche, stellen die
EU gleich ganz in Frage und beschäftigen sich mit sich selber.
Ein bisschen wie ein Kasperltheater der Teens kommt einem das
vor. Dabei wäre eine konstruktive, loyale Haltung unter den
EU-Staaten das Beste, um mit der momentanen Situation so
umgehen zu können, daß sie uns nützlich, nicht schädlich wird.
Ganz abgesehen davon, daß man doch auch morgen noch in den
Spiegel schauen möchte, ohne sich verstecken zu wollen.

Zitat von: tagesschau.de, 9.11.15
Britische Industrie zum EU-Verbleib
"Leave the EU" entzweit die Firmen


Morgen wird der britische Premier Cameron verkünden, welche
EU-Reformen er verlangt. Von deren Umsetzung hänge seine
Haltung beim geplanten EU-Referendum ab, sagte er vor
Industriellen. Britische Firmen sind in Sachen EU tief gespalten.

Von Stephanie Pieper, ARD-Hörfunkstudio London

---weiter--->


.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #363 am: 10.11. 2015, 21h16 »

Die Britischen Vorstellungen finden wohl nicht viel Freunde in der EU

Zitat von: tagesschau.de, 10.11.15
Skeptische Reaktion auf Cameron in Brüssel
Britische Forderungen teils "hochproblematisch"

Der britische Premier Cameron stellt Bedingungen für einen EU-Verbleib -
für Brüssel aber ist einiges davon "hochproblematisch". Vor allem, weil
Grundfreiheiten betroffen seien. Deutlich entspannter reagierte
Bundeskanzlerin Merkel.

---weiter--->


.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #364 am: 12.11. 2015, 20h15 »

Zwei Monate nach dem Bruch der Koalition in Nordirland, ist heute der Termin für das North-South Ministerial Council meeting verschoben worden, um weitere Gespräche zu ermöglichen. Möge das einen Durchbruch bringen!


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #365 am: 14.11. 2015, 23h59 »



Möge die höhere Macht den Menschen Eingebung senden.......  beten.gif


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #366 am: 16.11. 2015, 13h32 »

Eine Vorrede im Nachrichten-Ticker, die den Bogen zu den Hunden spannt! Weil es
da Parallelen gibt.

Während Europa nach Paris schaut und sich das Netz mit den Franzosen solidarisiert,
ist in Afrika der Bär los und keiner schaut hin. Natürlich sind die Anschläge in Paris
barbarisch. Natürlich haben wir allen Grund der Welt, uns genau anzuschauen, wer
was zu verantworten hat und entsprechend zu handeln, um solche Grausamkeiten
künftig im Vorfeld zu verhindern. Aber was heißt das: "im Vorfeld verhindern? Wie
macht man das?
Vielleicht, in dem man die Probleme in den kriesengeschüttelten Ländern der Welt
rechtzeitig erkennt und das möglichste dazu tut, die Spannungen bei Zeiten zu
entschärfen? Kein Wunder bitte, daß so viele Menschen auf der Flucht sind heutzutage.
Wohin man schaut, kracht es, raucht es, stinkt es. Macht, Geld, Egozentrismus. Kein
Blick auf die möglichen Lösungen, keine Zeit für Deeskalation zur Zeit, dafür hysterische
Aufräumarbeiten wenn es dann zu spät ist, alles in Schutt und Asche liegt.

In Burundi kriselt es - gewaltig.
Mindestens 9 Tote bei einem Attentat auf eine Bar in Bujumbura am Wochenende.
 ironie.gif Wahrscheinlich ist das Problem, daß wir den Ortsnamen nicht aussprechen können?  ironie.gif

Hier soll das kleine gallische Dorf sein, daß sich nicht dem mainstream beugt. Ein "Ort",
an dem die wenig Beachteten Gehör finden mit ihren Problemen. So wie wir die Leiden
der Greyhounds ernst nehmen, die in Irland ihr Leben viel wahrscheinlicher verwirken
im Pound als andere Hunderassen, so will ich heute hier die Probleme in Burundi in den
Vordergrund rücken, statt das alles beherrschende Thema der Pariser Anschläge vom
Freitag, den 13.11.15 - Vielleicht wäre vieles einfacher, wenn wir viel früher auf Anzeichen
und Ungereimtheiten schauen würden und so wie in der Hundeerziehung gleich reagieren
statt abzuwarten, bis der Hund beißt, Staaten Krieg führen, wir oder die Tiere krank gelebt
sind. 
Wir haben es in der Hand, was wir aus unserem Zeitalter machen. Denn sonst ist keiner da,
der das machen würde.
 
Zitat von: tagesschau.de, 16.11.15
Krise in Burundi
Auf dem Weg zum Völkermord?

Burundi hat schon einen langen Bürgerkrieg hinter sich - seit Monaten gibt es aber
neue Gewalt mit vielen Toten und mörderischer Rhetorik. Die Regierung bestreitet
eine Krise - doch das sieht die UNO anders.

Von Linda Staude, ARD-Hörfunkstudio Ostafrika

Der Überfall auf eine Bar in Bujumbura am vergangenen Wochenende kostete
mindestens neun Menschen das Leben
. Der Augenzeuge will aus Angst vor
Verfolgung anonym bleiben.

---weiter--->
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #367 am: 08.12. 2015, 20h05 »

Zitat von: , 8.12.15
Rechte Parteien und das EU-Referendum
Cameron, der Getriebene

Polen, Österreich, Dänemark, die Niederlande, die Schweiz oder zuletzt in Frankreich:
Rechte Parteien haben in Europa Zulauf. Auch die britische Cameron-Regierung steht
unter Druck. Das Referendum über den EU-Verbleib des Landes soll den Auftstieg der
Rechtspopulisten bremsen. Ein riskantes Spiel.

Von Jens-Peter Marquardt, ARD-Hörfunkstudio London



---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #368 am: 08.12. 2015, 20h36 »

In Irland wird vor den möglicherweise größten Überschwemmungen des Shannon seit 20 Jahren gewarnt. Hoffentlich sind die Anwohner gut vorbereitet.

River Shannon facing ‘worst flooding in 20 years’


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #369 am: 13.12. 2015, 01h23 »

In Burundi wird es nicht grad besser...

Zitat von: tagesschau.de, 12.12.15
Gewalt in Burundi
Mehr als 80 Tote in einer Nacht

Bei der neuen Eskalation der Gewalt in Burundi sind allein in der vergangenen Nacht mehr als 80 Menschen getötet worden. Das berichtet die Agentur AFP unter Berufung auf Augenzeugen aus der Hauptstadt Bujumbura. Soldaten hätten wahllos auf junge Männer geschossen.
---weiter--->


.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #370 am: 27.12. 2015, 20h08 »

in Australien wüten die Buschfeuer,
Irland hatte das Hochwasser grade erst hinter sich. Die Aussichten sind nicht rosig.. 

Regen in England.. viel zu viel zu viel

Zitat von: independent.co.uk, 27.12.15
News›UK›Home News
.
York floods: Hundreds evacuated and swathes of historic city underwater as rivers reach record levels

The council does not expect the River Ouse to peak until Monday lunchtime - at five metres above summer levels

---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #371 am: 28.12. 2015, 15h51 »

In Downunder..

Zitat von: tagesschau.de, 28.12.15
Unglück im australischen Queensland
Frachtzug mit Schwefelsäure entgleist


Im australischen Queensland ist nach schweren Regenfällen ein Frachtzug
entgleist, der 200.000 Liter Schwefelsäure geladen hatte. Rund um die
Unglücksstelle wurde ein Sperrgebiet eingerichtet. Wie viel der ätzenden
 Substanz ausgelaufen ist, ist noch unklar.

---weiter-->


.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #372 am: 06.01. 2016, 13h28 »

Zitat von: spiegel.de, 6.1.16
Spekulationen bestätigt:
Nordkorea meldet erfolgreichen Test einer Wasserstoffbombe

REUTERS/KCNA

Nordkorea hat eigenen Angaben zufolge erstmals eine Wasserstoffbombe
getestet. Damit bestätigte das Regime in Pjöngjang die Spekulationen
mehrerer Länder. Japan und Südkorea drohen bereits mit Konsequenzen.

---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #373 am: 11.01. 2016, 13h19 »

Nachdem vor einigen Tagen bereits im UK Rufe laut geworden waren,
Trump als persona non grata die Einreise zu verwehren, melden sich
jetzt die erste Deutschen Stimmen mit entsprechenden Vorstellungen
zu Wort.


Zitat von: SPIEGEL ONLINE - 08.01.2016
US-Präsidentschaftsbewerber:
Grüner Abgeordneter fordert Einreiseverbot für Trump

Donald Trump will Muslimen die Einreise in die USA verbieten - und mischt sich
zunehmend in die deutsche Politik ein: Nun fordert der erste Bundestags-
abgeordnete ein Einreiseverbot für den Präsidentschaftsbewerber.

---weiter--->

Auf welcher Grundlage Journalisten derzeit entscheiden, wann und in
welchen Zusammenhängen sie die Partei- oder Religions-zugehörigkeit,
das Geschlecht oder die Herkunft eines im Artikel angesprochenen
Menschen mitteilen wäre für mich langsam auch mal ein Thema, dem
hier in der Teestube ein ganz eigener Thread gewidmet werden könnte.
Denn da gibt es momentan große Schwankungen, die nahelegen, daß
sie Einfluß nehmen sollen auf die allgemeine Stimmung. Journalismus
sollte das nach meinen Vorstellungen nicht nötig haben - das gehört an
den Stammtisch, vielleicht in die "sozialen" Netzwerke, aber doch bitte
nicht in die Zeitung oder den Radiobericht. Auch nicht, wenn der via
Internet seine Leser/Hörer erreicht.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: greyTs Nachrichten-Ticker
« Antwort #374 am: 13.01. 2016, 01h59 »

Zitat von: tagesschau.de, 12.1.16
Oberster Gerichtshof zur Mordserie an Roma in Ungarn
Lebenslange Haft für rechte Mörder bestätigt

In Budapest wurden die Mörder von acht Angehörigen einer Roma-Minderheit endgültig
zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Damit ist die juristische Auseinandersetzung mit
den rechtsradikalen Taten vorbei - doch die gesellschaftliche hat noch nicht begonnen.

Von Darko Jakovljevic, ARD-Studio Wien, zzt. Budapest




---weiter--->


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 34 Abfragen.