Der Renngrey in Super Slow Motion im Vergleich zum Gepard

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Der Renngrey in Super Slow Motion im Vergleich zum Gepard  (Gelesen 3331 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13609

Cheetah vs Greyhound - World's Fastest Dog In Super Slow Motion

http://www.youtube.com/watch?v=

Ein sehr gutes Video auch von der Optik - man kann also auch mal wirklich etwas sehen...
 
Es vermittelt vielleicht auch ein wenig einen Eindruck von der Geschwindigkeit, die auch der Grey aus dem
Tierschutz in etwa mit bringt. Irgendwie denke ich möchte ich immer auch mal einen Eindruck vermitteln von
dem, was man tatsächlich adoptiert. Weil nur wer erahnen kann, was er da hat, wird auch die richtigen
Entscheidungen treffen wenn es z.B. um die Entscheidung geht, ob der Hund in einer bestimmten Situation
frei laufen kann, oder da gerade besser auch mal nicht. Weil wir haben hier keinen Hund und keine Eindrücke,
die damit vergleichbar wären. Für unsere Fehler zahlen immer die Hunde. Das muß, denke ich, einfach nicht
sein.

Man kann an meinen Foto-Themen durchaus sehen, daß Freilauf möglich ist - auch viel Freilauf.
Aber das braucht bitte Umsicht und vor allem ziemlich viel Vorbereitung. Die Umstellung braucht ihre Zeit.
Die Muskulatur will entwickelt sein, ein Gefühl für den Untergrund muß das Tier auch gelernt haben. Das ist
alles keine Hexerei - es braucht eigentlich hauptsächlich genug Geduld und auch genug Rückgrat, den Freunden
zu sagen, daß bis der Hund frei sausen darf eben Zeit vergehen muß.

Die größte Herausforderung in der vernünftigen Haltung eines ausrangierten Greyhounds ist nach meiner
Erfahrung standhaft zu bleiben, obwohl man schrecklich oft gedrängt wird, den Hund doch einfach frei laufen
zu lassen wenn der Hund noch nicht die nötige Erfahrung sammeln konnte, der Boden steinhart ausgetrocknet
oder auch katastrophal uneben und unübersichtlich ist.
Wer sich zutraut, das erste halbe bis Jahr vielen Menschen den Spaß zu versagen, mal eben einen rennenden
Greyhound sehen zu können, der hat eigentlich gute Chancen viele Jahre einen gesunden Hund an seiner Seite
zu haben........     


Gespeichert

Syrah

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 218

wirklich beeindruckend das video daumen.gif
Gespeichert

greyT

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1240

Über 100.000 mal angeschaut in ein paar Tagen.. das nenn ich mal Quote  icon_mrgreen.gif
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13609

Mittlerweile ist das Video fast 2½ Millionen mal angeschaut worden.

Der Unterschied, der es dem Gepard ermöglicht noch schneller zu laufen
als der Greyhound liege, so der Text, in der Fähigkeit des Geparden, die
Frequenz der Schritte besser steuern zu können. So kann er noch mehr
Schub addieren und ist deshalb zuletzt dann noch schneller.


Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428

Katzen sind wohl einfach beweglicher als Hunde und das hat halt seine Vorteile. Meine Katzen können z.B. schon ohne Anstrengung (z.B. beim Strecken) die Wirbelsäule viel mehr durchbiegen als ich es bei Hunden sehe. Schon dies dürfte sich aufgrund der weiteren Streckung auf die Schnelligkeit auswirken.
Sieht man eine Katze die sich im Fall dreht, wenn sie z.B. von einem Baum runter will und von kopfvoran auf rückwärts wechseln muss, was sie oft in einem Sprung vollzieht- blitzschnell- hat man das Gefühl sie klappt sich dazwischen um (flippflopp). Schwierig zu beschreiben.

Katzen können sich auch sehr flach machen (die Beine dabei seitwärts abspreizen und trotzdem noch kontrollieren- also Pfote tritt normal auf obwohl weit seitlich vom Körper) um wo drunter durch zu können und als Jäger die sich meist anschleichen (und sich dabei öfter viel mehr und fein abgestuft/kontrolliert ducken als Caniden) haben sie das doch recht gut perfektioniert.

Dagegen sind gerade Greyhounds (fein-) motorisch oft nicht sehr gut dabei. Da ist vor allem viel Schub drin. Viele sind ja auch nicht besonders wendig und wenn sie bremsen müssen hab ich oft das Gefühl da bricht gleich was- als würde ihnen da die eigentlich nötige Federung fehlen.
Eine Horde Greys die an einem vorbei rennt ist ja auch fast so laut wie ein paar Pferde im Galopp (und die haben Hufe!)- der Boden vibriert (woah, Gänsehaut).
An mir ist leider noch kein Gepard vorbeigaloppiert aber ich vermute mal dass der Boden dabei eher ruhig bleibt.

Der Gepard hat zur geschmeidigen Beweglichkeit der Katze dann eben auch den enormen Schub den der Grey auch hat und ist in meinen Augen darum klar überlegen.
Ich staune viel mehr darüber dass der Grey überhaupt so eine Geschwindigkeit erreicht, der Schub ist einfach wahnsinnig enorm. 
Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428

"Man kann an meinen Foto-Themen durchaus sehen, daß Freilauf möglich ist - auch viel Freilauf.
Aber das braucht bitte Umsicht und vor allem ziemlich viel Vorbereitung. Die Umstellung braucht ihre Zeit.
Die Muskulatur will entwickelt sein, ein Gefühl für den Untergrund muß das Tier auch gelernt haben. Das ist
alles keine Hexerei - es braucht eigentlich hauptsächlich genug Geduld und auch genug Rückgrat, den Freunden
zu sagen, daß bis der Hund frei sausen darf eben Zeit vergehen muß."

(Zitat von Oval- ich weiss nicht ob ich das nun richtig gemacht hab...wahrscheinlich nicht aber probiere mal...)

Das kann ich nur bestätigen!! Man hört und liesst ja viel kontroverses aber genau so ist es für mich auch. Man muss das aufbauen für Körper und Geist- nicht nur für den Hund auch für einem selber und den Hund sehr gut kennenlernen. Auch was das Jagdverhalten betrifft. Und auch was die Umgebung betrifft (wildarm ist nicht gleich wildarm, wo muss ich wann mit Rehen oder Hasen rechnen....) und sein eigenes Auge (und Reaktionsfähigkeiten) schulen....
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13609

Ja stimmt, auch man selber muß wirklich lernen richtig einzuschätzen..

Zu Zitat etc - schau doch mal das Thema icon_arrow.gif an. Da sind die unterschiedlichen Button erklärt. Und oben rechts bei einem Beitrag kann man auf "zitieren" klicken, dann wird auch der Name eingetragen, von wem der Beitrag war und welcher ;)


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.053 Sekunden mit 28 Abfragen.