Japan - Fukushima 1

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Japan - Fukushima 1  (Gelesen 52011 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #120 am: 03.11. 2013, 23h48 »

Ich mach Dir einen Vorschlag:
Wir nehmen Euren Müll und dafür nehmt Ihr unseren?   tongue.gif


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #121 am: 19.11. 2013, 01h43 »

Zitat von: tagesschau.de, 18.11.13
Zweieinhalb Jahre nach Fukushima-Unglück

Riskante Bergung der Brennstäbe

In der Atomruine Fukushima hat die riskante Bergung von rund 1500 Brennstäben
begonnen. Ein erstes Brennelement sei ohne Probleme entfernt worden, sagte die
Sprecherin der Betreiberfirma Tokyo Electric Power (Tepco), Mayumi Yoshida.
Insgesamt sollen 1533 Brennstäbe des Reaktors 4 aus dem Kühlbecken geborgen
und an einen sicheren Ort gebracht werden. Für die Bergung ist mindestens ein
Jahr veranschlagt.

---weiter--->

Video


Radiobeitrag



Drei Kreuze mach ich, wenn sie das tatsächlich schaffen ohne die ganze Welt zu vergiften...

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #122 am: 29.11. 2013, 14h19 »

Zur Abwechslung mal wieder Strahlendes aus heimischen Gefilden zur Atomkraft:

Zitat
Stand: 29.11.2013 08:14 Uhr


Sind Teile der Atomanlage Gorleben veraltet?

von Lars Gröning

5.000 Unterschriften hat die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow Dannenberg
(BI) in den vergangenen Wochen gesammelt. Am 9. Dezember sollen sie dem
niedersächsischen Umweltministerium überreicht werden. Die Atomkraftgegner...

----weiter--->



Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #123 am: 08.01. 2014, 18h19 »

Ja, hier war es lange ruhig - grundlos? Vielleicht...

Zitat von: tagesschau.de, 8.1.14
Nach Fukushima-Einsatz im Pazifik

Erkrankte US-Soldaten verklagen Tepco

71 US-Soldaten haben Klage gegen den Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima in Japan eingereicht. Grund: Sie alle sind erkrankt - nach einem Einsatz in dem Gebiet des Pazifiks, in das Tepco zuvor radioaktiv verseuchtes Wasser eingelassen hatte.

Von Ralph Sina, WDR-Hörfunkstudio Washington

----weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #124 am: 14.02. 2014, 13h52 »

Schafft die Forschung die Wende?

Zitat von: 13.2.14
US-Forscher melden Erfolg

Der Kernfusion ein Stückchen näher


Physiker träumen seit langem davon, durch Kernfusion Energie zu
erzeugen. In einem Experiment mit Laserstrahlen ist es US-Forschern
nun gelungen, mehr Energie zu gewinnen, als anfangs aufgewendet
wurde. Ein Fortschritt ja, aber auch ein Durchbruch?

Von Jo Hecker, WDR-Wissenschaftsredaktion

---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #125 am: 03.03. 2014, 13h58 »

..........es wird noch lange sein bis zur Halbwertszeit vom Zäsium ..........

Zitat
Der Tierretter von Fukushima
Weltspiegel, 28. Februar 2014, 02.03.2014, Philipp Abresch, ARD Tokio







Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #126 am: 07.03. 2014, 02h44 »

Mal einen Ausflug vor die eigene Haustüre:

Zitat von: wdr5.de, 5.3.14
Studie zu Atomkraftwerken

Alt und gefährlich

Greenpeace warnt mit Blick auf Kernkraftwerke vor einer "neuen Ära das Risikos".
Der Grund: die meisten Reaktoren - auch in Europa - sind heillos überaltert. Das
geht aus einer Studie hervor, die die Organisation in Auftrag gegeben hat und die
dem WDR vorliegt.

---weiter--->

Es gibt da auf der Seite einige Audiobeiträge zum Thema.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #127 am: 09.03. 2014, 23h40 »

Zitat von: newsticker.sueddeutsche.de, 9.3.14
EU - Atom: Ruhani:
Iran will strategische Beziehungen mit der EU

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hofft nach einer Beilegung
des Atomstreits auf eine neue Ära der strategischen Zusammenarbeit mit der
Europäischen Union.

---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #128 am: 13.03. 2014, 08h48 »

Zitat von: tagesschau.de, 7.3.14
Krebsfälle drei Jahre nach Fukushima

Nur ein paar Einzelfälle


Von Jürgen Hanefeld, ARD-Hörfunkstudio Tokio


Quelle

Zitat von:
Erlebnisberichte aus Fukushima

Ein Manga mitten aus der Atomruine

Das Gedenken an die Opfer zum 3. Jahrestag der Dreifachkatastrophe in Japan ist vorbei.
Was bleibt, sind die Folgen des Tsunamis und vor allem des Super-GAU im AKW Fukushima,
mit denen die Menschen täglich zu kämpfen haben. Was es bedeutet, in der Atomruine zu
arbeiten, zeichnete ein Künstler in seinem Manga.

Von Philipp Abresch, ARD Tokio
---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #129 am: 28.03. 2014, 16h07 »

Zitat
Atomkraftwerk Grafenrheinfeld

E.ON schaltet bayrisches AKW früher ab

E.ON will das Atomkraftwerk Grafenrheinfeld bereits Ende Mai 2015
vom Netz nehmen - früher als geplant. Die Anlage rentiere sich nicht
mehr, erklärte der Konzern. Die Bundesnetzagentur will nun prüfen,
ob die Stromversorgung gefährdet ist

---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #130 am: 02.04. 2014, 05h36 »

Zitat von: tagesschau.de, 1.4.14
Drei Jahre nach Fukushima-Katastrophe

Rückkehr in die Sperrzone

Erstmals seit der Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 gestattet Japan
einigen Bewohnern, in ihre Häuser in der geräumten Sperrzone rund um das
explodierte Kernkraftwerk zurückzukehren. Die Erlaubnis betrifft 357 Menschen
aus 117 Haushalten aus einem Stadtteil von Tamura, etwa 220 Kilometer
nordöstlich von Tokio.
In der Gegend sei die Strahlung niedrig genug, so die Begründung der Regierung.

---weiter-->
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #131 am: 02.04. 2014, 14h41 »

Zitat von: tagesschau.de, 2.4.14
UN-Komitee stellt Abschlussbericht vor

Krebsrisiko nach Fukushima nicht erhöht


Drei Jahre nach der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima
hat ein UN-Komitee ausgeschlossen, dass durch die Strahlung das
Krebsrisiko für die Bevölkerung gestiegen ist. Das steht in einem
jetzt veröffentlichten Bericht des Komitees der Vereinten Nationen
für die Folgen von Strahlung (UNSCEAR).

----weiter---->
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #132 am: 02.04. 2014, 14h51 »

Was mich im Hinblick auf Fukushima eigentlich interessieren würde, ist wie es denn jetzt mit der Bergung der Brennstäbe weiter geht.

Es ist ja erfreulich, wenn keine riesigen Mengen Menschen jetzt irgendwelche Tumoren ausgebildet haben. Das ist eine feine Sache, auch wenn ich mir schwerlich vorstellen kann, daß man nach 3 Jahren da eine ernsthafte Aussage machen kann - das mag aber an meiner mangelnden Vorstellungskraft liegen.

Aber daß wir über menschliche Schicksale informiert werden, statt über die Aufräumarbeiten einer strahlenden Ruine, das spricht Bände. Und diesen Subtext.. den hätte ich dann doch lieber etwas klarer - eindeutiger. Was ist mit den Brennstäben? Wie hoch ist deren momentane Temperatur? Gehen die Bergungsarbeiten voran? Wie sieht es überhaupt auf dem Gelände jetzt aus? Sind da endlich die Wege und die Stromversorgung in einer Weise wieder hergestellt, daß man als Arbeiter nicht ständig mit Widrigkeiten zurechtkommen muß?

Fragen über Fragen.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #133 am: 20.04. 2014, 05h13 »

Auch hier wieder ein Baustein.. in Europa.

Zitat von: swr.de, 19.4.14
AKW Fessenheim
Reaktor Nummer zwei abgeschaltet

Nach einem Zwischenfall im ältesten französischen Atomkraftwerk in
Fessenheim ist auch der zweite Reaktor nahe der Grenze zu Deutschland
heruntergefahren worden. Die Atomreaktoren in Fessenheim sind seit
Jahren vor allem in Deutschland heftig umstritten.

---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13685
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #134 am: 12.05. 2014, 02h10 »

Kann man den Konzernen nicht mal endlich Bandagen anlegen?
Als ob wir denen nicht grad genug Geld in den Rachen schieben würden alle und jeden Tag!
- ich?.. sauer...? wie kommen Sie den da drauf  lol_27.gif

Deutschland
Zitat von: tagesschau.de, 11.5.14
Bund soll offenbar alle Risiken übernehmen

Wollen Konzerne ihre AKW loswerden?

Die drei großen Energiekonzerne E.On, RWE und EnBW wollen einem "Spiegel"-Bericht zufolge ihr gesamtes deutsches Atomgeschäft an den Bund übertragen. Demnach sollen alle Atomkraftwerke in eine öffentlich-rechtliche Stiftung übergehen. Diese Stiftung solle die Kraftwerke bis zum endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie im Jahr 2022 betreiben, berichtet das Magazin unter Berufung auf Konzern- und Regierungskreise. Zugleich solle sie für den Abriss der Atomkraftwerke und für die Lagerung der radioaktiven Abfälle verantwortlich sein.

---weiter--->


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 28 Abfragen.