Gehen wir raus?

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Gehen wir raus?  (Gelesen 272230 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #960 am: 13.09. 2020, 14h11 »

Teil 1 Vom gestrigen Spätnachmittag gibt es ein paar Sonnenbilder. 




Erst mal alle Gerüche klären.




Die totale Ruhe erwartet uns.




Etwas später geht das dann sogar im Gehen.




Ein Greif - diesmal nicht der Milan - begleitet uns oberhalb.




Der Mais scheint reif zu sein, das Kartoffelkraut ist trocken ...




... die Wälder auch noch immer.




Das sieht nach einem streunenden Kater aus. Jedenfalls begegnet uns diese Mieze hier weit vor der Ortschaft zurzeit relativ häufig. Im Winter wird sie/er sich vermutlich dann etwas Bequemeres suchen, vor allem wärmer.   




Hier erholt sich der Wald ganz allmählich. Die Eichen sehen noch etwas zerzaust aus, aber das Laub ist diesmal dunkelgrün geworden und nicht zerfressen.




Der Weg wieder ohne Spinnernester. Schade, daß es für den Hofnarren zu spät kommt, aber auch für uns ist es so viel besser.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #961 am: 13.09. 2020, 14h13 »

Teil 2 Am Waldrand stehen die Rehe. Einmal schauen sie kurz auf, dann grasen sie weiter. 




Ich weiß ja nicht, wie Ihr das seht, aber für mich schaut die Landschaft bedenklich aus, auch wenn sie mir gefällt.   






Wir haben das letzte Waldstück hinter uns gelassen, das den freien Blick zum Sonnenuntergang verstellt.




Ein zarter Schein erwärmt noch den Waldrand neben uns ...




... und die braunen Augen von meinem Buben :)






Der vielleicht markanteste Standort unserer unzähligen Hochsitze. Von da aus kann man viel überblicken. 




Dann drehen wir um. Lange trockene Gräser zwischen den Bäumen. Optisch ist es wunderschön.




Neben dem Weg haben die Bauern(?) einen Streifen frei gemäht. Neulich habe ich dort Rehe grasen sehen - man sollte glauben, sie fänden überall genug, aber in Wirklichkeit ist fast alles Ackerland oder Wald und freie Wiesen gibt es wirklich nicht viele. 




Bis wir im Ort zurück sind, ist von der Abendsonne nichts mehr zu sehen. Eine Stunde werden wir wohl sicher unterwegs gewesen sein. Das reicht dem Grey ganz sicher.   





Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #962 am: 19.09. 2020, 21h57 »

Ein Spaziergang am See vor ein paar Tagen. Ich mußte in die Kleinstadt und hab den Großen mitgenommen. Nachdem die paar Notwendigkeiten erledigt waren, sind wir zum See gegangen um die Füße mal in's Wasser zu stellen.




Weit rein geht er ja nicht...




Draußen auf den Tretbooten schreien Jugendliche rum, daß es einem grauen möchte.




Schon ist er wieder auf dem Weg nach draußen.




Ein schöner Ort ...




... an einem schönen Tag.




Ich glaube, er sieht das auch so.






Ein Foto das mich wieder erinnert an unseren ersten Besuch am Strand, als er in einem Süßwasserzulauf gestanden hat im glitzernden Wasser :)   






Dann sind wir wieder zurück an der Straße und auf dem Weg zur Futterschüssel.




Er hat Glück: Hier ist trotz "Stadt" nicht viel los. 




Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2137
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #963 am: 20.09. 2020, 08h09 »

Wasser im Natur ist immer attraktiv, auch wenn man nicht baden will. Und die möglichkeiten werden mehr mit ein Hund der ohne weiteres überall mit kann. Danke für die Bilder
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #964 am: 24.09. 2020, 11h11 »

Teil 1 Wir gehen mal wieder Spalier durch die Katzen der Ortschaft...






Er macht das inzwischen recht gut.




Am Ortsende begrüßen uns die letzten Sonnenstrahlen.   






Die Bauern haben gut zu tun zur Zeit, die Früchte der bisherigen Arbeit wollen geerntet werden.
Mithilfe der neuen Maschinenkonstrukte wird danach in einem Arbeitsgang der Boden umgegraben und neu angesäht. Die Maschinen dafür sind groß und schwer, dafür eben nur einmal unterwegs. Vermutlich spart das nicht nur viel Zeit, sondern auch Sprit.




Noch sind sie hier nicht so weit - zuerst muß mal geerntet werden... und die im Mais fett gefütterten Wildschweine dezimiert. Wenn hier die Mähdrescher fahren, stehen die Jäger an den Feldrändern um möglichst viele der Schweine zu erwischen. letztes Jahr war mal die Rede von einer Reduktion im Wildschweinebestand um 90% - das war wohl nicht erreicht worden. Mit der Afrikanischen Schweinepest ist da jetzt wohl ein ganz anderer Druck mir über die Grenze gewandert. 






Wenn hier fertig geerntet ist, wird es keine Deckung mehr geben - nicht nur für die Wildschweine, auch für die Rehe und was sonst rumläuft wird es dann auf weite Strecken guten Grund geben, sehr vorsichtig zu sein.   






Der braucht sich nicht zu fürchten - er läuft da nicht frei rum irgendeinem Jäger vor die Flinte. Manchmal hat es halt doch Vorteile, ein Haustier zu sei und unfrei.




Ohne die Büsche, Bäume und Blumen am Wegrand wäre es hier nur noch öde.






Das ist Landwirtschaft anno 2020. Meine Erinnerungen an die Bauern, die Nutztiere und die Landschaft meiner Kindheit sind völlig andere. Und dabei war der Anbau von Lebensmitteln schon da in der Ebene in erster Linie mit Maschinen erledigt. 






Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #965 am: 24.09. 2020, 11h11 »

Teil 2




Der zunehmende Mond steht schon über dem Wald.




Es ist ruhig - ob die Vogelschwärme wirklich schon alle weggeflogen sind.. ?  undecided.gif




Ein kleiner Birnbaum am Waldrand kündigt deutlich den Herbst an.






Hinter dem Waldrand stehen zwei Rehe auf dem Acker. Auch die beiden sind aufmerksamer als es vor der Erntezeit üblich war. Wir drehen um bevor wir für sie wirklich gut sichtbar würden. 




Das Tele gibt immerhin die Möglichkeit sie etwas genauer anzuschauen. Hübsche Tiere!




Zu früh haben wir den Heimweg sicher nicht angetreten. Die Sonne ist längst weg und es wird auch schon deutlich schneller dunkel als noch vor einem Monat. 






Der Bubi hat die Katze nicht gesehen.... ich schon :)




Neben dem Mais steht schon wieder ein Reh, das hatte er allerdings schon entdeckt.



Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #966 am: 28.09. 2020, 21h54 »

Drinnen ist das Licht schon an bevor wir gehen. Ich mag den Kontrast der Farben von draußen und drinnen.   




Da freut sich einer :)




Hier hat vor Jahren die Garage gestanden und dahinter die Scheune mit dem geschwungenen Dach...
Die Hausbesitzer sind total glücklich, daß sie es jetzt so ordentlich hinbekommen haben.




Am Feldrand draußen vor der Ortschaft kuppelt unser Großbauer den Hänger voller Kartoffeln an. Seit HalbAcht morgens waren sie beschäftigt mit der Kartoffelernte. Ein langer Tag!




Es hat ordentlich geregnet seit Samstag. Die Böden konnten das brauchen.








Es ist ruhig heute.










Fast an der Straße stehen zwei Rehe auf dem kahlen Maisacker. Ich hab sie erst auf den Fotos gesehen...






Es wird schon früher dunkel - hatte ich schon geschrieben, oder?








Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #967 am: 01.10. 2020, 01h18 »

Teil1 Ich habe uns wieder einen Schwung Bilder mitgebracht vom Spaziergang.
Auf den Feldern geht es derzeit zu wie in einem Gewerbegebiet. Überall rattern Traktoren, Sattelschlepper, Mähdrescher, Kartoffelroder und die Bagger in den Biogasanlagen, die den gehäckselten Mais auf die riesigen Mieten bringen und verdichten. Dazwischen gelegentlich Jäger an Maisfeldern. Wir erinnern uns: Die Wildschweine bleiben übrig, wenn man ihnen das Kraftfutter weghäckselt.
Akustisch hat das mit LANDleben so wenig zu tun, wie ein WindPARK mit einer Parkanlage. Interessanterweise treffen die sich alle in der ENERGIEwirtschaft auf einen Schluck - Die EU gibt aus in Form von subventioniertem Diesel. Alles wie immer.




Die Bilder sind schön, es stinkt aber zum Teil erbärmlich nach Gülle heute.




Beim Ernten der Kartoffeln bleiben auch die Feldsteine im Rost der Maschine hängen




Über uns der erste Gänseschwarm diesen Herbst, den ich bewußt wahrnehme.




Der Regen vom Wochenende muß sehr ergiebig gewesen sein, denn noch immer steht an vielen Stellen das Wasser. 




Die Mieze hat sich einen trockenen, geschützte Ort gesucht.




Die lange Nase in den Wind halten. Gestern hatten wir einen natürlicheren Weg genommen, das weckt die Geister gleich wieder für eine Weile. 




Der Kartoffelhänger - sieht nach druckluftbetriebener Hydraulik aus, aber ich versteh nichts davon.




Die Schafe skeptisch wie immer.




Die Farben des frühen Herbstes.




Das Abendrot spiegelt sich in den Pfützen.




Der Kirchturm der Nachbarortschaft spitzt zwischen den Büschen herüber.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #968 am: 01.10. 2020, 01h18 »

Teil 2
Entlang an einem riesigen Acker. Ohne gliedernde Elemente kann das Auge die Größe nicht wirklich erfassen. Vor ein paar Tagen stand hier um etwa diese Tageszeit ein hell erleuchteter Traktor mit Pflug. Inzwischen ist wohl längst wieder etwas eingesät.




Er kann weit schauen, aber nicht viel sehen. Bei dem Trubel verziehen sich die meisten Wildtiere gerne freiwillig. Nur wer zum Fressen aus der Deckung muß, verläßt den schützenden Wald.




Rote Beeren haben grade Hochkonjunktur.






.... alles ist ordentlich aufgeräumt heute ...




Er findet das heute sehr spannend!




Ist das ein helllila Raps? Gibt es sowas?




Sieht nach Futterpflanzen aus hier. Oder Gründüngung?




Wir machen uns auf den Heimweg. Die Farben haben längst in's bläuliche gewechselt.




Und mitten drinnen im großen Blau steigt der Mond heute in orange über den Wald auf.   




Gegenüber noch ein letzter Schein vom Abendrot.




Der Blick nach etwa Süden, denk ich. Eigentlich sollte ich wissen, welcher Stern das ist - weiß es aber nicht.




Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2137
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #969 am: 01.10. 2020, 17h54 »

Danke für die Bilder

Es gibt lila Raps. Wird von Ökobauern versuchsweise als Winterernte ausgesäht. Ob die Blumen die du dort gesehen hast solche sind, lässt sich nicht genau sagen.
Der Stern ist ein Planet, und zwar Jupiter. Mit ein Feldstecker lässt sich sehen dass Jupiter 4 kleine Monde hat, es sei denn einer oder gar zweri verstecken sich hinter/vor Jupiter. Diese Tage gleich nebenan, etwas schwächer: Saturn. Zum merken: Sterne funkeln, Planeten dagegen geben ein gleichformiges funkelloses licht ab.

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #970 am: 03.10. 2020, 03h16 »

Danke Kim, den Unterschied von Sternen und Planeten im Aussehen kannte ich noch nicht.
Die blühende Pflanze wird dann schon ein Raps sein, weil eigentlich schaut sie aus wie ein gelber Raps, nur eben in der falschen Farbe.

Wenn ich es schaffe, mach ich der Tage mal bessere Fotos bei mehr Licht  :)

8117-0

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #971 am: 04.10. 2020, 03h35 »

Hinweg im Hellen.
 









Vereinzelt gibt es etwas Herbstlaub.










Wir haben Leckerli-Fang und Suchspiel gespielt :) 




Beim Fangen ist er eine echte Enttäuschung - meistens ist die Schnauze schon wieder zu bis das Futterstückchen ankommt  icon_mrgreen.gif




Eine Blume!  smiley.gif








Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #972 am: 04.10. 2020, 03h35 »

Teil 2 Bis wir umdrehen ist es schon dämmerig.




In der Ortschaft hab ich dann mal ein paar wie ich finde wirklich schöne Nachtbilder zustandegebracht. Aus der Hand, also auch nicht alle scharf natürlich.








Im Kunstlicht mit seinen verschiedenen Farben wird der Unterschied von Natur und Mensch so deutlich sichtbar.















Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #973 am: 13.10. 2020, 02h07 »

Teil 1Früher als letztes Mal, dafür mit mehr Wolken war der heutige Spaziergang auch nicht wirklich hell.






Die Feder sind fast alle abgeerntet und auch schon wieder weitgehend bestellt in der Gegend.




Der Große schaut sich erst mal um.






Aufregend war es da draußen heute nicht, aber immerhin etwas frische Luft und Bewegung ohne vorgegebene Aufgabe. Paßt schon.






Es ist erschreckend (zumindest für mich) wie wenig hier wächst, was nicht geerntet wird. Die paar Strupseln am Wegrand, dann weit und breit nichts. Ich muß mal auf der Landkarte ausmessen, wie weit es bis zur Straße auf der anderen Seite des Feldes ist. Je nach Tierart wird deren Radius bei vielen nicht reichen, um bis auf die andere Seite zu gelangen. Heftig...   




Unser Radius ist groß genug. Ohne all die anderen Lebewesen, geht es uns aber dann aus anderen Ursachen an den Kragen.




Es gibt schon gute Gründe, die Umwelt intakt zu halten und wo sie es nicht mehr ist, wieder Lebensräume auch für andere Arten als nur den Menschen und seine Interessen zu schaffen. Leider gibt es noch immer so schrecklich viele Menschen, die das einfach nicht begreifen wollen.




Der Himmel war grau aber auch schön.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13866
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #974 am: 13.10. 2020, 02h07 »

Teil 2
Ein Wolkenband wie eine Borte.




Etwas muß da sein.




Ja, auch weit weg und schlecht zu sehen, aber ja. Gestern haben sie hier Damwild erlegt - das da hinten werden wohl Tiere aus der Herde sein. Den ganzen Sommer hab ich sie nicht gesehen - der Mais und der Wald waren gute Deckung. Jetzt sind sie wieder sichtbar. Und es gibt hier so viel Schalenwild, daß die Jagd sicher auch Sinn macht. 




Für die Wolkenberge hatte ich das falsche Objektiv dabei. Keine Chance, die ganze Weite in ein Bild zu bekommen.








Nicht einfach mit der Belichtung, wenn es über der schwach erleuchteten Landschaft zwischen den Wolken helle Streifen gibt. Ganz so finster war es noch gar nicht.






Ein paar Tropfen sind da dann vom Himmel gefallen. Nicht der Rede wert glücklicherweise :)




Dann sind wir wieder umgekehrt, diesmal ohne für Fotos stehen zu bleiben. Nur schauen und gehen. 




Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.2 Sekunden mit 33 Abfragen.