Antworten

greyTs livingroom


Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
Hilfe (Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: doc, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, jpeg
Einschränkungen: maximale Gesamtgröße 1760KB, maximale Individualgröße 380KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Hunde gehören zu dem Karnivoren, d.h. Sie fressen ...:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Oval 5
« am: 09.08. 2020, 16h25 »

Der Herr Christoph Jung hat mal wieder etwas interessantes aufgegriffen:




[1]


Wie man damit dann umginge, daß sich der Hund sich beim Menschen anstecken kann (andersherum ist es nicht möglich), ist für mich bisher nicht ersichtlich, denn im Gegensatz zum Training wäre der Hund im Einsatz ja mit aktiven, nicht deaktivierten Proben konfrontiert.




Seite erstellt in 0.143 Sekunden mit 75 Abfragen.