Der tag heute.

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Der tag heute.  (Gelesen 283107 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13566
Re: Der tag heute.
« Antwort #225 am: 22.01. 2014, 19h25 »

 lol_27.gif Die Geschichte mit dem Chip....


Für den kleinen Weißen alles Gute, ich hoffe es ist nichts passiert.
Und ja - auch mein Blauer mußte erst mal wo dagegen laufen, um mich aufmerksam werden zu lassen. Weil es hatte ja keiner was gesagt und speziell seine PRA beginnt ja mit Nachtblindheit. Da ist Anfangs tagsüber noch alles in Ordnung, nachts werden die Defizite als erstes erkennbar.


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2073
Re: Der tag heute.
« Antwort #226 am: 29.01. 2014, 18h48 »

Nun kam der schnee. Aber erst noch ein Professorbild ohne schnee.



Nun aber zum Schnee.
Der Edle ist sonst so reserviert, aber bei schnee kommt er so richtig in gute laune.








Blistay im schnee.




Thor im Schnee

Beim Spaziergang im Wald, gab es wohl ein Schneemannkonferenz.









Gruppenportrait, ein Schneemann hat mit hilfe des Selbstauslösers den Fotografen gemacht.


Im Wald entdeckt.

Heute war die Hundemasseurin da und hat Blissys körper untersucht. Die Pfote die er immer zerschllägt wird von ein schwaches gelenk verursacht, und seine reflexxe im Fuss sind zwar da, dürfe aber besser sein. Stellt sie ihn auf die Pfotenoberseite, dauert es mehrere sekunden bevor er die lage selbst korrigiert. Ich soll ihn ein Stützband für das gelenk besorgen, und sonst biegeübungen mit dem Gelenk, machen, dh, das gelenk sanft bis in den Endpositionen bewegen.
Darauf werde ich zurückkommen.

Machdem Blissy bearbeitet worden war, ging es in die schule um den Kids zu kuscheln.




Die Dicke und Der Kleine Offizier.
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2073
Re: Der tag heute.
« Antwort #227 am: 01.02. 2014, 15h18 »

Der letzte der Kobolde ist heute in sein neues Zuhause umgezogen.
Noch bevor es losging, habe ich ihn müde gespielt.


Thor mit Schnee auf der Nase.


Onkel Zipp. Der vermisst jetzt "siene" kobolde. Sie hatte ihn sehr lieb, umgekehrt war es offenbar ebenso.

Als ich den koffer für Thor gepackt habe, er hat sein Hütschen und ein Mantel, sowie etwas von dem Futter was er her gewoht ist, seine Paipere, und dann noch zuletzt eine Haasrspende von Onkel Zipp, als erinnerung. Bei ein Barsoi ist immer irgendwo etwas Haar übrig.
Ich wollte ihn auch die Decke mitgeben auf dem er heute macht geschlafen ist, doch das haben wir vergessen. Jetztliegt Onkel Zipp auf diese Decke, reicht noch nach Kobold, das ist dann eben sein Erinnerungsstück.

Ich mus gestehen das ichden kleinen auch schn vermisse, obwohl er hier auch manchmal eine herausforderung war, sein Bruder hatte wenger Persönlichket, das war irgendwie leichter.

Nochmal eine Runde mit die Dicke.


Sein neues Mädel.


Mein letztes Bild von ihn, er läuft zu dem eins der Kinder in die Neue familie.


Er ist sofort bei der Begegnung auf die Kinder der Familie zugelaufen, und ht um sie getanzt, und ist auch raufgesprungen - er bedarf noch etwas an Erziehung - Die Hündin der Familie muste ihn erst mal erzählen das ie eine hündin ist, und dementsprechen Respekt erwartet. Das hat ja bei meine Barsoimädels dann auch geklappt.
Seine Neue familie ist von ihn begeistert gewesen, aber er wollte dann doch noch lieber ins Haus als es losging.

Nun sind sie fort. Für mich ist es irgendwie ein bischen komisch. Was macht der kleine gerade jetzt? Ich vermisse ihn, obwohl er gerade mal ein Monat und ein paar Tage hier war. Er hatte eine starke Persönlichket.
Aber es ist auch was besonderes für mich, weil er der entgültig letzte Hund von die Zuchtstätte Lhaghana ist, der nun in ein sein neues Zuhause umgezogen ist. Ich war ja lediglich die Pflegestelle.

Obwohl der Züchter noch alle droht, sodas er ganz lila im kopf sein müsste, die Tragödie ist nun beendet. Hoffe ich.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13566
Re: Der tag heute.
« Antwort #228 am: 01.02. 2014, 15h45 »

umarmen.gif
Du hast das ganz toll gemacht!  blumen_2.gif

Was hältst Du davon, wenn wir mal eine Thema
unter "Zu Hause angekommen" machen für all
die Hunde, die mit Deiner Hilfe im Lauf der
Jahre aus dem Kennel raus in eine richtiges
Zuhause gekommen sind? Kannst ja in Ruhe
überlegen -
bei einem Spaziergang oder einem Glas Wein ;)




Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2073
Re: Der tag heute.
« Antwort #229 am: 03.02. 2014, 07h16 »

Gestern habe ich ein Bild von Thor bekommen. Er liegt in ein Bett, sein Mädel hinter ihn, mit einen Pfote auf sein Brustkorb ruhend. Die familie glotzt TV, alles ist entspannt. Ein anderes Bild zeigt wie er die Katze im Haus vorgestellt wird. Ich kenn ja den kleinen gut genug das ich sehen kann das er positiv neugierig ist.

Blitay wurde vergangene Woche massiert, und mir wurde ein Stützverband für ihn empfohlen.
Dieser kam am Samstag, und wurde Gestern ausprobiert.
Das sieht dann so aus:



Das Gelenk ist schwach, und der Verband entlastet, und stimuliert die bewegung des Beines.
Ich war gestern mit ihn auf eine "Probefahrt", die sehr versprechend verleif, allerdings mussten wir frühzeitig abbrechen weil strassen und gehwege plötzlich sehr glatt wurde. Die Sonne hatte etwa schnee weg getaut, aber der Boden ist noch knochenhart gefroren.
Für heute ist eine neue Probe geplant.

(7h58 - Bilderlink repariert)
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13566
Re: Der tag heute.
« Antwort #230 am: 05.02. 2014, 19h24 »

Freut mich, daß mit Thor alles easy läuft.
Stell ich mir nicht so einfach vor, einen Pflegi wieder ziehen zu lassen.


Was mich im Moment genauso interessiert ist, wie Ihr mit dem Verband zurecht kommt?
Der sieht ja wirklich gut aus, ich hätte nur Bedenken, ob es nicht Druckstellen geben würde.
Wie ist das? Und wie findet Blistay das Teil am Bein?


 
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2073
Re: Der tag heute.
« Antwort #231 am: 06.02. 2014, 08h29 »

Klar das hier etwas fehlt als die Kobolde weg waren. Besonders Onkel Zipp vermisst sie, er musste getrostet werden, und hat sie gesucht. Das ein Rüd eso ein Pflegeinstinkt zeigenkann war mich nicht bekannt.
Jedoch war ich mit hundis voll ausgelastet und konte auf dauer die Kobolde nicht die Auferksamkeit geben was sie nötig hatten. Ich bin mir sicher das die gefundene Lösung die richtige ist, dan nmuss ich eben den Onkel etwas trösten.

Bei die Spaziergange die wir mit dem Gelenkverband bis jetzt gemacht haben, sindkeine neue Abschürfungen an den Zehen entstanden. Blistay akzeptiert den verband ohne weiteres, das erste mal musste er sich einpaar minuten dran gewöhnen. Der einzige nachteil des verbandes ist der Velcorverschluss. Velcor und langhaarige Hunde ist nicht gut, und ich denke der Velcor wird irgendwann mit hundehaare so gesättigt sein das der Verschluss dann nicht mehr hällt.

Ich denke ich sollte eine hochgeschindigkeitsaufnahme machen, mit und ohne verband. Nur dazu müsste dei Sonne höher am Himmel stehen, aber das kommt ja noch.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13566
Re: Der tag heute.
« Antwort #232 am: 06.02. 2014, 10h09 »

Schön, daß der Verband seinen Zweck erfüllt.

Wenn es mit den Haaren Probleme gibt zwischen den Häckchen, könntest Du sie ja an dem Bein unter dem Verband etwas kürzer schneiden? (Ja, das ist nicht so hübsch.. stimmt schon.)

Mit einer Nadel oder noch besser einem Pfriem kann man unten am Gewebe entlang zwischen den Häckchen durch fahren und so die Haare versuchen nach oben wieder abzuheben. Sicher nicht ganz einfach bei einem Klett-Verschluß, aber die Häckchen gehen ja normal alle in die gleiche Richtung und wenn man sozusagen "von hinten" her durch fährt könnte das zumindest die Lebensdauer vom Verband verlängern. 



Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2073
Re: Der tag heute.
« Antwort #233 am: 15.02. 2014, 11h13 »

Da bin ich wieder.
War viel los, oder eher locker..
Erst ist der Thermostat für das warme wasser ausgefallen. Habe ich dann ausgebaut, und enkalkt, sosie eine neue dichtung. Als ich den Wasserzufuhr wieder öffnete hat sich in den kaltwasserrohren etwas kalk gelockert, und dann ging die klospülung nicht mehr. Das habe ich dann repariert. Ob die Waschmaschine jetzt auch hin ist, keine Ahnung. Heute regnet es, das Waschen wird verschoben. klimper.gif

Raus müssen wir dennoch, hier ein paar bilder. Der Edle geht lieber in den Wald. Da waren wir, und haben ein Paar Bilder mit.




Reiter mit Hund. Eigentlich schön, aber auch verboten. Hier dürfen Hund enicht neben "Fahrzeuge die sich bei eigener Kraft bewegen" an der Leine gefürht werden. Ja, es gab ein Richterspruch das ein Pferd in dieser Zusammenahng als Kraftfahrzeug su verstehen ist.


(ach bin ich schön)

Andere mögen es bunter.
Malou und Blistay kuschelt die Katzenmutti.


Und andere wiederrum noch bunter. Der Professor und Blistay ist imit mir in die Stadt gekommen.


Hier war ich kurtz in ein Kiosk. Sonst lasse ich die Hunde nicht vor ein Geschaft angebunden, doch beim Kiosk kann ich sie dauernd im Auge behalten, und bin nur 2 Meter weg.


Der Professor studiert die Menukarte.


Blistay klaut sich lieber ein Tirolerhut.

Kuschelfreundliche Menschen gab es dort auch.



Und dank Stützverband ist Blistays fuss nun seit wochen ohne neue verletzungen.

Edit Oval 5 - Bilderlink wie besprochen ; )

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13566
Re: Der tag heute.
« Antwort #234 am: 15.02. 2014, 20h41 »

Ja - manchmal geht alles gleichzeitig kaputt und dann ist es nur noch anstrengend. Nach meiner Erfahrung gehen die Dinge am liebsten kaputt, wenn es besonders lästig ist - also der Warmwasserboiler wenn es grade - 20 ° hat, das Wasser am besten, wenn draußen eine Gluthitze alles verdorrt, der Computer, wenn man seit Monaten keine Sicherungskopien gemacht hatte..  undecided.gif ich glaube man nennt das "Murphys Gesetz"?  icon_mrgreen.gif

Pferde mit dem Status von Fahrzeugen ist, soweit ich mich erinnere, nicht so viel anders als bei uns. Ich hab mich bei der Reitprüfung nicht zu intensiv mit diesen Dingen beschäftigt  tongue.gif, aber die Regelungen für Ausritte sind denen für Fahrzeuge sehr ähnlich. Man kann zwar zusätzlich Wege nutzen, die extra als Reitwege ausgeschildert sind, aber man darf nicht einfach über die Wiesen reiten z.B. Beim Überqueren von Straßen muß man sich auch etwa so verhalten, wie das für Autos oder Fahrräder gilt. Wobei man, glaube ich, nur dann explizit als Fahrzeug eingestuft wird, wenn das Pferd vor einen Wagen gespannt ist.
In dem Fall von Deinem Foto könnte man wahrscheinlich anfangen Haare zu spalten - denn das sieht doch sehr nach einem EndmaßPony aus - also grade zu klein für ein Pferd.. ;) Ob das was helfen würde.. weil normal kräht ja kein Hahn danach, solange nichts passiert.

 
Daß Blistay mit dem Stützverband weniger Probleme hat mit seinem Bein, finde ich wirklich ganz große klasse. Und auch, daß er jetzt seiner Bestimmung als Menschenfreund so oft nach gehen kann. Macht mir richtig Spaß, die Bilder zu sehen, auf denen ein Barsoi sich so an Menschen anschmiegt.


   
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2073
Re: Der tag heute.
« Antwort #235 am: 26.02. 2014, 09h41 »

Erstmal daheim im Garten







Dann mit den "graunen" in die Schule.









Die Kinder finden die Hunde toll, auch weil sie so ungewöhnlich sind.
Meistens sind es die Mädels, aber auc ein Jnge kam und hat die Hunde richtig gekuschelt. Er hat dann Blistay gründlich untesucht. Er fand es faszinierend das man an ihn so deutlich den Rücken merkt. Dann hat er sein schiefes vorderbein unterscuht wärhend der mit sich selbt redete, "ja, hier scheit es gebrochen gewesen zu sein". Fast wie ein Tierartzt. Wenn es das Wetter erlaubt, gehe ich meisten s dieser weg Freitags. Werden wir am Freitag wieder dort hin gehen, und der Junge ist wieder da, kann ich es nicht lassen, und werde ihn ein Stetoskop ausleiehen. Mal sehen was er damit anfängt. Leier hat mein kleines Kamera die aufnahmen von ihn vermasselt.

Ich weiss von mich selbst das positive erlebnisse mit irgendwas im Jugend prägend sind, nd auch den Berufswahl beeinflussen kann. Wer weiss ob ich eins dieser Kinder in 15-20 Jahre als Tierartzt wieder begegne?
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13566
Re: Der tag heute.
« Antwort #236 am: 27.02. 2014, 14h22 »

Die Bilder sehen ziemlich entspannt aus.
Wirkt es nur so, oder sind die Hunde auch untereinander jetzt viel gelassener als das mit dem Großen damals war?
Für mich strahlen Deine Momenteindrücke den Eindruck aus, als hätte sich da viel verändert. Bilde ich mir das nur ein, oder ist es wirklich so viel lockerer geworden? 


...und natürlich muß man positive Erfahrungen machen als Kind um sich für etwas zu entscheiden - Beruf, Lebensraum, Menschen, Tiere ....... umgekehrt ist es ja genauso: schlechte Erfahrungen in der Kindheit halten uns leicht davon ab, im Leben später so besetzte Themenbereiche überhaupt noch mal auszuloten. Lernen mit seinen negativen wie auch positiven Einflüssen ist eines der mächtigsten Instrumente im Leben.


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2073
Re: Der tag heute.
« Antwort #237 am: 04.03. 2014, 19h51 »

Es hat sich einiges verändert. Der Professor ist nun seit jahren amtierende Alfarüde ohne gegenkandidate. ER ist so gelassen wie ein HUnd überhaupt sein kann. Aber die Hunde sind auch älter geworden. Die Hunde aus dem M wurf werden demnächst 5 Jahre alt, der Professor selbst wird in Juni 6, und meine beiden "Rentner" Jaroff und Blistay werden bald 9 Jahre alt. Zudem sind wir alle etwas müde nach dem Winter, die Kobolde, und alles.

Mit Blistay's fuss geht es gut.

Sah es Dezember noch so aus:


sieht es nun so aus:


Die haare sind sogar wieder ausgewachsen. Der rettende Stützverband ist dran, ich finde es sher gut, allerdings ist velcroverchluss bei ein haariger barsoi etwas lästig, aber funktionieren tut es.

Wir waren bei Katzenmutti vorbei, und Blissy sowie die Dicke bekamen streicheleinheiten.



Gestern war ich bei ein Intro zu eien neue Trainingsrunde. Wiedermal spezialtraining, diesmal für Blistay. Dort werden Hunde mit problemverhalten, oder besondere bedürfnisse trainiert. Blistay ist kein Hund mit problemverhalten, er hat besondere Bedürfnisse wegen sein Alter und handicap. Er soll lernen sich in mein Schubwagen fahren zu lassen, damit er auf unsere längere Wanderungen mit kann. Er kann längere distanzen nicht auf eigene beine schaffen. Sein gesamttagesleistung auf egene beine liegt bei etwa 2-4 km. Wird es mehr als das bekommt er im Schiefen Vorderbein schmerzen.
Auch soll er einige ganz normale dinge lernen wie "Ja" und "Nein", sowie abruf mit störfaktoren. Das machen wir sonst in die allgemeine gtrainingsgruppen, da kann er aber wegen genannte Behinderungen nicht mithalten. In dieser Gruppe wo die Hund einzeln trainiert werden, können wir es in sein Tempo machen.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13566
Re: Der tag heute.
« Antwort #238 am: 05.03. 2014, 08h59 »

Ich finde das klingt - bis auf das schiefe Vorderbein natürlich - doch recht gut.
Freust Du Dich denn auf das Training mit Blissy?

Ich meine,
daß Du ihn danach schieben mußt ist sicher weniger komisch, aber ich verstehe schon, daß Du ihn einfach immer mal mitnehmen möchtest auch wenn ihr weiter lauft.


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2073
Re: Der tag heute.
« Antwort #239 am: 12.03. 2014, 08h44 »

Heute vor 2 jahren, musste Happy das Kastenkopf das Leben aufgeben.
Er wäre gernemitgegangen, als ich mit Penticton und Blistay an die Schule vorbei ging.
Die Kinder sind nicht mehr dieselbe die happy geküsst haben, aber "die grossen Hunde" sind im Bewusstsein weiter and die neukömmlinge vererbt worden

Zeit für Frühlingsputz.


Hörst du die Kinder,  Blissy?




Der Professor untersucht...




Manche mögen es nass.


Andere nicht.




Ohrkräulen: Jaa!


Dann war Montag das erste richtige mal mit die neue Trainingsgruppe, und mit Blissy. Die Teilnehmer sind fast alle chihuahuas mit ein tick. Erfarungsgemäss kann da sehr wenig gemacht erden, weil die verhaltensprobeme dise Hunde meistens erblich bedingt sind. Da kan man nur wenig mit training erreichen. Etwas schon, aber der grosse Erfolg trifft nur selten ein.

Blissy soll lernen im "Kindewagen" sich fahren zu lassen, weil er dann mit uns auf die wanderungen kommen kann. Wir hatten ihn ruhig im Wagen stehen, aber hinlegen wr ihn nicht, da war zu viel um uns los. Die Kontaktübungen gingen nach wenige Minuten fein, auch abruf bei störungen ging recht gut, dafür das es das erste mal war.
Nun wo das wetter so gut ist, stele ich den Wagen in die Garten, dort wo er gerne liegt, und lege sein lieblingskissen drin, und hoffe das er sich dann im Wagen liegt.

Dann hat die Trainerin mir gebeten ausschau nach ein streunender Labrador zuhalten. Dieser streunt seit ein Monat, und ist scheu, warscheinlich nun halb wild geworden.
Ich werde erstmal die Fotofallen bereitmachen, und dort aufstellen wo der HUnd beobachtet wrude, mit leckerlis. Mal sehen ob sich ein Muster ergibt.
Es kann sein das der Hund ausgesetzt wurde. Ich lebe auf eine Insel. Es gibt zwar Brücken, aber ein Hund der hier ausgesetzt wird, findet kaum von sich aus wieder nach Hause. Entsprechendes ist früher passiert.
Erstmal sehen was die Fotofallen rausfinden.
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.085 Sekunden mit 32 Abfragen.