Gehen wir raus?

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Gehen wir raus?  (Gelesen 204858 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #750 am: 29.03. 2018, 00h05 »

Oh, ich hab Deine Antwort eben erst gesehen..

Ohne Mantel ging ein paar Tage, jetzt kommt gerade wieder Schneeregen vom Himmel bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.  rolleys.gif

Ich sollte froh sein um die vielen Aufgaben im Haus und am Rechner, aber ich würde eigentlich lieber mal den Winterschlaf nachholen  icon_mrgreen.gif

Immerhin kommen von den diversen Blumenzwiebeln, die ich im vergangenen Jahr gepflanzt hatte, die Triebe aus dem Boden. Wenn es diesmal ohne einen nachträglichen Frost ginge, verspricht das ein üppiges Frühjahr zu werden. Die Böden sind naß, der Winter war lang und zwar zuletzt kalt, vorher aber nicht zu streng. Mal sehen.


 







Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #751 am: 29.03. 2018, 18h11 »

Ich glaube langsam,
daß die Idee die Energie aus dem Wind zu nehmen keine wirklich gute ist.
Möge der Frühling noch auftauchen bevor es Sommer wird.  beten.gif




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #752 am: 07.05. 2018, 23h48 »

Inzwischen ist es doch schön geworden draußen - glücklicherweise :)
Wie ich dazu komme, sind wir dann auch richtig unterwegs. Gegen den Eichen-Prozessions-
spinner soll das zweite Jahr in Folge gespritzt werden. Schauen wir, wie sich das in der
Wirklichkeit dieses Jahr auswirkt. Unser Baum jedenfalls ist letzte Woche behandelt worden
und mit etwas Glück werden auch die Eichen in den Wäldern dieses Jahr weniger Befallen sein.
Nicht nur für uns sondern natürlich auch für die Bäume, Wildtiere, Waldbesitzer und sogar für
die Jäger hoffe ich auf einen deutlichen Rückgang dieser Plagegeister. Jedenfalls ist ein Plan
erstellt worden, nach dem die Wälder aus der Luft behandelt werden sollen. Das läßt auf
eine Saison mit Spaziergängen ohne Reue hoffen. Ich sende ein Stoßgebet gen Himmel!

Von einem der letzten Spaziergänge bei mittlerweile echten Frühlingtemperaturen durch eine
reich blühende und schon schön grüne Landschaft habe ich einen Schwung Fotos mitgebracht.
Hoffentlich gefallen Sie Euch.   

Blauer Himmel, Sonnenschein, Wind  und ein paar Wölkchen ...   




Der Schwarze schaut gut aus,




... ein etwas zu speckiger Azawakh.. (gut, daß mich keiner sieht.. ;) )




Große Rapps-Felder in voller Blüte 




... und irgendwie zu große Windräder (das geht an die Städter, die den Strom nutzen wie wir
alle, die Stromquirle aber nicht jeden Tag im Blick haben/müssen) Wieso eine gute Idee via
Gigantismus immer gleich in's Negative verkehrt werden muß, ist mir schleierhaft. Die neueste
Generation Windräder sind einfach pervertiert hoch und zerstören das Landschaftsbild. Man
hat die bestehenden abgebaut und einfach neue, viel höhere aufgestellt. So etwas wie eine
Information der Bürger ist nicht bis zu uns gedrungen wenn sie überhaupt stattgefunden hat.




Fröhliche Hunde :)




und nach den langen naßen Monaten auch spät eingesähte Ackerflächen, denen man ihre
spätere Tracht noch nicht ansehen kann.

 


An manchen Stellen sind die Folgen der zu langen naßen Phasen des Herbst und Winters
zu sehen. Hier mal wie beabsichtigte Zeichnungen.   






Eine späte Saat - besser als nicht.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #753 am: 08.05. 2018, 00h28 »

Letztes Jahr waren die Windräder von dieser Stelle aus noch nicht aufgefallen..
Jemand verdient sicher sehr gut daran.




Wir tauchen ab in den Wald, die Hunde können ein bißchen Abkühlung gebrauchen. Es war
sehr plötzlich warm geworden und bis sie sich daran gewöhnt haben, dauert noch ein wenig.
Beim Greyhound länger als beim Azawakh - irgendwie logisch :)   




Baumplantagen ist ein passenderes Wort als Wald hier. Das hat umgekehrt zur Folge, daß es
sehr unterschiedlichen Formen von Wald auf relativ engem Raum gibt. Jüngere Baumbestände,
ältere, Birken, Kiefern, Eichen... viel Monokultur, daneben die nächste, ganz andere ...
Für mich in dieser extremen Ausprägung völlig ungewohnt. 




Die Kiefernwälder zeichnen sich durch wenig Grün in Bodennähe aus. Auch wenig Unterholz.
Man kann weit schauen, der Boden ist weich. Vor ein paar Tagen sind wir im Training einer
Rotte Schweine begegnet. Bei dichterem Unterholz hätten wir sie wohl nicht wahr genommen.
So konnten wir abwarten, bis sie sich für einen Weg entschieden hatten und weiter gelaufen
waren. 








Irgendwann hatten die Hunde das mit den Fotos begriffen - man bleibt einfach stehen, weil es
geht sowieso gleich wieder weiter... Nachteil: Es gibt dann lauter Hundefotos von hinten  icon_mrgreen.gif




Ich mag die lichten Wälder vor der endgültigen Abholzung.. leider kommt die als nächster Schritt.
Anschließend wird der Waldboden etwas geputzt von Bauresten und aufgerissen. Dann wird neu
aufgeforstet. Eben langfristige Plantagen.




Die Eichen am Waldrand bleiben oft stehen, um die Waldränder vor den Böen zu schützen. Das Land
ist flach, Windschutz kein Luxus sondern Notwendigkeit.




Dann sind wir wieder draußen. Bis zum Waldrand am Horizont ist es weiter, als man erwarten
würde. Solange die Landschaft nicht gegliedert ist, kann man die Entfernung kaum einschätzen.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #754 am: 08.05. 2018, 01h06 »

Ein Strich in der Landschaft..




Der Hofnarr wartet mal im Stehen und mal im Sitzen - wie es grade paßt.






Der Schwarze steht lieber - zumindest wenn es nicht zu lange dauert. Der nächste Spaziergang wird
wieder ohne Fotos, nur gehen, schauen, schnuppern und so. Dieser ist mal auch für mein Hobby.




Landstriche .. in Gelb ...




...  und in Grün ...




Postkartenidyll (wenn man nicht zu genau hin schaut)




... oder doch eher Energiewirtschaft.. ? Alles eine Frage des Blickwinkels.




Die weiß blühenden Obstbäume am Weg wie aufgefädelte Perlen. Ich finde es wunderschön. 




Upps - Bandsalat....gibt es nicht nur bei Musik-Kassetten ;)



Dann sind wir wieder zurück beim Dorf. Die Schafe haben Lämmer, die Ziegen Zicklein. Die
Hühner dagegen kommen aus Hühnerfarmen. Ich werde alt. Meine Vorstellungen jedenfalls
scheinen nicht mehr zeitgemäß. Noch ein paar Meter, dann gibt es eine Schüssel Futter
und viel Schlaf für zufriedene Hunde und für mich einen Fotoordner voller Bilder. Was will
ich mehr :) 
 



Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #755 am: 12.05. 2018, 09h38 »

Danke für die Bilder. Jetzt hat die Natur wieder Farbe, bei dem Hofnarr ahne ich die ersten grauen Strähne.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #756 am: 12.05. 2018, 12h42 »

Ja Kim, ein bißchen heller wird er im Gesicht schon. Er ist ja auch schon fast 10.
Für mich auffallender, daß er zu wenig Bewegung hatte im Winter und zu weich & rund ist zur Zeit.
Wir werden versuchen wieder öfter unterwegs zu sein - es ist gegen den Prozessions-Spinner gespritzt worden und wenn das wirkungsvoll war, gibt es gar keinen Grund, nicht wieder jeden Tag unterwegs zu sein... fehlt mir ja auch selber.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #757 am: 30.05. 2018, 12h56 »

Von uns gibt es auch mal wieder Einblicke - oder soll ich sagen Ausblicke?
Es ist warm - andere würden sagen heiß. Wir gehen wie gewöhnlich gegen
Sonnenuntergang. Das ist dann eben zur Zeit etwas später.. macht nichts,
dafür sind die Temperaturen hundegerecht und das Licht etwas zarter.
 




In die Hocke gehen für ein Foto - was sich nicht für Perspektiven eröffnen  icon_mrgreen.gif




Ich spiele mich später mit den Fotos - je mehr Details das Original her gibt,
desto mehr Möglichkeiten habe ich dabei.




Ein Himmel wie Seidenschleier Ton in Ton.




Das flache Sonnenlicht färbt die Hunde gleich auch passend ein :) 




Der liebeskranke Hofnarr möchte gleich wieder zurück zu seinen Mädels.
Die Futterschüssel bleibt dafür stehen. Wenn er so weiter tut, hat er demnächst
wieder seine Idealfigur... pfff - ich sollte wohl auch mal liebeskrank werden ...




Dem schwarzen Kastraten sind die nicht so wichtig. Rehlein scannen dafür um so mehr.
Kein Problem - gucken ist erlaubt. 




Im Schatten ein schöner Komplementärkontrast.




Ich kann mich nicht satt sehen!




Eine wilde Nelke zum Abschluß - Natur erleben kann so viel geben.




Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #758 am: 02.06. 2018, 08h58 »

Danke für die Bilder. Gewiss hat der kleine es schwer wenn Hünddinen in sein Rudel läufig ist, und, ich nehme an dass er der einzige intakter Rüde bei euch ist. Anderseits glaube ich nicht dass das leben als kastrat imme beneidenswert ist. Koks ist evtl ein mehr sorgloser typ.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #759 am: 03.06. 2018, 00h44 »

Kim, wenn ich es für zu viel halten würde, was der Hofnarr da aushalten muß, würde
ich es beenden. Kann durchaus noch kommen. Bisher halte ich es für vertretbar. Die
Natur hat eingerichtet, daß sie dann mal keinen Hunger haben ein paar Tage -
das ist kein Beinbruch. Es sind ja Hunde, nicht Menschen, die Verdauung anders und
so.
Trotzdem tut er mir halt leid, weil man ihn ja nicht ewig rumjammern lassen kann.   wink.gif


Mittlerweile frißt er wieder - der Stuhl ist auch normal. Und ein bißchen ballaballa
darf einer auf Freiersfüßen ja auch sein - ist nicht mal bei Menschen so viel anders.
Und das wichtigste: Es vergeht ja von alleine auch wieder. An sich findet er das glaub
ich höchst aufregend und spannend, wenn "seine" Mädels so toll sind :)


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #760 am: 09.07. 2018, 18h25 »

Ich hab lange keine Fotos eingestellt von den Hunden. Nicht daß es keine gäbe, ich
hatte mich nur mehr auf die Natur konzentriert bei der Nachbearbeitung. Hier also
mal ein Nachtrag von letzter Woche :) 










Nicht alle Bauern kümmern sich um ihre Felder in der Weise, daß sie gießen.. 




... einen haben wir aber und seine Felder sehen entsprechend auch besser aus als manch andere. 








Die Buben genießen es immer, wenn wir unterwegs sind, einfach mal was anderes zu sehen.
Einmal ein Reh gesehen an einer bestimmten Stelle oder eine Katze, wird es dort auch noch
lange besonders spannend sein. 








Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #761 am: 25.07. 2018, 12h19 »

Der Spinner hat sich verpuppt, ist geschlüpft und hat wieder Eier gelegt - auch an der
Hauswand  rolleys.gif.
Dafür ist die Belastung auf den Wegen weniger massiv. Ohne Regen und Wind fallen die
Nester nicht von den Bäumen und werden also bisher auch nicht im Sand vermahlen. Wir
sind, nicht jeden Tag aber doch wieder viel häufiger, unterwegs. Fehlt nur noch immer eine
Gelegenheit, die mir ermöglicht die Hunde dabei frei laufen zu lassen. Bis dahin eben an
der Leine. Dafür brauchen wir uns für ein wenig Abwechslung zum eigenen Garten dann
wenigstens nicht in's Auto zu setzen.


Etwas interessantes finden sie immer.   








Blumen gibt es wenige - die Trockenheit fordert ihren Tribut.




Die Felder stehen makellos vor der Ernte wo das Getreide nicht schon gedroschen ist. Die
Windigen scannen jede Unebenheit in der Weite. Ich frage mich drweil wie die Rehe mit
diesem Jahr zurecht kommen, wo sie Wasser finden können. 
 







Eine Stelle im Feld, an der das Getreide nicht aufgegangen war haben die Margeriten erobert.
Wunderschön - wenn auch der Bauer das vielleicht ganz anders bewerten wird. Mit den wilden
Blumen, Gräsern und Kräutern haben sie es ja nicht so. Sogar hier wird mittlerweile an den
Straßen gemäht und die Streifen, die für die Natur in der intensiv genutzten Landschaft
bleiben werden immer schmaler und weniger. Selbst gemachte AgrarWüsten. Schön
anzuschauen, aber keine Lebensgrundlage für unsere wildlebenden Zeitgenossen. Es wird sich
rächen. Leider bin ich mir da wirklich sicher.




Den Hunden sind all diese Gedanken fern. Die schauen mehr auf die praktischen Dinge des
Lebens - Wo gibt's was zu fressen? Der Weg ist das Ziel sozusagen :)   








Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #762 am: 27.07. 2018, 04h43 »


Das Wetter ist schon viel zu lange schön um wahr zu sein. Besser, ich stelle die Fotos gleich
ein, bevor wir wieder im Einheitsgrau der Republik versinken. Für Sonnenhungrige wie mich
ist dieser von den scheinbar Meisten gefürchtete Sommer ein Ausgleich zu den trist dunklen,
kalten, naßen Wintermonaten. Es ist zu warm um Mittags draußen zu arbeiten - ja, das
stimmt. Den Luxus haben aber sowieso die wenigsten. Wer bis um 8 im Laden steht kommt
dann wenigstens im hellen und warmen Sommer an, wenn der Job zu Ende ist.

Wir gehen auch nicht in der Mittagshitze - wofür auch. Die Hunde schlafen den ganzen Tag
und freuen sich dann abends auf einen Ausflug.
















Der Raps ist geerntet




Es steht eine Reihe Strohballen am Acker - von der Weizenernte auf einem anderen Feld.
Sieht nach Vorbereitung aus für das Simson-Rennen oder so.








Ein schöööner Abendhimmen :)




Der Mais wird noch gegossen






Wir stehen und schauen :)










Dann ist die Batterie leer und wir gehen zur Futterschüssel zurück  :)


 
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #763 am: 30.07. 2018, 07h31 »

Danke für die neue Bilder. Den idee zwischen die Ohren von Koks zu ziehlen ist lustig, den werde ich mir irgendwann auch benutzen, hab ja ein paar die Stehohren haben können.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #764 am: 30.07. 2018, 12h33 »

Ja klar machst Du das :)


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.097 Sekunden mit 30 Abfragen.