Gehen wir raus?

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Gehen wir raus?  (Gelesen 204855 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #900 am: 27.03. 2020, 00h56 »

Teil 2

Mein schwarzer Greyhound - es gibt so viele Schwarze, die kein Zuhause finden, nur weil sie die "falsche" Farbe haben...
Dabei ist er doch schön, oder?




Die Sonne blinzelt noch zwischen den Bäumen durch ein paar Minuten.




.. gerade lange genug, daß ich beide Buben noch angestrahlt erwische. 






Dann ist sie untergegangen und hinterläßt einen rosa Gruß am Himmel.










Langsam kommen wir dem Dorf wieder näher.






Himmel und Sand sind gleichermaßen rosa...





Wir geben uns noch einen kurzen Abstecher zur Pferdeweide für den unverstellten Blick zum Horizont ...




... dann gehen wir die letzten paar hundert Meter bis zur Futterschüssel :)


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #901 am: 21.04. 2020, 16h52 »

Ich hab mal wieder Fotos mitgebracht vom Spaziergang.
Mir unvorstellbar, wie Ihr das da aushaltet, wo man Euch wegen COVID19 sogar den normalen Spaziergang einschränkt. Heftig Zeiten!
Ich hoffe, es kommt nicht in der Schublade Neid und Missgunst an, sondern als erholsamer Ausblick und eine Erinnerung, wofür wir alle gesund und am Leben bleiben wollen.






Die Tage werden länger - die Schatten um meine Spaziergeh-Zeiten auch.










Die Bäume fangen an auszutreiben




Ein unvorstellbares Blütenmeer versucht uns auf schöne Gedanken zu bringen. Nicht so leicht zur Zeit leider.




Eine Katze




So lange Beine wenn man hätte...  icon_mrgreen.gif



Fortsetzung folgt

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #902 am: 21.04. 2020, 17h06 »

Teil 2

Die Buben genießen den freien Blick über die Felder - bald wird vieles wieder zugewachsen sein.






Irgendwas ist da - richtig, kann man zwar nicht sehen, aber hören: Die Nachbars-Kinder waren mit Ihrem neuen Pferd auf der Straße unterwegs.




Besonders schön, und kräftig in der Farbe, blüht zurzeit an vielen Stellen das Silberblatt. Im Herbst werden das die schönsten Samen sein - hoffentlich.




Der Graben hat wieder Wasser - für die Rehe und Wildtiere allgemein ein Segen.




Die Bauern sind am Arbeiten wie die Weltmeister. Leider ist es schon wieder zu trocken. Regen wäre angesagt, aber darauf verlaß' ich mich nicht mehr.




Die Mutterkuhhaltung 24/7 draußen. In Zeiten mit vermehrten Wolfsrissen hier in der Gegend kann sowas gewaltig in's Auge gehen. Muß wegen mir so ungeschützt über Nacht nicht sein, aber das müssen die Bauern für sich entscheiden.




Die Buben von vorne ...




... und von hinten.




Dann drehen wir wieder um.




Einer der überlebenden Nadelbäume. Viele braucht es wegen mir nicht, aber ganz ohne würde auch was fehlen. 



Dann kriegen wir noch eine wild gewachsene Narzisse im großen Grün bevor wir daheim die Futterschüsseln füllen.



Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #903 am: 25.04. 2020, 08h32 »

Danke für alle neue Bilder. Ja, Koks ist schön wie er da steht. Ich hätte gerne mal ein schwarzer Hund, nur wurde mir bisher meistens weisse Hunde zugespielt. Das Black Dog Syndrome wäre für mich kein Problem, durchgedrehte Tierschützer dagegen schon.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #904 am: 28.04. 2020, 15h50 »

Jaja, Kim, das mit dem Tierschutz anno 2020 ... dabei ist er so wichtig.

Bevor es heute Abend (angeblich) anfängt zu regnen, noch mal  ein paar Fotos von der trockenen Landschaft gestern Abend zum Sonnenuntergang.

Die Pferdchen waren erstaunlich neugierig.








... der Himmel ein Traum in Pastelltönen.





 
Es ist noch immer sehr ruhig auf den Straßen. Die älteren Schüler sind jetzt seit einer Woche wieder im Unterricht. Ab nächster Woche sei geplant, auch die Jüngeren wieder in's Schulhaus zu holen. Schauen wir, wie sich das entwickelt. Das Tragen der Masken scheint schon wieder nachzulassen. Vielleicht der letzte Rest von Selbstbestimmtheit?

Wir brauchen jedenfalls hier keine Maske - wer nicht da ist, kann auch nicht angesteckt werden. 




Die Sonne ist untergegangen.




Am Wegrand blüht das Silberblatt. Eine unglaublich satte Farbe! 




Staubtrocken wie in der Wüste.






Ein Reh am Graben - der führt noch etwas Wasser, wenn auch nicht viel ist das für die Wildtiere doch ein Segen. Vermutlich hat sie ihr Kitz irgendwo im Getreide liegen.




Biowüste




Wir gehen wieder heim. Ganz hinten steht der Eiswagen. Da trifft man sich noch immer - eben auf etwas mehr Abstand.






Noch ein Blick in den Abendhimmel, dann tu ich daheim wieder was. 




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #905 am: 12.05. 2020, 01h53 »

Es hat dann geregnet, und seit dem auch immer mal wieder. Das ist gut. Die Bäume brauchen noch immer viel mehr Wasser, als im Boden ist, auf den Feldern und Wiesen wächst es seit dem Regen aber schon sichtlich besser. Wer wie wir eine Wiese mähen muß, konnte schon wieder genau hinschauen müssen, denn es ist rasant gegangen mit dem Wachstum des Grases.
Den halbe Tag kam gestern der Nieselregen vom Himmel, abends war dann der Himmel fast makellos blau mit Sonne und ein paar zerstreuten Wölkchen. Den Moment haben wir natürlich genutzt für den Spaziergang. 




Unser besonderer Schafhalter hatte seine Schafe draußen... als die alle wieder im Zaun zurück waren, kamen von hinten zwei noch wirklich winzige Lämmer... und eines davon glaubte, sich an uns anschließen zu müssen.. Wer mal einen jagenden Windhund gesehen hat, wird verstehen, daß es davon keine Fotos gibt - ich wollte keine Gefahren eingehen für dieses Lämmchen in Größe einer Katze, bin stehen geblieben, um uns uninteressanter zu machen für das Zwergerl und ihm den Weg zurück zu seinesgleichen zu erleichtern. Da bleibt keine Hand frei für ein Foto, leider.
Sehr herzig die beiden!  smiley.gif




Dann hatten wir die Ortschaft erst mal hinter uns.




Ein Wölkchen im großen Blau hat die Landschaft mit seinem Schatten deutlich beeinflusst. Was die Berge in Bayern tun, machen die Wolken und ihre Auswirkungen hier im flachen Land: Sie gliedern die Landschaft.










Hofnarr mit langen Beinen - die im Schatten sind noch länger... die Tageszeit verrät sich einfach  wink.gif




Auf dem großen Feld ist wieder Mais angebaut. Die ersten kleinen Triebe sind schon sichtbar,
die Eisheiligen sind pünktlich und kühl, aber vermutlich hier keine Gefahr.
 



Die Buben sind gut drauf. Solange ich in Bewegung war, war alles im Lot.








Die Kartoffeln treiben auch schon aus dem Boden vor dem schrecklich schütteren Waldrand. Ich hoffe so sehr, daß sich die Bäume und auch das Unterholz noch wieder erholen. Nicht auszudenken, wie es hier aussieht, wenn der Borkenkäfer die Oberhand gewinnt.
Daheim liegen noch ein paar Kartoffeln, die ich in einer Wanne kultivieren möchte. Schauen wir, wie sich das noch entwickelt...




Wir drehen wieder um, fangen auf dem Weg unsere langen Schatten und laufen den vollen Futterschüsseln entgegen.




Kein Hund wird je den Schatten eines Azawakhs haben. Möge der Nomadenhund aus der afrikanischen Wüse nie aussterben! Schade, daß es so wenige Menschen gibt, die ihn so wie er ist zu schätzen wissen!




Fast daheim haben wir dann noch eine gut geschützte Katze gesehen - was wir alle tun sollten, tut dieses Tierchen ganz von alleine: Sich absichern mithilfe eines Abstandsschutzes.




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #906 am: 17.05. 2020, 04h51 »

Wieder mal ein Spaziergag mit Fotos.
Die Linden an der Straße schauen dieses Jahr langsam wieder wie Bäume aus...
Für die Vögel, die sie nachts als Schlafbäume nutzen ist das sicher kein Fehler. 




Die Schafe waren heute hinter dem Zaun (ich finde ja, die sehen aus wie Ziegen...)
Da kann man dann in Ruhe genau hinschauen :) Unser kleiner Freund von neulich hat es sich im Heu gemütlich gemacht. Schlaraffenland!




Sonnig war es nicht, aber auch nicht duster. Eine lockere Wolkendecke weit oben.




Am Wegrand warten die Knospen der Mohnblumen auf den richtigen Zeitpunkt.
Lange kann es nicht mehr dauern. Wenn sie dieses Jahr nicht wieder alles kurz und klein mähen, könnte das schön werden.




Die Felder sind - wie schwer zu übersehen - schon wieder sehr trocken. Optisch hat das ja was, aber eben nur vom Aussehen..




Der Bauer hat es eilig... Landwirt mit schwerem Gerät ... wir verziehen uns vorsichtshalber vom Weg weg. 




Dann bleibt er ein paar Meter vor uns stehen - er muß zu seinem Wasserhäusl - wenn man's halt immer vorher wüßte :)




Nach einem kurzen Schwatz gehen wir weiter.




Ich experimentiere mit den unterschiedlichen Möglichkeiten, das Licht optimal auszunutzen.
Momentan "stehle" ich Zeit. Belichte zu kurz, wenn mir bei gewünschter ISO und ggf. auch noch Blende die Belichtungszeiten zu lang werden.

No 9  lol_27.gif






Besonders die blauen Blümchen mögen das Experiment.




Abwechselnd mit den Fotos haben dann auch immer wieder die Hunde meine Aufmerksamkeiten bekommen in Form vom Leckerli-Such-&Fang-spiel. Das kommt fast immer sehr gut an.




Vor dem Waldrand drehen wir um. Ich bin nicht sicher, ob aus der Luft schon gegen den Spinner gespritzt ist. War angekündigt und Zettelchen hängen auch schon. Hier allerdings einer vom vergangenen Jahr. Man soll dann da nicht durch laufen...   




Also zurück und immer die Futterschüssel vor dem geistigen Auge - jedenfalls der Große weiß genau wo, und vor allem auch wann es was zu fressen gibt.




Die Scheune hat noch ein paar Ziegel mehr verloren. Dafür treibt die Kastanie. Es ändert sich doch ständig was in der Welt. Immer.




Ein netter Stuhl steht da jetzt. Das sieht gemütlich aus!
Schauen wir, ob im Sommer jemand drauf sitzen wird :)



Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #907 am: 18.05. 2020, 14h23 »

Es gibt hier im Thema im Vergleich zu früher mittlerweile viel zu viele Fotos von meinen Hunden an der Leine, dabei haben die Buben jetzt den ganzen Tag Freilauf nach Lust und Laune.
Beim Spaziergang gibt es hier oben tatsächlich viel zu viel Wild, um sie freizulassen, also gibt es heute mal zur Abwechslung aus dem Garten ein paar Fotos wie sie eigentlich sind  :)










2








3








4







Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #908 am: 18.05. 2020, 17h33 »

Danke für die Fotos.

Ja, auch auf eigener Gebiet gib es immer etwas neues zu erkunden. War da ein Maus? Oder dort ein Vogel?
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #909 am: 20.05. 2020, 01h43 »

Du mußt ja so sehen: Meine zwei Buben und die Zughund-Mädels wechseln sich im Garten ab.
Das bedeutet, daß es da draußen immer etwas Aufregendes zu schnuppern gibt. Mäuse und Vögel und Katzen sind Zugabe, zuerst kommen mal alle Spuren der Artgenossen.
... ist ein bisschen wie bei uns Menschen ;) ...

Da ist er zum Beispiel auf dem direkten Weg zu seiner Freundin  klimper.gif

7730-0


Ich würde auch nicht sagen, daß das eine das andere ersetzt. Ein Spaziergang draußen ist immer deutlich aufregender als durch den eigenen Garten zu laufen. Gleichzeitig ist der Garten hier aber die Möglichkeit ohne Leine zu toben und ungestört herum zu stromern.
 
Wo Freilauf ohne Garten möglich ist, kann nach meinen Erfahrungen ein Hund auf einen eigenen Garten leichter verzichten, als auf die Spaziergänge/Bewegung draußen. Aber beides zu haben ist - finde ich jedenfalls - echter Luxus, den man durchaus zu schätzen wissen darf. Bei weitem nicht jeder hat diese Möglichkeiten und zu glauben, daß irgendetwas selbstverständlich wäre (oder gar sein müßte!) halte ich für ziemlich überheblich. Es gibt so viele wirklich engagierte Hundehalter im Land, die für den täglichen Spaziergang viel in Kauf nehmen und gleichzeitig sicher genauso viele hinter Gartenzäunen vergessenen Vierbeiner, daß ich da mal eine Lanze brechen möchte für all jene, die Ihre Hunde regelmäßig bewegen - und das kann sehr schön sein :) 

Klar, man kann krank werden oder aus ganz anderen Gründen mal eine Zeitlang auf den Spaziergang verzichten müssen. Wer dann einen Garten hat, ist klar im Vorteil, andere sind dann gezwungen z.B. Freunde zu bitten! Jeder Lebensstil hat eben seine Bedingungen.
Aber zu behaupten, ein Garten wäre ein Muß für die Hundehaltung, verkennt den Aufwand wirklich sehr vieler guter Hundehalter, die auch bei Regen und Schneetreiben täglich mit ihren "besten Freunden" eine Runde drehen. Ein Fehler ist es nicht, einen Garten zu haben, nur eben nicht selbstverständlich und ggf. auch ziemlich zeitaufwändig. Gestern haben wir zu zweit sicher 3 Stunden dafür getan alles wieder schick zu machen (und fertig wird man eh nie) :)

7731-1


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #910 am: 25.05. 2020, 23h13 »

Gestern hatte es den ganzen Tag dauernd wieder geregnet, abends hat sich dann die Sonne noch sehen lassen. Das haben wir ausgenutzt. 






Na also, was soll das denn, Hofnarr! Pfui!  lol_27.gif




Ein wunderschöner Abendhimmel
 





Wir haben gebummelt, uns Zeit gelassen.






Die Sonne schon ziemlich tief.




Mit dem Tele kann man sich tatsächlich weit in den Wolkenhimmel hinein beamen. Jetzt muß ich nur noch lernen, sie zu malen und zu zeichnen.








Die Mohnblumen fangen an zu blühen. Das beschäftigt mich




Die Buben haben andere Interessen. Für alles nehmen wir uns Zeit.






Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #911 am: 25.05. 2020, 23h28 »

Ein Blick in den Sonnenuntergang - nicht nur wir Menschen mögen das.




Der hat dann den Schatten in's hohe Gras geworfen.




Ein Stück weiter ist dann schon der Wald im Weg. Der Hofnarr will zurück. Der Wind ist kühl und wir haben auch wieder mal eine läufige Hündin daheim. Das zieht natürlich :) 




Also sind wir ihm dann doch entgegengekommen ...




Am Weg noch ein paar Blumen "pflücken". Sozusagen auf Corona-Abstand.




Der Weg aus Hundeperspektive. Das Gras ist schon recht hoch. Ich mag das, hätte es eigentlich auch an den Straßen entlang wieder so. Wir verschenken da in Deutschland oft erheblich zu viel Fläche für die Natur. Das können wir uns eigentlich gar nicht leisten!






Noch eine Blume für unseren imaginären Strauß.




Dann ist die Sonne untergegangen,




.. wir sind wieder in der Ortschaft und die Sicht wird wieder von Mauern, nicht Pflanzen versperrt.






Hier ist das mal nicht unbedingt falsch ;)




Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #912 am: 26.05. 2020, 08h48 »

Danke für die Bilder und Bericht. Deine Hundis halten sich gut.
Etwas mehr ungepflegter natur hätte ich auch gerne.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #913 am: 27.05. 2020, 16h11 »

Ich hoffe, daß sie noch lange bei mir sind Kim, aber die kleinen Knubbelchen, die der Hofnarr überall am Körper entwickelt (sind ganz unterschiedliche) sind sicher eine erste Vorwarnung. Wir machen halt einfach weiter. Bisher gibt's keine Dramen und mancher Hund hat viele Jahre irgendwelche Knoten unter der Haut. Operieren fällt aus bei der Menge (hier einer, da einer, dort einer), sie wachsen auch nicht besonders schnell oder so und wenn nach eine OP etwas nicht gut verheilt, geht das Drama erst richtig los. Das möcht' ich auf keinen Fall für meinen Kleinen.
Und sonst gibt's nichts... (außer vielleicht mal neue Halsbänder ;-)

Spaziergänge, Garten, Fressen, Mädels daheim ..........  smiley.gif


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Gehen wir raus?
« Antwort #914 am: 31.05. 2020, 15h43 »

Spät entschlossen haben wir uns abends doch noch auf den Weg gemacht.
Die Katzenfamilie hat wieder mal Nachwuchs. Nicht unpraktisch, daß die Hunde sie hinter dem Mäuerchen nicht sehen können.




Ein schlichter Spaziergang, keine Suchspiele oder so, nur etwas Abwechslung, Bewegung, neue Eindrücke für die Sinne.




Ich hab die "Hundekamera" mit - staub- und wasserdicht, ein geniales Weitwinkel-Telezoom, in der Bildqualität etwas weniger brillant als die andere, dafür können wir uns sowohl Details anschauen, die wirklich weit weg sind als auch die Blumen am Wegrand "pflücken".








Die landwirtschaftliche Bewässerungsanlage ist noch aus.




So wirklich begeistert war der Kleine gestern nicht.






Ein rosa blühender Mohn.




So weit gehen wir diemal nicht.




Überhaupt - wieso muß ich eigentlich nach hinten schauen, um meinen Hund zu sehen?  icon_question.gif




Noch ein Stückchen auf diesem liebenswert bewegten Wegerl.




... dann sind wir auf dem Rückweg und die Buben können doch tatsächlich wieder vor mir laufen..? Tja.




Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 30 Abfragen.