Therapiehund & Streß - was brauchen die Tiere für ihr Wohlbefinden?

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Therapiehund & Streß - was brauchen die Tiere für ihr Wohlbefinden?  (Gelesen 1636 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13609

Noch ein Zitat von der Veterinärmedizin der Universität in Wien heute.
Ein Thema, das gerade für den Greyhound relevant ist, da viele Vertreter der Rasse
Wesenszüge mitbringen, die für einen guten Therapiehund von Bedeutung sind und
eine vermehrte Übernahme von ehemaligen Rennhunden auch dazu führen wird, daß
mehr ExRacer mit ihren Besitzern etwas Anregung z.B. in Altersheime bringen werden.
 


Zitat von: vetmeduni.ac.at, 29.4.14
Stressforschung an Therapiehunden zeigt Bedürfnisse der Tiere

Therapiehunde müssen eine hohe Toleranzschwelle gegenüber Mensch und Tier besitzen.
(Foto: Gerhard Koller)


Wie es Therapiehunden in einem therapeutischen Setting geht und wie eine
möglichst stressfreie Situation für die Tiere geschaffen werden kann, haben
Forschende der Vetmeduni Vienna untersucht. Die aktuelle Studie zeigt, dass
Hunde während Gruppentherapien nicht gestresster sind als in ihrer Freizeit.
Voraussetzung dafür ist Freiwilligkeit und Selbstbestimmtheit der Hunde. Die
Ergebnisse wurden im Journal of Veterinary Behavior veröffentlicht.

----weiter--->


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.135 Sekunden mit 29 Abfragen.