Ein Welpe zieht ein

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Ein Welpe zieht ein  (Gelesen 8516 mal)

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Ein Welpe zieht ein
« am: 07.08. 2015, 22h20 »

Hey, ihr lieben. Bei uns wird ein Welpe einziehen (sofern alles wirklich klapt) smiley.gif
Es ist mein erster Welpe und ich würde mich über Tips und Geschichten von euch freuen (und werde auch mein Abenteuer gerne teilen).
Wir haben erst die Auswahl hinter uns und der Kleine wird eine rechte Strecke zurücklegen um zu mir zu kommen (aus Ungarn), das planen wir nächste Woche im Detail.
Kurz zu meinen Überlegungen; ich suche schon lange einen 2. (Wind-) Hund. Ein Deerhound hätte mir sehr gut gefallen (ich hab sie mir vor einem Jahr in Donau Eschingen angesehen und mich sofort verliebt) aber ich habe kein Schloss und keine Ländereien und lebe in einer Kulturlandschaft, habe gelesen, dass sie am besten zu 2. (zwei junge die miteinander spielen) aufwachsen um genug Muskulatur aufzubauen, Hunger zu haben etc. das schien mir alles nicht ganz passend...und nach vielen Monaten Überlegungen und Abschweifungen bin ich wieder beim Grey gelandet (was könnte auch besser zu meiner Ally passen?!) und war mir letztllich absolut sicher, dass es wieder ein Grey sein soll.

Ich wollte keinen kastrierten Hund mehr obwohl es mich schmerzt darum keinem Hund aus dem TS einen Platz geben zu können aber ich kann es einfach nicht mehr. Ein bis zu 2 jähriger Hund wäre prima gewesen aber unkastriert nicht in absehbarer Zeit findbar mit meinen Möglichkeiten. Da ich eine Ausbildung im Hundebereich machen werde hab ich aber auch hier bald die Vorteile erkannt (drauf freuen tu ich mich sowiso!). Es wird meine erste Erfahrung mit einem Welpen sein.

Über Umwege bin ich bei einem Wurf vom ungarischen Züchter eines Hundes der bei einer Bekannten steht (der ist jetzt fast 2 und wunderschön und ein richtig toller Bursche) gelandet. Trotz viel Skepsis hab ich mich nun darauf eingelassen und mich für diesen kleinen Fratz entschieden. Ich bin extrem gespannt darauf ihn kennenzulernen und mit zu erleben wie er sich entwickelt und ob und welche Unterschiede es zu meiner Exracer Madame aus Irland gibt.
Auch gespannt bin ich auf Ally Reaktion klimper.gif

Also, wenn ihr Anregungen und Tipps für eine Erstwelpenmama habt (inkl. zusammenführung mit vorhandenem erwachsenen Hund), nur her damit.
Hier der kleine brindel Bub- der in der Mitte4074-0:

Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #1 am: 08.08. 2015, 17h55 »

Das hört sich ja toll an! Alles gute für euch!
Zu Welpen kann ich nicht viel sagen, ich hatte 2 Hunde schon als Welpe, die anderen waren alle älter, dh-4 monate bis 8½ Jahre. 
Kastraten sind auch nicht unbedingt mein ding, sonst hätte ich wohl auch Hunde aus dem Tierschutz. Ich seh nict warum alles pauschal kastriert werden muss, bin ja auch kein Tierschützer... Ich arbeite nur gerne mit Hunde die nicht so richtig ticken.

Zu dem zusammenführen, ich würde es auf fremdboden machen, mit Fremdboden meine ich irgendwo, wo auch Ally nicht zuvor war, aber dennoch nah an euer Wohnsitz. Dort sollen sie sich begegnen, und es soll spass machen. Die sollen nicht unbedingt laufen, aber es kann ja gute leckerlis geben. Dann geht es ab nach Hause, und Ally soll verwöhnt werden damit sie das ganze als angenehm findet.
Von da aus soll sich ein Alltag mit den beiden finden.

Alles gute für euch.

und nicht vergessen die Batterie eurer Kamera zu laden.
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #2 am: 08.08. 2015, 19h27 »

- und was dem Deerhound betrifft, ich habe auch kein Schloss, oder die eigene Ölmühle, das macht dem Professor aber garnichts aus. Ich habe bequeme sofas. DAS ist wichtig. Ich denke nicht dass ein Deerhound was dem Wohnsitz angeht mehr anspruchsvoll als greyhound oder barsois, sind.
Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #3 am: 08.08. 2015, 20h55 »

Danke Kim. Ja ich werd mir was überlegen für das erste Zusammentreffen.
Mit Ally hab ich gute Erfahrung gemacht damit nicht direkt nach Hause zu gehen sondern ein bisschen draussen laufen vorher. Ein Ort finden der nahe ist und Ally noch nicht kennt wird, beide frei sein können aber nicht so ganz einfach, mal sehen... tongue.gif.
Ich hab mir beim Deerhound auch ab und zu gedacht, dass es auch gehen könnte ohne Schloss wink.gif (geht ja auch beim Grey) aber es war ja nicht nur das...ein Deerhound wäre auch von der Rasse neu gewesen und mit, dass es ein Welpe ist hab ich grad ein gutes Mass an Herausforderung. Das will ich erst mal gut machen (von ein auf zwei Hunde, von Erwachsen zu Welpe etc.). Wer weiss iiiirgendwann kommt vill ein Deerhound in mein leben aber eben nicht heute und nicht morgen.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #4 am: 10.08. 2015, 15h44 »

 umarmen.gif schön, ein Welpe!
Finde ich für einen Hund noch immer wunderbar, wenn er von Beginn an in zuverlässige Hände kommt, wo er dann bleibt sein Leben lang. Ich gehe irgendwie davon aus, daß das so in etwa Deine Einstellung zum Hund ist

Hast Du die Kleinen in Ungarn besucht?
Wirst Du ihn abholen? Oder kommt er per Mitfahrgelegenheit? Oder wie??
Tausendeinhundertmillionentrilliarden Fragen fallen mir da ein  icon_mrgreen.gif

Welpen hatte ich, ja - auch nur 2 eigene bisher.
Einen Colli x Schäfer x irgendwas, den ich gemeinsam mit seinen 11 Geschwistern Anfangs mit dem Flascherl zugefüttert hatte. Und den Azi...
Zu erzählen gibt es da immer was - aber ohne konkrete Fragen hört man da ja gar nicht mehr auf   tongue.gif
 
In Pflege mal kurz 3 junge Greys aus einem verwaisten Inlands-Wurf.. die waren aber nicht besonders lang bei mir, weil sie schnell einen Platz gefunden hatten. (Robin Tom Larry)
Eine schöne Erfahrung mit wunderbaren Hunden!

Unter den Zughunden sind auch Welpen gewesen. Noch eine andere, auch sehr schöne Erfahrung unter für mich völlig neuen Bedingungen.

Meine Tipps für's Erste: Mach Dir nicht zu viele Gedanken, behalte den gesunden Menschenverstand, nicht zu hoher Eiweißgehalt im Welpenfutter, aber auch keine Hysterie was die Fütterung oder die Bewegung betrifft.
Gut versorgt und mit etwas Umsicht behandelt wird ein gesunder Welpe auch gesund groß.
Die Iren lassen die Kleinen Fressen, bis sie satt sind... und geben ihnen im Wesentlichen das gleiche zu fressen, wie den Großen, nur ohne die Zusätze, die sie den aktiven Rennhunden geben ;) (findet sich irgendwo im Forum - vermutlich in "Ernährung" - was dazu..)
 
Die minimalistischen Ratschläge, Welpen extrem zu schonen, halte ich nicht wirklich für produktiv. Auch ein Mensch wird nicht in Watte gepackt bis er 18 ist, um dann plötzlich zum SkiAss zu mutieren...
Man muß eben hin schauen, Pausen schaffen, wenn man merkt, daß es grade mal reicht.
Beim Spaziergang wirklich genug Zeit zum stehen bleiben/langsam sein einkalkulieren. Ich hab den Azi genauso lang draußen gehabt, wie die Großen, nur sind wir anfangs vielleicht 1/4tel der normalen Strecke in der Zeit gegangen... 

Und nicht zu tüddelig sein mit den Kleinen. Was Du willst und nicht willst sollen sie schon möglichst gleich wissen  klimper.gif   




Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #5 am: 13.08. 2015, 12h40 »

Oh was für ein süsses Bild Oval! Danke auch für deine Worte. Ja, ich denke, ich werde im grossen Ganzen einfach hineinwachsen- so wars mit Ally ja auch. Die fragen kommen dann konkreter wenn er da ist wink.gif
Ich bin so gespannt wie Ally reagieren wird- spätestens wenn sie merkt der Kleine geht gar nicht mehr weg sondern bleibt und bleibt...

Ich werde den TS Hunden immer verbunden bleiben- sie liegen mir doch sehr am Herzen, es wird bestimmt irgendwann wieder einer den Weg zu uns finden. Ich freue mich nun aber auch darauf zu sehen was ev. und wie anders ist/sein kann wenn so ein Rohdiamant in (m)einem Zuhause, mit anderer Gewöhnung etc. aufwächst. So wie sonst ('normale') Hunde...

Hätte Ally aber nicht solche Kastrationsschäden (man muss das leider so sagen) wäre ich wohl gar nie auf die Idee gekommen.
Darüber dann ev. mal mehr an anderer Stelle.

Nun, ich freue mich SO! auf den kleinen Rüden. Er wächst wohl da ähnlich auf wie die Renner in Irland. So sieht es auf den Fotos jedenfalls aus (Stallartig, grosses Aussengehege...). Ich rechne auch mit einer gehörigen Portion Jagdtrieb. Der Züchter wollte ihn mir mit 11 Wochen anstatt mit 12 geben weil er bei mir mit Katzen leben 'muss' tongue.gif. Es wird aber eh frühestens ende 11te Woche- oder dann ende 12te.
Wir haben Hälfte Strecke abgemacht und werden den Kleinen also in Linz abholen.
Babyhalsband und Geschirr kann ich erst mal ausleihen (in verschiedenen Grössen so dass hoffentlich eines passt), ebenso eine extra Box für den Transport, die wir aber nur brauchen wenn Ally mit kommt- das ist noch nicht entscheiden. Und in meinem winzigen Schlafzimmer muss ich noch Platz schaffen für einen zusätzlichen Schlafplatz, ich will ihn ja schon gern in meiner und Allys Nähe haben...

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #6 am: 14.08. 2015, 12h55 »

Wenn Du Ally dabei hättest, wäre das Treffen auf "neutralem Boden" sozusagen vorprogrammiert..

Letztendlich ist es deine Entscheidung, den Kleinen zu Dir zu holen und das wird sie so oder anders schlucken müssen, Du wirst es halt entsprechend unterstützen müssen. Das sollte so schwierig nicht sein, solange sie sich nicht zurückgesetzt fühlt. Ich kann mich ehrlich nicht erinnern, ob wir die Greys dabei hatten, als wir den kleinen Hofnarren abgeholt haben - wahrscheinlich schon, aber ich bin wirklich nicht mehr sicher...

Leichter ist die Zusammenführung vermutlich für Euch, wenn Du sie mit nimmst. Ob die Reise für Ally angenehm ist oder nicht, soll eigentlich wichtiger sein. Sie soll keinen Streß verbinden mit dem Kleinen, denke ich in meinem "jugendlichen" Lichtsinn  klimper.gif 


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #7 am: 01.09. 2015, 16h31 »

Na, Maus, wie schaut's aus?
Ist er schon da?  klimper.gif


Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #8 am: 02.09. 2015, 09h58 »

So hier ist er, der kleine Dreikäsehoch!!!
Am Sonntag Abend nach langer, heisser Fahrt Zuhause angekommen.
Er hat schon mein Bett erobert- und Allys, sein Spiegelbild verbellt, frisst Erde, wechselt zwischen Katzen jagen und Angst haben vor ihnen, rennt wie ein irrer durch den Garten und fällt dann irgendwann ins Koma...ein richtiges Baby eben tongue.gif.
Ally haben wir mitgenommen, sie hat die Nase gerümpft und ist immer noch im 'not amused' Stadium. Es wird sich aber einpendeln, wenn der Rythmus wieder greift und alle Abläufe eingespielt sind.
Erst mal mussten wir alle den Hitzestress überwinden und ordentlich schlafen.

Er heisst richtig Kengyelfuto Elite Yankee. Wir haben uns für Torkoborko, kurz Torko entschieden. Olin wollte einen 'männlichen' Namen und so sind viele meiner Vorschläge abgewiesen worden.
Tarkabarka- gesprochen eben Torkoborko- heisst Kunterbunt auf Ungarisch.

Wenn ihr einen Tipp habt was ich ihm noch zu fressen geben kann, nur her damit. Er hat bisher viel zuwenig gefressen und hats draussen auf Erde und Moos abgesehen.










Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #9 am: 02.09. 2015, 10h02 »

Es ist sehr schwierig ihn zu fotografieren, wenn er wach ist, meist sieht das so aus (wenn man ihn überhaupt erwischt- resp. etwas erkennbar ist smiley.gif)



und dann rast er wieder los







Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #10 am: 02.09. 2015, 10h08 »

Die erste Nach hab ich ihn zu mir ins Bett genommen, weil grad klar war anders kommt er lange nicht runter..in meinen Armen ist er seelig...ich also ihn aufs Bett genommen und sofort ist er auf dem Bett herumgerast- da hat Ally, die neben meinem Bett liegt aber ein Machtwort gesprochen!! HOHO!! Da war dann Ruhe! wink.gif
Die Nacht drauf wollte Ally nicht in ihrem Bett schlafen, sie zog aufs Sofa.
Und letzte Nacht war dann alles 'Normal', Ally in ihrem ich in meinem und Torko...auch in meinem Bett...(da hab ich also nun meinen Betthund- ich fang mal an zu sparen für ein grösseres... tongue.gif)
Heute hat er Allys Bett in Beschlag genommen.

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #11 am: 02.09. 2015, 13h15 »

Bin grad etwas in Eile..

WAS FÜR EIN HERZCHEN  flirty.gif

Bett - bau ihm einen Platz neben Deinem.. je früher desto besser..   wink.gif
Nix grusligeres, als einem Hund später abzugewöhnen, daß er da hin darf.. ganz doof.

Futter -
Oft & wenig - darf durchaus sehr lecker sein.
Das wird er dann wohl fressen und es schlägt so auch besser an in kleinen Mengen gefüttert.
Du merkst schon, wenn er dann richtig hungrig wird. Dann kannst Du auch mehr geben. Aber erst mal soll er merken, daß Futter nicht im Überfluss da ist, und also am besten gleich gefressen wird, wenn es kommt.... 

Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #12 am: 02.09. 2015, 14h08 »

Er HAT natürlich ein Bett neben meinem (andere Seite als Ally), Tagsüber ists auch kein Problem da zu schlafen...
Ich nehm mal heute einen neuen Anlauf, dass er dort bleibt.... tongue.gif
Bisher scheint er Frischfleisch/Gemüse mix nicht zu mögen, nur Rindfleisch auch nicht, Huhn auch nicht, weder roh, noch gekocht...Gefressen hat er ein biiiiisschen Nassfutter und Trockenfutter, einen Trockenpansen und ein kleines Stück Kalbsbrustbein (Knorpel mit Fleisch) und ein halbes Schafsjoghurth.
Und Ally will nur noch Welpentrockenfutter essen.... lol_27.gif :'( neu

Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #13 am: 02.09. 2015, 15h21 »

Ich hab noch ein paar...








Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #14 am: 02.09. 2015, 15h40 »

Dann hat sich Ally zu uns gesellt....man sehe selbst... wink.gif









Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 42 Abfragen.