Ein Welpe zieht ein

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Ein Welpe zieht ein  (Gelesen 8514 mal)

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #15 am: 02.09. 2015, 15h51 »

wie klein neben ihr...





frechdachs..



..um den Baum rum...



Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #16 am: 02.09. 2015, 15h55 »

Da ist er- DER BLICK



und das 'Frageohr'



Worte unnötig



aber wir werden Freunde bleiben...



immerhin, mal beide auf einem Bild



Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #17 am: 02.09. 2015, 15h57 »

 undecided.gif

Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2074
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #18 am: 02.09. 2015, 17h47 »

Alles gute für den kleinen! Ja, angangs ist es manchmal not so amused wenn so en kleiner lümmel enzieht. Er wird schon lernen das es Futter vom Napf gibt, und das er sein Napf nicht selber butteln muss, dass die hohcnäsige Tante da schonmal auch sielen kann und viel mehr.
Gratuliere!
Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #19 am: 02.09. 2015, 17h54 »

Hochnässige Tante lol_27.gif
Hier ist sie bekannt als Frau Rottenmeier wink.gif
Aber ja, sie kann auch anders...wenn....

Danke Kim.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #20 am: 02.09. 2015, 19h09 »

Solange sie ihn leben läßt, ist doch alles in Ordnung - sie muß ihn nicht mögen...
jedenfalls noch nicht. Und schon gar nicht den Minifitz irgendwie ernst nehmen.

Was das Futter betrifft: Kann es sein, daß er bisher überhaupt nur Trockenfutter kennt? Dann würde ich auch erst mal damit anfangen. Wenn er da mit einem nicht zu eiweißreichen Welpenfutter mal sicher frißt, kannst Du anfangen Fleisch und Gemüse stückchenweise da rein zu mischen bis er sich daran gewöhnt hat (und nein, es gibt kein Problem mit Fleisch gleichzeitig mit Trofu... alles ganz easy, wenn er es mag...  wink.gif
Es gibt da sooo viele Theorien wie Menschen ... und alle sind Spezialisten ....
In der Natur besteht das Futter aus ... vorwiegend Mäusen. Die gibt es auch nicht in anderer Zusammensetzung für die Welpen als für die ausgewachsenen Caniden...   
Und sollte er nichts anderes als Trofu kennen, dann laß ihn das doch einfach weiter fressen für's Erste - er sieht doch ganz ordentlich aus, da kann das Futter so falsch nicht gewesen sein  smiley.gif


Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #21 am: 02.09. 2015, 21h05 »

Der soll ja auch schon alles bekommen haben, also die ganze Palette (Trofu, Fleisch, Quark,,einfach alles was Hunde so essen können). Er frisst ja auch das Trofu nicht wirklich...nun hat er angefangen von Allys Trofu zu nehmen (grosse Stücke, anstatt seine kleinen welpentrofu), immer 1 Stück, das ins Wohnzimmer bringen und da verknabbern....(hab vom Züchter bisschen was mit bekommen aber das ist inzwischen aufgebraucht- gut, Ally hat ihm einiges stibitzt....- du siehst, wir müssen uns 'noch finden') dann wieder spielen...dann wieder vorsichtig in Küche kommen....Wir sind nun bei 4 Stück (in 1 Std.) rolleys.gif
Ne, schon gut, es braucht wohl zeit...auch um rauszufinden was er mag. Ich kann mir gut vorstellen, dass er am ehesten im Moment das frisst was er NICHT kennt. Die Erde, Holz etc. wohl den ärgsten Hunger gestillt hat....
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #22 am: 03.09. 2015, 11h28 »

Nun, jeder hat ja seine sehr eigene Art, mit so einem Anfang umzugehen.
Das find ich auch wirklich gut und richtig. Schließlich muß man letztendlich mit dem zurecht kommen, was man macht ohne ständig extra drüber nachzudenken.

Ich würde mit einem neu ankommenden Hund halt feste Fütterungszeiten haben wollen und ganz allgemein einen geregelten Tagesrhythmus mit klaren Regeln, einfach weil das Stabilität und Halt gibt, den ich dann anders nicht liefern muß. Der Hund tut sich mit so einem Rahmen einfach leichter mit der Umstellung - eigentlich egal, ob das ein Welpe ist, oder ein erwachsener Neuankömmling ist. Wobei bei einem Welpen der Rahmen natürlich anders aussieht als bei einem erwachsenen Hund - schon weil er in der Regel öfter raus muß und auch öfter frißt.
Ich mach mir aber gar keine Sorgen - Du kriegst das sicher völlig unproblematisch geregelt und in ein paar Tagen hat sich der Torko sicher eingefügt :-)

Bleib uns treu und laß immer mal was hören wie es Euch geht - ich find es einfach schön klimper.gif


Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #23 am: 03.09. 2015, 18h29 »

Danke Oval, ja der Rhythums ist wichtig, muss ich nun aber neu aufbauen (Sohn, Hunde von 1 auf 2 etc.), das braucht einfach etwas Zeit bis mans wieder gefunden hat wies passt (ist ja wieder bisschen mehr los als vorher wink.gif). Erstmal ist es halt mal ein bisschen chaotisch für alle.
Letzte Nacht hat er in seinem Bettchen geschlafen (uuh, das war hart- aber es ging mit meiner Hand im Bettchen) und heute haben wir 2x eine kleine Runde gemacht. Ally und Torko machen das gut und es tut den beiden auch gut. Das geht tiptop, er orientiert sich immer wieder an Ally und an mir (und freut sich) wird aber natürlich schnell müde, dazwischen hab ich ihn getragen. Den süssen Bengel.
Jetzt liegt er auf meinem (leicht) kranken Sohn auf dem Sofa ist ins Koma gefallen.
Ich werde sehr gern berichten greyTs_kiss.gif
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13567
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #24 am: 15.09. 2015, 12h48 »

Na, voll im Streß  tongue.gif
Hoffe, alle sind wieder fit und es geht Euch gut.


Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #25 am: 02.10. 2015, 19h56 »

Phuu, ja, erst mal war der Sohn ne Woche krank (Welpe kaum eingezogen) dann ich...schön hintereinander...und so nebenbei ist er nun angekommen und grösser geworden, frech und selbstbewusst so, dass ich alle Hände voll zu tun hab. tongue.gif

Aaaales wird angebissen, nix ist sicher (die Hausschuhe sind schon lange nicht mehr interessant genug). Was ich mache will er auch, was ich habe will er auch, was Ally hat will er auch....und rennen kann der Kleine 7x schneller als Madame (vermeintlich wink.gif). Und bellen kann er 7x lauter als Madame- und vor allem immer wenn ihm was nicht passt (Ally gibt es nicht (mehr) her, die Katze ist unerreichbar, Ally liegt nur da, er will aber noch nicht schlafen (nöööö, gar nicht müde nur völlig überdreht)...

Die Katzen haben zu tun (wann können wir es wagen?), Ally braucht Nerven (wenn sie schlafen will steht er halt mal da, bellt sie an, blöde, mach mal was...!), mein Sohn schreit um Hilfe vor den kleinen spitzen Zähnchen, Ally schaut mich hilfesuchend an...tja, so ist das!
Der Kleine kriegt natürlich manieren beigebracht, allerdings, auch hier; das ist auch ein Windhund (direkt funktioniert so selten ausser er will eh) und einer der es Faustdick hinter den Ohren hat. Er kennt schon fast alles von No, nein, NEEEIN bis zum apportieren, Rückruf etc. allerdings will man nicht immer was andere wollen (nur was andere HABEN) und dann ist er sehr hartnäckig. Natürlich kann er sich noch kaum beherrschen. Öfter mal muss ich einfach abbrechen und neustarten mit ihm. So ein Jockel.

Das sieht alles etwa so aus;  rolleys.gif lipsreleased.gif prediger.gif shocked.gif smiley.gif shocked.gif rolleys.gif lol_27.gif undecided.gif prediger.gif :'( neu daumen.gif shocked.gif beten.gif...und so weiter

Nun, heute ist er endlich mal etwas Müder und hat sich freiwillig hingelegt, gestern hat er sich mit ner spanischen Dogge und mit Ally ausgetobt.

Dann ist er übrigens auch beidseitiger Kryptorchide (abdominal), da wiss ich jetzt auch fast alles drüber und hat auch zu tun gegeben mit TA, Telefonaten um die halbe Welt und 'Zücherschimpfen'. Nun hab ich das verdaut soweit, der Kleine ist ja ein toller Hund. Traurig bin ich trotzdem ein bisschen dass so ein richtig intakter Hund mir nun halt noch verwehrt geblieben ist.

Hier ein paar Bilder noch von Torkoborko unserem Kunterbunt.
Die neusten kommen zuletzt (muss noch weiter bearbeiten)














Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #26 am: 02.10. 2015, 19h59 »









Da waren die Hausschuhe noch hoch im Kurs, von 8 paaren fanden wir keine 2 Gleiche mehr.

Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #27 am: 02.10. 2015, 20h02 »



Das hat er schnell kapiert, sitz in der Küche ist was gutes  lipsreleased.gif tongue.gif









Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #28 am: 02.10. 2015, 20h07 »

So sieht das aus, unkastrierter Kryptorchide (nächstes mal weiss ich dann was ich unbedingt kontrollieren muss) wink.gif

Gespeichert

Maus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 428
Re: Ein Welpe zieht ein
« Antwort #29 am: 02.10. 2015, 21h35 »

Das war letztes Wochenende an einem meiner Lieblingsorte, da kann sich auch so ein Kleiner mal richtig austoben.









[ Ausgewählter Dateianhang ist vorhanden ]

Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.104 Sekunden mit 44 Abfragen.