Gehen wir raus?

Forum > 2.4. Bilder & Videos / Pic's

Gehen wir raus?

<< < (2/226) > >>

Oval 5:
Dienstag - Teil 1

Buddeln im letzten Schnee ..






können wir nicht bitte wieder heim gehen?




große Weite;
weiß ist es heute Nachmittag nicht gewesen





und - ist Euch was aufgefallen?  icon_mrgreen.gif


edit - ein t nachgetragen...

Oval 5:
Na, keiner was gesehen?


Oval 5:
War wohl nicht so interessant...   icon_mrgreen.gif

Dienstag Teil 2 -
Ich hatte die Rehe nicht vor den Hunden gesehen.....
 





Bei der Furchentiefe sieht man auch Hasen ganz sicher nicht mehr,
selbst wenn sie nur ein paar Meter neben dem Weg sind - mach sich da keiner was vor.






Füße waschen -
damit die Bude nicht zum Dreckloch verkommt und die Pfoten weniger austrocknen vom Lehm.
 



heiwak:
 undecided.gif Die Rehe hätt ich nie und nimmer auf dem Foto entdeckt ...... ich sitz immer ohne Lesebrille vor dem PC. smiley.gif

Oval 5:
Versprochen, da war auch mit Brille und in natura nicht mehr zu sehen, als man mit Brille auf dem vorletzten Foto im ersten Teil sehen kann.
Die Hunde sind unruhig geworden, sonst wüßt ich bis heute nicht, daß die Rehe da waren. Mit dem Zuawaziaga (Tele) von der Kamera konnt ich sie dann her holen und dann beim bearbeiten der Fotos auch zählen...

Das ist so eine der seltenen Gelegenheiten, bei der ich - völlig unabsichtlich - dokumentiert habe, wieso ich immer wieder sage, man muß höllisch aufpassen, daß man den Jagdtrieb der Greyhounds nicht unterschätzt.
Die Rehe hätten, denk ich, wenn es tatsächlich zu einer Jagd käme bei dem Vorsprung ganz gute Karten (wenn sie gesund sind) aber mindestens der Greyhound kann da das Leben verlieren dabei, weil er sich ganz einfach nicht selber ausbremst wenn er mal hinterher geht. Bei so freien Flächen wie hier geht das eeeeewig, bis die außer Sicht wären und der Grey.. ganz vielleicht... wieder zu sich kommt statt weiter zu laufen. Weil natürlich ist der Grey ein Sichtjäger, der eigentlich stehen bleibt, wenn er die Beute aus den Augen verliert. Aber auch die können lernen im Lauf der Jahre und begreifen, daß sie eine Nase haben und etwas wieder aufstöbern können, wenn sie weiter suchen.

Ganz abgesehen davon, daß irgendwo auf dem Fluchtweg der Rehe gut und gerne Straßen sein können. Der Greyhound schaut da nicht rechts oder links, wenn das Reh grad vor ihm über die Straße flüchtet (und ich vermute, daß 90 % unserer Hunde allgemein wenn sie mal jagen im Zweifelsfall das Auto nicht richtig beachten würden, selbst wenn sie es kommen sehen)

 
In dem Thema hier sind wirklich viele Fotos meiner Hunde im Freilauf - aber eben auf dem Damm zwischen den beiden (ungefährlichen!!) Kanälen, wo sich ein Fluchttier wie Reh oder Hase nie und nimmer freiwillig hin begeben würde. Und  die Wasservögel sind meinen Hunden in der Flucht eben überlegen. Da geht das dann.
Aber auf den freien Feldern, die so übersichtlich wirken wäre es fahrlässig, sie von der Leine zu lassen (der graue Blinde ist ja einen Ausnahme in der Hinsicht - muß ich vielleicht für all jene dazu schreiben, die das noch nirgends gelesen haben, daß der Bubi nichts sieht)

Also immer schön selbstkritisch bleiben - weil wie hieß das so schön:
" Relax, enjoy your Greyhounds; but keep them out of harm’s way" J.K. Paulsen 

Wir wollen doch lange Spaß haben miteinander ^^ wink.gif
   

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Antwort

Zur normalen Ansicht wechseln