Hunde und Kokosnuss?

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Hunde und Kokosnuss?  (Gelesen 2052 mal)

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2124
Hunde und Kokosnuss?
« am: 07.03. 2014, 22h08 »

"Die Dicke", bei mir ist dick weil sie gerne frisst. Sie frisst gerne alles. Heute hatte sie sich ein Kokosnuss besorgt, und sah sehr beleidigt und bedauerlich aus, als ich die Kokosnuss von ihr nahm.
Eigentlich hätte ich gerne mitbekommen wie sie den knacken wollte.
Frage ist nur, vertragen Hunde überhaupt Kokosnuss? Die sind im Moment im Angebot, da würde ich sie es doch gönnen..
Gespeichert

greyT

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1249
Re: Hunde und Kokosnuss?
« Antwort #1 am: 07.03. 2014, 22h19 »

Ich wüßte nichts von Problemen mit Kokusnuß an sich.
Falls ich noch was rausfinde, schreib ich es Dir dazu.   wink.gif

Sieht sicher sehr komisch aus, wenn ein Hund versucht so ein Teil auf zu machen......  lol_27.gif


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Hunde und Kokosnuss?
« Antwort #2 am: 12.03. 2014, 07h13 »

Ich weiß nix dramatisches.
Kokusnuß soll ja angeblich gegen alles helfen, was den Hund schädigt - also Würmer und Schießmichtot - glaub ich ja nur am Rande.
Ob die gesplitterten Schalen allerdings so gut sind, wenn der Hund die wirklich knackt, muß ich bezweifeln. Ist ja kein Knochen und das Material ist immerhin fest genug, um Knöpfe daraus machen zu können. Und dann sind die Splitter oft spitz.

Aber wahrscheinlich gibt es nichts komischeres, als einen großen Hund mit einer Kokusnuß im Garten  icon_mrgreen.gif


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 29 Abfragen.