Fellpflege

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Fellpflege  (Gelesen 7582 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Fellpflege
« am: 28.06. 2012, 06h33 »

Ich möchte gerne einen Anfang machen zum Thema Fellpflege vom Greyhound.


Was tut Ihr?
Was wißt Ihr?
Was würdet Ihr niemals tun?

Ich habe eine nicht allzu harte Kardätsche gekauft im Pferdebedarf - die ist so ca. 20 cm lang
Einen weichen Gummistriegen ebendort
und einen alten Waschlappen um die restlichen fliegenden Haare und Staub zuletzt abzuwischen.



Dann hab ich zum Putzen der Kardätsche meinen alten Striegel von früher - der ist allerdings für das
dünne Fell der greys zu kratzig.

Weil natürlich haben Greyhound Unterwolle und auch ein Winterfell und wenn das raus will, sieht das zum
Beispiel so aus



 
Dazu gibt es ein Shampoo, das ich allerdings wirklich sehr selten nutze.
Und etwas Essigwasser wenn der Glanz vom Fell besonders hübsch sein soll (Ein kleiner Schuß Essig reicht
da in einem halbe oder Liter Wasser)  :-)


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Fellpflege
« Antwort #1 am: 28.07. 2012, 15h14 »

Und dann gibt es den "FURminator"...




Den hab ich uns nun doch nach einem Jahr oder so endlich mal besorgt.
Da soll man, hab ich mir sagen lassen, nicht wegen dem Preis ein Nachahmer-Produkt kaufen...
Also hat das länger gedauert - weil für einen Kamm je nach Anbieter bis zu 65€ -  undecided.gif mach ich nicht!

Jetzt hab ich das Teil preiswerter gefunden - bestellt - bekommen und benutzt.

Die Unterwolle geht tatsächlich viel besser raus, man muß aber ziemlich Acht geben,
daß man dem Hund dabei nicht weh tut. Weil natürlich ist das nicht nur ein starres
Metallteil, sondern auch noch recht viele Haare, die man gleichzeitig auszieht. Das
irritiert die Haut ggf. schon an der einen oder anderen Stelle. Ist die Unterwolle aber
erst mal weitgehend ausgekämmt, hat man anschließend tatsächlich ein sehr effektives
Instrument, um den Hund sauber ausgekämmt zu haben.

Für den Grey nicht zu verachten - einfach weil er weniger dick verpackt auch schneller
wieder runter kühlt nach dem Laufen.
Aber bitte nicht vergessen: Auch die Dämmschicht gegen Hitze und Kälte von außen
wird entsprechend dünner. Alles in allem muß ich aber sagen bin ich doch froh, daß
ich das Teil nun mal besorgt habe.
Den regulären Preis finde ich aber nach wie vor Abzocke.
 
Von der eigentlichen Kante hier noch eine Detail-Afnahme:




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Fellpflege
« Antwort #2 am: 28.07. 2012, 17h18 »

Ah - noch ein Nachtrag zum FURminator: Für den Azawakh ist das Teil komplett ungeeignet
weil die Haare sind ganz einfach zu kurz und fest. Da ist man mit dem Gummistriegel und der
weichen Kardätsche besser beraten. Auch bleibt man mit letzteren nicht an den Rippen hängen,
was beim Furminator weh tut! Die Bilder unten sind ausgebürstete Azawakh-Wolle. Immer wieder
erstaunlich, was alles zu viel sein kann in einem Fell :-)   





Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2124
Re: Fellpflege
« Antwort #3 am: 28.07. 2012, 17h23 »

Danke für die Tipps.
Zufällig abe ich im IW forum versprochen ein demo zu machen wie ein filziges draathaarfell in ordnung gebracht werden kann. Dazu lasse ich momentan mein deerchen etwas verfilzen damit es dann auch was zu zeigen gibt. Das kann ich ja dan auch hie rposten, obwohl es keine draathaarige greyhounds gibt. Das sind eher etwas für für galgos oder podencos..
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Fellpflege
« Antwort #4 am: 28.07. 2012, 17h27 »

Doch, doch natürlich ist das gut, wenn Du das dann auch hier einstellst -
schon weil es ja nicht nur den reinrassigen Greyhound gibt, sondern durchaus viele Lurcher,
die ja oft rauhaarig sind (Mit Deerhound gekreuzt), oder längeres Fell haben wenn sie z.B.
Collie-Mischlinge sind. 



Gespeichert

heiwak

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 223
Re: Fellpflege
« Antwort #5 am: 29.07. 2012, 07h15 »

Für die Fellpflege bei glatthaarigen Hunden wie Grey und Co gibt es eine Billigvariante die dem Hund auch noch besser gefällt und sehr gut wirkt: ein handelsüblicher Haushaltshandschuh aus Gummi mit den kleinen Noppen auf der Handinnenseite. Die losen Haare wuzeln sich, nichts fliegt herum und alle sind zufrieden.

Für den Hund ist es zusätzlich noch eine angenehme Massage.

Den Handschuh verwende ich auch um die Teppiche und Polstermöbel komplett von Tierhaaren zu befreien.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Fellpflege
« Antwort #6 am: 31.07. 2012, 05h48 »

Für die Fellpflege bei glatthaarigen Hunden wie Grey und Co gibt es eine Billigvariante die dem Hund auch noch besser gefällt und sehr gut wirkt: ein handelsüblicher Haushaltshandschuh aus Gummi mit den kleinen Noppen auf der Handinnenseite. Die losen Haare wuzeln sich, nichts fliegt herum und alle sind zufrieden.

Für den Hund ist es zusätzlich noch eine angenehme Massage.

Den Handschuh verwende ich auch um die Teppiche und Polstermöbel komplett von Tierhaaren zu befreien.

°°Sowas?°°




Gespeichert

heiwak

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 223
Re: Fellpflege
« Antwort #7 am: 31.07. 2012, 06h07 »

Aber naa, das da reicht vollkommen.  smiley.gif

Man könnte natürlich auch einen speziellen Pflegehandschuh nehmen - muss man aber nicht. klimper.gif
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Fellpflege
« Antwort #8 am: 31.07. 2012, 06h14 »

Kicher - hab auch noch was gefunden in der Zwischenzeit  tongue.gif

°°Sowas?°°

Die ganz normalen gelben hab ich glaub ich nicht mit Noppen hier -
muß ich mal im Laden schauen beim nächsten Einkauf..   
Gespeichert

heiwak

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 223
Re: Fellpflege
« Antwort #9 am: 31.07. 2012, 06h27 »

Genau, so ein Pflegehandschuh geht natürlich auch. Aber warum was kaufen wenn man die anderen viel billiger bekommt und sie genausogut wirken? embrassed.gif

Diese Haushaltshandschuhe haben noch den Vorteil viel dünner zu sein, man kann beidhändig arbeiten und auch oberflächlicher Schmutz (Staub) löst sich wunderbar.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Fellpflege
« Antwort #10 am: 01.05. 2014, 17h32 »

Trotz warmem Winter werden wir vom Fellwechsel nicht verschont -
allerdings ist er dieses Jahr vergleichsweise harmlos und auch ziemlich früh gewesen.
Die Prinzessin hat aber noch ein bisschen Polstermaterial abzugeben für die Vogelnester  smiley.gif




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Fellpflege
« Antwort #11 am: 28.05. 2014, 08h41 »

Es gibt wieder mal einen neuen Tipp.

Die Pooch n' Paws Pet Brush from JML
Hier gibt's ein Werbevideo dazu: 

Angeblich lieben das auch Greyhounds mit viel Fell - was ich vom Furminator hier nicht sagen konnte. Ertragen haben auch den, ordentlich Fell raus bekommen hab ich auch, aber die Hunde fanden den Furminator nie so prickelnd. Vielleicht ist das Teil oben eine echte Alternative.


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 29 Abfragen.