In Deutschland 2017 mitten auf der Straße entsorgt

greyTs livingroom

*




Autor Thema: In Deutschland 2017 mitten auf der Straße entsorgt  (Gelesen 724 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695

Eine Tüte
Gefunden vor zwei Tagen mitten auf der Straße zwischen zwei unbedeutenden
Germanischen Dörfern.




Keine Hunde, aber bäh.. Beide Meerschweinchen waren tot. Ob sie das waren,
bevor sie mit samt etwas Einstreu in die Tüte gepackt worden waren, kann ich
nicht sagen. Auch nicht, woran sie gestorben sind.








Trotzdem fühle ich mich im falschen Film. Seit wann schmeißt man Meerschweinchen
in Deutschland (wieder) in einer Plastiktüte auf die Straße? Ich dachte das hätten
wir längst hinter uns gelassen.
Wenn sie an einen Krankheit gestorben sind, hätten sie in die Verbrennung gehört
oder wenigstens ordentlich begraben.
Wenn sie jemandem zu viel geworden sind, hätten sie in ein Tierheim oder noch
besser direkt an neue Besitzer weiter gegeben werden sollen.

Nagetiere vermehren sich rasant. Zu rasant, wenn man sich nicht um eine strikte
Trennung der Geschlechter kümmert und verträglich sind sie auch nicht notwendiger-
weise. Manche sind bissig auch gegenüber Menschen. Und sie haben eine natürliche
Lebenserwartung, die über die 3 Wochen hinausgeht, die Kinder in der Regel auf
jeden Fall Spaß haben an einem neuen Haustier.

Egal wie und was die Vorgeschichte dieser beiden her gibt - so geht es einfach nicht.
Wir sind hier doch keine Barbaren!


Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 28 Abfragen.