Die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm  (Gelesen 984 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13682
Die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm
« am: 14.11. 2013, 08h34 »

Zitat von:
Spinnen die jetzt völlig?
FDP-Nachwuchs will Hunde schlachten
Von CHRISTIAN WIERMER
 
Hunde in einem Käfig auf dem Markt von Ljiang (China). Sie sollen geschlachtet werden und auf dem Teller landen.
Foto: dpa


 Berlin –   
Für diesen Vorschlag dürfte der Nachwuchs der FDP wohl auf der politischen Schlachtbank landen.
Achtung, kein (schlechter) Aprilscherz: Die Jungen Liberalen (JuLis) wollen, dass Hunde und Katzen
künftig auf dem Speiseteller landen können.

---weiter--->


Ob es wohl in den oberen Etagen irgend wen gibt, der die Zeichen der Zeit zu deuten versteht
und in der Lage ist sich Lösungen zurecht zu zimmern?


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2119
Re: Die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm
« Antwort #1 am: 14.11. 2013, 13h27 »

Ein politisch entsprechender Gruppiering hat hierzulande (DK) das schechten erlaubt bekommen um Muslime gerecht zu werden.
Ein Iranischer politiker der hier im Parlament war, hat diese menschen "halal-hippies" genannt, er fand den vorschlag unsinn.
Kämpft die FPD denn momentan nicht um nicht unter die Sperrgrenze zu rutschen? Man m¨ge glauben sie hätten denn andere Probleme.
 
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13682
Re: Die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm
« Antwort #2 am: 14.11. 2013, 17h09 »

Den Wahnsinn mit dem Schächten (ja, da bin ich echt voreingenommen) wird hier so schnell auch keiner verhindern weil es da Probleme mit der Verfassung gibt. Die garantiert nämlich die freie Ausübung der Religion und schon verschwinden die weltlichen Entscheidungen in der Versenkung. Ich hab da wirklich null Verständnis dafür, aber es gibt offensichtlich nach wie vor zu viele Menschen, die das völlig richtig und normal finden, so daß sich eben nichts ändert daran. Auch die Religionsausübung muß sich meiner weltlich geprägten Meinung nach an die Gesetzte halten. Mir ist schleierhaft, wie man da Ausnahmen zulassen kann. Da macht man doch Tür und Tor auf für so ziemlich jeden Unfug, den sich der menschliche Geist einbilden kann. 


Aber hier bei den JuLis geht es ja nicht um religiöse Vorstellungen ... 
Die FDP ist bei der letzten Wahl aus dem Bundestag geflogen, weil sie nicht die erforderlichen 5% erreicht hat (und trotzdem geistert ein Herr Westerwelle noch als Außenminister durch die Nachrichten ..) . Vermutlich versinken grade einige FDPler im Boden, wenn sie lesen müssen, was ihr Nachwuchs da grade vorschlägt. Weil das ist tatsächlich so weit ab vom aktuellen gesellschaftlichen Empfinden in Deutschland, daß man damit nur erreichen kann von unter 5% auf unter 1% Zustimmung zu rutschen.

Trotzdem ist es extrem wichtig solche Vorschläge zu erkennen und heraus zu finden, wie und warum junge Menschen im Jahr 2013 zu solchen Ideen kommen.
Wollen die nur etwas entscheiden, was so daneben ist, daß man erfährt, daß sie existieren?
Oder meinen die das ernst?
Wenn ja, wie kommen sie auf die Idee.. ??

Ich bin noch nicht tiefer eingestiegen, aber vermutlich steht eine Unzufriedenheit mit irgend etwas im Hintergrund. Und an der Stelle muß man sehen, wie man die Ursachen für so eine Entscheidung in den Griff bekommt.
weil...
das möchte ich nicht mehr erleben müssen, daß in Deutschland wieder Hunde geschlachtet würden.


 
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.124 Sekunden mit 28 Abfragen.