Japan - Fukushima 1

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Japan - Fukushima 1  (Gelesen 52806 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #30 am: 04.05. 2012, 05h22 »

Zitat von: tagesschau.de, 18.07.2011 15:23
 
Nach Atomkatastrophe in Fukushima
Verstrahltes Rindfleisch schreckt Japaner auf
 
In Japan nimmt die Angst vor
radioaktiv verseuchtem Rindfleisch zu.
Offenbar sind ............... (weiter) ..................

und bei uns....

Zitat von: sueddeutsche.de, 18.07.2011, 18:18
Atommüll-Ausfuhr in Drittstaaten
Brisante Exportware
 
Von Cerstin Gammelin, Brüssel
Fukushima hin oder her: Atommüll aus Europa darf weiter in andere Länder entsorgt werden - egal wie deren Sicherheitsstandards sind. Dass das Ausfuhrverbot scheitert, ist eine weitere große Niederlage für EU-Kommissar Günther Oettinger.

............... (weiter) ..................
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #31 am: 04.05. 2012, 05h24 »

Zitat von: tagesschau.de 30.7.11
Seit Tagen andauernde Regenfälle auch in Fukushima
Unwetter in Japan bedroht 300.000 Menschen


Zitat von: sueddeutsche.de 1.8.2011, 17:00
Fukushima: Rekord-Strahlenwerte
Jede Sekunde eine Jahresdosis

Auf dem Gelände des havarierten japanischen Atomkraftwerks Fukushima ist nach Angaben des Betreibers die höchste radioaktive Strahlung seit der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe vom 11. März gemessen worden. Mit mehr als zehn Sievert ist sie um ein Vielfaches höher als der bisherige Rekordwert.
........ (weiter) ............
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #32 am: 04.05. 2012, 05h25 »

Zitat von: sueddeutsche, 11.08.2011, 22:21
Präfektur Fukushima
Erdbeben erschüttert Nordosten Japans

Ein Erdbeben der Stärke 6,0 hat den Nordosten Japans erschüttert. Das Epizentrum lag in der Präfektur Fukushima, dort wurde Medienberichten zufolge eine Person verletzt. Das havarierte Atomkraftwerk Fukushima Daiichi hat nach ersten Meldungen keinen weiteren Schaden genommen. ............(weiter)...........


ach ja - bei uns gibt es natürlich auch AKWs und so..

Zitat von: sueddeutsche.de, 15.8.11
Behördenstreit um Atommüll-Endlager
Stillstand im Schacht
16.08.2011, 01:27 2011-08-16 01:27:10
Von Michael Bauchmüller
Schon in drei Jahren sollte im Schacht Konrad in Niedersachsen ............(weiter)...........
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #33 am: 04.05. 2012, 05h34 »

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #34 am: 04.05. 2012, 05h34 »

Zitat von: www.sueddeutsche.de, 10.8.11

Erdbeben in Japan
Fukushima-1 - eine erwartbare Katastrophe
10.08.2011, 08:56
Von Christoph Neidhart

Japans Regierung und Tepco, der Betreiber des zerstörten Atomkraftwerks Fukushima-1, hätten mit dem heftigen Erdbeben vom 11. März rechnen müssen. Das Beben sei mit 99 Prozent Wahrscheinlichkeit erwartet worden, sagen japanische Seismologen. Und auch der starke Tsunami war nicht der erste seiner Art.
............... (weiter) ........."
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #35 am: 04.05. 2012, 05h36 »

Innland

Zitat von: www.swr.de
Mannheim/Stuttgart
Land will Block von Kohlekraftwerk als Kaltreserve
Baden-Württemberg hat sich für den Block 3 des Großkraftwerks Mannheim (GKM) als Kaltreserve für künftige Strom-Engpässe ausgesprochen. Die immissionsschutzrechtliche Genehmigung könne bis Ende Oktober erteilt werden, teilte das Umweltministerium mit.
.......... (weiter) ............
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #36 am: 04.05. 2012, 05h36 »

Entschuldigt bitte alle, daß ich dieses Thema immer wieder rauskrame,
auch wenn es so wenig direkt mit greyhounds zu tun hat.
Aber Dinge die das Leben an sich immer und immer wieder komplett in Frage
stellen, soll man irgendwie nicht vergessen. Und es gibt ja dauernd neue Meldungen.
Mal hier, mal dort - vor ein paar Tagen da:

Zitat von: www.sueddeutsche.de, 12.9.11
Nuklearzentrum Marcoule in Südfrankreich
[size=150]Gemischtwarenladen für Atomtechnik[/size]
12.09.2011, 18:06
Von Christopher Schrader

Die Explosion forderte einen Toten und mehrere Verletzte. Schnell beschwichtigte der französische Stromkonzern EDF, bei dem Vorfall in der Atomanlage Marcoule handele es sich um einen schlichten Industrieunfall. Tatsächlich aber hat das Unglücksgelände so ziemlich alles zu bieten, was an Nukleartechnik vorstellbar ist. Seit vielen Jahren wird hier radioaktiver Abfall verarbeitet - jetzt ist offenbar etwas sehr schief gegangen.
........... (weiter) ..........
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #37 am: 04.05. 2012, 05h40 »

1.10.2011
Zitat von: www.tagesschau.de, 11.09.2011
Sechs Monate nach der Atom-Katastrophe
Fukushima gibt den Experten immer noch Rätsel auf

Ein halbes Jahr nach dem Super-GAU von Fukushima ist es still geworden um die Lage im Katastrophengebiet. Dabei sind im havarierten AKW im Nordosten Japans viele Probleme noch immer ungelöst. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es erneut zu einer Kernschmelze kommt.

Von Peter Kujath, ARD-Hörfunkstudio Tokio ............... (weiter) ...........

Zitat
Peter Kujath (NDR) für ARD-Hörfunkstudio Tokio am 11.09.2011
Audiodatei - Japan ein halbes Jahr nach der dreifachen Katastrophe
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #38 am: 04.05. 2012, 05h41 »

13.10.2011

Und weiter gehts im realen Krimi:

Zitat von: spreadnews.de, 12. Oktober 2011
Japan aktuell:
Strontiumfund in Yokohama – 250 Kilometer vom AKW Fukushima entfernt
..................Wasserstoff auch in Rohren an Reaktor 2 nachgewiesen: Nachdem zunächst nur am Reaktor 1 der Wasserstoff in Rohren festgestellt worden war und .......... (weiter) ......


Zitat von: www.spreadnews.de, 13.10.11
Japan aktuell: Hohe Strahlenbelastung in Tokyo und Umgebung gemessen
13. Oktober 2011, Autor: jp
http://www.spreadnews.de/japan-aktuell-hohe-strahlenbelastung-in-tokyo-und-umgebung-gemessen/1116469/

und da gibt es noch einen Videobeitrag von Reuthers dazu:
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #39 am: 04.05. 2012, 05h45 »


Zitat von: tagesschau.de, 11.09.2011
Japan: Fukushima gibt den Experten immer noch Rätsel auf................
..Wo sind die geschmolzenen Brennstäbe?
Auch Moriyama von NISA muss einräumen, dass man derzeit nicht wisse, wo genau die geschmolzenen Kernstäbe sind.
  :shock:

Zitat von: tagesschau.de, 25.10.11
Die Angst der Japaner vor den Hotspots (Audiodatei)

Zitat von: tagesschau.de, 1.11.11
Müllteppich bedroht Schiffe und Kanadas Küste
Tsunami-Schrott aus Japan treibt im Pazifik


Zitat von: tagesschau.de, 2.11.11
Tepco befürchtet Kernspaltung
Alles unter Kontrolle in Fukushima?
Schlechte Nachrichten aus dem japanischen AKW Fukushima: In einem der Reaktoren gibt es Anzeichen einer erneuten Kernspaltung, die weiter außer Kontrolle geraten könnte. Betreiber Tepco versuchte zu beschwichtigen. Peter Kujath berichtet. [mehr]


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #40 am: 04.05. 2012, 05h46 »

Zitat von: Oval 5
Wenn man es hier so nebendran stellt, fragt man sich schon, was  in den Köpfen von Menschen so vorgeht.. es ist einfach nur unfaßbar.
Zitat von: tagesschau.de, 9.11.11
Glaubwürdige Hinweise auf Atomwaffenprogramm
Korrespondent:
Jörg Paas (BR)
Sender:
ARD-Hörfunkstudio Wien
Datum| Uhrzeit:
09.11.2011 02:50 Uhr
Dauer:
2'58

Audiodatei
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #41 am: 04.05. 2012, 05h47 »

Zitat von: www.tagesschau.de, 12.11.2011
Journalisten in Fukushima
Zu Besuch im Zentrum des Super-GAU
Rund 3000 Arbeiter sind täglich auf dem Gelände des Unglücks-AKW Fukushima. Sie sollen die Reaktoren unter Kontrolle behalten und die Folgen der Atomkatastrophe beseitigen - so gut es geht. Erstmals durften nun Journalisten auf das Gelände, ausgerüstet mit Gasmasken, Schutzanzügen und Geigerzählern.
Von Peter Kujath, ARD-Hörfunkstudio Tokio

.........(weiter)  ..............
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #42 am: 04.05. 2012, 05h47 »

Zitat von: DiePresse.com
Radioaktives Jod-131: Quelle in Ungarn gefunden
17.11.2011 | 15:10 |   (DiePresse.com)

Vor einigen Tagen wurden in mehreren Ländern Europas, darunter auch Österreich, geringe Iod-131-Spuren gemessen. Nun wurde der Verursacher gefunden.

Der Verursacher von Spuren des radioaktiven Jods-131, das in mehreren Ländern Europas in der Luft gemessen wurde, scheint gefunden zu sein. Ein Institut für Radioisotopenherstellung für medizinische Zwecke und Forschung nahe Budapest sei dafür verantwortlich, berichteten am Donnerstag IAEA und das Umweltministerium in Wien. Der Direktor der Firma zweifelte daran, für die Messerwerte in Europa verantwortlich zu sein............ (weiter)............
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #43 am: 04.05. 2012, 05h48 »

Zitat von: www.tagesschau.de, 23.11.11
Atommüll soll nach Gorleben gebracht werden
Der Castor rollt in Richtung Deutschland
 
Der Castor-Transport vom französischen Valognes nach Gorleben ist nach Angaben der Organisation Sortir du nucléaire am Nachmittag gestartet - mit rund zwei Stunden Verspätung. Störaktionen von französischen Atomkraftgegnern hatten die Abfahrt des Transports verzögert. Die Demonstranten entfernten trotz
.........................

Sprengstoffverdacht an Castor-Strecke
Die deutsche Polizei untersucht derweil einen Verdacht auf Sprengstoff an der Castor-Strecke im Wendland. Bei Routinekontrollen in.........(weiter)........
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13695
Re: Japan - Fukoshima 1
« Antwort #44 am: 04.05. 2012, 05h49 »

Zitat von: www.tagesschau.de, 8.2.12
Rechtsgutachten zur Endlagersuche
 
Greenpeace hält Verzicht auf Gorleben für möglich
Die Umweltorganisation Greenpeace dringt bei der Suche nach einem Atommüll-Endlager
auf einen Ausschluss Gorlebens. Dies sei juristisch möglich, heißt es in einem Gutachten.
 Bund und Länder hatten sich darauf verständigt, mehrere mögliche Standorte ergebnis-
offen zu erkunden.

Von Esther Neumeier, RBB

.......zum Videobeitrag.........
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.053 Sekunden mit 29 Abfragen.