Japan - Fukushima 1

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Japan - Fukushima 1  (Gelesen 54164 mal)

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #90 am: 08.04. 2013, 09h12 »

Zitat von: tagesschau.de, 7.4.13
BfS-Präsident König zur Endlagersuche
"Wir müssen über Legislaturperioden hinweg denken"

Wolfram König (Foto: AP)

Das geplante Endlagersuchgesetz hätte einen vorläufigen Stopp der Castor-Transporte nach Gorleben zur Folge. Einen Schritt, den der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz, König, begrüßt. Im Interview mit Gabi Kostorz erklärt er, warum die Suche nicht scheitern dürfe - auch wenn sie lange dauern werde. [mehr]
Gespeichert

greyT

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1249
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #91 am: 10.04. 2013, 01h38 »

Zitat von: tagesschau.de, 7.4.13
BfS-Präsident König zur Endlagersuche
"Wir müssen über Legislaturperioden hinweg denken"

Wolfram König (Foto: AP)

Das geplante Endlagersuchgesetz hätte einen vorläufigen Stopp der Castor-Transporte nach Gorleben zur Folge. Einen Schritt, den der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz, König, begrüßt. Im Interview mit Gabi Kostorz erklärt er, warum die Suche nicht scheitern dürfe - auch wenn sie lange dauern werde. [mehr]

Tja, was für eine Erkenntnis, daß die Halbwertszeiten von strahlenden Teilchen doch etwas langfristiger zu behandeln sind als das Brötchen vom Bäcker.
Manchmal frag ich mich schon wieso das überhaupt betont werden muß ...

Immerhin scheint dem einen oder anderen doch ein strahlendes Licht aufzugehen - ob das über den Konflikt in Korea hinaus leuchten wird?


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #92 am: 10.04. 2013, 18h53 »

Zitat von: tagesschau.de, 9.4.13
Japanische Atomruine
Der nächste Tank in Fukushima ist undicht

Erneut gibt es Probleme im havarierten japanischen Akw Fukushima: In einem unterirdischen Wassertank gibt es laut dem Betreiber Tepco ein Leck. In diesem Tank lagert Wasser, das bereits aus einem undichten Behälter stammt. Nun sind drei der sieben Sammelbecken undicht.

Von Uwe Schwering, ARD Tokio
------weiter------->




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #93 am: 23.04. 2013, 08h33 »

Zitat
23.04.2013 07:45
 
Fortschritte und Nachholbedarf bei der Fukushima-Stilllegung
 
Meldung vorlesen und MP3-Download
   

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat ihren Vorabbericht über Japans
Fortschritte bei der Stilllegung des havarierten Atomkraftwerks Fukushima Daiichi
fertiggestellt. Ein Team von internationalen Gutachtern der IAEA sprach vom 15.
bis 22. April mit Vertretern des japanischen Ministeriums für Wirtschaft, Handel
und Industrie (METI), des Kraftwerkbetreibers Tepco und des japanischen Atom-
kraftregulierungsausschusses. Die Experten haben sich zudem auf dem Kraftwerks-
gelände umgeschaut, um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu machen.
--------weiter------->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #94 am: 26.04. 2013, 00h56 »

Zitat
Luftmessungen:
Radioaktive Gase belegen Nordkoreas Atomtest


23.04.2013, 15:58 Uhr  | Markus Becker, Spiegel Online

Nun scheinen auch die letzten Zweifel beseitigt: Luftmessungen beweisen nach
Angaben der UNO, dass Nordkorea im Februar tatsächlich eine Atomwaffe
getestet hat. Experten hatten geargwöhnt, dass Pjöngjang eine große Menge
konventionellen Sprengstoffs gezündet haben könnte.
.
....Zweifel an Nordkoreas Fähigkeiten

In Fachkreisen hielten sich hartnäckige Zweifel, ob Nordkorea bisher überhaupt
einen Atomtest durchgeführt habe. Denn ...
.
.
-----weiter------>


Sehr gefährlich den Gegner zu unterschätzen!


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #95 am: 05.05. 2013, 01h28 »

Zitat von: irishtimes.com, Wed, May 1, 2013, 20:57
An Taisce launches legal challenge to UK nuclear station plan

Heritage group commences judicial review proceedings in London over plan to build plant
in Bristol channel

-----weiter----->

Die Irische Bevölkerung erfährt von einem UK-Kernkraftwerksbau im Bristol Channel, der näher
an der Irischen Küsteals an Leeds in England geplant ist erst nach der Genehmigung...
Kein Wunder, wenn sich da jetzt Wiederstand regt. Es scheint aber nicht um für oder gegen
Kernkraft zu gehen, sondern einfach darum, nicht an den Entscheidungen beteiligt worden zu sein.

Betreiben soll die 14 Billionen Pfund schwere Anlage die französische EDF und damit 7% des
Energiebedarfs des vereinigten Königreichs abdecken.

 
 
Schon unglaublich, was alles so abläuft.


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2137
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #96 am: 05.05. 2013, 07h17 »


Die Irische Bevölkerung erfährt von einem UK-Kernkraftwerksbau im Bristol Channel, der näher
an der Irischen Küsteals an Leeds in England geplant ist erst nach der Genehmigung...
Kein Wunder, wenn sich da jetzt Wiederstand regt. Es scheint aber nicht um für oder gegen
Kernkraft zu gehen, sondern einfach darum, nicht an den Entscheidungen beteiligt worden zu sein.

Vor jahrzehnten hat Shweden ja auch ein Kernkraftwerk gebaut, wo es für sie bequem war; das werk Barsebäck. Nur schade das Kopenhagen gar nicht weit vom kkw liegt. Dies war jahrelang ein streitpunkt. Um die beziehungen nicht su schaden wurde de Reaktoren 1999 bzw 2005 ausser berieb genommen. Das Werk steht noch, soll aber 2020 abgerissen werden.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #97 am: 05.05. 2013, 18h07 »

Wenn solche Anlagen bei dem vor der Türe stehen müßten, der sie genehmigt, gäbe es sie nicht. Das geht ja nur leider aus Sicherheitsüberlegungen nicht - es sei denn wer immer so eine Anlage genehmigt wird verpflichtet im Umkreis von 5 km eine Wohnung zu beziehen.


   
Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2137
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #98 am: 05.05. 2013, 21h51 »

Ob kkw, oder windrad - windräder mögen ja auch keine als Nachbarn. Hier im gemeinde wo ich lebe wird derzet Windräder gebaut. Proteste gab es, man staune, keines der Windräder wird nur annähernd in die Nähe der Wohnsitze unsere "stadtväter/mütter" gebaut.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #99 am: 05.05. 2013, 23h29 »

Das ist überall das gleiche.
Wo Tempo 30 statt 50 in der Ortschaft ist, lebt der Bürgermeister..


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #100 am: 13.05. 2013, 23h21 »

Zitat
Tepco vor Entsorgungsproblem

Wohin mit dem verstrahlten Wasser?

Zwei Jahre nach dem Super-Gau in Fukushima pumpt der Betreiber Tepco noch immer
radioaktiv verseuchtes Wasser in Tanks. Die Lagerkapazität ist offenbar erschöpft,
weshalb Tepco das Wasser ins Meer leiten will. Doch die Fischer sind dagegen.

Von Philipp Abresch, ARD Tokio

-----weiter----->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #101 am: 19.05. 2013, 18h42 »

Zitat von: tagesschau.de, 16.05.2013
Entscheidungen über Japans Kernkraftwerke

Atomaufsicht macht klare Ansagen

Zwei Jahre nach dem Super-GAU in Fukushima sind von Japans 50 Atomreaktoren nur zwei
am Netz - und wenn es nach der Atomaufsichtsbehörde geht, bleiben viele auch abgeschaltet.
Das neu gebildete Gremium fällt überraschend deutliche Entscheidungen.

Von Peter Kujath, ARD-Hörfunkstudio Tokio
-----weiter----->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #102 am: 20.06. 2013, 19h52 »

Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13721
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #103 am: 29.06. 2013, 02h25 »

Zitat
Endlagersuchgesetz:
Bundestag verabschiedet Gesetzentwurf





Ja...o.k.... ein Gesetzt für die Suche... mhm...
bin ich der Einzige, der das für ein wenig viel Bürokratie hält?


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2137
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #104 am: 29.06. 2013, 08h25 »

Ja...o.k.... ein Gesetzt für die Suche... mhm...
bin ich der Einzige, der das für ein wenig viel Bürokratie hält?

Wenn etwas von ein Parlament beschlossen worden ist, wie zB "Wir wollen ein Loch suchen wo wir Radioaktver Abfall reinkippen können" dann kann das Nur geschehen inden dafür ein Gesetzesvorlage gemacht wird, und über dieser abgestimmt wird. Wird dann die notwendige Mehrheit erreicht kan das Gesetz verabschiedet werden.
Wenn etwas gesetzlich beschlossen ist, gibt das u.A auch befugnisse zB für den Zutritt von untersucher zu lokalitäten die in Frage kommen könnte.
Dies is ein ganz normaler vorgangsweise.
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.104 Sekunden mit 29 Abfragen.