Japan - Fukushima 1

greyTs livingroom

*




Autor Thema: Japan - Fukushima 1  (Gelesen 51971 mal)

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2119
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #180 am: 15.04. 2016, 22h48 »

Bisher gibt es keine Hinweise auf irgendwelche atomare Konsequenzen. Hoffen wir, daß das so bleibt.

Das Fukushima Werk hätte ja das Erdbeben damals standhalten können. Nur hatte keiner den Tsunami eingeplant. Tsunamis waren vor die Katastrofe vom 26 Dezember nicht sonderlich beachtet, und deshalb nicht so in den bau der Kaftwerke eingeplant wie Erdbeben.
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #181 am: 16.04. 2016, 01h37 »

Die Tsunami-Warnung haben sie diesmal zurück genommen... aber weißt Du, mein Vertrauen in die technischen Vorausberechnungen ist längst nicht mehr so groß, wie es mal war. Es gibt fast immer etwas, das man vergessen hatte zu berechnen und die Auswirkungen sind dann sehr real..
Meistens unproblematisch, manchmal eine echte Katastrophe.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #182 am: 16.09. 2016, 09h59 »

Mal wieder ganz nah.........

Zitat
AUDIO Grünes Licht für Atom-Projekt - Britische Regierung stimmt AKW-Neubau zu

"Beginn einer neuen nuklearen Ära"

Nach langem Hin und Her hat die britische Regierung grünes Licht gegeben
für das umstrittene AKW-Projekt Hinkley Point C. Der französische EDF-Konzern
soll die zwei Reaktoren bauen, finanzielle Hilfe kommt aus China. Auch deshalb
ist das Vorhaben umstritten. Von Stephanie Pieper.



---mehr--->



Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #183 am: 26.10. 2016, 02h50 »

Zitat von: tagesschau.de, 25.10.16
Nach Atomkatastrophe in Japan
Abrisskosten für Fukushima steigen massiv

Die Folgekosten der Atomkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011 werden sich in den
nächsten Jahren vervielfachen. Die japanische Regierung rechnet inzwischen mit
Abrisskosten von mehreren Milliarden Euro jährlich. Und ein großer Posten ist noch gar
nicht eingerechnet.

---weiter--->

Man beachte das "jährlich" im Zusammenhang mit der Summe..
Was für ein Schaden! Sag keiner, Atomstrom sei preiswert. Es stimmt einfach nicht.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #184 am: 14.11. 2016, 21h48 »

Tschernobyl... also Europa... Ihr erinnert Euch sicher?
Die Kinder durften nicht mit den Schuhen in die Wohnung, weil ein AKW kaputt
gegangen war. Schon vergessen? Nicht doch. Die Halbwertszeit von Cäsium 137
.. na? ............

Zitat von: tagesschau.de, 14.11.16
Schutzhülle soll Reaktor versiegeln
Ein neuer Sarg für die Tschernobyl-Ruine

Sie soll das weltgrößte bewegliche Bauwerk an Land sein: die neue Schutzhülle
für die Ruine des 1986 explodierten Atomkraftwerks Tschernobyl. Es wird dauern,
bis der mehr als 30.000 Tonnen schwere Sarg die Ruine versiegelt. Und dann ist
alles gut?

Von Birgit Virnich, ARD-Studio Moskau

---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #185 am: 21.11. 2016, 23h17 »

UND DANN SIND WIR DIREKT ZURÜCK IM THEMA...
21.11.16 - Tsunamiwarnung nach Erdbeben in Japan!

Zitat von: tagesschau.de, 21.11.16 22h49
Tsunami-Warnung herausgegeben
Schweres Erdbeben erschüttert Japan

Ein schweres Erdbeben hat die japanische Region um Fukushima erschüttert.
Das Beben habe eine Stärke von 7,3 gehabt, meldete der Fernsehsender NHK.
Für die Gegend wurde eine Tsunami-Warnung ausgelöst. Das Beben war auch
in Tokio zu spüren.

---weiter-->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #186 am: 15.12. 2016, 13h38 »

Irgendwie paßt mir das wirklich täglich weniger, was da ausgehandelt wird.
Keiner in unseren heiligen Hallen der Politik braucht sich über Verdrossenheit
von Menschen wundern, wenn ständig mit den Großkopferten Deals zu Lasten
der Allgemeinheit abgeschlossen werden. Die Konzerne haben mit dem Atom-
Strom gut verdient - sollen sie sich doch bitte auch entsprechend selber über
die Entsorgung ihres Mülls kümmern - wie jeder andere im Land auch!

Greizgruzifixnoamoina!


Zitat
Wer zahlt Atommüll-Entsorgung? Bundestag verabschiedet Gesetz

Wer zahlt die Entsorgung von Atommüll? Der Bundestag stellt am Donnerstag die Weichen für einen Deal mit den AKW-Betreibern. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

.........Danach sollen die Konzerne bis 2022 etwa 23,55 Milliarden Euro an einen Staatsfonds überweisen. Der soll die Zwischen- und Endlagerung von Müll managen, die Unternehmen können sich von der Haftung „freikaufen“. Für Stilllegung, Abriss und Verpackung des Atommülls bleiben die Konzerne verantwortlich. Den entsprechenden Gesetzentwurf soll der ...........:


---weiter--->


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #187 am: 16.12. 2016, 20h26 »




Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #188 am: 21.12. 2016, 23h24 »

Es kommen Daten in's Spiel. Ob das gut ist, kann glaube ich momentan
nicht beurteilt werden. Einerseits möchte glaube ich jeder, daß der Atom-
Müll gut und dauerhaft gelagert wird. Andererseits ist eine Einschränkung
auf einen festgelegten Zeitplan in manchen Angelegenheiten nicht unbedingt
gut für die Qualität der Entscheidung. 15 Jahre meint man, sollten reichen,
aber die vielen bisherigen Jahre waren auch nicht zielführend..  undecided.gif





Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #189 am: 30.01. 2017, 19h54 »

Zitat von: Global 2000, 30.1.2017
#AKW #Fukushima Reaktor 2: erstmals geschmolzener Kernbrennstoff
gefunden - nach 6 Jahren. Jetzt bergen & 240.000 Jahre lagern


Gespeichert

KimC

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2119
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #190 am: 30.01. 2017, 21h46 »

240.000 Jahre ist sehr langer zeit. Hoffentlich hinterlässt Tepco ein Beitrag für diejenige die sich um das Müll im Zukunft kümmern müssen. Kein Elektronisches Geld, sondern irgendwas dass sein wert behällt. Was würden wir sagen wen der Neanderthaler uns eine "Zahlung" für irgendwelche probleme in fomr von kleine Steine mit farbflecke drauf hinterlässt hätte?
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #191 am: 30.01. 2017, 22h01 »

Ich versuche grade außer twitter noch eine Quelle zu finden...
Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #192 am: 30.01. 2017, 23h28 »

gefunden

Atomkatastrophe von Fukushima
Tepco stößt erstmals auf geschmolzenen Brennstoff


Fukushima breakthrough? Japan’s TEPCO finds possible nuclear fuel debris

Nuclear fuel debris possibly found below reactor at Fukushima No. 1

Es scheint noch keine sicherheit zu bestehen darüber, ob das gesichtete Material
tatsächlich geschmolzener Kernbrennstoff ist. Es gibt wohl noch alternative Möglichkeiten.


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #193 am: 30.01. 2017, 23h32 »

240.000 Jahre ist sehr langer zeit. Hoffentlich hinterlässt Tepco ein Beitrag für diejenige die sich um das Müll im Zukunft kümmern müssen. Kein Elektronisches Geld, sondern irgendwas dass sein wert behällt. Was würden wir sagen wen der Neanderthaler uns eine "Zahlung" für irgendwelche probleme in fomr von kleine Steine mit farbflecke drauf hinterlässt hätte?

Wahrscheinlich würden wir die Steine von Wissenschaftlern auf ihre Bedeutung hin untersuchen lassen, weil es alles nur Rätsel wären  lipsreleased.gif


Gespeichert

Oval 5

  • Globaler Moderator
  • *
  • Beiträge: 13683
Re: Japan - Fukushima 1
« Antwort #194 am: 17.03. 2017, 15h43 »

Zitat von: rnf.de, 16.3.17
Amtokraftwerk Philippsburg geräumt: Fehlender Kontakt zu Flugzeug

Das Atomkraftwerk Phillipsburg wurde Ende letzter Woche vorsorglich geräumt. Hintergrund war ein unterbrochener Funkkontakt zu einem Flugzeug im deutschen Luftraum. Wie heute bekannt wurde, wurde die Anlage für eine Stunde evakuiert.
---weiter--->
Gespeichert
 

+ Schnellantwort

Seite erstellt in 0.049 Sekunden mit 32 Abfragen.