Antworten

greyTs livingroom

*





Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
Hilfe (Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: doc, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, jpeg
Einschränkungen: maximale Gesamtgröße 1760KB, maximale Individualgröße 380KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Wenn eine Hündin Junge bekommt ist sie ..:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Oval 5
« am: 16.01. 2020, 21h08 »

Absolut wunderbar!
Gibt es als Podcast, kann man sich also nicht nur anhören, sondern auch von der Seite des BR herunterladen. :)

Carissimo Fellini - Cher Simenon:
Korrespondenz zweier Ausnahmekünstler


"Mein lieber Fellini, es ist immer etwas Wunderbares, wenn man irgendwo einen Bruder entdeckt", schrieb Georges Simenon 1969 an Federico Fellini. Ihre intensive Briefkorrespondenz hielt über zwei Jahrzehnte an , bis Simenon im Jahr 1989 verstarb. Den Gedankenaustausch dieser zwei Ausnahmekünstler lesen zwei Ausnahmeschauspieler: Mario Adorf und Otto Sander.


[1]

Autor: Oval 5
« am: 10.01. 2020, 00h25 »

7 Tage abrufbar ........ :)

Galway – Europäische Kulturhauptstadt 2020

Journal-Panorama

Vom verschlafenen Nest zum Hotspot der Jugend Europas. Gestaltung: Thomas Spickhofen

Das einstmals kleine Fischerdorf Galway am äußeren westlichen Rand von Europa rückt im
kommenden Jahr in den Mittelpunkt des kulturpolitischen Interesses: Für das Jahr 2020 ist
der Ort - neben dem kroatischen Rjieka - zur Europäischen Kulturhauptstadt erklärt worden.
Die sehr alte Stadt im Westen Irlands ist heute jung, zwei Universitäten ziehen viele
Studierende an, und so ist Galway in den vergangenen 30 Jahren kontinuierlich gewachsen.




Autor: Oval 5
« am: 06.12. 2019, 03h00 »

Ein B2 Radio-Feature über Drogen, Geldwäsche und Terror-Finanzierung.
Ich finde es hörenswert.

radioFeature
Die Libanon Connection - Ein Feature über Geldwäschenetzwerke, Drogenkartelle und Terroristen

Im internationalen Kokainhandel setzen Drogenhändler gerne auf die Dienste libanesischer Geldwäschenetzwerke. Scheinbar mühelos schleusen sie Millionensummen durch die ganze Welt. Welche Rolle spielen solche Netzwerke in Deutschland?





Autor: Oval 5
« am: 24.06. 2019, 10h35 »

Der Österreichische Rundfunk sendet noch 7 Tage zum Nachhören ein Ö1 Radiokolleg über Zoonosen, also Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. Es geht unter anderem auch um die Auswirkungen der durch den Klimawandel veränderten Lebensbedingungen für Erreger und Überträger.
Die Sendung ist ca. 15 Minuten lang. 



Darin ein Hinweis, daß im vergangenen Winter erstmals eine hier neue Zeckenart, die Hyaloma-Zecken, in Europa überwintert habe. Zecken, die nicht einfach auf ein Opfer warten, sondern aktiv suchen gehen...


Autor: Oval 5
« am: 28.02. 2019, 23h22 »

Zitat von: oe1.orf.at
Wenn der Genpool zu klein wird
Dimensionen
Wie Inzucht das Artensterben beschleunigt.
Von Marlene Nowotny
 



Autor: Oval 5
« am: 17.01. 2019, 23h34 »

Da finde ich mich wieder :
"Rosa Luxemburg - Erkenntnis ist wichtiger als Gehorsam"




heute ausgestrahlt, gibt's also noch gut 6 Tage zum Nachhören :)


Autor: Oval 5
« am: 01.10. 2018, 21h13 »

Uwe Dick - einer der allerbesten bayrischen Dichter - hat vor Jahrzehnten den umwerfend
guten "Monolog eines Radfahrers" aus unserer Sprache in Inhalt und Sound verwandelt.
Heute wieder gesendet, kann man den Monolog jetzt als Podcast auf B2 bekommen. Wer
dieses geniale Stück Sprache noch nicht kennt nehme sich die Zeit.. sag ich.




[1]
Autor: Oval 5
« am: 01.02. 2018, 13h37 »

Eine wie ich finde interessante Sendereihe zu den Grenzen der Zucht
im Österreichischen Radio. 

1 - Mendel und die Bienen (30.1.18) icon_arrow.gif


2 - Das Hausrind (31.1.18) icon_arrow.gif


3 - der Hund (1.2.18) - Noch bis 6.Februar zum Nachhören


[1]

Autor: Oval 5
« am: 28.09. 2017, 16h33 »

Vielleicht will's ja einer ausführlicher wissen ...

Audiobeitrag der ARD:


Für morgen hier schon mal der Link zum lifestream:  NDR-Info lifestream  icon_arrow.gif

Autor: Oval 5
« am: 15.08. 2017, 13h10 »

Ankündigung für kommenden Freitag

James Brown und die Lapsteel-Gitarre des Blues:
Die AJ Ghent Band


Sendezeit: Fr, 18.08.2017 | 21:05 - 22:00 Uhr 
Sendung: Deutschlandfunk "On Stage"

icon_arrow.gif

Autor: Oval 5
« am: 19.12. 2016, 23h03 »




Die neueste Sendung vom Sonntag auf mixcloud
The Blues Show by Gary Granger 374


Autor: Oval 5
« am: 26.10. 2016, 15h21 »

Hier gibt es mal wieder was auf die Ohren, das so gar nichts mit Hunden zu tun hat.



Sendungsseite ->


Autor: Oval 5
« am: 20.03. 2016, 22h20 »

Ist grade zu Ende, gibt es aber als Podcast - den hab ich verlinkt :)



Noch ein paar Sätze zur Sendung auf der Seite des B2
Autor: Oval 5
« am: 22.04. 2015, 14h54 »

Aus dem "Breitengrad" von heute, 22.4.15:



Podcast-Aktualisierung:
 Samstags nach der Ausstrahlung

Bis dahin sollte man die Sendung als ganze auf der Seite des Breitengrad (oberer Link) hören können ;)


Autor: KimC
« am: 13.11. 2014, 22h12 »

Das gibt es bald nicht mehr im Radio: Milltelwelle und Langwelle. Die deutschen AM Sender werden ende 2014 abgeschaltet.

http://www.radioszene.de/55530/2015-stirbt-die-mittelwelle.html

Mittelwelle und Langwelle gilt als "Veraltet", und wird als kostenintensiv dagestellt. Ein 250kW Mittelwellensender hat eine Reichweite von etwa 300 Kilometer. Ein UKW oder gar DAB sender mit 50 kW lediglich 20 Km - mit 5 x 50 kW sind die 300 kilometer radios noch keinesweges gedeckt. Wer sagte kostenintensiv?

Abgeschaltet wirds aber, so muss ich bald auf NDR Info verzichten, und vieles mehr weil ich hier in ein "radioloch" wohne wo UKW und DAB sender kaum rankommen.
Lediglich "meine" Langwellensender auf 243 kHz wird auch nach ende 2014 weiterhin wetterberichte, seewrnungen, nachrichten, Morgenandacht und Gymnastik senden.
Während alle andere ihre Langwellen und Mittelwellen abschalten hat die Dansiche Rundfunk vor 2 jahren ein Nagelneuer Sender gekauft, mit lediglich 50kV leistung, die aber mit den 1927 erbauten und 118 meter hohen Alexanderson Antennen eine reichweite bis 1000 km erreicht.

Aber sonst stirbt ende 2014 eine ganze übertragungsweg.

Seite erstellt in 0.113 Sekunden mit 98 Abfragen.