Antworten

greyTs livingroom

*





Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
Hilfe (Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: doc, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, jpeg
Einschränkungen: maximale Gesamtgröße 1760KB, maximale Individualgröße 380KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Hunde gehören zu dem Karnivoren, d.h. Sie fressen ...:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: greyT
« am: 04.10. 2016, 21h54 »

Dank Dir für's einstellen :)
Ich bin sicher, viele Windhundhalter haben die Jagd noch nie aus diesem Blickwinkel gesehen.

Wenn man den ausrangierten Bahn-Greyhound betrachtet, sind in Hinsicht Geländegängigkeit oft deutliche Defizite zu erkennen. Es kann wirklich lange dauern, bis so einer die fehlende Erfahrung aufgeholt hat. Das sehr hohe Tempo des erwachsenen Hundes erschwert dabei den Lernprozeß, weil er sich eben mangels Übung und Erfahrung doppelt leicht verletzt.
Als Besitzer ist man hier gefragt, die Bedingungen für den Freilauf langsam und den Fähigkeiten des Hundes angepaßt zu steigern immer mit dem Blick dafür, daß viele ausgemusterte Rennhunde zeitlebens weitgehend gefahrenfrei gehalten wurden.


Autor: tadmin
« am: 04.10. 2016, 08h16 »

Da es immer wieder zu Diskussionen über das Thema Leistung bzw. Leistungsanforderungen beim Windhund zum Erhalt der Gesundheit und seiner Eigenschaften kommt, möchte ich einmal ausführen aus welchen einzelnen Eigenschaften sich die Arbeitsleistung eigentlich zusammensetzt und warum deren Erhalt auch für den täglichen Umgang wichtig sind.
Den ganzen Artikel gibt es hier.
http://www.jagdwindhund.com/jagdwind/index.php?menuid=36&reporeid=85

Seite erstellt in 0.389 Sekunden mit 71 Abfragen.