Krallen kurz halten - unbedingt

Forum > 3.5. Haltung und Pflege

Krallen kurz halten - unbedingt

(1/3) > >>

Oval 5:
Krallen zu pflegen ist nicht bei jedem Hund gleich viel Aufwand.
Für den Greyhound sollen sie aber bitte wirklich nicht zu lang sein. Einfach weil die Gefahr
von Zehenverletzungen aller Art sich extrem vergrößert, wenn die Krallen bei der Bean-
spruchung nicht kurz gehalten werden. 2 mm über dem Boden sollen die Krallen wo möglich
auf hören. Wenn das Leben zu weit zur Spitze hin geht soll man oft Krallen schneiden und
auf die Art das Leben (also die durchblutete Region der Kralle) langsam zurück drängen.   


Ich hab mal Fotos zur Anschauung, wie die bei meinen Hunden aussehen wenn ich sie richtig
finde:

Greyhound



Azawakh



Damit sie nicht so grade werden, sondern gebogen bleiben, schneidet man möglichst nicht
einfach quer zur Kralle, sondern parallel zum Boden bzw unten mehr als oben - der orangene
Strich...



Das bedeutet aber auch, daß man die Daumenkralle damit sie nicht so leicht einwachsen
kann eher genau anders herum korrigiert, also so wie der rote Strich - die soll ja nicht zu
stark gebogen wachsen, was sie tendetiell aber gerne tut  ;)


Oval 5:
Ganz schön bebildert gibt es da noch den Text auf dem Blog The Greyhound Show
unter dem Titel "Das leidige Thema Krallen schneiden"


Oval 5:
Krallen kann man nicht nur mit der Krallenschere oder Guillotine schneiden,
man kann sie auch schleifen.
Wer Angst hat ins Leben zu schneiden kann das probieren. Allerdings ist es
wie bei der Krallenschere auch nicht jedem Hund genehm  icon_mrgreen.gif

Welches Gerät zuletzt das beste ist kann ich nicht beurteilen - ich habe bis
dato immer geschnitten. Da müßten sich gerne mal andere zu Wort melden
mit ihren Erfahrungen.

Was ich heute aber gefunden habe ist ein kleines Video (das sich hoffentlich
einbetten läßt..), wo man mal sehen kann, wie man das Schleifgerät hält. Alles
Weitere ist dann wohl Versuch und Irrtum.. :-)

Als Kriterien für den Kauf haben sich wohl anscheinend geringe Lautstärke und
wenn möglich unterschiedlich einstellbare Geschwindigkeiten bewährt.


Ich bin gespannt, was Ihr berichten könnt. 


Not a valid youtube URL&v=

Oval 5:
Weil es neulich wo aufgetaucht ist habe ich versprochen einen Vergleich zusammenzustellen
von den Krallen des Greyhounds zu denen des Azawakh. Denn die Fotos oben sind die meiner
erwachsenen Hündin im Vergleich mit denen des damals noch jungen Azi.
Weil sich die Krallen vom Az aber deutlich verändert haben, hab ich heute mal Fotos verglichen
und versucht ein paar Ausschnitte davon zusammenzustellen. Perfekt ist etwas anderes, aber
ich denke man kann den Unterschied doch deutlich sehen.

(mit einem Klick auf die Grafik wird sie noch etwas größer)


Die Krallen vom Azawakh kann man nicht kürzer schneiden, ohne in das Leben zu kommen -
und da ist meiner keine Ausnahmeerscheinung, sondern im völlig normalen Rahmen der Rasse.
Die Krallen verjüngen sich deutlich weniger als die der Greyhounds, sind viel stärker gekrümmt
und ausgesprochen gut geeignet, damit zu graben. Das tut der Azawakh in seiner Heimat unter
anderem um Wurfhöhlen zu graben oder auch geschütztere Schlafplätze für die Nacht oder
während der heißen Stunden unter der afrikanischen Sonne in oder an der Wüste. 

 

Joker:
Bei meinem Terrier ist das Schneiden der Krallen unnötig.

Bei dem Whippet ist es erforderlich. Momentan experimentiere ich noch mit einem Schleifgerät und mit der Zange. Schleifen ist angenehmer für mich. Whippet hält so lala still, wir üben jeden Tag  wink.gif.

Wie muss ich denn die Zange ansetzen, damit ich gerade nicht diese Bleistift-Krallen produziere, sondern die Rundung erhalten bleibt? Ich habe jetzt mehrere Ansätze unternommen, nein, nicht geschnitten, nur Trockenübung, finde aber den Winkel nicht. Von unten nach oben schneiden sieht falsch aus, von oben nach unten sorgt für ein Quetschen der Kralle  undecided.gif. Oder gibt es ein bestimmtes Modell?

Joker

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Antwort

Zur normalen Ansicht wechseln